Microsoft zieht Update für das Surface Pro 2 zurück

Das Firmware-Update, das das Redmonder Unternehmen jüngst freigegeben hat, erwies sich als fehlerhaft, die meisten Surface-Pro-2-Besitzer schafften es nicht einmal, es auf das Gerät zu bekommen, auch bei Erfolg lief nicht alles rund. mehr... Microsoft, Tablet, Surface, Surface Pro, Surface Pro 2, Microsoft Surface pro 2 Microsoft, Tablet, Surface, Surface Pro, Surface Pro 2, Microsoft Surface pro 2 Microsoft, Tablet, Surface, Surface Pro, Surface Pro 2, Microsoft Surface pro 2

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das nenne ich wieder mal perfektes Qualitätsmanagement :P NOT!
 
@Erazor84: Genau das spiegelt doch die Qualität aller MS Produkte wieder.. selbst schuld wenn man sich so etwas kauft.
 
@Horstnotfound: "Wir sind gegen keine Fehler an anderen intoleranter, als welche die Karrikatur unserer eigenen sind."
 
@Horstnotfound: Klar, es gab auch noch keine Probleme bei Apple-Updates, Nexus-Updates, Ubuntu-Updates, Samsung-Updates. So ein Bullshit! Am besten wir kaufen gar nichts mehr, weil sie alle nur noch inkompetent sind, stimmt's?
 
@Knarzi81: Wie oft ist das jetzt bei den Surface-Modellen vorgekommen? Davon gibt es bis jetzt genau vier Modelle, die MS supporten muss. Wieviele Nexus-Modelle, wieviele iPad und iPhone-Modelle gibt es, um die sich Google / Apple kümmern müssen?
 
@gutenmorgen1: Tja, es war 1 fehlerhaftes Update und ein fehlerhaftes Upgrade. Und beim neuen Nexus die fehlerhafte Kamera? Und wie viele Nexus-Geräte? Immer nur 2 pro Produktgruppe, weil die immer nur 18 Monate supportet werden. Und Apple? Die 1 bis 2 Geräte mehr pro Produktgruppe machen den Kohl nu auch nicht fett. Dafür hat Apple trotz ein paar Rechnermodellen mehr Probleme bei neuen OSX-Versionen, als Windows mit seinen zig tausend Konfigurationen.
 
@Knarzi81: naja, ich habe schon oft bluescreens gesehen beim einspielen von MS-updates, vor allem bei den servicepacks. habe aber auch oft genug via terminal ubuntu retten müssen, wenn man die updates mit graphischer oberfläche einspielt und firmwareupdates via kies haben auch schon smartphones gebrickt. solche fehler können nun mal passieren - sie dürfen aber nicht passieren. bei MS ist die updatemenge enorm, wenn man sich anschaut bei wie vielen es klappt und bei wie wenigen es nicht klappt stehen die aber wohl prozentual gesehen recht gut da - bei apple sind ja dann meist alle nutzer betroffen, wenn mal mist gebaut wurde. so was dürfte trotzdem nicht passieren, da sparen alle am qualitätsmanagement und an den tests und verteilen voreilig die updates, was aber leider auch nicht eilig ist, da zu wenig fähige leute an den updates arbeiten um geld zu sparen.
 
Ungewöhnlich für MS - passiert halt.
 
@teclover: Ungewöhnlich? Das passiert in letzter Zeit gehäuft bei MS, nicht nur beim Surface...
 
@ThreeM: Echt? Beim Surface? Ich habe 2 davon. Hab nix von Update-Rückzug mitbekommen. Hilf mir.
 
@teclover: Das freut mich für dich. Ich denke MS wird schon wissen wieso die Firmware zurückgezogen wurde.
 
@ThreeM: Ich habe mit Updates von MS bisher so gut wie nie Schwierigkeiten gehabt; weder bei Betriebsystemen, Mobiles oder jetzt beim Surface
 
@Cykes: In letzter Zeit häufen sich die berichte zu fehlerhaften Updates. Auch winfuture berichtet drüber, ich selbst durfte auch schonmal erfahren was einfehlerhaftes Update so an Zeit und nerven kostet.
 
@ThreeM: Die Gründe für diese Probleme wären interessant zu wissen; ob MS das selbst verbaselt hat oder ein Drittanbieter z.B. Treiber, daran schuld sind
 
@Cykes: Das ist relativ eindeutig in letzter Zeit. Ich denke das wird mit der Umstrukturierung im Unternehmen zu tun haben.
 
@ThreeM: Wäre durchaus im Bereich des Möglichen... mal schauen ob sich der Umstand zum Anfang des nächsten Jahres bessert
 
@ThreeM: Es sind exakt 3 gewesen. Dieses hier, das Upgrade auf 8.1 auf dem RT und vor einiger Zeit ein Windows Server Update. Und nu zähl mal durch wie viele über die Jahre hinweg ohne Probleme liefen.
 
@Knarzi81: Öhm, nein? Office, Windows 7.... "http://www.heise.de/security/meldung/Windows-Sicherheits-Update-macht-Probleme-1937509.html" "http://www.chip.de/news/Microsoft-Patchday-Probleme-mit-Office-Updates_64381897.html" " http://www.golem.de/news/microsoft-windows-patch-macht-probleme-1304-98695.html" um mal 3 weitere zu nennen....
 
@ThreeM: Sind wir bei 6, von wie vielen Patchen pro Jahr zu welcher Installationsbasis und zu welcher Konfigurationsvielfallt?
 
@Knarzi81: Das ist nur eine kleine Auswahl gewesen. Abgesehen davon zählt da nicht die Quanität der Probleme sondern die Qualität. Wenn der Rechner nicht mehr Bootet ist das schon ärgerlich.
 
@ThreeM: Natürlich ist das nicht schön, aber dennoch ist der Prozentsatz der tatsächlich Probleme hat eigentlich immer sehr gering. Wie oft kam es denn wirklich dazu, dass Rechner in großen Anzahlen gebrickt wurden? Das ist bei uns in der Firma mit über 100 Rechnern und Servern noch nie vorgekommen. Ist zwar keine allzu große Zahl, aber eben ein Indikator, für die Seltenheit von Problemen, denn auch sonst machte auf diesen Rechnern nie ein Update Probleme.
 
@Knarzi81: Das ist doch schön für euch. Aber auch 100 Rechner sind ein geringer Prozentsatz gemessen an der Marktdurchdringung von Windows bzw. Microsoft. Ich bashe doch auch nicht auf Ms ein, ich sage nur das die IM MOMENT scheinbar Probleme mit der Qualitätskontrolle haben.
 
@teclover: Das ist absolut gewöhnlich. Nicht bei MS, sondern bei jeder Software Firma.
 
Ich hatte keine Probleme mit der Installation und auch nicht danach...
 
@Cykes: ja, bei mir auch alles wunderbar. habe es vor 2 Tagen installiert. Siehe: http://www.abload.de/img/update1zs96.jpg Surface Pro 2 läuft wie geschmiert
 
Bei meinem Pro 2 kam es leider zu dem Problem. Das Firmwareupdate wurde nicht richtig installiert und nun habe ich mit Akku-, wlan Problemen und stehenbleibender Uhrzeit zu kämpfen. Der Support weiß leider noch keinen Rat, aber mir wurde versichert, dass die Kollegen aus den USA fieberhaft an einer Lösung arbeiten. Ich hoffe schnell...
 
@EffEll: War am überlegen, ob ich mir mal das Pro2 zulegen sollte (eigentlich ein super Gerät), aber dieses ist noch nicht ganz ausgereift (jetzt nicht im Bezug auf das Update, eher im Bezug auf den Bildschirm (nach der Übernahme von Nokia wird sich da sicherlich noch was verbessern)). Ich denke ich werde auf die nächste Version warten, mal sehen was da noch so kommt ;-)
 
@Crunk-Junk: ganz ehrlich.. ich bin absolut zufrieden mit dem Display des Surface Pro 2.
 
@Crunk-Junk: es ist auf jeden Fall ausgereift.Und der Bildschirm ist auch Top. Mit der Docking Station ist das Teil eine Offenbarung :D
 
Ich hatte nach dem Update keinen WLAN Empfang. Das offizielle Surface Pro Treiber Pack von Microsoft schuf aber Abhilfe, da der dort drin enthaltene WLAN-Treiber funktionierte.
 
Da denkt man doch, dass sich hier IT-affine Leute tummeln und dann mal wieder so ein Feuerwerk an bescheuerten Blendgranaten. (Wir haben nebenbei ein Surface 2 seit einigen Tagen im Büro und es ist ein fantastisches Gerät). Bugs bei Updates etc kommen überall und immer wieder vor. Von einer Häufung, wie hier beschrien, kann ich aber nichts sehen. Ich kann mich gut erinnern, wie das SP3 für XP (glaub ich...)eine ganze Reihe an AMD-Maschinen buchstäblich stillgelegt hat. Noch am Tag des Rollouts wurde auf TechNet ein Workaround veröffentlicht. Die HD-Soundprobleme bei falscher Installations-Reihenfolge des UMD-Treibers unter XP, die Race-Condition bei manchen SATA-Controllern unter W7-64 und Server 2008... Kein System unterstützt derart umfangreich Hard- und Software wie Windows. Was soll da ein Vergleich mit Android oder anderen systemgebundenen OS? Die btw keineswegs fehlerfreier sind. Ich finde, dass die zügige Reaktion von MS auf diesen Bug die Qualität ist, die man, zumindest als Pro oder poweruser, haben möchte. Das Schimpfen auf Fehler an sich zeugt nur von einer, wohl mangels eigener Erfahrung, völlig falschen Vorstellung davon, wie das Leben, die Fische und der ganze Rest funktionieren.
 
@kleister: Hmm ich weiß ja nicht, aber als zahlender Kunde hab ich ja wohl das Recht mit etwas zu beschwären :)
 
@ThreeM: Ich bin auch zahlender Kunde. Aber auch Dienstleister. Ich erwarte und biete professionellen Umgang mit Fehlern, aber nicht, dass sie nicht passieren. Letztendlich ist jedem das 'Fehlermachen' sogar gesetzlich zugestanden samt Gelegenheit auf Nachbesserung. Ist eine Angelegenheit so wie hier bereits im Status der Nachbesserung, erkenne ich beim besten Willen keinen Grund zur Beschwerde mehr.
 
Nicht schön. Sowas muss doch vorher getestet werden. Ärger ist somit vorprogrammiert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.