Viber Desktop: VoIP-Client jetzt für Windows 8

Der VoIP-Anbieter Viber hat seinen Desktop-Client an Windows 8 angepasst. Mit dem im App Store erhältlichen kostenlosen Client sind auch alle neuen Features wie Anrufe außerhalb des Netzwerks ("Viber Out") weltweit verfügbar. mehr... Messenger, Client, Viber Bildquelle: viber Messenger, Client, Viber Messenger, Client, Viber viber

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bekomm die aktivierungs-sms nicht - schade..
 
Ich rate davon ab Viber zu nutzen. Datenschutzmäßig ist diese App eine Katastrophe. Und dass die Firma Viber Media Inc. nur eine Briefkastenadresse in Zypern besitzt, machts nicht unbedingt seriöser.
 
@Sapo: Woher haste die Infos?
 
@treyy: Google hilft. https://de.wikipedia.org/wiki/Viber und http://www.tutsi.de/viber-und-der-datenschutz-whatsapp-konkurrent-ist-mit-vorsicht-zu-geniessen/2013/05/12/tutsi-blog-aktuell/
 
@Sapo:Ich google doch nicht nach einer Behauptung die jemand ohne Quelle reinwirft. ;-)
 
@treyy: ...zumal es ja auch so aufwendig ist die Wörter "Viber" und "Datenschutz" in irgendeiner Suchmaschine einzugeben. *rolleyes*
 
@Sapo: Also genau wie whatsapp ja?
 
@Clawhammer: Ja, genauso gefährlich.
 
@Sapo: Whats App ist kein scheiß besser.
 
@dd2ren: Seht ihr, genau aus diesem Grunde hab ich ja auch ein abschließendes Wörtchen zum Datenschutzproblem geschrieben ;)
 
Ne danke dann lieber etwas aus dem Bereich Open Source
 
@Menschenhasser: Damit du Abends, bei einer Tasse Tee, in Ruhe den Quellcode durchstöbern kannst.
 
@kubatsch007: bei einer tasse was? ^^
 
@Mezo: Da hab ich glatt den Tee vergessen.
 
@kubatsch007: Nein, damit er sicher sein kann, dass die Community das tut und im Zweifel eventuelle Schweinerein an die Öffentlichkeit bringt ...
 
@Menschenhasser: jitsi, Mumble und co. oder halt alles was mit jabber/xmpp läuft.
 
Viber gibts schon länger für Windows8, was neu ist ist die Modern-UI Oberfläche. Der Titel ist wie bei vielen Themen wo es um Windows8 geht sehr missverständlich.
 
Warum soll für jeden Messanger zick Clients installieren und auf allen Endgeräten updaten, wenn es doch letztendlich nur Web Apps sind, die nutze ich doch lieber gleich im Browser. Also ich bin mit Google Hangout wunschlos glücklich und ok dafür gibt es natürlich auch Apps für iOS und Android, aber man kann es auch ganz ungezwungen über den Browser nutzen und das finde ich super.
 
@hans7: Nur, es ist von Google...also ein No-Go...
 
Zum Thema Datenschutz: einer aus unserem Umfeld wird trotzdem nicht auf die Berechtigungen seiner Apps achten, davon kenne ich zu genüge unter anderem auch Geschäftspartner. Das Endresultat ist, dass meine Kontaktdaten über mein Umfeld an diverse Firmen verteilt werden weil ich bei den Leuten im Adressbuch stehe. Also aus der heutigen Sicht müsste man sein gesamtes Umfeld sensibilisieren bevor einer eine einzige App herunterlädt und installiert - im Grunde unmöglich, außer man hat nur zwei Kontakte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich