Der neue Mac Pro kann ab morgen bestellt werden

Der im vergangenen Sommer vorgestellte neue Mac Pro von Apple, der vor allem durch sein ungewöhnliches Design auffällt, kann ab morgen vorbestellt werden. Das gab der Hersteller heute bekannt. Wann die Auslieferung beginnt, ist aber noch unklar. mehr... Mac Pro, Apple Mac Pro 2013, Apple Mac Pro Bildquelle: Apple Mac Pro, Apple Mac Pro 2013, Apple Mac Pro Mac Pro, Apple Mac Pro 2013, Apple Mac Pro Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann ich damit auch Internet und Word? =)
 
@Schrimpes: Kann der auch Fenster? *Kopfkino: es aus dem Fenster auf unschuldige Passanten werf*
 
@Schrimpes: Du willst mit einem Mülleimer Internet und Word? ;)
 
Ein guter Computer für Medienschaffende und freie Produzenten, die Ihre Arbeiten noch lokal bearbeiten und noch nicht auf Rechenzentern ausgelagerten. Nicht geeignet für Spieler und Officearbeitsplätze.Gute Auswahl an Thunderboltprodukten, vor allem im Broadcastbereich (über 400 Produkte, Stand heute).
 
@AlexKeller: warum kriegst du dafür überhaupt ein minus ? versteh ich nicht.
 
@lazsniper2: Weil es Pro-Apple ist. Das mögen die Leute hier nicht^^ Von mir hat er ein +, da er recht hat.
 
@ger_brian: von mir natürlich auch. jeder soll das gut finden was er eben mag, aber bashen geht einfach nicht.
 
@ger_brian: Ist ja auch WINfuture hier.
 
@jediknight: richtig, "Winfuture - DIE GANZE WELT DER IT"!...
 
@jediknight: und nur weil man auf "WINfuture" ist, heißt das ja noch lange nicht, dass man wie kleine kinder alles, was nichts mit win zu tun hat, negativ auffasst, bewertet usw.
 
@AlexKeller: Sehe ich das richtig, dass die teuerste Variante serienmäßig auch nur 256GB Speicher hat der gegen weiteren Aufpreis aufgestockt werden kann?
 
@techniknarr: Ja, du siehst richtig... ob das für die Einen als Produktiv-Platte ausreichend ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Da aber die meisten Filmprojekte im Rohformat (ProRes...) schon viele hundert GB verbrauchen, denke ich eher, dass die 256GB SSD für die Anwendungen + System gebraucht, der Rest aber durch ext. RAID Systeme mit Thunderbolt 1 (1,25GB Realdurchsatz) oder Thunderbolt 2 (2,5 GB Realdurchsatz) ausgelagert wird. Dort gibt es eine Menge TB auf denen die grossen Projekte gespeichert + bearbeitet werden können. Man muss aber auch dazu schreiben, die interne SSD Platten haben fast 1000 Lese und 1000 Schreibzugriffe pro Sec. also sehr schnelle Durchsätze ;-)
 
@AlexKeller: Klingt auch wieder logisch. Daran hab ich im ersten Moment ehrlich gesagt nicht gedacht, danke deshalb!
 
Bin mal gespannt auf Lautstärke und Stromverbrauch bei einem Test.
 
schon ein brutaler Rechenknecht bei der Größe, da kann mir niemand was besseres anbieten...!
 
@b0a1337: Wieviel Volumen hat der? :D Ich wette man findet irgendeinen Server von ich weiß nicht wem mit der gleichen oder merh Leistung :D
 
@Knerd:
Äpfel und Birnen ;) schönen Abend.
 
@b0a1337: Wieso? Der Server wird mit Sicherheit auch nen Xeon haben.
 
Naja, da bekommt man für weniger Geld mehr. Und Gehäuse, da gehe ich zum Bestatter um die Ecke die haben exakt das gleiche.
 
@Stoik: Hmm, ich habe das mal ausgerechnet. Ich komme nicht unter 2300€. Und würde ich versuchen, die ganze Technik auf so ein Gehäuse unterzubringen, kann ich gleich mein Auto verkaufen.
 
@gola: Alleine die Grafikkarten kostet 3000,- €
 
@alh6666: Eine "D300" (eigentlich eine W7000) kostet 650€ - http://geizhals.de/amd-firepro-w7000-100-505634-a820831.html
 
@Stoik: hahaha, natürlich - jeder der sich halbwegs auskennt baut das Teil für unter 500 Euro nach...... Ich habe bis jetzt kein vergleichbares Produkt zu Apple gefunden, was wirklich merkbar günstiger wäre.
 
also den würde ich wollen XD
aber ipod iphone ipad etc. geht ma garnicht!
 
@seriousK: Was willst Du uns damit sagen?
 
@CoF-666: Wiso? Hat er uns was damit gesagt?:-)
 
Teurer Papierkorb! (Sorry aber genau so sieht er aus) :D
 
@ROMSKY: Daran muss ich auch immer denken wenn ich den sehe xD
Ich frage mich wie oft es schon vor kam das jemand oben etwas rein geworfen hat xD
 
sehr schönes produkt - brutale ausstattung in der "vollversion". da leckt sich so manch ein kreativer kopf die finger :D
 
@lazsniper2: Leistungsmäßig ist das nichts besonderes. Habe stärkeres hier. Aber bei dem Gehäuse bekomme ich Bedenken entweder bezüglich Lautstärke oder den Temperaturen. Auch Reparaturen bzw. Aufrüsten wird schwer sein selber zu machen. Ginbg bei den alten MacPros noch super.
 
@ROMSKY: Lass mich raten, zu einem Bruchteil des Preises?
 
@alh6666: Das war beim Apple Produkten noch nie ein Problem gleichwertige bzw. bessere Hardware günstiger zu bekommen. Ok, man muss bedenken das Support usw. bei Apple mit in den Preis einfließen. Aber wenn man sich alleine die Preise bei Apple für Speicher usw. anschaut kommt einen schon das schaudern! :P
 
@ROMSKY: Apple Produkte kann man aber mit nix vergleichen weil eben nur Apple OSX anbietet. Und kommt mir jetzt keiner mit diesem Hackintosh-Mist. Ausserdem findet man keine andere Firma die so hochwertig verarbeitet Geräte anbietet. Und der Wiederverkaufswert ist ggü. jedem PC weit höher. Und Windows läuft auch super drauf! ;-) Ich sitz hier an einem "alten" MacPro mit VM und tippe :)
 
@ROMSKY: Zeig mir doch mal bitte ein AiO-Gerät, welches genauso kompakt und leise ist, wie ein iMAC und zudem auch noch genauso gut verarbeitet ist. Design lasse ich mal außen vor, das ist subjektiv.
 
@alh6666: "Ausserdem findet man keine andere Firma die so hochwertig verarbeitet Geräte anbietet." Nokia, Lenovo, Microsoft. "Und der Wiederverkaufswert ist ggü. jedem PC weit höher." Eigentlich sollte man doch Geräte nutzen bis sie kaputt sind oder nicht?
 
@Knerd: Nokia und Mocrosoft stellen hochwertige PC her? Und wenn ich einen PC nutzen würde, bis er kaputt ist, würde ich noch meinen Pentium 3 nutzen, der steht nämlich im Keller und funzt immernoch.
 
@iPeople: Es ging um Geräte ;) Bei PCs gehört zu kaputt auch nicht mehr nutzbar in der aktuellen Zeit. Daher würde ich den auch nicht verkaufen.
 
@Knerd: Kaputt ist kaputt und nicht "nicht nutzbar", zumal, was bedeutet "nicht nutzbar"? Ändert aber nichts am höheren Wiederverkaufswert eines MAC.
 
@iPeople: Das stimmt. Wobei mich sogar genau das an den Geräten stört. Ich hab mir angewöhnt immer die letzte Generation zu holen, da sie bedeutend günstiger ist und oft keine großen Nachteile aufweist :D
 
@Knerd: Richtig. Ich hatte auch noch nie einen rechner, der wirklich topaktuelle Komponenten enthielt . Wozu auch.
 
@iPeople: Beim Yoga hab ich auch gewartet bis die neue Generation raus war und siehe da, direkt um 220€ günstiger :)
 
@ROMSKY: du glaubst bestimmt den Unsinn den Du schreibst, falls du dir wirklich irgendwann mal was starkes kaufen kannst wirst du auch mit Linux in diese Preisklasse kommen....
 
@alh6666: Die Blüte von OSX ist längst vorbei. Damals, ja auch bei uns, standen für Grafik, Video und Publishing nur Apple Geräte (MacPro) da. Das hat sich völlig geändert. Ich will keinen OSX vs Windows Duell vom Zaun brechen, aber Windows 7/8/8.1 laufen schneller und sind flexibler als OSX. Selbst die ganze AdobeSuite läuft unter Windows spürbar schneller, seien es Filter, Rendern usw. Mal abgesehen vom Workflow, welchen manchen ggf besser bei OSX gefällt, spricht nichts mehr für den Einsatz von OSX. Und die Hardware ist eben nicht toll, da quasi im Desktopbereich (mal abgesehen von Gehäuse) nicht mehr von Apple kommt. Alles Cpus von Intel, Grakas von AMD, Speicher (meist Samsung) usw. Von daher kann man Apple da nicht mehr mit Qualität loben... weil in "normalen" PCs das Gleiche steckt. ;)
 
@ROMSKY : ja, kann man . aber vergleichbar dann nur mit einem hackintosh. und der hat weder garantie noch support.
 
Wieso zum Geier steht das in der Kategorie "Desktop-PCs"? Zum Thema, ob das made in USA eine gute Idee war wird sich zeigen :D
 
@Knerd: Wo solltes es sonst stehen ?
 
@iPeople: Mac? Es wird doch immer wieder gesagt, ein Mac ist kein PC ;)
 
@Knerd: Nuancen, über die es nicht zu diskutieren lohnt ;) Für mich isses een PC .
 
@Knerd: Moin. Zum einen bin ich da bei iPeople, zum anderen habe ich für einen Desktop-Rechner keine bessere Kategorie (Macs haben wir einfach nicht unter Hardware). OS X gibt es zwar eine, abr das ist im Software-Strang und hier geht es definitiv um Hardware. "Supercomputer" kann ich auch noch als Kat. anbieten, aber das gibt wieder anderen Ärger ;)
 
@witek: Zum Gruße, Supercomputer wäre doch ne klasse Idee :D
 
@witek: Ach was rechtfertigst du dich? Ein Computer von Apple ist auch nichts anderes als ein PC. Da passt dann auch Desktop.
 
@M4dr1cks: Ich rechtfertige mich nicht, sondern kann es einfach nicht lassen, mit Lesern in Dialog zu treten. ;)
 
@witek: Ok :)
 
Mangelhaft: kein Achtkerner Xeon E5 und keine Nvidia Quadro. Kein Cuda. Nicht Um- und Ausbau fähig. Leider nur ein Spielzeug, keine echte Workstation, die mit dem technischen Fortschritten mithalten kann. Die Mülleimer Bauform mag lustig aussehen, aber sie behindert eben auch den zeitgemäßen Um- und Ausbau.
 
@Rumbalotte: Die Zielgruppe dieses Gerätes will auch nicht basteln, sondern nutzen.
 
@Rumbalotte: Nicht jeder benötigt Cuda. Als Option wird es E5 Acht- und Zwölfkern Cpuz, 2x AMD FirePro D700 GPUs mit 6GB VRAM, bis zu 64GB Arbeitsspeicher und bis zu 1TB PCIe-basierten Flash-Speicher geben. Ich würde das nicht als Spielzeug beschreiben sondern als Highest-End-Workstation die viele Jahre genutzt werden kann.
 
@Rumbalotte: Lies mal weiter durch. 8 und 12 Kerner gibt es auch. ;) Und zum Glück kein Cuda.... proprietäre Schnittstellen und Techniken gehören abgeschafft. Deshalb gibt es OpenCL. Offen für alle und kann das gleiche wie Cuda.
 
@ROMSKY: Nein maximal gibt es im Apple Online-Shop nur den 6 Core im Designer-Mülleimer auszuwählen. Außerdem fehlt das direkte bestellen und bezahlen im Apple Online-Shop. Stattdessen wollen die Kredite aufdrängen: http://store.apple.com/us/instant_credit Komische Kundschaft will Apple da. Das Helmholtz-Zentrum und das Max-Planck-Institut, sowie das Fraunhofer-Institut setzten auf CUDA. Bleibt unter dem Strich nur festzustellen, das dieser Designer-Mülleimer nur ein Spielzeug ist und bleibt. Der Apple Mülleimer ist schließlich auch nicht für den Um- und Ausbau und ernsthaften Betrieb gedacht. Darum greift man besser auch weiterhin zu bewährten Markenherstellern von Workstation Mainboards und zum standardisiertem SSI CEB Format.
 
@Rumbalotte: Hä? Du kannst jederzeit direkt bezahlen im Onlineshop von Apple.
 
@iPeople: Das einzige was anklickbar ist, beim Apple Mülleimer im Apple Online Shop ist der Link: http://store.apple.com/us/instant_credit Anpassbar ist da gar nichts. Also kein 8 oder 12 Core bestellbar. Dafür aber wird Auslieferung bis zum 22. Dezember versprochen. Da jedoch die Hardware unzulänglich ist, ist das irrelevant.
 
@Rumbalotte: Ja Du Genie, den kann man ja auch noch nicht in den Warenkorb packen. Evtl heißt die Überschrift hier deswegen "Der neue Mac Pro kann ab morgen bestellt werden" ... heute ist nämlich noch nicht morgen. Außerdem, guck mal genauer hin, kannste sehr wohl mit 6, 8 oder 12 Kerne bestellen. http://store.apple.com/de/buy-mac/mac-pro
 
@iPeople: Auch morgen wird der Apple Mülleimer nicht besser. Ich wiederhole es gerne nochmal: ein standardisiertes SSI CEB Mainboard vom Markenhersteller und Um- und Ausbau Fähigkeit qualifizieren Workstations zum ernsthaften Betrieb. So können dann auch den Erfordernissen entsprechend TESLA Karten hinzu gesteckt werden. Das geht alles nicht mit dem lustigen Apple Mülleimer.
 
@Rumbalotte: Du verstehst anscheinend nicht, dass du nicht zur Zielgruppe gehörst. 1. Hast du aus welchem Grund auch immer eine ganz offensichtliche Abneigung gegen Apple, das zeigt dein Kindisches Geschreibsel von wegen Mülleimer, 2. benötigt besagte Zielgruppe möglichst viel Rechenleistung für Video- Grafik und Audiobearbeitung. Und die bekommen sie mit dem Mac Pro. Dein Geplärre bezüglich CUDA ist auch Schwachsinn, ATI nutzt OpenCL und das wird von Adobe, welches praktisch die Standardsoftware für Video, Grafik und Audiobearbeitung anbietet, unterstützt.
 
@iPeople: Auf der Seite, die Du verlinkt hast, wird nur der Mülleimer mit 4 Core CPU zu 2999 Euro und mit 6 Core CPU zu 3999 Euro angeboten. Dagegen lassen sich auf ein standardisiertes SSI CEB Markenmainboard dicke E5 Xeons stecken, 256 GB RDIMM, Xeon Phi und TESLA Karten, so etwa beim ASUS Z9PE-D8 WS.
 
@Rumbalotte:
Alle setzen nur noch auf Cuda weil das die erste "Schnittstelle" war. CUDA ist tot. OpenCL wird Cuda ersetzen, und wir als Kunden können uns darüber nur freuen. Tesla-Karten können übrigens auch OpenCL. NV setzt doch nur so stur auf Cuda weil bei OpenCL AMD deutlich besser abschneidet und das zu einem Bruchteil der Kosten der NV Karten. Nur deshalb möchte NV unbedingt bei Cuda bleiben, da man dort nicht vergleichen kann mit anderen Karten. ;)
 
@ROMSKY: Mit dem CUDA Tod hast Du Dir aber mal wieder widersprochen, Nvidia TESLA bietet CUDA und OpenCL. Das ist ein Bonus, ähnlich wie ihn Nvidia auch bei Grafikkarten hat, dort bietet Nvidia PhysX und OpenGL. Ganz klar wird der Apple Designer Mülleimer eher die technisch ahnungslosen ansprechen und etwa seinen Platz als Statussymbol "Formschön und Zweckfrei" in Werbeagenturen finden. So ein ASUS Z9PE-D8 WS auf dem 24 Kerne auf den CPUs in einem unkaputtbarem Chieftec CS-601 Gehäuse in computerbeige, natürlich gealtert zur Verfügung stehen, würde dort, bei den Ahnungslosen in den Werbeagenturen, wohl eher ein Naserümpfen hervorrufen. Anderseits ist auch noch völlig unklar, ob so ein Apple Designer Mülleimer überhaupt einige Wochen Dauervollast übersteht, oder ob der dann abraucht.
 
@Rumbalotte: Wo habe ich mir widersprochen? Ich sage das cuda wie auch physx am sterben ist, und das ist super. Es gibt dafür OpenCl. Sicher können die teslas auch opencl... Aber schau dir da mal an was z.b.ne 290x bzw derer firepro Derivat da leistet. ;) Da bekomme ich zum preis einer Tesla mehrere Karten welche die Tesla dann regelrecht pulverisieren.
 
@Rumbalotte: etwas runter scrollen und dann rechts das Kästchen lesen . Außerdem kannst du im bestellvorgang die Komponenten anpassen.
 
@Rumbalotte: ah ja, pcie ssd etc bekommst du gleich von wem? Genau keinem""
 
@Razor2049: Pcie SSDs gibt es wie sand am Meer! ;)
 
Eine tolle Ingenieursleistung, aber das wars dann auch schon. Selbst die angepeilte Zielgruppe hätte günstigere Alternativen. Mac Pro ist eben der Bugatti Veyron unter den Computern: Nicht so Reparaturfreundlich wie ein VW Golf, aber auch nicht viel besser als ein günstiger Ferrari! Vielleicht ist es ja eine Investition wert. In 20-30 Jahren könnte es ein teurer Klassiker werden. Und was Mülltonnen-Design angeht: Die hier ist günstiger und hat sogar n' Deckel: http://goo.gl/2gkLH5
 
@gola: günstigere Alternativen? Welche?
 
@alh6666: Es geht um das Design ;)
 
@gola: bist du schonmal einen veyron gefahren im vergleich zu einem günstigen ferrari ;) ?
 
@gola: Schaut ja aus wie der Vater vom Android-Männchen. :-)
 
Lieber Weihnachtsman... :-)
 
@Schließmuskel: wird aber knap :-)
 
Scheiße, ich habe nur 2800€ aufm Konto..
 
der neue was???
 
Ich bau meine Rechner selber, da krieg ich die gleiche Power für weniger Geld. Das ist nur was für Personen die Out-of-the-Box arbeiten wollen und mit PC-Schrauberei nix am Hut haben.
 
@Drnk3n: Yepp, ganz schwere Arbeit =)
 
@Drnk3n:
Kriegst du die gleiche power auch im Formfaktor (Gewicht, Größe), bei der gleichen geringen Betriebslautstärke und dem gleichen Stromverbrauch hin? Just curious....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles