YouTube: Content-ID-System scheint außer Kontrolle

Vergangene Woche hat die Video-Streaming-Plattform YouTube begonnen, per so genanntem "Content ID Match" gegen vermeintliche Copyright-Verstöße vorzugehen. Betroffen sind vor allem Macher von "Let's play"-Videos, aber nicht nur diese. mehr... Google, Youtube, Videoplattform, Generation Bildquelle: Google Google, Youtube, Videoplattform Google, Youtube, Videoplattform Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eines dürfte klar sein: Google hat mit Youtube echt was falsch gemacht. Ich spreche hier nicht über die G+ Integration (die auch einen Shitstorm ausgelöst hat, berechtigt oder nicht), sondern ganz einfach über Grundlegende Dinge. Die Seite ist langsam, das Design ist kontraproduktiv auf grossen Bildschirmen, Einstellungen werden nicht Global angewandt, Benachrichtigungen bei Videouploads eines Channels funktionieren nicht... Und das Schlimmste: Die Kommunikation nach aussen ist FURCHTBAR. Als Content Creator bekommt man zwar Mails die alles beschreiben, als Benutzer wird man allerdings ignoriert. Die Köpfe hinter Youtube sollten schnellstens ausgetauscht werden. Ich bin mir sicher das Google das auch nicht mehr lange toleriert.
 
@hundefutter: Telekom Kunde?
 
@hezekiah: nope, keine Drosselung hier.
 
@hundefutter: tja nenn mir ne alternative die auch viele deutsche inhalte bietet. =/ man kommt halt nich drum rum wenn man in jedem fall etwas passendes finden will. wie tutorials etc
 
@Tea-Shirt: Ich brauche keine alternative. Dank den tollen Gesetzen in den USA wird es zwangsläufig wieder auf das gleiche hinauslaufen. Nein, Youtube sollte die Seite von Grund auf sanieren. Ich kann mir nicht vorstellen dass der Mutterkonzern Google allzu begeistert ist wenn man bedenkt wie viel bei Youtube schief läuft. Ich finde Google sollte da durchgreifen und jemanden an die Spitze von Youtube setzen der sein Handwerk versteht. Ich bin ja einer der wenigen der sich über die G+ Integration gefreut hat. Hätte man dem User besser erklärt worum es geht und was G+ eigentlich ist (nein, nicht bloss ein Social Network, sondern die Verbindung zwischen allen Google Diensten), dann wäre ihnen ein Shitstorm erspart geblieben. Das selbe mit der Cpntent-ID. Es ist zweifelsohne nötig den Content der monetarisiert wird auf Fair Use zu prüfen. Die Integration und transparenz nach aussen ist aber alles andere als gelungen. Es ist ein Disaster. Jede "neue" Plattform hätte die gleichen Herausforderungen zu meistern.
 
@hundefutter: ja ok ich versteh was du meinst. aber gibt es jetzt sofort eine alternative ? es bringt keinem was darüber zu reden was sie besser machen sollten weil wie du schön sagst intressiert sie die meinung der nutzer nicht ;)
 
@Tea-Shirt: Das habe ich nicht gesagt. Ich meinte dass sie den Nutzer im dunklen lassen. Der Nutzer ist ihr Kapital und das verschenken sie nicht einfach so. Was gemacht werden muss wird bereits gemacht. Die Content Creator machen mächtig Stimmung gegen die Änderungen. Eine sofortige Alternative mit deutschem Content der vergleichbar mit Youtube ist wäre mir nicht bekannt.
 
@hundefutter: Telekom drosselt nicht deine normale Geschwindigkeit aber deine Verbindung zu Youtube. Wobei Drosselung vielleicht nicht das richtige Wort ist. Es gibt eine gewisse Nachfrage nach Bandbreite Richtung Youtube und die wird nicht zur Gänze von der Telekom befriedigt.
 
@hezekiah: Das meinte ich mit Drosselung. Mein ISP drosselt die Verbindung zu Youtube nicht künstlich, machen ja einige.
 
@hundefutter: was für eine Leitung(Technologie, Bandbreite, Ort) hast du denn? Welchen Browser benutzt du? Nutzt du Flash oder HTML5 um die Videos anzuschauen? Es haben ja scheinbar viele nicht das Problem (mich eingeschlossen).
 
@hezekiah: 150mb down, Kabel. Vor einem Monat hatte ich tagelang Probleme ein Video abzuspielen. Sowohl auf Arbeit als auch zu Hause oder mobil. Ich beklage mich ja auch nicht nur über übermässige bufferzeiten, sondern auch die Trägheit. Ich denke einfach das könnte Google besser.
 
@hundefutter: ich hab hier lediglich 6000-40000 je nach Tageszeit und da reagiert es gut (aber Reaktionszeit ist ja eine verdammt subjektive Sache). Sicher geht es immer besser aber die Frage ist ja was der Flaschenhals ist. Stellt Youtube nicht genug Bandbreite zur Verfügung? Wird nicht schnell genug reagiert auf den wachsenden Bedarf? Google ist ja jetzt schon einer der größten Serverkäufer des Planeten, deren Rechenzentren wachsen beständig.
 
@hundefutter: langsam ist die Seite nun wirklich nicht. Alle Videos laden bei mir sofort, unabhängig von der gewählten Qualität. Seit heute (zumindest ist es mir heute aufgefallen) präsentiert sich youtube erstmals in 16:9 bei mir: keine weißen Balken an der seite mehr.
 
@hundefutter: du hast vergessen, dass es immernoch auf Flash setzt.
 
@Der_da: Bei mir läuft es komplett mit HTML5
 
@Every_b: auf HTML5 hab ich auch "umgeschaltet", aber viele Videos benötigen dennoch immernoch den Flash-Player.
 
@hundefutter: Langsam? Also ich kann mich nicht daran erinnern in letzter zeit mal auf ein bufferndes video warten zu müssen
 
Wie kann ein Spieletrailer welcher vom Entwickler upgeloadet wird und nur Spielszenen mit Spielmusik zeigt von Youtube gesperrt werden, weil es gegen irgendwelche Copyrights verstößt? wtf? PS: VVVVVV ist ein geiles Spiel :)
 
@Wuusah: Das ist wohl mit einem Wort erklärbar: Bots.
 
Kommt IndMusic zufällig aus der Schweiz?
 
@Slurp: Benutze Google Suche und du weisst es^^
 
Hab eigentlich nachdem ich was von "Copyright Trollen" gelesen hab, irgendwas von U+C erwartet :) Ich bin gezeichnet fürs Leben!
 
@crimey: Mein Name ist U+C, was kann ich gegen Dich tun?
 
http://www.unblocker.yt ...kann ich nur empfehlen!
 
@legalxpuser: Danke für den Tip.
 
Das ganze war doch schon abzusehen, als viele Let's Player davon berichteten, dass sich die Terms ändern würden. Einige haben sogar auch aufgehört, Single Player spiele zu spielen / streamen, da schon Cutscenes erkennt werden könnten. Sogar iMovie Templates werden als rechteverstoss erkannt. Es ist total ausser Rand und Band...
 
@shadowsong: Wir sollten entsprechende Spiele einfach nicht spielen! Aber das ist das Problem am ganzen. Wir meckern über alles und jeden, über Google etc. Aber die Konsequenz aus dem ganzen, entsprechende Spiele nicht mehr spielen, Google nicht mehr benutzen, das neue Smartphone mit Android NICHT kaufen. Diese Konsequenz ziehen viel zu wenige, und genau deswegen können die auch alles ruhig aussitzen.
 
Ich kauf nix mehr. Ich mach nix mehr. Ich setz mich in meine Höhle und lass die sich gegenseitig verklagen! An Anwälte die nicht ausgelastet sind hab ich nen Vorschlag: Werdet was sinnvolles für die Gesellschaft! Werdet Gärtner! Maurer! Egal was, nur nicht sowas parasitäres!
 
Die GEMA sperrt auch viel.
 
Vielleicht sollte Musik generell auf YT in Deutschland verboten werden. So bringt der ganze Murks doch nichts.
 
@Neckreg: oder aber YT holt sich offiziell die Legitimation per Vertrag, wie andere streamingseiten auch.
 
Hat Gronk sich eigentlich schon geäußert?
 
@wolle_berlin: Nee, der nicht. Aber HerrDekay, der ja dem GronkhDE-Netzwerk angehört ist detailliert darauf eingegangen, ich habe auch schon darüber gesprochen in meinem Magazin.
Wir deutschen YouTuber sind noch nicht so arg betroffen wie die amerikanischen Kollegen. Liegt aber auch daran, dass es bei uns auch noch ein wenig anders läuft. Heißt aber nicht, dass es nicht hier auch noch schlimmer werden kann.
Was aber gerne vergessen wird ist auch, dass sich die Monetarisierungsrichtlinien für Partnerkanäle demnächst ändern werden. Demnach werden ab 2014 Affiliate-Partner (du gehörst dem Netzwerk an, du bist für deinen Kanal aber alleine verantwortlich) das Problem haben, dass jede Monetarisierung wie bei Partnern, die ihre Videos selbst monetarisieren und keinem Netzwerk angehören, erst einmal geprüft wird, was einige Sekunden bis schlimmstenfalls etliche Tage dauern kann, während Managed-Partner (der Kanal gehört dem Netzwerk, dafür hast du alle Lizenzen) keiner Prüfung unterzogen werden.

Ich persönlich bin der Meinung, dass sich YouTube damit selber an die Wand fährt. Für kleinere wird YouTube sowieso immer unattraktiver und für Partner, gerade auch jahrelange Partner ist es immer mehr nur noch ein einziges Ärgernis, was da fabriziert wird!
 
@TheBNY: So ist es leider, wenn es keine Alternative gibt. Was mich als reinen Konsument zur Zeit sehr ärgert, es tauchen nicht alle Videos in der Abo-Liste auf. Über Google habe ich erfahren, dass es dieses Problem schon länger gibt, aber leider fixen die es nicht.
 
@wolle_berlin: Mich als Content Creator ärgert genau das auch total, weil das ist, obwohl ich meinen Content auch über Twitter, Facebook und G+ teile die einzige Möglichkeit, meine Abonnenten zu meinen Videos zu locken, weil die von alleine vielleicht nicht drauf kommen, dass da jeden Tag um die selbe Zeit neue Videos erscheinen. Ich hoffe mal, dass diese Probleme irgendwann mal behoben werden. Ebenso auch bei Facebook, wo Postings von Seiten zum Teil gar nicht mehr erscheinen. Mich als Seitenbetreiber nervt das.
 
@TheBNY: Youtube ist echt nur noch Mist. Ich habe einen amerikanischen Youtubechannel mit weit über einer millionen Subscribern. Da meine Reviews ausschliesslich in englisch verfasst sind gehöre ich leider auch zu denen, denen locker mal so 50 Videos wegen Contentproblemen gesperrt wurden. Ich hatte meinen Channel nie monetarisiert, von daher kein Problem mit der Kohle. Aber was mich am meisten stört, ist dass ich jetzt keine Videos mehr länger als 15 Minuten posten kann. Was meine Youtube-aktivität so gut wie unmöglich macht. Das dickste kommt jedoch noch. In keinem einzigen von mir jeh geuppten Video habe ich Musik, Filmausschnitte oder sonstiges multimediales geschütztes Zeug enthalten, weil ich genau diesem Problem aus dem Weg gehen wollte. Jetzt haben sie mir trotzdem etliche Videos gesperrt und sind nicht gesprächsbereit. Ich bin am überlegen mit anderen grossen Youtubern in einem sicheren Drittweltland dass nicht von der geldgeilen Contentmafia kontrolliert wird eine Videostreaming-Plattform aufzumachen. Aber dazu braucht man mehr Geld als ich allein zusammenkratzen könnte.
 
@Traumklang: Ach... Das ist verdammt ärgerlich, gerade wenn da Unmengen an Arbeit drinstecken. So mit den Sperrungen meiner Videos ist es nicht so schlimm. Hatte bis jetzt nur ein GTA Video, was für Deutschland gesperrt wurde. Die Lösung war, das Video nochmal zu schneiden und den Ingamesound an besagten Stellen zu muten und dann war wieder gut, aber ich warte auch immer noch auf das böse Erwachen, dass bei mir Videos gesperrt werden und ich sanktioniert werde. Naja, alles Ärgern bringt nichts. Kopf hoch und weiterhin viel Glück. Ich versuch auch mein bestes zu geben ;)
 
@TheBNY:Zwanzig Minuten nach meinem Comment auf dem du mir geantwortet hast, habe ich aus Frust den Account und sämtliche Videos gelöscht. Ich habe alle Videos als Backup auf der Festplatte und werde vieleicht auf einer anderen Plattform alles wieder hochladen. Aber erstmal bin ich mit dem Thema durch. Ich brauche kein Internet, das internet braucht mich. Klingt zwar überheblich aber was wäre denn das Internet ohne die Millionen von Usern die sich grosse Mühe geben es interessant zu gestalten, Seiten aufzubauen, Wissen und Tests zu verbreiten und Foren zu leiten? Es wäre dann nur noch ein riesiger Handelsplatz von Webshops, Behördenseiten und Tummelplatz der etablierten Lügenjournallie. Als ich Jugendlicher war, gab es kein Internet, keine Handys oder Smartphones. Ich bin technikaffin und begeistere mich sehr für neues, aber diese Daumenschrauben die von allen Richtungen her immer enger gezogen werden, lassen mich darüber zunehmend öfter nachdenken ob man nicht offline besser lebt.
 
@Traumklang: Oh, das ist hart mit der Löschung, aber sehr konsequent, Hut ab. Ich habe nach zwei Kanalumzügen nicht einmal geschafft, die ersten beiden Kanäle zu löschen, auch wenn ich mit denen nicht einen Cent verdiene und mir das eigentlich nichts bringt, die weiter zu führen.
Ich finde den Text ab "Ich brauche kein Internet..." überhaupt nicht überheblich, ich bin genau deiner Meinung.

Da YouTube und das Hochladen von Videos mein größter Suchtfaktor am Internet ist würde ein konsequenter Abschied dazu führen, dass das Internet bei mir wieder nur noch zur gelegentlichen Informationsbeschaffung, zum gelegentlichen Kauf eines Spiels und sonst für nichts weiter dient.
Und du hast Recht, ohne die User und Content Creator ist das Internet rein gar nichts. Denn den ganzen anderen Mist findest du auch in der realen Welt zu Genüge.
 
Bei Youtube an sich scheint es schon keine klare Linie zu geben, was es eigentlich sein will, wie man es bedient, was erlaubt ist. Alles ist irgendwie gefrickelt, das fängt bei den Konfigurationsmöglichkeiten für den Channel an, geht über das absolut grauenhafte Kommentarsystem (wo mir als Channelbesitzer zwar angebliche SPAM-Kommentare angezeigt werden, die ich aber weder löschen noch entSPAMmen kann), weiter über mangelhafte Unterstützung des Firefox bis hin zu den ContentId-Maßnahmen, wo man als Channelbetreiber viel schwieriger reagieren kann als es für die ContentMafia ist, Sachen sperren zu lassen.

Wer bei YT Produktmanager ist, der sollte sich eigentlich einen Job außerhalb der Computerbranche suchen, denn er hat offensichtlich keine Ahnung.
 
@Karmageddon: Da gebe ich dir absolut Recht. In den letzten beiden Jahren hat sich YouTube immer mehr zur Katastrophe entwickelt... Katastrophal ist auch das System mit der Abobox. Zum Teil bekommen meine Zuschauer tagelang gar nicht mit, dass ich in der Zwischenzeit schon wieder 6 neue Videos online gestellt habe. Die Folge daraus sind verdammt beschissene Zuschauerzahlen trotz dreistelliger Abonnentenzahl und die so sehr vom Publikum gewünschten Videos werden nicht geschaut oder erst zu spät, zum Beispiel wenn es mal was zu gewinnen gibt oder so... Das verärgert maßlos...
 
Und wenn im Hintergrund mal eine Bahn ein Auto oder gar ein Flugzeug vorbei rauschen ?
Oder noch Schlimmer Irgend ein Mensch schleicht da durch die Gegend und landet, wenn auch absolut unerkennbar, mit auf den Bildern/Filmen.
Und dann könnte ja auch noch irgenwo im Hintergrund ein Fehnsehgerät laufen.
Was dann?
Die Musik und Film Lobby hat ihr Potenzial an Geldgier bei weitem überschritten.
 
@Eisman0190: Ich denke mal die Bahn, das Auto oder das von dir genannte Flugzeug oder gar ein Mensch sind nicht das Problem... Es ist wirklich eher die Hintergrundmusik und eben Material aus Film und Fernsehen, das Probleme machen kann.

Ich habe es jetzt selber gemerkt. Ich spiele momentan auf meinem Kanal Grand Theft Auto V und in der Folge 29 von übermorgen gehe ich in ein Bekleidungsgeschäft und rede nicht wirklich viel dabei. Das Radio habe ich fast komplett ausgestellt, aber irgendwie wurde doch das Lied "One Thing" von "Ameria" erkannt, was dafür sorgt, dass das Video "in einigen Ländern gesperrt" ist, in dem Fall Deutschland.

Also habe ich das Video noch einmal vom Netz genommen und noch einmal bearbeitet und den Ingamesound ausschalten müssen, damit wirklich an besagter, (Entschuldigung!) verkackter Stelle kein Content ID-Treffer mehr erscheint, nur um eben zu verhindern, dass dieses Video irgendwo gesperrt wird oder das Geld, was ich damit verdienen könnte, der geldgeilen Musikmafia in den Rachen geworfen wird.

Andere Videos wie zum Beispiel Far Cry 3, The Legend Of Zelda - A Link To The Past und andere Let's Plays erhalten ständig Content ID-Treffer, weil selbst die Ingamemusik mittlerweile wie oben erwähnt von irgendwelchen dubiosen Content ID-Trollen beansprucht wird.

Selbst mein eigens komponierter Remix zu "The Dark World" aus The Legend Of Zelda, welcher doch erhebliche Unterschiede aufweist zum Original, wurde mit nem Treffer versehen.

Und so kann ich verstehen, dass wirklich viele Leute die Lust verlieren und kleinere YouTuber, die vielleicht kurz davor stehen, etwas größer zu werden mit ihrem Content Angst haben, überhaupt noch etwas hochzuladen.
 
@TheBNY: Da kann ich dich absolut verstehen.
Wie sieht es denn aus mit Werbeeinblendungen die bereits in den Spielen auftauchen? Kann euch da vielleicht noch son windiger Rechtsverdreher einen Strick draus drehen und meister propper vertreten der ja so gar nicht werben wollte und Ihr nun Schadenersatz zahlen sollt?
Für mich ist das alles Blödsin und es wird zeit das Richter mal ihren Verstand einschalten bevor Urteile nur aus freundlichkeit und freundlichen Zuwendungen erteilt werden.
Richter haben keine Zeit? Dann sollten sie mal solchen Schwachsinn schon im Vorwege abschmettern und sich mit den Wichtigen Sachen beschäftigen.
 
@Eisman0190: Ich denke, Ingamewerbung sollte nicht das Problem sein, zumindest nicht dass ich wüsste. Vor vier Jahren, daran erinnere ich mich genau, gab es in Tom Clancy's Rainbow Six Vegas 2 auch wechselnde Werbung, zu der Zeit war es Windows 7-Werbung und es gab keine Content ID-Treffer.

Davon aber mal abgesehen monetarisiere ich persönlich mittlerweile fast alles, was keine Content ID-Treffer hat und lege im Zweifelsfall auch Einspruch ein gegen gewisse Content ID-Treffer, da durch mein Partnernetzwerk (Broadband TV, unter anderem auch zuständig für den YT-Kanal von RTL) eigentlich sämtliche namhaften Spielepublisher abgedeckt sind.

Aber wie gesagt, all zu schlimm ists hier in Deutschland sowieso nicht, die Amis trifft es viel schlimmer.

Solange ich Spaß an meinen Videos habe und monatlich meine 12,30 Euro damit verdiene, so wie im Oktober (jaaa, tatsächlich soviel), soll mir das egal sein.

Wir Content Creator passen auf jeden Fall auf, dass uns nichts geclaimed wird.

Wie gesagt, Hauptsache uns YouTubern (sowohl Künstler als auch Konsumenten) vergeht der Spaß an YouTube nicht und als Künstler kann man dann vielleicht doch nochmal die eine oder andere Mark machen, um seinen Fans mal etwas gönnen zu können.
 
Oh man... macht langsam keinen Spass mehr dann Youtube zu nutzen :/ auch wenn es gut ist wegen Verbindung PC/Smartpgone/TV ect pp
Aber wenn das weiter so geht... sieht es schlecht aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte