Next-Gen-Starts ließen Hacker-Attacken explodieren

Im November dieses Jahres haben Sony und Microsoft ihre neuen Konsolen PlayStation 4 und Xbox One eingeführt. Das haben natürlich auch Hacker mitbekommen, die Konsolen haben einen "riesigen Anstieg" an Attacken zur Folge gehabt. mehr... Xbox One, PS4, Test, Vergleich Xbox One, PS4, Test, Vergleich Xbox One, PS4, Test, Vergleich

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So, so, explodierende Hackerattacken
 
@DatAlien: Ja, wir haben uns heute morgen hier im Büro auch schon gewundert als draußen plötzlich Fetzen von Hackern vorbeizischten... ^^
 
Wie findet denn so eine Attacke statt? Manipuliert da einer sein Spiel und attackiert so seine Mitspieler online?
 
@Muplo: Ne. Ich denke über das Internet. Eine PS4 und Xbox One haben ja eine IP, mit der sie von außen auch erreichbar sind. Dann wird nach offenen Ports oder so gesucht und versucht da irgendwie Code einzuschleusen...
 
@PranKe01: was aber nichts Bringt, das das System (OS) ein geschlossenes System ist?
 
@Tidus: Der reine Versuch gilt auch schon als Attacke. Und auch ein geschlossenes System kann gehackt werden.
 
@Tidus: etwas naiv deine einstellung. windows ist doch an sich auch ein geschlossenes system. bist du dort auch der meinung, das nix passieren kann?
 
@PranKe01: eine Öffentliche IP adresse werden wohl sehr wenige Konsolen haben, man muss nicht mal Ports weiterleiten.

Das sich jemand irgendwelche Viren auf Konsolen installiert oder vorhanden sind glaub ich auch nicht, nur Mareting bla bla
 
Gerade noch mal Quelle gelesen, News ist schlecht geschrieben - es geht nicht um Viren auf Konsolen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich