Bericht: Nokia hat Android-Geräte aufgegeben

Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat die Projekte zur Entwicklung von Android-basierten Geräten offenbar inzwischen weitgehend eingestampft. Neben einer neuen Reihe von neuen Smartphones waren offenbar auch Android-basierte Tablets in Arbeit. mehr... Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy Bildquelle: @evleaks Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy @evleaks

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nokia sollte sich, jetzt wo die Handysparte weg ist, mal auf Networking und Gummistiefel konzentrieren :D Wearables sehe ich bisher für mich keinen nutzen.
 
@Knerd: Sind Gummiestiefen keine Wearables? Gut, man kann sicher auch Wein daraus trinken.
 
@HirschHorst: Wearables im Techniksinne hast ja recht :D
 
@Knerd: Boa, sobald ein Bericht erscheint, der auch nur im entferntesten irgendwas mit Nokia zu tun hat, kommt sofort jemand auf die irrsinnig witzige Idee was über Gummistiefel zu schreiben. *gähn*
 
@ZwoBot1102: Echt? Ist seit langem das erstemal wieder ;)
 
@Knerd: Ist wohl nur mein subjektives Empfinden. Finde es nur etwas verwunderlich. Wenn über Nintendo berichtet wird schreibt ja auch keiner, dass die doch lieber wieder Kartenspiele produzieren sollen.
 
@ZwoBot1102: Stellt Nokia nicht sogar noch Gummistiefel her? :D Aber gut, ich hab auf WF eigentlich noch nie den Gummistiefel Joke gelesen.
 
"Der Grund für die Aufgabe des Projekts war außerdem nicht der Verkauf der Gerätesparte an Microsoft, heißt es. " Natürlich nicht. /s Ich finde es schade, das hätte ein Kassenschlager werden können.
 
@hundefutter: Dazu würde ich immer noch gerne eine Marktanalyse sehen, ob es sich für Nokia lohnen würde ein Android SP zu veröffentlichen und ob die voraussichtlichen Marktanteile höher, genauso hoch oder niedriger wären :)
 
@Knerd: Ich sehe vor allem zwei Märkte die Nokia mit Android HW bedienen könnte: Low-, und High-End. Im Low End Bereich wird sowieso sehr viel Impulsiver gekauft. In diesem Bereich haben wirklich alle Hersteller ähnliche Chancen. Die Margen sind aber eher bescheiden. Im High_End Bereich sieht das ja anders aus. Wenn sie da früh genug Fuss gefasst hätten bin ich der Meinung dass sie heute ein wichtigerer Faktor im Markt wären. Wenn es eine Firma schafft WP an den Mann zu bringen müsste es ihnen nicht allzu schwer fallen Qualitätsprodukte mit Android zu produzieren die mit Samsung konkurrieren könnte. Nicht auf dem Papier, aber im realen (Android)Markt.
 
@hundefutter: Ich weiß es nicht, wenn man von Android spricht denken viele direkt an Samsung Galaxy, bei WP Nokia. Daher ist die Strategie eigentlich schon nicht schlecht gewesen. Aber ohne Marktstudie basiert alles nur auf Meinungen. Meiner Meinung nach war WP die richtige Entscheidung.
 
@Knerd: Ich sage nicht das WP die falsche Entscheidung war. Ich sage nur alle die mir weiss machen wollen das Nokia nicht in der Lage wäre einen Haufen Androidgeräte zu verkaufen haben keine Ahnung wovon sie sprechen. Leute kaufen Nokia Geräte, nicht WP . Genau das gleiche bei Samsung und Android.
 
@hundefutter: Auch das möchte ich sicherlich nicht abstreiten, allerdings verkaufen außer Samsung eigentlich nur Google (Nexus) und Amazon einen Haufen Android Geräte. Daher wäre ich mir da nicht sicher.
 
@Knerd: Schau dir die Konkurrenz an. Überall werden Abstriche gemacht. Samsung wurde von vielen Belächelt weil sie so viele Gimmicks anbieten. Jetzt stellt sich heraus das genau solche Gimmicks bei den Leuten ankommt. Dasselbe mit der Note Linie. Beinahe niemand hat dem Note eine Chanche eingeräumt. Heute ist das eine Cash Cow. Andere Hersteller laufen Samsung hinterher. Dabei ist zu beachten dass die meisten davon Asiatische Firmen sind. Der Punkt ist: Firmen wie Motorola und Nokia die einige nützliche features und Tools bieten sind langfristig im Vorteil. Ich bin mir sicher das Motorola deshalb bald wieder zu den Topshots im business gehören werden. Vorausgesetzt sie werden nicht von Google Liquidiert. Was auch viele nicht sehen: Ich war überaus froh darüber das wir in Europa einen grossen Player in der Sparte hatten. Mit dem Verkauf von Nokia an MS bleibt Europa da nicht mehr viel übrig.
 
@hundefutter: Wir werden sehen, ich bin der Meinung, mit Android würde es Nokia schlechter gehen, da sie keine finanzielle Unterstützung bekommen hätten.
 
@hundefutter: schau dir doch mal z.b. htc an .. die verkaufen aus meiner sicht einige gute geräte und haben trotzdem schwierigkeiten. das android auf nokia schlecht laufen würde sage ich ja nicht, aber nokia müsste komplett bei null anfangen... ironie on: für android müssten sie sogar lizenzen an microsoft bezahlen, für windows phone muss man momentan wohl keine bezahlen :) .. ironie off
 
@Balu2004: nur wenn sie FAT verwenden ;) Schau dir aber mal HTC bei WP an. Da reissen sie auch nichts. Da herrscht zur Zeit einen Manager Exodus. HTC hat andere Probleme und ist meiner Meinung nach nicht mit Nokia vergleichbar.
 
@hundefutter: Bei Sony und LG ist es doch das Gleiche ;)
 
@Knerd: Beide halten sich gut über Wasser. Sie bringen nur nichts neues auf den Markt oder stechen durch nützliche features aus der Masse.
 
@hundefutter: Aber sich über Wasser zu halten und Erfolg zu haben sind zwei verschiedene Paar Schuhe ;)
 
@Knerd: @ [re: 12]: Ich reposte hier mal ein Kommentar das ich kürzlich zu dem Thema hier geschrieben habe: "Gerade Sony, HTC und LG hatten vor wenigen Jahren einen guten Einstieg in den Smartphone-Markt. Allerdings hatten sie es sich durch seltsame Entscheidungen selbst versaut und müssen jetzt hinterher laufen. Ein paar Beispiele: während Samsung von Anfang an neben seinen unzähligen Modellen auf ein Flaggschiffmodell gesetzt hat, das für das Image der Marke gesorgt hat (SGS), haben zb damals LG und HTC einen Haufen Modelle rausgeworfen von denen jedes halbherzig aber kein Flaggschiff war, LG hat damit geprahlt lieber schwache Akkus zu verbauen damit das Modell einen halben Millimeter dünner ist, keiner von denen - außer Samsung - hat sich darum gekümmert den Kunden ein Alleinstellungsmerkmal zu bieten (lernt man im ersten Semester Marketing), bei Sony haben sich in den Foren und Mailboxen die Hassbotschaften inkl. "Nie wieder Sony!" zu zig Tausenden getürmt weil Sony zu keinen absolut keinen Updates bereit war, etc etc. Gründe für deren Versagen gibts genug, aber ist natürlich einfacher alles auf Android zu schieben... ^^"
 
@Knerd: Nimm mal Nokia die Millionen von Microsoft weg und schau ob sie sich dann auch noch über Wasser halten. Davon mal abgesehen: HTC, LG, Sony haben ihre Handysparte noch. Nokia hat sie verkaufen müssen.
 
@Knerd: Eine finanzielle Unterstützung ist aber nicht notwendig wenn die Kunden die Produkte nachfragen. Bis 2011 kamen für mich nur Geräte von Nokia in Frage. Dann wurden Symbian und Meego eingestampft. Windows Phone wollte ich nicht, also musste ich den Hersteller wechseln.
 
@Knerd: LG ist soweit ich weiss der viertgrösste smartphone-Hersteller der Welt (Samsung, Apple, Huawei, LG, Lenovo) und baut auch das Nexus, ich glaube LG ist erfolgreich. Nokia ist nicht mehr unter den grössten 5 Herstellern.
 
@hundefutter: als ob android die probleme aller handyhersteller löst. mit android wäre nokia einer von vielen android herstellern und müsste erst immense energie reinstecken um geräte zu vermarkten.
 
@Balu2004: Du glaubst auch alles was deine Argumentation stützt oder? Wenn ich mich nicht täusche ist Nokia nicht der einzige WP OEM, sondern der erfolgreichste. Das Rezept für den Erfolg lässt sich auf alles anwenden. So funktioniert nunmal Marktwirtschaft. Es gibt immer Konkurrenz.
 
@Balu2004: Und was machen Sie jetzt? 4 von 5 Werbespots im TV zu Smartphones sind von Nokia.
 
Sowas aber auch, das ist ja mal eine Überraschung!
 
Nokia ist die Plattform für Microsoft Windows Phone zu pushen. Das hätte mich sehr gewundert wenn Android auf ein Nokia gekommen wäre.
 
Warum soll Nokia auch auf Android setzen. Stellt euch mal vor das Galaxy S4 würde mit WP kommen. Wer würde das schon kaufen und freiwillig auf Lumia verzichten? Außerdem hat Nokia alles richtig gemacht. Nicht umsonst denken alle an Lumia, wenn von Windows Phone die Rede ist!
 
@gola: Es hätte mich auch schon verwundert wenn da jetzt nach dem Verkauf der mobilen Sparte nochmal Geräte rausgekommen wären.
 
@gola: Ja, wenn kein anderer Hersteller dieses tote Pferd reitet, denkt man zwangsläufig an Lumia, wenn von Windows Phone die Rede ist. Das Problem ist nur, dass von Windows Phone selten in einem positiven Zusammenhang die Rede ist.
 
@TiKu: " Ja, wenn kein anderer Hersteller dieses tote Pferd reitet". Genau, denn HTC, Samsung und Huawai sind keine Hersteller oder wie darf ich das verstehen?
 
@crmsnrzl: Welcher von denen hat ein ernstzunehmendes Portfolio an WP-Geräten? Schau dir die Liste an WP-Geräten auf Geizhals an. Da findest du 3-4 Geräte von HTC, Samsung und Huawai. Ansonsten reitet nur Nokia, also Microsoft selbst, das tote Pferd.
 
@gola: Das Galaxy S4 mit windows Phone würde keiner kaufen weil windows Phone drauf ist. Eine Gerät wie das Lumia mit Android wäre ein ernsthafter Gegner für das S4 sofern es ebenfalls einen wechselbaren Akku und erweiterbaren Speicher hätte.
 
Da war der Heilsbringer Android wohl doch nicht gut genug :))
 
:( ich hätte mir echt n nokia handy mit android gewünscht. die geräte sind klasse nur WP ist so kacke >_<
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter