Top-Bing-Maps-Entwickler wechselt zu Google

Microsoft verliert mit Blaise Agüera y Arcas einen seiner wichtigsten Bing-Mitarbeiter, dieser wechselt ausgerechnet ins kalifornische Mountain View, also zu Google. Agüera y Arcas war an der Entwicklung von Bing Maps beteiligt. mehr... Microsoft, Smartphone, Google, Android, Tablet, Usa, Klage, Motorola, Patentstreit, Quellcode, Code, ITC Microsoft, Smartphone, Google, Android, Tablet, Usa, Klage, Motorola, Patentstreit, Quellcode, Code, ITC Microsoft, Smartphone, Google, Android, Tablet, Usa, Klage, Motorola, Patentstreit, Quellcode, Code, ITC

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sollen sie mich einstellen. Ich brauch 5 min und das Ding hat ne vernüftige Usability.
 
@Skidrow: ich brauch 3 ha!
 
@shriker: 3 Hektar? Hanf oder was?
 
@Skidrow: Schachteln
 
"Der Microsoft-Chef soll (...) so wütend gewesen sein, dass er einen Stuhl quer durch den Raum geworfen und auch wüste Beschimpfungen von sich gegeben haben soll" ... Und wen haben wir nochmal als "Ar.chloch" beschimpft, weil er nur Mitarbeiter entlassen hat? Ähm ja^^ ... @Thema: Wusste gar nicht, dass man einfach so wechseln kann. Ich dachte, er darf erst mal nicht für ein paar Jahre in der gleichen Branche(?) oder bei der Konkurrenz arbeiten?!
 
@gola: Soweit ich weiß steht das wenn in den Verträgen. Und aufgrund der Klage würde ich das auch vermuten.
 
@gola: "Ich dachte, er darf erst mal nicht für ein paar Jahre in der gleichen Branche(?) oder bei der Konkurrenz arbeiten?!" Glaub halt nicht alles was die "Experten" im Internet so alles erzählen.
 
@gola: Google arbeitet in keiner "Branche"! Google ist ein gemeinnütziger Verein, der nur versucht, den Menschen mit Produkten zusammenzubringen, die er nicht kennt, aber Google für am geeignetsten hält.
 
@HirschHorst: Das Problem, oder sollte ich sagen das Traurige, ist, dass es da draußen zuviele Menschen gibt, die das wirklich glauben. Wie bitte?! Ein Konzern, der mir all' diese "nützlichen" Dinge schenkt soll nicht die pure Liebenswürdigkeit in Person sein?!
 
@AhnungslosER: Man muss auch zugeben, Google hat das wirklich drauf - die haben nicht mal eine Unternehmens-Webseite, die man ohne suchen zu müssen findet.
 
@HirschHorst: Echt nicht? o.O
 
@HirschHorst: Sollte das für einen SUCHmaschinenbetreiber nicht zum guten Ton gehören? ^_^ Wo wäre da sonst der "Spaß"?
 
@gola: Sowas steht normalerweise in einem Arbeitsvertrag. Wenn ich die News richtig verstehe, hat Microsoft ihn aber nicht eingestellt, sondern seine Firma übernommen und ihn mit. Ich denke kaum dass es eine entsprechende klausel in seinem Arbeitsvertrag gibt, da er damals als sein eigener Chef kein Interesse hatte sich solche Optionen zu verbauen.
 
Angesichts der Tatsache, dass MS 40.000 Nokia-Mitarbeiter übernimmt (einige davon werden die Nokia Maps entwickelt haben), ist das wahrscheinlich kein allzu großer Verlust. Vielleicht kommt er auch in 2 Jahren wieder zurück, wie James Whittaker, der sich von Google auch mehr erhofft hatte.
 
@HirschHorst: Das ist diE Frage, wieviel Maps-Knowhow da mit wechselt. Denn Nokia behält HERE ebenso wie seine Patente, lizensiert beides aber im Rahmen des Verkaufs der Hardware-Sparte an Microsoft.
 
@HirschHorst: Microsoft übernimmt die "Mobil Phone" Division von Nokia - die Map Entwicklung gehört aber zur "Mobil Solution" Division - und die verbleibt samt gesamten Know-how und Patenten bei den Finnen.
 
@brukernavn: Ok, danke für die Aufklärung! Dann lizensiert MS eben das Nokia-Know-How ;-) Auf maps.bing.com werden sie zumindest schon einmal erwähnt.
 
Ballmer hat doch demnächst selber Zeit dafür. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr