Oculus Rift: Netscape-Gründer investiert 75 Mio.

Vom Kickstarter-Projekt zum Multimillionen-Dollar-Unternehmen: Die Firma Oculus Rift hat in einer zweiten Finanzierungsrunde über 70 Millionen Dollar eingenommen. Das Geld kommt unter anderem vom Netscape-Gründer Marc Andreessen. mehr... Cyberbrille, Oculus Rift, Oculus VR, HMD Bildquelle: Oculus VR Cyberbrille, Oculus Rift, Oculus VR, HMD Cyberbrille, Oculus Rift, Oculus VR, HMD Oculus VR

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auf der einen Seite finde ich es großartig das die Entwicklung entscheidend vorangetrieben wird und die Brille definitiv kommen wird. Auf der anderen Seite finde ich es schade das nun wieder die "großen" mitspielen, das bedeutet wieder Kontrolle und unbedingte vorgaben die Erfüllt werden müssen. Siehe Publisher und Großproduktionen gegen kleine Indies die nunmal dadurch unabhängig bleiben wollen. Schade, nimmt erstmal einiges an Sympathie!
 
@60KU: Das nimmt absolut nichts an Sympathie... Aus Apple wäre ohne Mike Markkula als Business Angel über den Apple 1 als Nerd-Toy, hinaus nichts geworden. Die gleiche Rolle übernimmt Andreessen nun für Oculus Rift. Also hör auf zu motzen und freu dich =)
 
@Kjuiss: also ich sehe es wie 60KU. Die Investitionen wollen ja vervielfacht werden. Dass Geld für Investoren sehr oft nichts mit Vorteilen für Kunden zu tun haben muss, hat nicht nur Apple, sondern auch EA und einige andere mehrfach bewiesen. Trotzdem denke ich, dass Oculus Rift nun im größeren Maße auftischen kann - und vielleicht hat man nun ein paar Dollar übrig, um das Gerät auch in mehr Spiele zu integrieren.
 
Zur Info: Übelkeit, Schwindel und Unwohlsein rührten vor allem daher, dass es beim Prototypen einen recht hohen "Ping" (Verzögerung) zwischen Kopfbewegung und Änderung des Bildes gab. Für das Hirn und den Gleichgewichtssinn war es, als wäre man stark betrunken. Die neueste Version soll dies bereits sehr stark auf wenige Millisekunden reduziert haben.
 
@Bitfreezer: ab ca. 60ms wirds ekelhaft.
 
@treyy: "Virtual Inebriation" Könnte auch ne Marktlücke sein *g*
 
Erziehungen? Hmm, ich hab ne zehnjährige Tochter und kann bzw. will mir nicht vorstellen wie sich das gestalten sollte.
 
@Bongus75:Die Mail/Pressemitteilung wurde schlecht übersetzt. Dort ist von "Education" die Rede. Also man bezieht sich damit wohl eher auf Bildung und lernen. Zitat aus der Mail: "We believe Oculus will not only alter the gaming landscape but will redefine fundamental human experiences in areas like film, education, architecture, and design." Am besten den auch oben verlinkten Blogeintrag lesen: http://www.oculusvr.com/blog/onward-to-the-metaverse/ Sobald ein DEV-Kit mit den neuen HD-Display verfügbar ist, werde ich mir denke ich auch mal eines bestellen. Bin wirklich gespannt drauf. Ich arbeite beruflich viel mit 3D Studio Max und AutoCAD und wenn ich mir vorstelle mich live in meiner Umgebung bewegen zu können, bekomme ich ein ganz großes Grinsen :D Ich hoffe die bekommen es noch irgendwie auf die Reihe, bessere Beschleunigungssensoren zu verbauen. Aktuell kann man leider noch nicht realistisch um Ecken herum gucken, also keine vertikalen oder horizontalen Bewegungen machen
 
@EamesCharles: Vielen Dank erstmal für deine ausführliche Antwort. Klar, in Sachen Bildung/Lernen ist das allemal tauglich, allerdings frag ich mich, ob das wirklich sinnvoll bzw. nötig ist. Muss eine, primär dem Spaß und der Unterhaltung dienende, Brille auch gleichsam ein Lerninstrument werden? Ich kenne niemand, der früher mit seinem Walkman ne Sprache gelernt hat. Aber ich geb dir recht, was den Spaß- bzw. Lernfaktor im beruflichen Bereich betrifft.
 
@EamesCharles: Glaub das wird sowieso schwierig Bewegungen zu übertragen ohne externes Tracking, vielleicht lässt sich da mit einem Kinect-Sensor etwas realisieren, damit es nicht zu aufwendig wird.
 
@EamesCharles: Danke für den berechtigten Einwand bezüglich "Education"! Artikel wurde angepasst.
 
Ich finde die Idee ziemlich super aber die Auflösung ist wirklich katastrophal. Ich habe das Ding einmal ausprobiert und die Pixel sind wirklich ziemlich riesig. Wenn die das verbessern könnte aber vielleicht auch mal echtes VR-Feeling aufkommen.
 
@Matti-Koopa: Jedes mal, wenn du etwas von Smartphonedisplays liest, die einen Auflösungsrekord nach dem anderen aufstellen, kannst du dich freuen, denn genau diese Displays werden in Zukunft in OR verbaut.
 
na da bin ich ma gespannt =D aber kann nur gut tun wenn da ein paar große mit einsteigen. das hält gern mal den preis niedrig. wenn ich sehe wie manche kleinen neuen unternehmen echt inovative sachen bringen aber halt ihre geringen produktions zahlen so mega auf den preis aufschlagen wird mir echt übel....
 
75 Mio oder die 75. Mio ;)
 
@tomsan: Danke! Überschrift angepasst!
 
Ich werde mir die Rift kaufen wenn die final version verfügbar ist.
 
Also das mit der Übelkeit is schon heftig, bzw. das es soo realistisch wirkt. War da nicht diese Theorie wenn es gelingt eine komplette virtuelle Realität zu schaffen, das dann die oberste Ebene gelöscht wird^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check