U+C: Redtube-Abmahnwelle war erst der "Anfang"

Seit kurzem sorgen die Massenabmahnungen der Regensburger Kanzlei Urmann + Collegen (U+C) für jede Menge Aufregung. Nun meldete sich Abmahnanwalt Thomas Urmann zu Wort und meinte, dass es noch viele Streaming-Abmahnungen dieser Art geben werde. mehr... Gesetz, Recht, Paragraph Porno, Abmahnung, RedTube Porno, Abmahnung, RedTube Redtube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na das wird ja noch lustig werden, hoffe es wird ganz schnell ein Riegel davor geschoben, bevor es an alle Streamdienste geht.
 
@Sir @ndy: muss man eben tor nutzen . das ist schon traurig.
 
@lazsniper2: Das ist aber ein großer Irrglaube, das TOR sicher wäre. Ja, es bedeutet für die Ermittler mehr Arbeit und auch mehr Zeit. Aber wenn jemand wirklich das herausfinden will, dann schafft dieser es auch über das TOR-Netzwerk.Gruß
 
@Forster007: ja, natürlich weiß ich das. aber keiner, und wirklich keiner, macht sich wegen einem pornostream die mühe sowas nachzuvollziehen.
 
@lazsniper2: sach niemals nie! Du hast vermutlich recht, dass solange es noch über den einfach Weg Leute gibt zum Abmahnen. Sollten dies aber plötzlich alle machen, dann sieht es wiederum anders aus. Gruß
 
@Forster007: kaum zu glauben dass wegen solchen banalitäten so ein aufwand getrieben wird ... in nen stream reingucken, ja mei. die geldgier mancher menschen ist eben unergründlich.
 
@Sir @ndy: also, wenn ich mir auf youtube keine streams mehr angucken kann, werde ich richtig sauer.
 
@stereodolby: Die Betreiber selber werden richtig sauer werden, da sie Kunden verlieren. Und Herr Urman sollte mir nicht über den Weg laufen. Einfach eine Schweinerei.
 
@Sir @ndy: Es geht hier nicht um Streamingdienste, sondern um die Zwischenspeicherung urheberrechtlich geschützten Materials auf dem eigenen PC. Sollte dies tatsächlich illegal sein, könnte man keine Internetseite mehr aufrufen, ohne sich strafbar zu machen. Es ist ja schon rein technisch erforderlich, dass der PC alle abgerufenen Daten erstmal zwischenspeichert, also vervielfältigt.
 
@ctl: Und es ist kaum bis gar nicht ersichtlich, ob es sich bei einem eingestellten Video um illegal eingestelltes Material handelt!
 
@zupipo: Selbst wenn es ersichtlich ist, wirst du es erst feststellen, wenn du die Seite aufgerufen hast. Dann ist es allerdings schon zu spät.
 
@zupipo:

Wenn du dir auf einem Streamportal aktuelle Kinofilme angucken kannst, lädt das Video erst, nachdem DU willentlich auf "play" gedrückt hast. Dass du keine angeblich keine Ahnung hast, was ein neuer Kinofilm ist und was nicht, nimmt dir kein Gericht ab oder du bist wirklich saublöd.
 
@Sir @ndy: Macht nicht gerade die Telekom Werbung, wie sicher da alles ist.. ? Komisch das es nur Telekom Kunden getroffen hat..
 
Will hier gar nicht schreiben, was ich von diesen Abmahnanwälten halte...sonst mache ich mich noch strafbar, da das bald nicht mehr unter Meinungsfreiheit fallen würde!!!
 
@prayer: Welche Meinungsfreiheit ?
 
@prayer: Ich übernehm´s für dich: Sie sind Ratten.
 
@Flüsternder Schrei: Ratten sind sehr intelligente Tiere c Niki Lauda :D
 
Redtube macht nochmal sehr deutlich wie wichtig es ist Werbung, Scripts und externe Diensteislungen zu blockieren. Das beste Beispiel dafür, was dabei herauskommt wenn Plattformbetreiber sagen "Wir können nichts dafür, was unsere Werbepartner schalten". Einen Scheissdreck werde ich tun in Zukunft noch Whitelists zu führen.
 
@kkp2321: Ja stimmt ich würde aber gerne Wissen wie das hier mit der Werbung ist. Kann man gefahrlos die Werbung anzeigen lassen oder muss man diese blockieren weil man sonst die Gefahr einer 'Urheberechtsverletzung' begeht. Ich bräuchte dazu eine rechtliche Grundlage (Schriftlich) um mich abzusichern. Solange muss ich hier die Werbung blockieren. Wie sieht es eigentlich aus wenn die Werbung hier mir dadurch ein Finanzieller schaden entsteht? Muss Winfuture diese umgehend beseitigen?
 
@Menschenhasser: Mit ausname einiger Erotik-Werbepartner haben besagte Webseiten gleiche Werbepartner wie "normale" Webseiten. Sprich Google, doubleklick, intellitxt (und vergleichbares) um mal die wichtigsten zu nennen.
 
@kkp2321: Ich kann dir hierbei folgende Addons (für Google Chrome) empfehlen: Ghostery, Disconnected, sowie AdBlock. Hab alle drei drauf und habe keine Werbung mehr, klappt selbst auf Youtube. Hoffe konnte dir helfen. :)
 
@safari: Ich benutze disconnect, adblock und noscript. noscript so eingestellt, das externe scripte ertsmal blockiert werden.
 
@kkp2321: Das Problem ist eigentlich, dass die Werbung nicht aussagt. Das Video selbst hat ja mit der Werbung erstmal nichts zu tun. Die Seite wird geladen mit der Werbung. Und erst wenn du auf Play klickst, startet der Steam. Davon merkt die Werbung aber nichts. Es sei denn, sie ist vor das Video geschaltet. Und selbst da müsste ja sichergestellt sein, dass man die ganze Werbung guckt, bevor das Video auf Platte kommt. Und dann ist die Frage, wie protokollieren die, dass das Video bei mir auf Platte war. Denn bei einer Tauschbörse forderst du Teile an, lädst die runter, und weißt, der hat dir die Teile geschickt. Bei einer Point-to-Point Verbindung wie beim Steaming geht das aber nicht. Da müsste dann ein Trojaner auf dem PC installiert werden, der dem Logger gezielt Dateien von meiner Festplatte schickt. Denn nur dann ist der Logger sicher, dass die Datei bei mir am PC ist. Die Werbung sagt da erstmal rein garnichts. Das Problem ist halt, dass wohl im Gerichtswesen eher wenige Leute mit dem nötigen Fachwissen arbeiten, was man ihnen aber in meinen Augen nicht vorwerfen kann. Hingegen den Anwälten kann man vorwerfen, dies gezielt auszunutzen und mit unsauberen Tricks zu arbeiten.
 
@LoD14: Fachwissen hat hier erstmal keiner, würde ich sagen. Da bis auf die Winkeladvokaten so keiner weiß, wie sie an die Daten herangekommen sind. Eine seltsame .net Domain, ein Trojaner bei vielen betroffenen. Man kann nur vermuten, wissen tun wir derzeit leider alle nichts.
 
@kkp2321: ja, aber genau dieses wissen um das unwissen wird von den Anwälten ausgenutzt. die anwälte müssen garnicht technisch bescheid wissen. die wissen, dass das gericht keinen peil davon hat und nicht nachvollziehen kann, was man denen gibt, klöppeln sich dann irgendwas zusammen und probieren es einfach aus.
 
@kkp2321: Richtig. Die externen Einblendungen stellen eindeutig ein extremes Sicherheitsrisiko dar. Ich gehe davon aus, daß der überwiegende Teil der Trojaner auf diesem Weg verteilt wird. Seriöse Seiten sollten unkontrollierbare Werbung erst gar nicht einbauen und tragen die Mitschuld am Problem.
 
Ich hoffe das Thema macht auch in den Zeitungen die Runde dass jeder bescheid weiss und nicht direkt zahlt
 
@-adrian-: Wenn ich das gestern richtig mitbekommen habe, lief das sogar in den Tagesthemen.
 
@RebelSoldier: Tagesthemen, Heute Show, RTL II News, Pro 7 News, waren eigentlich alle vertreten.
 
@BartVCD: Keene Ahnung. Normalerweise gucke ich nicht fern. Hab mir gestern nur das Champions League Spiel angesehen und als ich in der Halbzeitpause vom Rauchen wieder reinkam lief das gerade in den Nachrichten. War mir nur nicht mehr ganz sicher, ob nicht ggf. meine Frau in der Zwischenzeit das Programm gewechselt hat oder nicht. ;)
 
@RebelSoldier: Ne, kamm in der Halbzeit tatsächlich ein Bericht, der mit der Wahrheit aber nicht viel zu tun hatte...
 
Einfach ignorieren und gut is...
 
@CTI2I2: Das sollte man nur dann tun, wenn man sich zum gegebenen Zeitpunkt auch einen Anwalt leisten kann. Solche Sprüche können super Teuer werden. Ein Anwalt kostet Geld und wird einem nicht so selbstverständlich bereit gestellt, wie im Fernsehen.
 
@kkp2321: Da hast du meiner Meinung nach teilweise Recht. Diejenigen die diese Mahnungen schreiben wissen genau dass sie damit rechtlich nicht durchkommen werden und werden daher eine Eskalation des Rechtsstreit tunlichst vermeiden. Es ist eine alte Methode, genau die Nutzer solcher Seiten anzuschreiben. Man spekuliert damit dass dem Abgemahnten das peinlich ist wenn er damit an die Öffentlichkeit geht und halt den Betrag einfach bezahlt ohne lang nachzufragen.
 
@CTI2I2: Ich wollte damit nicht sagen, das man das unterschreiben und bezahlen soll. Nur man sollte reagieren in Form eines Widerspruchs zunächst.
 
@CTI2I2: Du weißt aber schon, dass ein Mahnverfahren teuer werden kann und es dabei nicht darum geht, ob die Forderung berechtigt ist? Richtiger ist, Widerspruch einlegen (Unterlassungserklärung NICHT machen) und Anzeige erstatten.
 
@iPeople: Hmmm ist natürlich auch ne Möglichkeit :)
 
@CTI2I2: Nicht eine, sondern DIE Möglichkeit. Sie gewinnen keinen rechtsstreit, der ist aber auch bei einem MAhnverfahren nicht zingend notwendig.
 
@CTI2I2: Höhrt bitte auf so einen Mist zu schreiben.
 
@CTI2I2: Kann man den Spieß nicht einfach umdrehen und der betreffenden Anwaltskanzlei (keinesfalls nur dem einzelnen Abmahnanwalt) eine Unterlassungserklärung schicken, in der man verlangt, dass die Kanzlei auf weitere Abmahnungen verzichtet, da diese keinerlei rechtlicher Grundlage haben und schon in sich einer Straftat nachkommen würden? Im Falle der Nichteinhaltung wird Anzeige erstattet. Sry, hab keine juristischen Kenntnisse, nur ein "gesundes Bauchgefühl" ^^
 
@Avantasia: Natürlich kannst Du das, und sofern die das unterschreiben wirst Du reich. Das dumme ist, dass die das natürlich nicht unterschreiben werden und Du vor Gericht dann mit Deiner Abmahnung nicht durchkommen wirst, Du also auf Deinen Kosten sitzen bleiben wirst. Die erheblich höher als die 250 € sind.
 
ja..... die spinnen ja.......
 
Ich finde dieses Argument der temporären Kopie absolut hirnrissig. Alles klar, müssen wir halt eine neue Streamingtechnik entwickeln, bei der keine lokale Kopie des ganzen Films erzeugt wird, sondern nur so viel, wie man zwingend für die aktuelle Widergabe benötig.
 
@funny1988: In den moisten faellen wird es das eh nicht.
 
@funny1988: Ja gibt es doch schon ewig das zwischen speichern im flüchtigen Speicher aber nach Ansicht einiger ist das schon eine Kopie.
 
@Menschenhasser: Dann wäre imho auch das anschauen einer BlueRay rechtswidrig, da selbst der BlueRay Player Material cachen muss. Naja hauptsache man kann die Gesetzeslage verdrehen und auslegen, wie es einem gerade passt.
 
@funny1988: Ja so sieht es aus.
 
@funny1988: naja, das argument der temporären kopie ist schon nachvollziehbar. frage ist halt, wie die streamplayer das technisch umsetzen. fraglich ist eher, wie das vorhandensein einer kopie auf deiner festplatte nachgewiesen wird, denn das geht nicht ohne upload. und das ist bei einem stream nicht vorgesehen, im gegensatz zur tauschbörse.
 
@LoD14: Indem die Festplatte konfisziert werden würde. Wäre eine Möglichkeit. Wenn hier schnell gehandelt wird, Könnten die Techniker das Nachweisen. Wäre also Technisch möglich. Ich finde aber diese Sache auch ziemlich bescheiden von den Anwälten, dennoch hat er auch irgendwo recht. Jeder, der ein wenig lesen kann und eine suchmaschine bedienen kann, z.B. Tante Google, kann schnell herausfinden, wie er an die lokale Kopie rankommt und somit den Film speichern. Hier könnten die Browser doch etwas gegen tun. Indem dieser Bereich gesichert wird, sodass der Benutzer da nicht mehr so einfach, oder gar nicht mehr, herankommen kann. Dann wäre die halbe Wahrheit von dem Anwalt nicht mehr richtig. Gruß
 
@funny1988: Soll jetzt wegen jedem Parasiten ein Aufwand betrieben werden um danach eh wieder an einen Parasiten zu geraten? Da ist es doch einfacher Ressourcen schonender den Parasiten zu ... ^^
 
@funny1988: Da muss nicht die Streamingtechnik verändert werden sonder die ganze Web und Internettechnik. Bei jeder Webseite die man besucht werden alle Texte und Bilder im Cash, RAM oder auch in einem Temporären Ordner gespeichert. Das bedeutet man hat irgendwie immer wenn auch nur kurzeitig Urheberrechtlich geschütztes Material auf dem PC.
 
@funny1988: Wieviele haben eigentlich nun versucht den erwähnten Wikipedia Eintrag abzuändern?
Wikipedia als technischer Ratgeber oder Zeuge vor Gericht :)
 
Das kann doch nur ein Scherz sein!
Wie kann man mit solchen dreckigen Mitteln bitte auch noch durch kommen?
Die Ausrede mit dem temporären Ordner ist ja wohl die Höhe.
Verdammte Axt hab ich ne Wut im Bauch über diese Aasgeier!
 
@Holotier: Stimm aber, alles was als Stream läuft wird temporär gespeichert. nur wissen das nicht alle nutzer und schon gar nicht wo diese Speicherung stattfindet.
Nach einem Neustart sind diese Dateien aber gelöscht.
Eigendlich müssten die Hersteller ( also die Erzeuger oder besser die Rechteinhaber ) verklagt werden, das selbe Prinzip wie bei jemand der ein W-Lan Netz öffendlich zugänglich macht.
Das verursacher Prinzip.
Nur weil es erstellt hat, ist er schon Schuld an der Misere und muus jedem der es sehen musste Schadenersatz zahlen.
 
@Eisman0190: Was von einem Stream wo und wie gespeichert wird, hängt vom verwendeten Browser ab. Ob der Cache nach einem Neustart geleert ist, hängt auch vom Browser und dessen Einstellungen ab. Es gibt einen Browser (nicht eine aktuelle Version) der einen Stream als FLV-Datei im Cache speichert und den so lange vorhält bis eine einstellbare Cachegrösse erreicht ist, wobei dann die "ältesten" Dateien vom Browser gelöscht werden. Bei aktuellen Browsern ist das nicht mehr der Fall. Firefox speichert z.B. den Browserinhalt im Cache in sehr sehr viele Unterverzeichnisse nur mit Dateinamen, aber ohne Dateibezeichnung (exe flv com usw.). Wahrscheinlich führt Firefox irgendeinen Index, um diese Dateien zuordnen zu können. Bei Firefox will man wohl vermeiden, dass man einfach an Hand des Caches Rückschlüsse auf das Surfverhalten ziehen kann.
 
@drhook: geh mal bei Firefox auf Chronik -> Gesamte Chronik anzeigen. Ich glaube, da ist es dann egal, welchen Dateinamen die Dateien im Cache haben.
 
@drhook: Und wieder eine Begründung warum das Streamen kein Speichern und Weitergeben ist !
 
Ich würde mal gerne wissen, was besagter Anwalt zu den Nachforschungen von sempervideo.de sagt, nachdem die in den Abmahnungen erwähnten Videos garnicht unter den angegeben URLs existierten. Zudem ist in den richterlichen Beschlüssen nicht von "Downloadportalen" die Rede, sondern von Tauschbörsen, was de facto falsch ist und nur den Schluss zulässt, dass die Gerichte sich damit nicht beschäftigt haben oder aber in die Irre geführt wurden.
 
@picard47: Weil Downloadportale eher in Richtugn Grauzone tendieren und Tauschbörsen exakt deswegen illegal sind weil man gleichzeitig aktiv eine Kopie verbreitet - und dies die illegale Handlung darstellt. Ein "download" ist erst dann strafbar wenn Du weisst dass er aus einer illegalen Quelle kommt, Du also bewusst z.B. warez nutzt. Woher soll ein Kunde einer eingetragenen Firma wie z.B. Redtube wissen ob die Quelle illegal ist oder der stream nicht, wie beim Fernsehen, über Werbung finanziert wird?
 
Nein, nicht ignorieren.
grundsätzlich erst mal Wiederspruch einlegen, schriftlich mit Zustellungsbescheinigung.
Strafanzeige gegen Herrn Urmann wegen des verdachtes des Betruges.
Sollte jeder stellen der so ein Schreiben erhalten hat.
Schließlich muss aufgrund der Menge an Strafanzeigen gegen eine in der BRD ansässige Person ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden.
Das öffentlich Interesse ist dann gegeben.
Sollte sich der ganze Falls als Luftblase entpuppen die Anwaltskanzlei in einer Sammelklage auf Schadenersatz ( je kläger ca. 1500€ zzgl. aller Kosten) verklagen.
Jetzt fängt die Sache an Spass zu machen !
 
@Eisman0190: Auch hier: Anwälte kosten Geld, was nicht jeder hat um mal eben Strafanzeige zu stellen. Selbst wenn du Aussicht auf Erfolg gut ist, du musst das erstmal vorstrecken und das ist ne menge Geld.
 
@kkp2321: Straftaten, dafür wird die Staatsanwaltschaft bemüht nicht ein Rechtsanwalt.
Einziges Manko an dieser Angelegenheit ist die Menge der Strafanzeigen.
Nur hierdurch kann die Staatsanwaltschaft ein öffentliches Interesse verneinen.
Schließlich wird hier ja nur der Rechtsstaat darauf Aufmerksam gemacht das es sich um eine Straftat ( Betrug ) handeln könnte.
 
@kkp2321: Strafanzeige stellen kostet kein geld und erfordert auch keinen Anwalt auf Seite des Strafantragstellers.
 
@iPeople: Solange nicht, bis Gegenklage erhoben wird. Dann brauche ich einen.
 
@kkp2321: Auf welcher Grundlage sollte eien gegenanzeige stattfinden?
 
@iPeople: Da ich kein Anwalt bin, weiß ich es nicht. Aber das Beispiel zeigt, das sie gar keine Grundlage brauchen. Sie erfinden eine.
 
@kkp2321: Das ist auch zivilverfahren, da müssen Beklagte ihre Unschuld beweisen. Im Strafantrag müssten DIE die Schuld beweisen, dazu müssten sie offenbaren, wo sie die IP-Adressen her haben.
 
@iPeople: Ich muss zugeben das ich vom Rechtssystem nichts verstehe, da ich noch nie in Konfrontation mit dem gekommen bin. Ich habe noch nie einen Gerichtsstahl von innen gesehen, wurde noch nie bei der Polizei vorgeladen, ich habe noch nie einen Anwalt gebraucht, anzeige erstattet oder bin selbst angezeigt worden.
 
@kkp2321: Google einfach mal den Unterscheid zwischen Zivil- und Strafprozess.
 
@Eisman0190: Wenn die Beiträge auf http://www.internet-law.de/2013/12/warum-die-streaming-abmahnungen-der-rechtsanwaelte-uc-unwirksam-sind.html so stimmen, wird/wurde dieses mittlerweile erfolgt sein. Die entsprechende Anwaltskammer ist über den Vorgang informiert und sogar das LG Köln wird sehr wahrscheinlich nicht unbeschadet aus der Sache herauskommen.
 
Eins muss man diesen "Collegen" ja lassen: Zumindest haben die scheinbar nicht das allergeringste Problemchen damit, sich ganz öffentlich unbeliebt zu machen. Hauptsache, die Masche wirft genug Kohle ab... Widerliches Pack, das.
 
@DON666: Die Argumentation mit Weihnachten (siehe Quelle) ist auch der "Hit": Die Abmahnungen müssen unbedingt vor dem Fest raus, weil nachher keiner mehr Geld übrig hat. #widerlich
 
@witek: Ich denke das hat mehr damit zu tun, das sich doc auch die Gesetze im Dezember geändert haben, was Abmahnungen angeht.
 
@witek: Wer so einen Müll-Betteldrohbrief auch noch mit Geld belohnt, ob vor oder nach Weihnachten, ist selber schuld. Aber die Verblödung kennt eben keine Grenzen, wenn Angst oder Hoffnung oder Glaube im Spiel sind.
 
@Basarab: Aha, wenn ich mich selbst im kompletten Recht nicht auskenne und mir keine Anwaltskosten leisten kann und/oder mir die Sache vor der Familie einfach tierisch peinlich wäre ist es direkt Verblödung? Ein bisschen arrogant, diese Sichtweise, oder?
 
@RebelSoldier: Wenn man aus Angst bezahlt und nicht mal ein paar Minuten investiert um den eigenen Fall zu googeln, dann ist das auch Verblödung, ja.
 
@witek: Ja Schöne Weihnachtsgeschenke möchte doch jeder haben. Uns sone kleine rauferei mit der eigenen Regierung ( Frauchen) wegen angeblichen Pornofilm schauen !! Da kommt doch die Warmherzigkeit auf die wir alle am Heiligen Abend brauchen.
Gibt es etwas schöneres als ein Wütendes Frauchen welches den Weihnachtsbraten an die Wand knallt !
Scha das ich noch keine Abmahnung bekommen habe.
 
Auffallend ist, dass es nur Telekomkunden erwischt hat. Ich kann nicht verhindern, zu glauben, dass die Kanzlei irgendwoher einfach ne Liste mit IP-Adressen bekommen hat (vielleicht von einem Telekommmitarbeiter?) und sich nun durch die Liste mahnen.
 
@iPeople: Ich frage mich wie das derzeit ohne VDS möglich ist.
 
@kkp2321: Was hat das mit der VDS zu tun?
 
@iPeople: Müssten die daten nicht gelöscht werden?
 
@kkp2321: Nö, wo steht das?
 
@iPeople: Schau dir mal Absatz 3 etwas genauer an. :)
 
@RebelSoldier: Naja, wers glaubt ;)
 
@iPeople: Wieso die haben die Erfassten IPs den Adressbereichen der ISPs zugeordnet und es als erstes mit der Drosselkom probiert.
 
@Lon Star: Mir fiel das nur auf, zumal es ja auch in vergangenheit bei Abmahnungen im Bereich Filesharing meist Kunden der Telekom traf.
 
@iPeople: Im übrigen können sich Vodafone-Kunden verhältnismäßig sicher schätzen. Soweit ich ich informiert bin ist Vodafone einer der wenigen (und der einzige große) Anbieter, die keine IP-Adressen herausgeben. Mit der einfachen Begründung, dass diese nach Ablauf des Abrechnungszeitraumes (1 Monat) gelöscht werden. Die Telkos sind nicht verpflichtet die Daten länger vorzuhalten, da die Mindestspeicherfrist für nichtig erklärt wurde. Aber bitte nicht drauf verlassen. Das ist Hörensagen von der letzten IT-Sec-Konferenz auf der ich war.
 
Mit den temporären dateien hat er sogar recht. Der Schönheitsfehler ist nur, dass es dann immer noch erst mal ein Download ist und keine Weiterverbreitung. Da fällt dann der Streitwert geringer aus. Ich gehe aber jede Wette ein, dass nicht nur ein deutsches Gericht diesen Abzockern recht geben wird. Und wer immer noch glaubt es ginge da nicht vor Gericht der soll das weiter glauben. mal eine Aufgabe an die Redaktion von WF: mal beim AG München anfragen wieviele Filesharingverfahren jeden Tag abgewickelt werden. Im übrigen: 99% aller Verhandlungen enden bereits in der Vorverhandlung mit einem Vergleich. Und noch etwas: ab dem Tag an dem eine Abmahnung zugestellt wird, verjährt diese erst nach drei Jahren. Und in der Regel wird das auch ausgenutzt. Denn nach drei Jahren kann kaum noch einer etwas an Gegenbeweisen aufbringen.
 
Die moderne Form der Wegelagerer... super...
 
Mal sehn, wann U+C sich langlegt.. Erschreckend, dass die nach ihrer verkorksten Pornopranger-Idee (ja, das sind *die* U+C) mal so gar nichts begriffen haben..
 
@Slurp: Ich hoffe ja, das die Seitenbetreiber ein kräftiges Minus machen und mit klagen.
 
@kkp2321: yoo mit der Porn Industrie sollte man sich nicht anlegen, fragt mal Betamax und HD-DVD XD
 
@Lon Star: Wobei in Deutschland gerade mal 12% des Traffics für Pornografie herhalten muss. Bei weitem nicht so viel wie man denkt.
 
"...dass es in den nächsten Jahren "tausende Abmahnungen" dieser Art geben werde."

DAS glaube ich nicht. die werden schneller in ihre schranken gewiesen als es ihnen lieb ist. dann kann der liebe herr urmann nach hause gehen, und sich dort einen runter.....laden.
 
Das ganze wird baden gehen.Der Herr Urmann behauptet, das es sich hierbei um ein illegales Download Portal handelt.Ach was???Red Tube ist illegal,das müßte man aber wissen, ich weiß nur, das es Free ist.Außerdem sagt er auch, das bei den Beschluß nie die Rede von Tauschbörse gewesen sei.Da hat gute Mann wohl den Beschluß, der ja sogar Online gestellt wurde, noch nicht gelesen. Denn dort wird Tauschbörse wohl mehr als ersichtlich erwähnt.Und dann noch zu behaupten, man könnte die Datei im Arbeitsspeicher abrufen, absoluter blödsinn.Wer sucht im Arbeitsspeicher nach einer temporalen Datei, um dann daraus eine Kopie zu machen.Lächerlich!!!!!Hier ist klar ein Vorsatz und Täuschung gegen über den Gericht voran gegangen.Außerdem behält er sich die anwaltliche Schweigepflicht vor, über die angewendete Software Auskunft zu geben.Da bin ich mal gespannt, wer das Gutachten dieser Software abgesegnet hat, der hat wohl wahrscheinlich überhaupt keine Ahnung, denn mir scheint hier eine Software zum Einsatz gekommen zu sein, die ein Eingriff in die Privatsphäre ermöglichen kann.Und als letztes Herr Ullman: Bei RedTube gibt es ein Formular, wo jeder Rechteinhaber seiner geschützten Werke von seinem Recht Gebrauch machen kann, die benannten Heimatfilmchen von diesen Portal löschen zu lassen.Der Rechteinhaber ist aber diesen Rechtsanspruch überhaupt nicht nach gekommen und somit ist das Abmahngebahren hinfällig.
 
@Fanta2204: nicht wissen schützt vor strafe nicht
 
@0711: Doch... wenn arglistige Täuschung, Aufforderung zu einer Straftat, Betrug etc. ins Spiel kommt schon. (zumindest für den Beschuldigten)
 
@Fanta2204: zumal temporäre Dateien, die vom System in technisch notwendiger Weise geladen werden, bereits vom Gesetz her nicht als Download gelten.
 
Anwälte in Deutschland haben zu viele Rechte.
 
@Menschenhasser: Was passiert denn eigtl, wenn ich die Kanzlei abmahnen würde?
 
@Joebot: Sie werden dich wegen irgendetwas anderes abmahnen.
 
@Joebot: Sie würden Dir widersprechen, und Du bei Deiner Klage gegen die jämmerlich scheitern... und auf Deinen Mörder-Verfahrenskosten sitzenbleiben.
 
Also wenn jetzt noch Abmahnungen für andere Streaming-Portale folgen, dann wird das aber noch verdammt lustig, auf eine ganz bizarre Weise.
 
Ich habe gerade so ein Bild im Kopf von einem wahnsinnigen Bösewicht, der aus Spaß bissige Hunde auf eingepferchte Menschen loslässt und das Ganze vorher auch noch mit einer großen Rede ankündigt... "Hua hua hua hua, ich werde euch alle foltern und ihr könnt nichts dagegen tun! Das Gesetz wird euch auch nicht helfen und alle Richter habe ich vorher geschmiert! Hua hua hua hua huaaaaaaa" LOL
 
Das Problem ist: wenn die damit durchkommen vor Gericht, kann man bald nicht mal mehr auf YouTube oder MyVideo gehen. Denn dann ist potentiell jeder Stream illegal, wenn einer bei YouTube irgendwas hochläd, Ponny auf der Wiese oder was weis ich, eine andere Person behauptet es wäre ihr Film, und jemand sucht bei YouTube nach nem Ponny auf der Wiese und guckt den Film, hat er schon ne Anzeige am Hals. Zumal bei YouTube die Streams automatisch starten.
 
@LoD14:

So ist es !
Streaming hin streaming her. Woher soll man denn bei der Vielfalt von Medieninhalten wissen, was gegen das Copyright verstößt und was nicht.
Es kann nicht sein, dass wir User beim ansehen oder hören jeglicher Mediendateien direkt Verklagt werden können. Wenn es soweit kommt, können wir das Internet abschalten !
 
@che_guevara: Ich seh schon Schutzgeldangebote kommen, wie etwa "1 Monat gefahrloses Surfen für NUR 99.95 - Jahresabo selbstverständlich mit 2,5 % Rabbbat..."
 
@Avantasia: gibts schon lange, nennt sich VPN, nur kostet nicht so viel.
 
@LoD14: Wobei es bestimmt auch coole Videos auf Youtube zu sehen gäbe, Anwalt aus Regensburg mit Betonfüßen aus versehen von selbst in die Donau gefallen, 250 Schaulustige klatschten..
 
Gut zu wissen das einem Anwalt ein Wikipedia-Eintrag als Quelle für Fachinformationen reicht. Lernen die in Ihrem Studium nicht, wie man Quellen absichert und das man sich gerade bei solchen technischen Grauzonen besser absichert, als sich auf die erst beste Argumentation zu verlassen?
 
@viper2035: Meine ehemalige Vermieterin wollte mir auch Schönheitsreparaturen aufbrummen, weil sie im Fernsehen gesehen hat, dass das geht.
 
Ich hoffe, dass es mindestens zu einer Verhandlung kommt, aus dem einzigen Grund, weil die Klaeger dann offenlegen muessen, wo die IP-Adressen herkommen.
 
Viel wichtiger als diese ganze Hysterie ist es, die Opfer aufzuklären, wie man sich richtig dagegen wehrt! Nicht nur in diesem Fall, sondern generell! Die richtige Abwehr einer Abmahnung sollte in der Schule mal als Pflichtfach eingeführt werden. Der Bürger sollte nicht nur über seine Pflichten, sondern auch über seine Rechte Bescheid wissen.
 
Bin gespannt wann der erste mal wegen so einer Abmahnung durchdreht.
 
@Memfis: Ich frage mich eh warum nicht einmal da jemand hingeht und den Typen nach Feierabend mal so richtig aufs Maul haut...
 
@TalebAn76-GER-: Weil man sich an solchen Leuten die Hände nicht schmutzig macht. Warten wir ab, ob die Herren Anwälte den Bogen diesmal vielleicht überspannt haben. Es gab da mal einen gewissen selbsternannten Freiherren der genau das getan hat. Das Ende ist bekannt.
 
@Memfis: Hoffentlich folgen die Anwälte dem "Freiherrn"...
 
Mindestens genau so schlimm finde ich die Mitläufer ... habe gestern zwei eMails bekommen, angeblich von U+C. Anhang: Eine Zip-Datei. Inhalt? Keine Ahnung, habe ich nicht geöffnet, aber mit Sicherheit eine kleine .exe-Datei, die auf meinem Rechner alles macht, außer eine "Beweisführung" anzuzeigen. Aber die Beschuldigung im Text war gut: Ich soll am 24.12.2013 einen Film auf Redtube angeschaut haben. Also in der Zukunft. Ich bin am überlegen, ob ich das zur Anzeige bringe, wenn der Vogel, der die Spammails verschickt, wirklich gefasst wird, lohnt es sich vielleicht, ihn mal nach den Lottozahlen zu fragen xD Die zweite Mail war an meinen Vater gerichtet, aber an einer meiner Adressen. Einen Shop habe ich schon in Verdacht...
 
@DHAmoKK: ...welchen shop den?
 
Da sieht man wieder wohin der Hase läuft, was die Überwachung betrifft. Da war die Stasi harmlos dagegen, weil kalkulierbarer. Es wird der Tag kommen, da man nicht einmal mehr einen "unerlaubten" Gedanken fassen kann, ohne mit der Justiz in Konflikt zu geraten. Hoffentlich formiert sich mal der gesunde Menschenverstand und setzt dem Abmahnspuk sowie der permanenten Überwachung endlich ein Ende.
 
Um ehrlich zu sein finde ich diese Anwälte ziemlich mutig. Ich würde mich nachdem ich so eine Scheiße abgezogen habe nicht mehr auf die Straße trauen^^
 
Ich war ja gerade versucht bei RedTube in den Source zu schauen, wie die Videos dort "gestreamt" werden. Bin aber noch auf der Arbeit und da wäre das leicht unpassend. :D Aber wenn hier von Progressive Downloads die Rede ist, dann ist damit ein recht enges Feld abgesteckt. Das ist bei weitem nicht das gleiche wie Streaming. Progressive Downloading ist im Ansatz das gleiche wie der DivX-Webplayer macht, wo man die Dateien nacher im Temp findet und einfach nur die größte Datei rauskopieren und umbenennen muss um ein DivX-Video zu haben. Ich glaube nicht dass das bei dem RedTube-Player funktioniert.
 
Und wenn ich meinen Cache aus habe, wer will mir das Gegenteil beweisen, dann ist es eben kein Download...
 
ham die keine anderen hobbys? brauchen wohl geld für ihre weihnachtsfeier? dachte da zieht langsamm mal ruhe ein. ein zu großer schaden endsteht doch nicht, wurde schon mehrfach belegt. aber was die nsa kann können die schon lange!
 
Die organisierte Kriminalität geht noch nicht weit genug! Warum haben die noch nicht Youtube.com und Bild.de Nutzer Nutzer abgezockt? Schussendlich dem Vorbild von Gravenreuth folgen? http://winfuture.de/news,53699.html
 
Auch die Ankündigung einer kriminellen Handlung ist eine kriminelle Handlung, Herr Urmann! ... oh, btw, für alle, die sich die Herren mal persönlich anschauen wollen: Adresse: Zeißstraße 9, 93053 Regensburg (siehe Webseite)
 
Ein Jurist zitiert aus Wikipedia? Scheint ja eine extrem kompetente Kanzlei zu sein, sollte die Aussage eines Juristen, der die verschickten Abmahnungen aufgrund eines Formfehlers sogar für komplett Ungültig hält, stimmen.
 
Ich muss mich beruhigen... wuusaaaa
 
mich würde interessieren, wie viele Familien er jetzt damit vor Weihnachten zerstört hat, da wo es vielleicht sowieso schon etwas kriselte, ich denke viele Frauen sehen das nicht so locker..... Letztens bei uns im Hausflur.. Guten Tag herr Maier, ach sie wollen wohl länger verreisen, ER: nein, wie kommen sie denn darauf ? ... Na ihre ganzen Sachen stehen im Hausflur.. Er... Meine Frau hat mich rausgeschmissen..
 
@Horstnotfound: Da kannst Du mal sehen, wenn Juristen am Rad drehen. Einmal angestoßen läuft das Perpetuum Mobile los. Abzocke wegen Porno gucken, Scheidung, Folge: Aufträge für Juristen. Singles gucken dann noch mehr Porno, Geldgierige Juristen sehen noch mehr Möglichkeiten zum Abzocken. Es dreht sich immer weiter.
 
ich würde mich inspiriert fühlen das ganze auf einen Prozess durch alle Instanzen kommen zu lassen. Irgendwann übertreiben die es. Schließlich muss auch wer das Zeug anbieten und ich könnte ja eine Vermutung äußern wer, aber das lassen wir mal. Soll ja keinen Ärger geben.
 
Stream-Videos sind alles kopierbar. Das wären Beispiel Addons DownloadHelper, Real-Downloader, Jdownloader, verschiedene Downloadmanager.
 
"wikipedia ist keine zuverlässige quelle" hört man doch immer wieder. mutig die verteidigung darauf zu stützen
 
weiß 4chan eigentlich schon bescheid?
 
angenommen, es wurde eine software geben, die den von außen den traffic zwischen zwei endpoints überwachen könnte. wäre das legal? wenn die nsa diese software zur überwachung verwenden würde (und das würde sie falls es sie gibt), dann wäre das auch legal. warum regt sich also die regierung über die nsa auf, wenn ein anwalt sich damit im recht glaubt. möglicherweise gibt es diese software, allerdings nicht in diesen universum, allenfalls in storybrook. wahrscheinlich ist dieser anwalt auch in der lage, sämtliche verschlüsselungen zu knacken. wenn dem so ist, dann blüht ihm eine glänzende karriere bei der nsa oder jedem anderen geheimdienst. falls nicht - und das ist die realität - blüht in ein langer aufenthalt in einem unserer strafvollzugsanstalten, schon allein weil man angeblich stichproben vom downloader zu verifizierungszwecken entnommen hätte . selbst wenn, wie soll das auf legale weise gehen?
 
Das ist doch selbst illegal was die Typen da machen... Bei Torrents lassen sich IPs leicht abgreifen: man sieht sie direkt. Dann ist es bei bestimmten Landgerichten auch nicht weiter schwer, Beschlüsse zu erwirken auf Grundlage derer der Provider die IPs rausrücken muss. Bei Streaming geht das aber nur mit Malware oder irgendeiner anderen Zwischenschaltung zwischen Benutzer und Server. Das ist illegal. Wer einen solchen Brief bekommt, bloss nicht zahlen! Die Urmann Typen werden nicht riskieren, vor Gericht zu ziehen, da ein echtes Verfahren ihnen das schöne auf Schanderpressung beruhende Geschäftsmodell kaputtmachen könnte. Also bloss nicht zahlen. Ich würde die Scheißer selbst verklagen, wenn bei mir so ein Brief landet. Jemand muss endlich diesen Nichtskönner-Abmahnanwälten einen Riegel vorschieben.
 
@Duff-Man: ich verspüre auch einen großen drang eine stafanzeige zu stellen, gründe bieten die ja genug, auch wenn ich persönlich kein schreiben erhalten habe. aber wie man nachlesen kann, wurde das bereits von diversen rechtsanwälten getan. und falls U+C wider erwarten damit durchkommen sollten, dann wirft das doch starke zweifel auf das deutsche rechtsystem.
 
@Duff-Man: Mit bloß nicht zahlen ist es aber nicht getan.... Die Regensburger schicken 10.000 Schreiben heraus, wenn sich davon 5.000 Nutzer einen Anwalt nehmen und dagegen Klagen entstehen noch mehr Kosten, mehr Anwälte haben arbeit.. Wer trägt das dann alles ? Im schlimmsten falle wird die Regensburger Kanzlei verklagt, hat das Geld nicht und geht Insolvent.. Und dann ? Wer bekommt Entschädigung weil seine Beziehung dadurch Kaputt gegangen ist, kann man so etwas überhaupt mit Geld aufwerten ? Wer aus Habgier vor weihnachten so viel kaputt macht, für den zählt in meinen Augen kein Rechtssystem mehr. In anderen Ländern werden solche fälle viel schneller und unbürokratischer gelöst, und genau das hat so ein mensch verdient..
 
Warum geht mir bei diesen Verbrechern ein Song von Tom Jones mit Feuer durch den Kopf ?
 
Nachtrag vom 12. Dezember 2013, 19:10 Uhr:

Rechtsanwalt Daniel Sebastian weist die von der Kanzlei Werdermann/von Rüden erhobenen Vorwürfe gegen ihn in einer Pressemitteilung zurück. Darin heißt es: "Es bestehen keine vertraglichen Beziehungen zwischen meiner Kanzlei und dem Ermittlungsunternehmen itGuards, Inc. Insbesondere werden jegliche Vorwürfe zurückgewiesen, wonach die Datenerhebung durch meine Kanzlei beauftragt oder gar selbst vorgenommen wurde, oder dass meine Kanzlei in diesem Zusammenhang gegen Datenschutzvorschriften verstoßen habe. Die insoweit von der Kanzlei Werdermann/von Rüden in den Raum gestellten Vorwürfe, wie auch die durch diese erstattete Strafanzeige, sind nun ihrerseits Gegenstand von straf-, zivil- und standesrechtlichen Schritten. Strafanzeige gegen die Kanzlei Werdermann/von Rüden ist erstattet."

http://danielsebastian.de/docs/Presseerklaerung_131211.pdf
 
Wo ist hier noch ein Unterschied zur die "Schutzgeld"-Erpressung der Mafia ? Wieviele Anwaelte sind sich nicht schaebig genug Leute zu erpressen ? Genau das ist hier der Fall. Die sogenannten "Abmahnungen" sind so alt wie das Internet. Leute werden ohne ihr Wissen durch Hintertuer-Tricks (Streaming ist auch Downloading weil es Daten auf der Festplatte zwischenspeichert) mit Dingen die man nicht beeinflussen kann in eine illegale Ecke gedrueckt und dann bedroht die Leute zu bezahlen die einen ansonsten "fertig machen". Das ist uebelste Schutzgelderpressung der Mafia.
 
Jetzt gibt's 'ne Sondersendung (Radio-Stream) zum Thema "Abmahnwahn: RedTube-Abmahnwelle & Betrügerische Abmachungen" - http://is.gd/Mq2wNo

Gäste sind u.a. Rechtsanwalt Christian Solmecke und ein Whistleblower mit vorgeschaltetem menschlichem Proxy.

Jetzt hören schon mehr als 1.000 Leute zu. Das ist aber auch zu spannend:
Betrugsabsprache zwischen Anwälten und Rechteinhabern; tausende falsch zustellte Abmahnungen, die dann nicht mal zurück genommen worden sind; datenschutzrechtlich skandalöse Abmahnpixel :D ... also echt d'oh ....
 
Ich finde das richtig so, immer ran an die Leute die sich illegaler Ware bedienen :)

Natürlich soll ein einfacher Klick auf eine scheinbar legale Seite nicht zu einer Abmahnung führen, aber ein zweistündiger Aufenthalt auf einer Seite mit dem Stream "Fluch der Karibik" ist wohl relativ eindeutig.

Es wird Zeit das die Leute annehmen, dass das unbezahlte schauen von geschütztem Material nicht in Ordnung ist und verfolgt wird.
 
@GarrettThief: Grundsätzlich gebe ich Dir Recht. Allerdings stand dieser Tage mal in der Presse, dass Redtube ein Pornoanbieter ist der lediglich Video-Clips anbietet. Ob Du da "Fluch der Karibik" zu sehen bekommst, wage ich mal zu beweifeln und wer kennt sich schon bei Pornofilmen derart aus, dass er weiss, ob ein Clip aus einem urheberrehtlich geschützten kommerziellen Film stammt oder einfach von einer Privatperson hochgeladen wurde, die damit für ihre eigene Homepage wirbt. Ich halte das ganze für rechtlich nicht haltbar, da der Nutzer garnicht unterscheiden kann was urheberrechtlich geschützter Content ist und was nicht. Daher würde ich den Brief vom Anwalt direkt im Kamin verbrennen, wenn ich solche Streaming-Dienste nutzen würde.
 
Wenn ich meinen Cache auf "0" stelle, wird gar nichts gespeichert. In dubio pro reo. Soll der erst mal das Gegenteil beweisen.
 
Es wird einfach nur nach einem Grund gesucht um abzumahnen, die Daten liegen ja nur kurzzeitig auf der HDD, und ist kein beabsichtigtes behalten des "Streams"...
 
Nur Kunden der deutschen Telekom so so... Da haben wir ja den schuldigen. Mein ISP speichert laut eigener Angabe nicht bzw. löscht sofort (Arcor/Vodafone). Ich weiß ganz genau das ich in letzter Zeit auch massig auf Streamingseiten unterwegs war. Nun bin ich ja mal gespannt....
 
Darf ich mir dann nach der Begrüdung überhaupt irgendeine Webseite anschauen? Ich meine wenn ich diesen Artikel von Winfuture lese, liegt er ja auch auf meiner Festplatte. Jedoch hat Winfuture das Urheberrecht?! Also darf ich in Zukunft eure Artikel lesen oder bekomm ich ne Abmahung weil eure Website in meinem Zwischenspeicher liegt. Das wäre ja voll mies. Ich mache einfach ne Webseite mit meinen eigenen Inhalten und verklage jeden der meine Webseite besucht hat, weil er Teile dieser Webseite heruntergeladen hat. Das koennte eine Riesen Abzockwelle hervorrufen. Geiles Geschäftsmodell, ich leg sofort los :)
 
Ich hoffe die fangen an Serien-Streaming Seiten zu trocken und schicken dann ein paar Abmahnungen zu mir in die Schweiz... wäre goldig :P
 
Mal Unabhängig von Redtube: wusstet ihr schon, dass in Chrome for Android die Zahl an Tabs oben rechts nur bis 99 geht und es darüber hinaus nur noch als Doppelpunkt und Klammer-zu :) dargestellt wird?
 
Was aber in diesr ganzen Angelegenheit in keiner Weise beachtung fand ist :
Wer hat wie lange einen Porno angesehen ??
Ist es eine Uhrheberechtsverletzung nur weil ich drauf geklickt habe und das Streamen begonnen hat und somit der Temporäre Speicherungsprozess angefangen hat ? ist diese Datei überhaupt Lauffähig auch wenn nur einige sec. aufgespielt wurden ?
Was ist wenn die Datenpakete gepackt sind und im Rahmen der Temporären Verarbeitung auf dem Heim PC zusammen gesetzt werden würden, diese aber vielleicht nicht statfand da der Film schon bekannt war und der Vorgang bereits nach 10 sec. abgebrochen wurde.
Das z.B würde ich als Beschuldigter erst einmal dem Kläger als zu beweisen Auferlegen. Schließlich darf in der BRD niemand verurteilt werden wiel irgend jemand Behauptet. Also musss das erst mal Zweifelsfrei vom Kläger zu beweisen sein.
Das bedeutet das der genaue Ablauf des Streamens ohne die geringste Unterbrechung vom Kläger zu belegen ist.
Ich verstehe nicht das die Beschuldigten ( unschuldig bis zum Urteilsspruch ) nicht mal Ihren Rechtsbeiständen Feuer untern Hintern machen. Nur weil jemand auf einer Internetseite ist macht er sich nicht unbedingt Strafbar und wenn ich etwas begonnen Habe mache ich mich auch nicht unbedingt Strafbar.
Ein Bankräuber der zur Bank fährt dann aber Muffensausen bekommt und wieder nach hause fährt hat noch keine Straftat begangen.
Die Straftat muss zweifelsfrei bewiesen werden.
Wer den Zivielprozess verliert muss alles Zahlen !
Eine Sammelklage mit einem Rechtsanwalt senkt die Kosten aller Beteiligten erheblich.
Wenn die tatsächlichen Schädigungen endlich mal von gerichten zugrunde gelegt werden dann bleiben ja beklagten ja nur 3,10€ für das ausleihen einer DVD.
Tja und da kann son Recht-Verdreher dann nicht mal Klage einreichen.
Wer verbrechen begeht sollte gefasst und dafür auch bestraft werden alles so wie es richtig ist.
Aber wer ist hier der Verbrecher ?
 
@Eisman0190: Die werden nicht vor Gericht ziehen wenn keiner zahlt, glaub mir...
 
was wäre wenn man sagt, man wurde durch einen link auf die vermeintliche seite gelockt? ist ja andauernd irgendwo :)
 
Wann sperrt man solche "Anwälte" nun eigentlich mal weg. Jeder Normalo würde schon lange hinter Gitter sitzen. Hier schein mit unserer Jurikative doch was schief zu laufen.

Es ist die Staatsanwaltschaft gefragt, hier was zu unternehmen.

Dieses Abmahnverfahren, das ja auch auf andere Gebiete ausgeweitet wird, müßte neu geregelt werden.

Jeder kann jeden abmahnen lassen. Kosten 250,-- oder man läßt es auf ein Gerichtsverfahren ankommen (mind. 2000,--)

Also schafft wieder Vertrauen in den Beruf des Rechtsanwaltes und entzieht diesen Verbrechern die Zulassung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles