31% des Yahoo-Umsatzes kommen von Microsoft

Die Kooperation zwischen Yahoo und Microsoft zahlt sich aus, zumindest für den Internetpionier. Denn das Geld, das Microsoft für die Einbindung der Bing-Suchmaschine zahlt, ist mit einem Anteil von 31 Prozent eine der Haupteinnahmequellen von Yahoo. mehr... Microsoft, Logo, Yahoo Bildquelle: Edgeworks Limited / Flickr Microsoft, Logo, Yahoo Microsoft, Logo, Yahoo Edgeworks Limited / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer verwendet eigentlich wirklich Bing? Da legt Microsoft doch sicherlich Monat für Monat ein hübsches Sümmchen drauf.
 
@Xerxes999: Ich verwende Bing in IE11. In den Staaten werden sogar nutzer mit Bing Rewards ausgezeichnet :)
 
@Xerxes999: Ich nutze Google und Bing. Wenn es um komplexe fragen geht, benutze ich Google und sonst nur noch Bing.
 
@Xerxes999: du wirst dich wundern wie viele menschen mittlerweile bing nutzen...selbst ios hat die standardsuche auf bing erweitert...
und auch nutze mittlerweile überall bing, auch auf arbeit und bin alles andere als enttäuscht...sieht besser aus und läuft schneller...auf meinem wp8 eine augenweide...;-)
da werden öfter android-nutzer etwas neidisch, da alles so gut miteinader im system harmoniert...aus der suche in die navigation, oder in die karte mit details usw...
 
@Xerxes999: Ich nutze Bing seit dem Start!
 
@Xerxes999: Und hier ist noch einer. Ich nutze ebenfalls Bing. Einfach mal ausprobieren, Bing taugt inzwischen etwas, ebenso wie der IE11. Was einmal schlecht war, muss dies nicht immer bleiben.
 
@Xerxes999: nutze Bing gerne als Startseite (haben immer schöne Bilder) und als alternative bei der Suche, da man andere Ergebnisse bekommt als bei Google und gerade bei der Bildersuche finde ich das sehr gut.
 
@Xerxes999: Same here, mit Bing komme ich einfach schneller zum gewünschten Ergebnis. Probiert es mal. Spreche hier aber von der englischen Version ; )
 
"Das ist vor allem deshalb erstaunlich, da die seit Mitte des vergangenen Jahres amtierende Yahoo-Chefin Marissa Mayer im Mai die seit 2009 bestehende Kooperation vorzeitig beenden wollte. Damals hieß es, dass die Bereitstellung der Technologien von Microsofts Bing-Sparte für die Verwendung bei der Yahoo-Suchmaschine nicht die Erwartungen von Mayer erfüllt hätten." Da ist der alte Arbeitgeber eben immer noch der wahre Arbeitgeber. ;-)
 
@hhgs: Erinnert mich an die Aufschreie bei Elop und Nokia, bei Mayer und Yahoo ist das natürlich ok ;)
 
@hhgs und Knerd: Ganz meine Meinung. Als Elop damals zu Nokia ging wurde er angefeindet ohne Ende. Spätestens jetzt, wo man sehen kann, dass Marissa Mayers Androhung die Kooperation mit Microsoft aufzukündigen zumindest wirtschaftlich jeglicher Grundlage entbehrt, sollte für jeden erkennbar sein, dass sie in Wirklichkeit ein Google-U-Boot ist. Da es aber um Google geht, werden wieder 80% der Leute die Augen verschließen und nichts Anrüchiges daran finden.
 
@hhgs: Man muss es auch mal so sehen, bei einer Kooperation mit Google wären wohl ein höherer Umsatz mit drin, dann hieße es wohl auch 50% des Yahoo Umsatzes kommt von Google, aber wen interessiert das schon, wenn die Kasse stimmt?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr