Betreiber von "Revenge Porn"-Portal wird angeklagt

Revenge Porn wird es verharmlosend umschrieben, wenn Nacktbilder von Ex-Partnern ohne deren Wissen ins Netz gestellt werden. Nun muss sich der Betreiber einer entsprechenden Plattform verantworten. mehr... Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Bildquelle: Dumfries Museum Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Dumfries Museum

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Recht so. So eine Website ist einfach nur eine Schweinerei und durch nichts zu rechtfertigen.
 
@adrianghc: so sehe ich das auch. einfach ne bodenlose sauerei. aber bedenklicher, als den betreiber, finde ich die user der seite. welcher normal tickende mensch geilt sich im netz denn an "revenge porn" auf? meiner meinung nach sind das ganz mickrige gestalten, die mir leid tun könnten.
 
@stereodolby: Noch bedenklicher ist, warum kontaktieren dann noch viele der Seitenbesucher die Opfer? Die Abgründe der menschlichen Seele, niemand wird sie je voll und ganz erfassen können.
 
@Antimon: also ich bin fast 40 und hab 2 sachen wirklich gelernt... 1) die welt ist krank 2) man kann den leuten nur vor den kopf gucken.
 
@stereodolby: Willkommen im Club, sind wir schon 2 ;)
 
@stereodolby: 3) Es wird immer schlimmer
 
Das wird hier ja langsam zu Pornfuture.de :)
 
@Wuusah: the internet is for porn.
 
@shriker: Und Katzenbilder!
 
@crmsnrzl: Ein weit verbreiteter Irrglaube.
 
@crmsnrzl: .. also auch nur Mu***is :-p
 
@starship: Was haben Muttis damit zu tun? :3
 
@crmsnrzl: Wenn schon, dann bitte Mutttis. Bis 3 zählen sollte schon noch drin sein :-p
 
@Wuusah: oder porNudeSure.de
 
lol 3 Haben pro Monat bezahlt, was für ein Geschäft hat der denn gemacht? So was Widerliches, hoffentlich darf der etwas länger sitzen, und die die diese Bilder hochgeladen haben.
 
@shriker: wo steht denn, dass 3 pro Monat bezahlt haben??? da steht nur, dass mehrere betroffene den Preis für die Löschung der Posts bezahlt hätten..
 
Ich finde es eher n gesellschaftliches Problem das man sich erst hinreißen lässt solche Bilder zu machen und dann zu verschicken. Sind wir echt soo oberflächlich geworden? "hässlich" darf man heutzutage nicht mehr sein... bedenklich....
 
@legalxpuser: Das Problem sind nicht die Bilder an sich, Nacktbilder von seinem Schatzi hat doch fast jeder, denke ich mal. Das Problem ist das verantwortungsvolle Umgehen damit, dazu zählt dass man sie weder rumzeigt noch irgendwo veröffentlicht und nach einer evtl. Beedigung der Beziehung selbstverständlich die Fairness und den Anstand hat, diese Bilder zu löschen bzw zu vernichten.
 
@jigsaw: Und dann ist deine Freundin unter 18 :D
 
@jigsaw: "Ey, haste Nacktfotos von deier Ollen?" "Nö." "Willste welche?"
 
@crmsnrzl: der is gut.. :)))
 
@jigsaw: Diese Fairness ist aber sehr weit ab der Realität. Endet eine Beziehung entsteht wegen vieler Gründe Wut (Fremdgehen o.ä.) Da ist es menschlich das man sich rächen will. Das gabs schon immer, nur ist Revenge Porn-Variante eine modern-einfache. Früher hat man seine Ex als Hexe angeklagt, später hat man Anzeigen in die Zeitung gesetzt oder aber die (nicht digitalen) Fotos wurden kopiert und dann an die Laternenpfähle geklebt. Heute rächt man sich ganz einfach über so ein Portal..
 
@Mudder: Nunja, ich bin nun schon ein etwas älterer Sack, habe schon die ein oder andere Beziehung hinter mir, auch welche wo einiges an bösem Blut geflossen ist, aber ich hatte noch nie das Bedürfnis, mich auf diese Art und Weise zu rächen und ich bin alles andere als Weltfremd und habe auch keine rosarote Brille auf ;-)
 
4chan waere fuer die Staatsanwaltschaft ein reines Fest
 
@-adrian-: Ich hab ja die Theorie, Abends nach getaner Arbeit, verziehen sich die Staatsanwälte selbst ins 4chan.
 
@crmsnrzl: Würde auch erklären, warum die Seite immer noch nicht geschlossen wurde. Sie genießt behördliche Immunität ^^
 
Ich wäre froh, wenn sich mal jemand für mich nackt interessiert
 
@mb080574: chatroulette und omegle.com kann ich empfehlen :D
 
@mb080574: so schlimm ;)
 
Schade, dass es nur den Seitenbetreiber trifft. Da man über den Email-Account polizeilich nun viele der Opfer kennt, könnte man genauso gegen die Ex-Partner vorgehen, die dieses Material verbreitet haben. Die hätten die Strafe viel mehr verdient, egal welche Gründe dahinter stehen oder ob sie in der Beziehung selbst betrogen wurden. Es gibt einfach Grenzen und das Uploaden solches Materials mit Ziel der weltweiten Bloßstellung sollte genauso hart bestraft werden. Sowas kann kein Kavaliersdelikt sein, der völlig straffrei bleibt.
 
Ich hab auch noch ein paar Bilder! :-)
 
@Hans Meiser: Von Dir? IGITT!
 
Als Betroffener kann man doch einfach ein DCMA Takedown Request senden. Man muss keine 300$ zahlen. Das war wohl einfach nur Scam.
 
@Matti-Koopa: Natürlich, aber die Betroffenen kennen sich da meist nicht so aus. Die glauben das wirklich. Zumindest ein Teil von denen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles