"Normandy": Dies ist das Nokia Android-Smartphone

Der finnische Handyhersteller Nokia hat die Arbeit an einem eigenen Android-Smartphone offenbar bereits weit vorangetrieben. Jetzt sind neue Informationen aufgetaucht, laut denen das Gerät mit einer abgespaltenen Version von Googles Android laufen ... mehr... Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy Bildquelle: @evleaks Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy @evleaks

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
EENDLICH!!!!!

Edit:
ich sollte erst zuende Lesen. Das mit der abgespeckten Android Version alá Kindle... Dicker minus punkt. Aber wollen wir mal abwarten.
 
@kilruna: also diese "fork" Version ist ja wohl eher ein dicker plus punkt wenn sie überhaupt mit Android was reißen wollen
 
@kluivert: inwieweit ist das ein dicker Pluspunkt? Inkompatibilitätsprobleme und die gefahr das meine ganzen Lieblingsapps nicht zur verfügungstehen?
 
@Lonnerd: keine Bindung an einen der 2-3 großen
 
@0711: Wo ist bei Android die Bindung zu Google???
 
@kilruna: Wenn mir deren Fork nicht gefällt, dann mach ich einfach Cyanogenmod drauf :D
 
@kilruna: Ich fände es einen absolut interessant, würde Microsoft künftig mit Nokia auch alternative Geräte anbieten. Ohne große Ankündigung oder Erklärungsversuche, einfach drauf los.
 
Als Start in die Android Welt ein Smartphone an zu bieten welches nicht in der Oberliga mit spielt... Wenn das mal kein taktischer Fehler ist...
 
@Antiheld: als taktischer fehler würde ich es eher auf basis von gerüchten von fehlern zu sprechen
 
@Antiheld: huawei hat das recht erfolgreich getan...Lenovo macht das erfolgreich
 
@Antiheld:
Der Deal mit Microsoft sieht vor das alle "richtigen Smartphones" weiterhin WP-exklusiv bleiben.
Der Name "Nokia" wird nurnoch bei der "Featurephone"-Klasse genutzt.
Ergo macht der Fork auch sinn, denn hier soll kein Androidphone im eig. sinne erscheinen, viel mehr ein Featurephone mit einem Androidfork als Motor.

Bisher steckte noch ein abgewandeltes S40 unter der Oberfläche der günstigen Nokia Featurephones. Auch das kommt in die Jahre.
 
Erinnert mich irgendwie an die Geschichte mit meego. Nokia kommt mit einem neuen innovativen OS und schwups kommt die Konkurrenz. Früher elop und inzwischen klingelte gleich der ganze MS-Konzern an der Tür.
 
Na, das wird wohl die kürzeste Vertriebsdauer von allen Nokia Handys haben...sofern es kommt. Mal gucken was schneller ist... die Markteinführung oder abgeschlossene Übernahme durch MS.
Sorry Nokia... der Zug ist abgefahren...
 
@Walkerrp: naja cool wäre wenn Microsoft dies bei den Windows Phones integriert "Dual OS", WP8 geschäftlich und Privat das Android... würde mir persöhnlich sehr gefallen.
 
@AGF-Master: Würdest du neben deinem OS auf deinem Gerät ein anderes dulden?
 
@Siniox: Wie oben schon steht das es sehr abgespeckt ist "kindle like" wiso nicht? Als Firmen Handy ist es das beste was man seinen Usern antun kann, Beruflich "ActiveSync, Intune usw. auf WP Plattform" und am abend wenn man heim geht startet man das Smartphone neu und bootet in den Android Modus... da wär ich voll dafür!!!
 
Das wäre dasselbe, als würde Apple plötzlich iPhones mit Android rausbringen, von daher wird es nicht passieren.
 
@DON666: wär doch mal was
 
@DON666: naja der richtige vergleich würde lauten. das wäre so wie wenn nokia von symbian auf WP oder android wechselt. (edit: also wäre das garnicht so undwarscheinlich) iOS von apple ist eine eigenentwicklung.
 
@gast27: Ich zähle Nokia eigentlich schon zu MS, daher passt meine Aussage schon.
 
die story ist keine news wert, warum sollte MS sich eigene konkurenz mit android machen ? macht doch kein sinn. das, dass "alte" nokia mit dem gedanken gespielt hat, ja.
 
@wydan: wieso macht sich Microsoft Konkurrenz? Also wenn heute jemand ein Android Handy möchte, dann wird er mit Sicherheit kein Windows Phone nehmen, oder?!
 
@b.marco: man will ja eigentlich windows platform stärken. und android nimmt WP anteile weg, da geb ich doch lieber das windowsphone OS umsonst her und subventionir die, das die platform gestärkt wird. außerdem kostet das "ummodeln" des androidOS auch einiges, das macht dir keiner umsonst.
 
@wydan: der Verkauf eines Handys ist momentan weniger eine Geld, als vielmehr eine Einstellungsfrage.
überleg doch mal, würdest du jetzt einfach so auf ein anderes Betriebssystem wechseln, nur weil das neue Handy dann evlt. 512MB Ram mehr drinnen hat, oder weil der Prozessor 200 MHz schneller läuft? Ich denke nicht. Bist du mit deinem Androiden zufrieden, bleibst du auch dabei. Ist ja schon alleine eine Frage der Übertragbarkeit. Hast du einen Gmail Account, brauchst du trotzdem für MS leider auch einen Live Account. Das Gleiche gilt für iOS. Die meisten haben einfach keine Lust ständig neue Registrierungen vornehmen zu müssen und bleiben somit bei ihrem Betriebssystem. Daher bin ich der Meinung, dass Nokia und auch Microsoft sehr gut daran täten Android auf Nokia Geräten zu vertreiben. (zumal Microsoft vermutlich mehr an Android verdient, als an WP, wg. all ihren Patenten).
 
Sehr Unwahrscheinlich das es auf den Markt kommt, da die Handysparte ja Verkauft wurde. Und sieht aus wie das 720 ausser das der LED Blitz fehlt. Auch das unten soviel Rand ist, deutet darauf hin, das dort eigentlich die 3 WP Tasten wären (einfach wegretuschiert?)
 
Also, meine Meinung: Windows Phone wird mit der nächsten Version keine Hardwaretasten für Back/Home/Suche mehr verlangen, es wird auch erlaubt sein diese als normale Elemente am Touch Screen zu haben. Genau damit hat Nokia experimentiert, das ist möglicherweise ein Gerät dafür. Alles andere sind komplett unrealistische Szenarien... MS bringt ein Android Phone raus... Ja, genau...
 
@Tintifax: Möglicherweise wurde das Gerät ja entwickelt als Nokia noch nicht zu Microsoft gehörte. Genauso wie das N9 entwickelt wurde als Nokia noch nicht auf Windows Phone setzte.
 
@chrisrohde: "wobei von einem geplanten Release im Jahr 2014 die Rede ist."
 
@Tintifax: Die Entwicklungszyklen sind eben ein bisschen länger als viele Leute denken. Und was spricht denn schon groß dagegen, immerhin ist Android der einzige Gewinnbringer von Microsofts Entertainment Division
 
@nicknicknick: Gähn...
 
@Tintifax: sprich dich ruhig aus, stimmt irgendwas davon etwa nicht?
 
@nicknicknick: Nein, passt schon. Bleib ruhig in Deiner Welt...
 
@Tintifax: Tut mir ja auch leid für dich dass sich die doofe Realität einfach nicht an deine Vorgaben halten will...
 
Typisches Nokia Design? Wo gibts bitte heute noch ein typisches Design? Es ist viereckig und hat ne bunte Hülle so wie alle 80 anderen Hersteller das auch machen. Könnte genausogut Motorola oder LG draufstehn.
 
@Shiranai: Also bis auf Nokia kenn ich nur Apple die solche Geräte in diversen Farben raushauen. Aber da geb ich dir recht, wenn man sich die Apple geräte anguckt denkt man wirklich 1zu1 kopie.
 
Mit diesem Gerät könnte Nokia seinen Marktanteil kräftig steigern und es gäbe nennenswerte Konkurrenz für Samsung. Leider wird es aber wenn überhaupt nur in unwesentlichen Märkten auf den Markt gebracht.
Man möchte ja keine Gefahr für die WP-Geräte. Aber wer weiss, Elop ist ja weg, vielleicht wird es ja doch ein Erfolg ...
 
@chrisrohde: Das wird sicherlich nicht auf den Markt kommen, da wird MS vermutlich für sorgen ;) Interessant wäre es aber. Sieht aus wie das Asha 301 :P
 
Bescheuert, dass die da weiter Energie reinstecken. Als wenn Microsoft Support für ein Android-Phone geben würde!
 
@PranKe01: man sollte dabei nicht vergessen das MS auch seit langen kräftig an Android mitverdient
 
@blgblade: und trotzdem kein Interesse an dessen Entwicklung hat
 
@0711: Was in meinen Augen zeigt, dass MS eine ziemlich starrsinige und kurzsichtige Geschäftspolitik fährt.
 
@nicknicknick: Das musste mir näher erklären...MS Kerngeschäft ist und bleibt das OS. Sicher haben Sie viele andere Standbeine (u.a. ihre Services) aber Sie würden ihre Services pushen wärend Sie Ihr eigenes Kerngeschäft "torpedieren", das ist nicht Starrsinnig sondern nur logisch es nicht zu machen. Andere Unternehmen handeln hier übrigens auch nicht anders...allen voran der Maintainer von Android
 
@nicknicknick: Was soll denn daran starrsinnig sein, nicht das Konkurrenzprodukt zu unterstützen?
 
@0711: Mit dem OS ist auf dem Mobilmarkt aber nun einmal nix zu verdienen und auf längere Sicht auch auf dem Desktop nicht mehr so viel, deswegen ja der Umbau des Unternehmens
 
@Knarzi81: Nicht unterstützen sondern als Unterbau nutzen. Kelox und Knerd haben es eins weiter unten sehr gut beschrieben.
 
@nicknicknick: Und warum sollte man? MS hat nun mal den NT-Kernel, warum also sollten sie auf einen Linuxkern setzten, der nicht in ihre Infrastruktur und Kompatibilität passt, setzten? Wo liegt bitte der Vorteil?
 
@nicknicknick: und welchen sinn würde es machen (so wie kelox und knerd unten schreiben) dass MS hier dann selbst als anbieter solcher geräte mit der Bindung an ein fremdsystem (apps) auftritt anstatt sein zeug einfach - wie sie es machen - für die Plattform anzubieten und eventuell Partnerschaften mit dirtten eingehen um z.B. die suche, skydrive und co prominent zu platzieren (equivalent zu den browser suchanbieterliste ;) )
 
@Knarzi81: siehe 14 [re:5]. Niemand will Smartphone-Apps am Desktop, für alles andere was die Interoperabilität angeht ist der verwendete Kernel doch zweitrangig.
 
@0711: Welches Fremdsystem denn? Amazon hat doch auch einen eigenen Appstore und die Kindle-Geräte komplett an die eigene Infrastruktur gehängt! Android ist offen, da geht sowas eben.
 
@nicknicknick: ja Amazon entwickelt praktisch einen fork von Android, das könnte MS auch machen und dadurch ein völlig ökosystem fremdes System entwickeln und hier höheren aufwand haben als das schon im haus befindliche
 
@0711: Ich glaube nicht, dass der Aufwand fürs forken auch nur annähernd so groß ist wie die Entwicklung eines eigenen Systems. Zumal die genannten Vorteile (Apps, alle Funktionen) bei Android gegeben sind und bei WP noch lange nicht im selben Maße.
 
@nicknicknick: Nicht für die Entwicklung inhouse, da man dann kaum Überschneidungspotenzial der Subsysteme hätte. Fast alle Subsysteme wie TCP/IP, Grafik etc. pp. kommen vom großen Windows, sodass die APIs die obenauf sitzen auf die selbe Basis treffen. Was soll man da bitte mit verschiedenen Subsystemen arbeiten? Ubuntu nimmt doch auch für alles die Desktopsubsysteme von ihrem Linux her, und nicht von BSD, Mach oder gar Hurt. Der Kernel und die Subsysteme machen kein OS, da gehört mehr dazu. Es gehört auch mehr dazu, als nur einen Launcher drauf zu packen. Es gibt schließlich für Android Launcher, welche Android wie WP aussehen lassen. Und? Dahinter sehen alle Apps aber typisch nach Kraut- und Rübendroid aus. Des weiteren ist es ja wohl peinlich, dass Google explizit bei 4.4 auf die 512MB RAM optimiert oder eben die versionslangen Versuche das Ruckeln in den Griff zu bekommen. Schau die das 520 mit seinen 512MB RAM an, dann weißt du wer schon länger den effektiveren Unterbau hat und geruckelt hat schon beim ersten WP in Version 7 nicht ein bisschen.
 
@nicknicknick: Der Punkt ist, die eigene Entwicklung ist ja in weiten Teilen schon durch das Kernsystem (Desktop/Laptop/Server) da, das ist keine völlig eigenständige/neue Entwicklung das war Sie auch bei WP7/WM Zeiten nicht mit Windows CE....
 
@Knarzi81: Ah du erinnerst mich daran, dass ich ja noch in den o2-Shop wollte um ein kleines Video vom Geruckel beim Nokia 1020(?) aufzunehmen... Sorry aber seit ich das mit eigenen Augen gesehen habe lass ich mir die Story echt nicht mehr erzählen :-D
 
@nicknicknick: Ja, bitte mach es.
 
@Knarzi81: Lumia 610 256MB RAM :D
 
@blgblade: Hoffentlich ist diese 'mitverdienen' für Microsoft bald vorbei. Das Patent auf FAT würde ja für ungültig erklärt.
 
Ich weiß nicht, viele meinen, dass es nicht auf den Markt kommen wird, weil Nokia jetzt mit zu MS gehört (teilweise). Sicher steht Android zu WP in Konkurrenz, MS könnte damit aber andere Dienste "pushen". Ein Android mit Outlook.com/SkyDrive Anbindung und Bing als Standardsuche könnte eben diesen Diensten mehr Kunden bringen. Außerdem, ob das Geld jetzt durch Android oder WP in die MS Kassen kommt ist glaube ich egal. Vielleicht wird die Oberfläche ja auch WP ähnlich, so dass beim nächsten Kauf die Hürde zu WP kleiner ist.....
 
@kelox: Genau das denke ich auch schon länger. MS wird "Devices & Services"-Unternehmen. Da ist nicht die Rede von "OS". Daher finde ich würde das gut passen. Das dicke Geld wird in Zukunft eher mit Services verdient.
 
@kelox: Stimmt, daran hab ich gar nicht gedacht. Das die UI und alles angepasst wird spricht auch dafür, dass es dann halt ein Android im WP Look werden kann. Dazu kommt, das MS sehr sicher nicht den Vertrag zum Playstore unterzeichnen wird und dadurch werden auch keine Google Dienste auf die Geräte kommen. Wird vllt. doch interessant :)
 
@Knerd: Als ich genau das vor ein paar Monaten hier vorgeschlagen hab wurde es noch als abstrus abgetan aber so ist das eben ;-) warum sollte MS denn auf Dauer eine wenig erfolgreiche Doppelentwicklung leisten wenn sie sich auch einfach bei Android bedienen und das System an ihre Vorstellungen anpassen? Dagegen sprechen doch nur ideologische Gründe
 
@nicknicknick: Naja, sie müssten Android komplett umbauen, ergo würden sie einen eigenen Appstore brauchen. Da kann man auch bei WP bleiben ;) Für unwahrscheinlich halte ich es trotzdem ;)
 
@Knerd: Nö, immerhin könnten sie auf ein ausgereiftes OS aufsetzen das alle Kernfunktionalitäten besitzt und für das es massig gute Apps gibt. Die Entwicklung würde sich auf einen eigenen Launcher und ein paar Zusatzapps beschränken um sich vom normalen Android abzuheben, ich denke schon dass das massig Vorteile bringen könnte. Ballmer ist bald weg, also kann noch einiges passieren ;-)
 
@nicknicknick: Um die Apps aus dem PlayStore laufen zu lassen muss man Verträge unterzeichnen. Außerdem fallen dann die Einnahmen durch den App Store weg etc. Ich kann es mir nicht vorstellen.
 
@Knerd: Meine Güte ich sagte doch einen eigenen Appstore! Der Aufwand für die Entwickler ihre Apps auch da anzubieten wäre minimal, deshalb würden sie es genauso tun wie bei Amazon und schwupps wäre eine riesige Basis vorhanden.
 
@nicknicknick: Nope, hast du nicht erwähnt ;) Du meintest eigener Launcher und ein paar Zusatzapps. Dazu kommt, dass es gegen die Zusammenlegung von RT und WP sprechen würde.
 
@Knerd: stimmt, hab ich nur eins weiter oben geschrieben. Ich dachte aber das wäre logisch, da es ja um das Beispiel Amazon ging
 
@nicknicknick: sie können die Entwicklung nicht steuern so könnten Synergien verloren gehen bzw gar nicht aufgebaut werden und am ende entwickelt MS dann praktisch sein eigenes android das völlig systemfremd von ihrer restlichen Entwicklung ist -> der eigene entwicklungsaufwand würde steigen da man hier z.B. nicht mehr nt als Grundlage hat sondern ein verkapptes Linux. Es gibt hier weit mehr als nur ideologische gründe android nicht zu adaptieren und stattdessen das eigene (sowieso) entwickelte System zu verwenden/anzupassen. Das mit dem launcher u.ä. anpassen ist doch sehr absurd...das würde lange nicht ein einheitliches bendien und benutzerkonzept bringen
 
@0711: Ja sicher, wenn sich der Fork zu weit vom Ursprung weg entwickelt steigt der Aufwand irgendwann. Aber zunächst einmal ist eine solide Basis da was ja schon viel ausmachen würde
 
@nicknicknick: Die solide Basis haben sie mit nt und ce schon zweifach im haus...wobei sich nt als die robustere darstellt. Android hat viele macken, auch sicherheitstechnische da macht es aus meiner sicht keinen sinn hier Hand anzulegen. Es wäre letztlich ein Mehraufwand gegenüber der aktuellen Strategie. Bei der Entwicklung müsste z.B. Visual Studio für Android entwickelt werden und ein Cross Compile über "Smartphone" zu Desktop wäre auch nicht einfach möglich wie es aktuell ist (wenn wir schon bei Services und co sind) und künftig noch viel stärker sein wird
 
@0711: Welche Sicherheitstechnischen Macken soll Android denn haben? Verrammeln kann man das System genauso wie WP, das sieht man ja bei Amazon.
 
@nicknicknick: Z.B. Isolated Storage Konzept ist unzureichend und auch ein großes Problem bei Android...jede App muss sich praktisch selbst schützen. Auch so Sachen dass man über den Browser einfach ne URL abrufen kann ohne Rechteanforderung ist doch etwas zwiespältig. Will man solche Sachen ausräumen muss man schon relativ weit weg vom Grundsystem, der aufwand steigt, die Synergieffekte im Unternehmen zu den restlichen Lösungen sind praktisch gleich 0. Wie oben geschrieben, das geht von Entwicklungsumgebung - auch der eigene Entwicklungsaufwand für Anwendungen die man auf "seinen" Plattformen anbieten will ist höher, das gilt auch für Apps von Services, dann ist das Know How für NT/CE/winrt wohl eher vorhanden wie das für Linux/Android/Dalvik, Services können Problemlos über Plattformen hinweg portiert und ANgeboten werden usw usf. (schön sieht man das z.B. an den Bing Angeboten auf Desktop/tablet/Smartphone von wetter, suche, übersetzer bis zu den News oder langsam kristalisiert sich das auch bei Office raus, von Skype oder skydrive noch garnicht angefangen). Nicht dass ich es für ausgeschlossen halte dass MS ein absolutes low end Interesse hat (so wie es mit asha os geplant ist das aber featurearm ist) diese als "Servicelauncher" zu haben aber als primäres mobile System, never.
 
Die geben so viel geld für forschung undentwickling aus, anstatt paar leute zu bezahlen die die kundenwünsche in foren lesen, baut ein nokia mit android raus ohne verânderter software und das teil schlägt ein wie eine bombe, hätte gerne mal wieder ein nokia aber bitte ohne wp8
 
@user112233: In Foren gibt es aber eine sehr bestimmte Nutzerbasis:
Das sind 1. unzufriedene Leute und 2. Leute mit dem jeweiligen Hobby, die sich auskennen.
Deutlich in der Unterzahl in Foren vertreten: Der 08/15-Nutzer, der einfach nur ein gutes Smartphone möchte; und zufriedene Nokia-WP8-Nutzer.
Deswegen kann man aus Foren schlecht irgendwas rauslesen.
Schau mal auf Facebook die vier großen Netzbetreiber an. Dort liest man NUR negatives, nie etwas gutes. Trotzdem gibt es in der Realität ja weitaus mehr Leute, die mit ihrem Anbieter zufrieden sind.
 
@Kuli: aber es kommen so viele handys pro jahr da könnte samsung schon längst ein galaxy modell rausbringen dass einfach besser aussieht, mit bissle alu oder so, anstatt so plastik geräte
 
Nur ein Modell rausbringen und dann die Sparte auf Eis legen, bzw. ganz vernichten? Meego Harmattan! Mokia kann sowas gut, besonders wenn es ein Gerät ist, dass die Leute dann auch nicht schlecht finden.
 
Interessant wie hier alle denken das Microsoft hier irgendwas zu mitplappern hätte... An MS wurden lediglich die Produktionsstätten verkauft, sowie die Namensrechte an Asha u. Lumia. Weiter nichts. MS ist auch nicht im Besitz der Patente (die Redmonder haben lediglich eine auf 10 Jahren befristete Lizenz). Wenn Nokia jetzt weiterhin Smartphones entwickelt, können die Redmonder Zipfelklatscher rumhüpfen und mit Sesseln um sich schmeissen bis sie lustig sind, sie können das nicht ändern. Nokia benötigt auch keine eigenen Produktionsstätten, sondern kann - wie viele andere Hersteller auch - auf OEM-Fertiger ausweichen. Das gesamte Know-how verbleibt ja weiterhin bei Nokia, warum also nicht nützen?
 
@brukernavn: Richtig, und deshalb heißt das Ding auch "Normandy" und nicht Asha oder Lumia, freut mich, dass hier wenigstens einer informiert ist ;)
 
@brukernavn: hieß es nicht Nokia darf in den nächsten 5jahren kein eigenes Handy mehr anbieten?!
 
@kluivert: Wie kommst du auf den Unsinn? -> "Microsoft has agreed to a 10 year license arrangement with Nokia to use the Nokia brand on current Mobile Phones products. Nokia will continue to own and maintain the Nokia brand. Under the terms of the transaction, Microsoft has agreed to a 10 year license arrangement with Nokia to use the Nokia brand on current and subsequently developed products based on the Series 30 and Series 40 operating systems. Upon the closing of the transaction, Nokia would be restricted from licensing the Nokia brand for use in connection with mobile device sales for 30 months and from using the Nokia brand on Nokia's own mobile devices until December 31, 2015" -- Quelle: http://press.nokia.com/2013/09/03/nokia-to-sell-devices-services-business-to-microsoft-in-eur-5-44-billion-all-cash-transaction/
 
@brukernavn: Also verkauft Nokia demnach in Zukunft Handys, die nicht Nokia heißen dürfen? Und die Entwickler bleiben bei Nokia selbst? Dann hätte MS ja nur einen Sack heiße Luft gekauft, das kann ich irgendwie nicht glauben...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles