SurroundWeb: Microsoft Research zeigt 3D Browser

Die experimentellen Entwicklungen des Microsoft Research-Team zeigen eine neue Variante von Webbrowsern, wie man sie in der Zukunft nutzen könnte. Das Projekt SurroundWeb stellt einen 3D-Browser vor, der Web-Inhalte frei im Raum an Wände projiziert. mehr... Microsoft, Microsoft Deutschland, Microsoft Köln Bildquelle: Microsoft Microsoft, Microsoft Deutschland, Microsoft Köln Microsoft, Microsoft Deutschland, Microsoft Köln Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich weiß nicht, da muss man Platz für nen Beamer haben. Dieser passt ja nicht immer so 100% im Raum. Da muss man diesen eigentlich schon von Anfang an einplanen. - Ich fände besser, wenn die TVs hinten rumherum kleine Beamer hätten (die könnten auch Lichtschwach sein, aber so, dass im Dunkeln sie dennoch ein normal helles Bild projizieren. So ambientlight mässig, aber halt mit Bildinhalt. Damit könnte man viel mehr Fläche rund um TV ausnutzen, ohne jetzt einen Beamer dazu missbrauchen zu müssen.
 
@NewsLeser: Bevor das kommt, tauchen die User entweder in eine komplette virtuelle Welt anhand von 3D-Brillen à la Oculus Rift ( http://www.youtube.com/watch?v=lcAaFAIZwH0 ) ein oder es kommen die Laser-Projektoren à la LG Hecto, die du einfach nur direkt vor der Leinwand aufstellst ( http://www.youtube.com/watch?v=x4dKLyBpL9c )
 
Hmm, sieht nach einer Weiterentwicklung von Illumiroom aus. Das sollen sie endlich mal auf den Markt bringen. Ich wär einer der ersten Käufer :D
 
@HeadCrash: Ja im Grunde die gleiche Basis, nur der Inhalt ist ein anderer.
 
Die Folge davon kann sich jeder denken: Free 2 Play Games. Das Spiel im TV ist gratis und der Rest vom Wohnzimmer leuchtet mit Werbung auf, aggresiver als in jeder Diskothek.
 
@Lofi007: Das fänd ich nicht mal so schlimm, wenn man die anzeige nicht ausschalten kann wird sie einfach abgedeckt.
das Spiel ist ja dann trotzdem gratis.
 
@glurak15: Schon. Aber Kinect sieht in dein Wohnzimmer und merkt, dass du keine Werbung schaust ;-)
 
@glurak15: projektion abdecken? ^^
 
@gast27: na irgendwo muss die projektion ja herkommen ;)
 
@mjolnir: :O da hatte ich aber einen harten denkfehler
 
Irgendwie ziemlich nutzlos, wenn man keine großen weißen und glatten Flächen im Raum hat. Bezweifel das dies so jemals marktreif wird, scheint aber ein interessantes Projekt im Bereich der Anwendungsforschung zu sein.
 
@curl: Das ist halt eine Übergangslösung zur OLED-Tapete. Da werden dann alle Wände zu Bildschirmen.
 
@curl: Es braucht dazu keine glatten, weißen Flächen. Fujitsu (und andere) haben schon vor 10 Jahren Beamer vorgestellt, die den Untergrund der Fläche, wohin sie projezieren sollen, permanent in Echtzeit analysiert und die Ausgabe des Bildes (Farbwerte, Kontrast, Tiefe, Schärfe) entsprechend anpasst. Selbst ein dunkelbrauner Wohnzimmerschrank kann mitten in der Projektionsfläche stehen, das wird angepasst. Man kann sogar auch in eine Zimmerecke projezieren, die verschiedenen, dazu notwendigen Fokusse werden automatisch angepasst. Man nennt das "automatische Wandfarbkorrektur" und "automatische Tiefenkorrektur". Erreicht wird das u. a. durch den gleichzeitigen Einsatz mehrerer Projektionslampen. Einziges Problem: Die Dinger sind schweineteuer und verbrauchen viel Strom.
 
@departure: Klar mach das mal bei einer Raufasertapete ^^
 
@curl: Da sollte es noch vergleichsweise einfach sein, sogar mit 'nem einfachen, normalen Beamer.
 
Und wenn man sich mal nen Porno anschaut bekommt man links die DVD-Titel von jeweiligen Darsteller angezeigt mit Verlinkung zu Amazon.
Über dem TV den Puls und die aktuelle Herzfrequenz sowie Auflistung der Drogen im Blut. Per Mausklick kommt dann gleich der Krankenwagen - Tatütata
Aber mal im Ernst, WER brauch solch eine Informationsflut privat????
 
@Raiden-2: Amazon verkauft keine Pornos, informier dich mal besser. ;)
 
@DON666: konnte ich grad nicht gelauben und hab geguckt: http://www.amazon.de/Parkplatz-Miezen-n-A/dp/B000N2HEQI/ref=sr_1_10?ie=UTF8&qid=1393831296&sr=8-10&keywords=gina+wild

Türlich verkaufen die pornos
 
@Conos: Naja, FSK-16-Filme... ;)
 
Dann kann endlich Werbung auf allen Wänden eingeblendet werden...
 
Weiß nicht ob ich's sonderlich gemütlich fänd wenn ich mich (im prinzip, habe ja garkein TV) beim fernsehschauen wie an der Börse fühlen würde mit all den "Informationen". Und wow.. ist das ein billiges Mockup
 
Hmm, finde das interessant. Wäre auch endlich ein Grund aus der Dachgeschosswohnung auszuziehen :)
 
Das gibt wieder Stoff für Verschwörungstheorien. Die Geheimdienste kennen jetzt auch noch die baulichen Gegebenheiten um entsprechende Aktionen einzuleiten. Und wissen dann genau wo Sie jemanden mit heruntergelassenen Hosen erwischen:)
 
Das hat ja wohl mit 3D im eigentlichen Sinne nichts zu tun. Wofuer wird der Begriff '3D' eigentlich noch verunglimpft?
 
@Jade: 4D wär' doch mal was, also eine echte Zeitmaschine, frei nach H. G. Wells, inklusive.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!