Anwalt: Redtube-Abmahnungen sind "unwirksam"

Seit einigen Tagen sorgen die Abmahnungen im Zusammenhang mit dem Porno-Streaming-Portal Redtube für viel Verunsicherung bei Betroffenen. Internet-Anwalt Thomas Stadler stellt nun klar: Derartige Forderungen sind unwirksam. mehr... Gesetz, Recht, Paragraph Porno, Abmahnung, RedTube Porno, Abmahnung, RedTube Redtube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn jemand verantwortungslos handelt, dann nennt man das Fahrlässigkeit und das ist strafbar. Ergo hat sich hier U+C durch Betrugsversuch und das LG Köln durch fahrlässige Verletzung seiner öffentlichen Pflichten strafbar gemacht.
 
@Joebot: Aber dagegen vorgegangen wird natürlich nicht. Noch nicht. Ich hoffe, dass dieses Abmahnspiel ernst genommen wird und in Zukunft gründlicher untersucht wird, wann man IP-Daten herausgibt. Das LG Köln hat jedenfalls eine Menge Nachholbedarf und steht jetzt natürlich sehr schlecht dar und hat eine Menge Glaubwürdigkeit verloren.
 
@Schrimpes:
entsteht noch die Frage ob das von diesen Kanzleien bewusst genutzt wurde, dass die in Köln alles durch winken
 
@Joebot: U+C sind Schmarotzer und Parasiten und sind nicht mal der deutschen Sprache mächtig: U+C = "Urmann + Collegen"
 
@greminenz: Seit wann gilt denn bei Eigennamen die Deutsche Rechtschreibung?
 
@klein-m: Urmann = Eigenname. Aber "Collegen"? Nicht doch eher "Kollegen"?
 
@Joebot: Naja, das Gericht will wohl eher Kapazitaeten fuer die Beurteilung echter Straftaten frei halten. Ist zwar aeusserst unschoen, wenn solche Fake-Antraege, IPs mit Zahlendrehern drin usw. alle durchgewunken werden. Viel unschoener waere es, wenn die Abarbeitung von Gewalttaten und aehnlichen Delikten noch weiter verziegert wird, weil die Mitarbeiter 10000 Redtube-Konsumenten fallweise einzeln durchnudeln muessen.
 
@JanKrohn: du bist also der Meinung, dass diejenigen, die weniger schlimme Straftaten begangen haben einfach wie am Fließband ohne ein faires Gerichtsverfahren verurteilt werden sollten, nur damit Kapazitäten für die schlimmeren Fälle freigehalten werden können? Auch das Durchwinken eines solches Antrages ist schon eine Art Urteil, nähmlich eines, welches erlaubt in die Privatsphäre des "Verurteilten" einzugreifen um weitere Beweise zu sichern, ähnlich einer Hausdurchsuchung also. Nein, sorry, DAS ist keine Entschuldigung für diese Schlamperei. Entweder sorgt der Gesetzgeber dafür, das genügend Richter für solche Fälle zur Verfügung stehen, so dass genug Zeit da ist sich mit JEDEM Fall angemessen zu beschäftigen, oder aber man macht es wie bei Strafanzeigen bei Filesharing und weist die meisten zurück, das kann man tatsächlich wie am Fließband machen, denn dadurch wird nicht ohne ausreichende Begründung in die Privatsphäre der mutmaßlichen Verdächtigen eingedrungen und Daten über sie an irgendwelche dubiosen Anwälte herausgegeben. Sprich im Zweifel für den Angeklagten. Das aktuelle Vorgehen ist hingegen völlig unakzeptabel.
 
@Joebot: Schlimmer noch, für Anwälte gilt IMMER die Schadensminimierungspflicht, und das AUCH für die gegnerische Partei! Das die Anwaltskammer, Staatsanwaltschaften und Gerichte diesen dubiosen ABMAHNSchergen noch immer nicht das Handwerk gelegt haben bleibt einem komplett verschlossen (aber hier hackt der einen Krähe der Anderen kein Auge aus).
 
@Joebot: Bitte nenne mir den § im StGB der eine Strafbarkeit von Fahrlässigkeit regelt. Fahrlässigkeit ist nicht per se strafbar. Das ist einfach Unsinn was du schreibst :(
 
@Felix86: Es gibt eine Menge, aber da dur nur einen wissen willst: STGB § 229 Fahrlässige Körperverletzung steht unter Strafe. Grundsätzlich ist Fahrlässigkeit nur strafbar, wenn im Gesetzt geregelt (vrgl §15) aber das ist für viele Fahrlässigkeiten der Fall. Was aber schon angeklungen ist ist nicht explizit die Fahrlässigkeit von Staatsorganen geregelt, die nehmen sich gerne aus.
 
@gerhardt_w: Ach was?! Joebot hat aber geschrieben Fahrlässigkeit sei generell strafbar, das stimmt aber nicht. Es gibt auch einige Straftatbestände bei denen Fahrlässigkeit nicht strafbar ist. So gibt es z.B. keine fahrlässige Sachbeschädigung. Die Behauptung Fahrlässigkeit sei strafbar ist einfach falsch. Ohne Straftatbestand kann eine Fahrlässigkeit nicht strafbar sein.
 
@Joebot: Das ist ja nicht das erste Mal, das bestimmte Abmahnungen falsch sind oder auf äußerst dünnem Eis stehen, die keinerlei rechtlichen Überprüfung standhalten würden. Ohne irgendeine rechtliche Bildung genossen zu haben, die Begriffe Betrug, Fahrlässigkeit, Rufschädigung, Förderung einer Straftat usw. fallen mir da durchaus ein. Nach meiner Rechtsauffassung kann man entsprechende Klagen auch führen, wenn man selber nicht abgemahnt wurde. Anwälte nagen nicht gerade am Hungertuch, warum strebt Herr Sadler also nicht seinerseits eine (Zivil-)Klage oder Anzeige gegen die Kanzlei U+C an? Da wäre u.U. einiges an Geld zu machen. Selbst einen Brief an die entsprechende Anwaltskammer wird Herr Sadler nicht geschrieben haben. Wo wir dann wieder bei der Sache mit den Augen und den Krähen wären...
 
@Joebot: Wie wäres denn mal mit einer kollektiven Anzeige wegen Betrug gegen solche Krebsgeschwüre?. Das wär dochmal eine Show.
 
Hatte gerade E-Mail von U+C bekommen, die verlangen von mir 4089,-€
 
@Deafmobil: Per Email wuerd ich mich schon mal von keinem Anwalt kontaktieren lassen, ausser meinem eigenen
 
@-adrian-: Ich würde keinem von Mail reagieren. Der war schon auf Spam Ordner, hab gleich gelöscht.
 
@-adrian-: vor allem ist die Frage, ob eine e-mail an lollipop3531@online.de als rechtsmäßig zugestellt gilt. Hast du sonst irgendwelche Sachen vom Anwalt oder Gericht, musst du gegenzeichnen. sowas ist nur mit der de-mail möglich, den Empfang 100% sicherzustellen. und woher will die Kanzlei überhaupt wissen dass Peter Lustig der Inhaber der Adresse lollipop3531@online.de ist? schließlich besteht in Deutschland kein E-Mail Abfragezwang. rein für die Fristwahrung und Nachweis bewegt sich die Kanzlei argumentativ auf Wasser, nicht mal auf Eis.
 
@Deafmobil: da hat wohl jemand besonders viel Zeit auf redtube verbracht :D Wahrscheinlich war darunter auf ein Film mit der Frau des Anwalts darunter, weshalb er nun die Wut an anderen auslässt^^
 
@Deafmobil: meinste nicht das es ein eigentor war gerade? :D also per mail ist sowas wirklich unsinn, sollen sie doch weiter fordern ;)
 
@Deafmobil: Ich bekomme sowas immer nur per ICQ...
 
@klein-m: Da haste was verwechselt, das sind die Abrechnungen von Webcam-Ludmilla...
 
@Deafmobil: Woher sollten die denn bitteschön deine E-Mail-Adresse haben? Was du da bekommen hast, ist ganz normaler Trittbrettfahrer-Spam, nichts anderes.
 
@Deafmobil: Ausdrucken - einrahmen - aufhängen und bei schlechter Laune als Motivation nehmen. Schließlich soll Lachen Gesund machen :)
 
@Schrimpes: Och, ich will auch eine! :o)
 
@dodnet: Lieber ne Mail, statt Post :)
 
@dodnet:
Dann mal fleißig auf Redtube Filme schauen.
 
Hier steht ja eine Warnung vor Trittbrettfahrer http://www.infodocc.info/warnung-vor-angeblichen-mails-von-uc-rechtsanwaelte/
 
@Deafmobil: Hab die Mail 3x an meine Firmenadresse bekommen, als Anhang eine Zip-Datei mit 'nem Virus drin...

Auch der Absender ist sehr seriös, eine @web.de - Adresse :D
 
@Deafmobil: !!!! Über meinen Mail-Account wurden heute zahlreiche dieser Emails verschickt !!!! Hab meinen Account schon sperren lassen...
 
@mfunk85: Autsch...Dann seh mal zu, dass du deine ganzen Passwörter änderst. Nicht nur, weil du vielleicht überall das Selbe hast, sondern weil man sich ja auch Passwörter (FB und Co.) zurücksetzen lassen kann und du den Link eben an deine Mailadresse bekommst.
 
@Deafmobil: Trittbrettfahrer in Sachen U+C Abmahnung- Betrügerische E-Mails im Umlauf http://www.konsumer.info/?p=29846
 
@Deafmobil: Antworte mit 4089 € Zeichen das sollte reichen ;)
 
Ich hoffe in diesem Fall nur, dass alle und zwar wirklich alle die bereits bezahlt habe, Anzeige gegen solche *beleidigung der wahl hier einfügen" erstatten.
 
@BartVCD: wievielen ist das denn viel zu peinlich dagegen vorzugehen. Die fluchen und bezahlen dann heimlich :) Damit die Frau das ja nicht mitkriegt....
 
@skyjagger: Ich denke wenn man seine Frau wirklich liebt und ehrlich zueinander ist, wird diese "beichte" kein Problem darstellen. Man kann es ja als Fortbildung zum Wohle der Frau verkaufen. Sehe da in der heutigen Zeit auch nichts verwerfliches mehr drann, jede Frau wird wohl wissen wie Kinder gezeugt werden oder?
 
@skyjagger:
Wenn man(n) es vor der Frau geheimhalten muss, stimmt entweder etwas mit der Beziehung (Thema: Vertrauen) nicht, oder er hat sich die falsche Frau ausgesucht.
 
@Helmut Baumann: Es soll sogar Frauen geben die ebenfalls gerne Pornos schauen, auch wenn wahrscheinlich über 90% der Konsumenten männlich sind.
 
@skyjagger: Dagegen vor zu gehen ist aber genau so sinnfrei, wie etwa einen Betrag dort hin zu schicken. Wenn du zeigst, dass es dich wirklich gibt und dass du deren eine Antwort gibst, die eign. gar nicht notwendig wäre, dann wissen die schon mal ... okey... der macht sich Sorgen, den werden wir noch weiter zu spammen und verunsichern. Bei sowas muss man sich erst gar nicht bemerkbar machen und vor allem sollte man nicht auf deren E-Mail's oder sonstiges antworten. Will man aber statt dessen eine Klage einreichen, wegen z.B. den Daten, die sie erworben haben, dann macht man das aber auch nicht über die E-Mail, sondern holt sich einen Anwalt, welcher sich an die Übeltäter richtet, falls du wirklich etwas dagegen unternehmen willst und die Ressourcen auf bringen möchtest. Und dann handelt es sich aber auch um einen ganz anderen Fall.
 
@WilliamWVW: Jain, denn die Adresse kommt ja von deinen I- Net Provider. Und der weiß schon das du dort wohnst. Insofern sind die Informationen ja korrekt. Derzeit weiß ich nicht, wie es sich verhält, wenn man die Schreiben einfach ignoriert. Das wird sicher in den nächsten Tagen noch genauer beschrieben werden. Was du meinst, bezieht sich sicherlich auf Email Nachrichten. Diese kann/sollte man getrost ignorieren.
 
@skyjagger: Auch bei Post kannst du das in dem Fall ignorieren, solang die Abmahnung nicht gerichtlich. Es macht auch keinen Unterschied, ob die Adresse von deinem Provider oder sonst jemand kommt, weil in dem Fall hat dein Provider fahrlässig gehandelt. Zwar dürfen die, diese Daten hergeben, aber ich denke nicht, dass dein Provider weiß, ob die Mahnung vom Abmahner, der diese Daten anfragt, legitim ist oder nicht. Denn ich bin mir ziemlich sicher, dass viele Provider solch welche Anfragen einfach abnicken ohne sich wirklich um diesen Fall zu informieren und das ist eign. das echte Debakel.
 
@WilliamWVW: es ist auch nicht die Aufgabe der Provider sich mit dem Fall zu befassen, sondern des Richters, der sie zur Herausgabe der Daten zwingt. Und das wurde hier eben nicht oder zumindest nicht im angemessenen Umfang gemacht.
 
@Link: Und deswegen muss da eine Änderung her, wenn der Anbieter die Daten an einem Dritten so einfach her geben kann. Eigentlich müsste es beim Anbieter, egal welcher Branche einen Vertreter geben der dort arbeitet und sich mit der Rechtslage aus kennt. Wenn der nämlich dort angestellt wäre und im Auftrag des Anbieter's dort seine Jobstelle hat, dann wird er sich die Fälle auch genauer anschauen, da er sonst Gefahr läuft, Daten fahrlässig von den Kunden seines Arbeitgebers weiter zu geben und seine Stelle verlieren könnte, bei nicht legitimer Herausgabe. Sprich, die Entscheidung ob die Daten freigegeben werden können sollte nicht nur allein von einem willkürlichen Richter abhängig sein, sondern auch von der anderen Position überprüft werden, weil die ja schließlich auch eigentlich verantwortlich sind, wie sie mit den Daten um zu gehen haben. Das es so nicht gehandhabt wird, ist einfach zu bedauern. Egal wie es die Gesetzeslage hier in Deutschland oder in sonst irgendeinem Land sieht, in meinen Augen ist das fahrlässig.
 
@WilliamWVW: die geben die Daten heraus aufgrund einer richterlichen Anordnung, ähnlich wie einer Hausdurchsuchung, die i.d.R. auch nur nach einer richterlichen Anordnung erfolgen sollte. Der Provider hat da erstmal gar nicht das Recht die Herausgabe zu verweigern genauso wie man sich nicht gegen eine Hausdurchsuchung wehren kann bzw. nur nachträglich deren Rechtmäßigkeit prüfen lassen kann. Ob die Entscheidung bei einem einzelnen Richter liegen sollte ist eine ganz andere Frage, die sich nicht nur auf diesen Fall hier beschränkt, aber wichtig wäre zuerst, dass erstmal die bestehenden Gesetze so umgesetzt werden, wie man das in einem Rechtsstaat erwarten wurde und nicht dass Richter praktisch Urteile fällen ohne überhaupt zu wissen, worum es geht.
 
@Link: Yoah, aber wann ist der Punkt erreicht an dem man weis, dass die bestehenden Gesetze von der höheren Gewalt im adäquaten Maße umgesetzt werden ? Um das fest stellen zu können bräuchte man jemanden der das überprüfen würde. Ansonsten kannst du lange darauf warten, bis du dir sicher sein kannst, dass alles so ab läuft wie es in einem Rechtsstaat zu erwarten wäre. Daher fände ich es besser, wenn nicht nur eine Seite die Entscheidung im allein Gang auf sich nehmen könnte, ohne dass sich der Fall noch von der anderen Seite (vor Herausgabe irgendwelcher Daten) begutachtet wird. Vor allem wenn man hier nicht nur von Providern sondern auch anderen Unternehmen spricht, die wichtige und private Daten verwalten und möglichst nicht an Dritte weiter gereicht werden sollte. Auf jeden Fall ist die Sachlage nicht so einfach gestaltet, wie ich oder andere sie hier formulieren und eine Lösung dafür zu finden ist auch nicht einfach, aber wenn es Richter gibt, die ihren Job nicht wahr nehmen, dann funktioniert es nicht, ihnen solch eine Gewalt zu gewährleisten.
 
@WilliamWVW: man kann gar nicht wissen, ob alles perfekt läuft oder nicht, das ist richtig. Das wirst du auch dann nicht mit Sicherheit wissen, wenn der Provider das Überprüft, auch da können Fehler passieren. Aber wir sind noch weit davon entfernt, darüber zu diskutieren, wie das System weiter verbessert werden kann, wenn der Schutz, der uns das bisherige System bietet, durch solche Praktiken zunichte gemacht wird.
 
@BartVCD: das problem für diese leute ist aber, dass das geld direkt ins ausland überwiesen werden sollte. das ist wohl weg und nur mit großem aufwand wieder zu beschaffen. das ganze war wohl von vorneherein darauf angelegt, auf gutgläubige naive opfer abzuzielen bzw ehemänner etc, die plötzlich angst hatten, weil sie was schlüpfriges angeblich geschaut hätten. die haben irgendwie IPs gefarmt, sei es gekauft, mit anzeigen abgegriffen, etc. auch haben die scheinbar genau gewusst, dass sie beim LG Köln damit durchkommen um an die adressen zu kommen. und dann einfach mal paar tausend briefe raus. wenn auch nur 1% drauf reinfällt machen die wahrscheinlich schon gewinn. mit 3 leuten die bezahlen hat man pi mal daumen etwa 1000 briefe finanziert. es ist echt unfassbar, die haben tatsächlich die überlastung des LG Köln einfach ausgenutzt.
 
Mich würde mal interessieren, ob die betroffenen einen Anhang haben mit einer EXE-Datei in einem ZIP-Archiv. Was soll man davon halten?!
 
@cosmi: Auf keinen Fall öffnen natürlich! Meine Eltern haben auch letzt eine Mail bekommen mit Anhang. Getarnt war alles als einkommendes Fax das von der FritzBox automatisch umgewandelt wurde mit einem ZIP-Archiv das eine PDFxyz.exe (sicher doch) enthielt. Zum Glück fragen die bei sowas vorher nach
 
@techniknarr: Das ist klar! ich frage mich das nur, wenn diese Abmahnungen von U+C stammen und dann auch noch ein Virus im Anhang ist, wäre das der Gipfel... oder sind das mittlerweile schlechte Kopien der "echten" Abmahnungen?!
 
@cosmi: es war im Anhang dabei. Ich hab leider nicht geöffnet. Interessiert kein Sau was im Dateianhang steht.
 
@cosmi: Kein Rechtsanwalt verschickt Mahnungen per E-Mail. Sowas kommt schön förmlich per Post. Alles was per E-Mail kommt, kann ungesehen in den Müll wandern.
 
@cosmi: Das bisherige ist schon strafbar. Wegen Viren kannst du diese Anwälte nochmal anzeigen.
 
@cosmi: Trittbrettfahrer in Sachen U+C Abmahnung- Betrügerische E-Mails im Umlauf http://www.konsumer.info/?p=29846
 
habe auch 2 Mails bekommen ^^ am besten ist das Datum ^^ Datum/Uhrzeit: 15.12.2013 24:45:45 wau ich kann in die Zukunft Reisen hihi
 
@Musikaufleger: 24:45:45? :D
 
@klein-m: ja das auch , aber ich meinte eher das Datum ;)
 
@Musikaufleger: Ich will auch so eine Mail bekommen. Vor einen Brief hätte ich deutlich mehr Angst aber so eine Mail ist schon echt belustigend :D
 
@Musikaufleger: Die wissen jetzt schon, dass du dir am 15.12. was versautes anschauen willst - und das um 24:45! ;)
 
Der Kanzlei sollte man sämtliche Konzessionen entziehen für diese Nummer!
 
@Holotier: es scheint aber so, dass du unterhalb des Radars das System viel einfacher zu deinem Nutzen und zum Schaden der ehrlichen Teile der Gesellschaft nutzen kannst. fängt schon damit an, dass du dich nicht beim Meldeamt meldest, schon kannste von keinem Gerichtsvollzieher aufgesucht werden und kannst eine Firma nach der anderen an die Wand klatschen. thats deutschland...
 
@Rikibu: Danke für den Tip ;)
 
@Holotier: Nun, die Kanzlei ist vom AG Regensburg ja im Sommer schon zu Schadensersatz verurteilt worden in einem anderen Abmahnwellefall.
Das hier sollte wohl zur Kompensation dienen, was allerdings gründlich schiefgegangen ist.
Btw. wozu - zum Henker - gibt es eigentlich so etwas wie eine Anwaltskammer? U + C ist das Handwerk zu legen. Besser gestern als heute!
 
@Holotier: Nicht nur der Kanzlei.. dass das Gericht in Köln einfach alles ungeprüft durchwinkt ist für mich auch ein Skandal. Die Gesetzeslage beruht ja eben darauf, dass eine richterliche Prüfung stattfinden muss, um die Zulässigkeit solch eines Auskunftsersuchen zu einer IP zu legitimieren. Wenn das Gericht damit überfordert ist, dann dürfen sie eben gar keine Befugnis rausgeben - aber keinesfalls einfach alles blind durchwinken.
 
@Holotier: Diese Kanzlei ist faktisch Tod. Die Geschäftsführer haften selber seit deren Massenabmahnungen letztens kassiert wurden. Siehe verlinkte Quelle: tinyurl.com/ob8wt84
 
Was soll der Mist? Wollte gerade Jurastudium beginnen. Jetzt kommt so ein Nestbeschmutzer und vermasselt einen die Tour ... der will doch nur selber Absahnen :D (Ironie-Tags folgen später)
 
Leider ist so etwas in Deustchland möglich, aber warum? Solche Anwälte sollte man sofort aus der Anwaltskammer entfernen inkl. einer deutlichen Strafe. Dann passiert das auch nicht!!! Da werden bestimmt schon einige bezahlt haben und das Geld werden 100% nicht zurück bekommen. Scheiss Abmahnanwälte, GEZ und sonstige Schmarotzer die uns betrügen, aber scheinbar legal!!!
 
@Navajo: Berufsverbot ist das einzige für solche Anwälte.
 
@Navajo: Ich finde man sollte diese Kanzleien einfach abschaffen. Mir ist bisher keine Kanzlei bekannt, die jemals seriöse Abmahnungen an jemand geschickt hat und auch einen seriösen Betroffenen vertreten hat. Wenn es sich wirklich mal um einen seriösen Fall gehandelt hat, dann hast du die Abmahnung doch immer vom Betroffenen selber (z.B. deiner Versicherung) bekommen oder es kam halt direkt zur Klage, was dann schon eher beachtet werden sollte, als solch einer E-Mail, die von jedem 15 Jährigen geschrieben werden könnte.
 
"Das Landgericht Köln hat sich also nicht geirrt, es hat sich offenbar überhaupt keine Gedanken gemacht." Genau das ist das Bedenkliche in unserem Rechtsstaat. An den entscheidenden Stellen hocken immer mehr Leute, die durch Unwissenheit glänzen, wenn nicht sogar ihre Pöstchen nur durch Beziehungen, aber nicht durch Fachkenntnis erworben haben. Bestes Beispiel ist die Kanzlerin, die im Internet immer noch Neuland betritt, aber auch die Umfrage vor einigen Jahren, wo viele unserer Politiker am Begriff "Browser" scheiterten. Leider ist diese Unwissenheit aber nicht nur im IT-Bereich verbreitet, sondern im Prinzip in sämtlichen Lebensbereichen - was man daran sieht, dass unausgegorene Entscheidungen und Verordnungen viel öfter als noch vor einigen Jahrzehnten erst einmal höchstrichterlich durch BGH oder BVerfG korrigiert werden. Danach dauert es dann auch wieder Monate, wenn nicht Jahre, bis rechtsstandardkonforme Regelungen implementiert werden. Armes Deutschland!
 
Das solche IP-Nutzer-Anfragen bei Gerichten mittlerweile üblich sind und durchgewunken werden, habe ich selber erfahren. Ich wunderte mich immer warum man bei zwei bekannten Kleinanzeigen-Portalen meinen Klarnamen und Adresse wusste, obwohl ich mich nur mit E-Mail und Nutzernamen angemeldet hatte. Bei meinen Recherchen stieß ich auf ein in Köln ansässiges Unternehmen die das für diese Kleinanzeigen-Portale erledigen und das ohne erforderlichen Grund. Datenschutz Gute Nacht!
 
@metusalemchen: Hast Du Anzeige erstattet?
 
@iPeople:

Nein, ich habe noch keine Anzeige erstattet, den Vorgang aber an den zuständigen Bundesdatenschutz-Beauftragten übermittelt. Allerdings gibt es noch ein Novum, nämlich, dass ich an einem Tag zwei Schufa-Abfragen bzgl. Identität und Alter von einem der beiden Kleinanzeigen-Portalen hatte. Auf Anfrage warum das geschehe, hüllt man sich in Schweigen. Die Schufa ist also auch mit im Boot und mischt bei diesen Aktionen hemmungslos mit.
 
Das ist so lächerlich... ^^ ... Mahnungen die nicht vom Gericht abgesegnet sind, kann man sowieso erst einmal gepflegt ignorieren.
Und das lustigste dabei ist, mein Vater (der hat keinen PC) der sich so gut wie gar nicht im Internet auf hält, hat eine E-Mail (von mir eingerichtet) von denen bekommen. Spätestens bis dann muss doch klar sein, was da läuft. Aber auch wenn die E-Mail an mich gegangen wäre, das beste was man machen kann ist den Absender zu blockieren und fertig! Das schlimmste was man bei solch einem Theater machen kann, ist entweder den Anhang zu öffnen oder sogar noch zu antworten. Wenn es denen wirklich ernst ist, dann haben die eure Wohnanschrift und es würde auch keine 0815- aka Massenbrief an euch kommen, sondern etwas, was auch vom Gericht abgesegnet ist (was denen Geld kosten würde). Ansonsten ist das alles nur Kindergarten, was dort abläuft. Ich mein Leute... wacht doch mal auf... eine E-Mail als Abmahnung und dann noch mit Anhang ? Würde mich nicht wundern, wenn im Anhang noch Viren enthalten sind.
-------------------------------------------------------------------------------
By the way was Mahnungen betrifft, fällt mir auf, wenn es sich wirklich um seriöse Mahnungen handelt, dann ist es oft auch der Betroffene (z.B. deine Versicherung) von dem die Mahnung kommt und nicht irgendein Dritter wie z.B. einer Kanzlei die den Betroffenen vertritt. Einfach nicht beachten sowas und am besten sich vorher schlau machen, wenn man sich wirklich nicht sicher fühlt, bevor man sich selbst noch dort rein reitet.
 
"Das Landgericht Köln hat sich also nicht geirrt, es hat sich offenbar überhaupt keine Gedanken gemacht." - Wenn man Richter für eine derartige Leichtfertigkeit belangen könnte, würde dass vermutlich auch eher früher wie später ein Ende finden.
 
Was mich allerdings etwas wundert, ich habe noch kein original gesehen. Weder Brief noch eMail, Hat das denn noch keiner online gestellt? Mich interessiert der komplette Wortlaut ;)
 
Hauptfrage: Meines Wissens ist zumindest YouP**** legal, legal in dem Sinn, das die Filmchen von der Industrie selbst zur Verfügung gestellt werden, und dies meist ja Uralt Material ist. Ich bin da jetzt kein Fachmann :D, aber Redtube dachte ich, würde das genauso machen.
Wie soll man also um Himmels WIllen noch zwischen legal und illegal unterscheiden können. Und wenn das legal war, was ich ha eigentlich vermute, dann ist das doch eher noch Betrug!
 
die Kanzlei ist echt geil drauf. wir haben als Firma eben eine solche Unterlassungserklärung per E-mail bekommen - am 10.12.2013... sie bezichtigen uns dass wir am 17.12.2013 eine Rechtsverletzung begangen haben - oder besser gesagt laut derem Wissen begehen werden...
 
@Rikibu: Kann ich bestätigen. Die kommen Reihenweise als Spam.

In der von heute steht auch drin, dass ich am 15.12.2013 um 21:02 einen bösen Film anschauen werden ;-)

Wie blöd muss man eigentlich sein :-)

Das einzige was ein wenig Angst macht ist, dass in solchen Spam Emails immer öfter der wirkliche Name in der Anrede steht.

Also irgend eine Seite muss da undicht sein.
 
@andi1983: Wer immer dir das geschickt hat ist nicht blöd sondern hat scharf kalkuliert. Am Ende wollen die nur Geld kassieren und wenn dann einige zahlen geht die Kalkulation auf.
 
@drhook: Das blöd bezog sich aufs Datum.

So sollte es ja der letzte kapieren, dass es Spam ist, wenn das Datum in der Zukunft liegt.
Oder fällt für diese Mafia dann die Strafe milder aus, weill sie dann behaupten können, dass das Datum so gesetzt war, dass es als Scherz auszulegen ist .
 
Irgendwie ist das ganze Suspekt. Meine Leute schauen sich auch viele Filmchen auf RedTube an.Den moralischen Wert dieser Filme will ich nicht weiter erörtern, das ist ja schließlich jeden seine eigene Sache, was er sich anschaut.Allerdings haben alle meine Leute zu meiner Verblüffung angegeben, das sie Werbeblocker wie Ghostberry oder Adblock und kostenpflichtige Antivir-Programme installiert haben. Bislang bekam keiner eine derartige Abmahnung.Mir stellt sich nun wirklich die große Frage, ob hier doch illegale Software zur Anwendung gekommen ist, die die Browser der Betroffenen filtriert hat.Womöglich durch Werbebanner im Javascript-Format.Das könnte möglicher weise eine Vermutung darstellen.Meine Leute verwenden alle den Firefox und haben zudem generell das Java- Plug-In deaktiviert.Wie gesagt, das wäre eine Vermutung, kann aber auch ganz anders gelaufen sein.
 
an diesem beispiel kann man mal wieder schön sehen, was der von den law&order verfechtern so heiß propagierter richtervorbehalt(wenn's zb um vorratsdatenspeicherung und hausdurchsuchungen geht) noch wert ist, wenn eine faule/nicht zur rechenschaft ziehbare beamtenschaft und ständige budget-kürzungen im justizsektor zusammentreffen...
 
Wann kan man mit einer Stellungnahme von dem G. Köln erwarten? Dummheim schütz vor Strafe nicht!
 
Hab ma so eine Abmahnung bekommen, wegen irgendeinem Musikmüll. Briefumschlag genommen, altes Adolf Propaganda Plakat ausgedruckt und zerfetzt, ne gute Mischung Hundekot drüber getan und das ganze mit nem Zettel eingetütet auf dem Stand: "Sorry, ich glaub mein Hund hat mit Ihrem Werbematerial gespielt.". Nie wieder was gehört, 6 Jahre her.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles