Microsoft löst Chef-Designer von Windows 8 ab

Microsoft hat zwei ranghohe Manager aus dem Windows-Team abgezogen und ihnen neue Aufgaben rund um die Suchmaschine Bing gegeben. Gemeinsam waren sie für einige der einschneidensten Veränderungen verantwortlich, die mit Windows 8 und 8.1 Einzug ... mehr... Jensen Harris, windows 8 design, Harris Bildquelle: Microsoft Jensen Harris, windows 8 design, Harris Jensen Harris, windows 8 design, Harris Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
MS zieht hier klar Konsequenzen. Auch wenn die "Die-Hard" Windows Fans das nicht wahr haben wollen zeigt es doch das MS aus vergangen Fehlern gelernt hat und jetzt so flexibel auf Feedback reagiert wie nie zuvor. Das wird MS über die nächsten Jahre bringen, nicht irgendwelche Produkte die nur einen Teil des Kundensegments ansprechen.
 
@hundefutter: Ja, sehr erstaunliche Entwicklung in den letzten Tagen. Da hat wohl auch Win 8.1 und die große Werbekampagne nicht den erhofften Erfolg gebracht.
 
@rainmein: Windows 8.1 ist auch der totale Fullcrap! Erstens hat das ding mein tolles StartisBack deinstalliert - mein VPN Client kann ich nicht mehr nutzen und ich hab Abstürtze am laufenden Band ca. 1 mal die Stunde - ein Problem ist aufgetreten Ihr PC wird neugestartet! Gibts ne Möglichkeit für ein Downgrade auf 8.0? Hab das Update nur wegen BF4 installiert, leider geht das Drecksgame immer noch nicht - letztes mal das ich ein EA Spiel erwebe und Windows kehre ich auch bald den Rücken sofern Steam endlich auf Linux läuft!
 
@SimpleAndEasy: Das liegt definitiv nicht am OS. In Worten: Definitif ;)
 
@kleister: Würde ich auch behaupten wenn ich nicht zufällig ein IT'ler wäre - meistens sitzt das Problem vor dem PC! ;) In diesem Fall leider nicht! 2 Monate alter Rechner auf dem gerade mal Steam und Origin installiert ist und er nur zum zocken genutzt wird! BF4 hat ja bekanntlich Probleme mit Windows 8.0 und daher wird ein Update auf 8.1 empfohlen - soweit so gut der PC ist bisher kein einziges mal abgestürzt! Kaum Windows 8.1 Update durchgeführt ne Stunde später erster Absturtz usw. da kann man die Uhr danach stellen! MS bietet derzeit keine aktuelleren Updates an. Downgrade Funktion bzw. die möglichkeit das letzt Update zu entfernen gibt es nicht! Werde Ihn heute leider formatieren und neu aufsetzen müssen. Windows 7 I'll be back!
 
@hundefutter: Sehe ich anders insofern, dass hier keine 'Fehler' beseitigt werden, sondern weiterentwickelt wird, auch das grundlegende Konzept. Der bisherige Personalumbau zeigt, dass die künftige Integration der Systeme über die Bing angegliederten Funktionen bewerkstelligt werden wird. Das macht absolut Sinn und ist in vielen Anwendungen in W8 bereits angerissen. So z.B. in XBox-Music. Die Verschiebung des Interface in Richtung einer neu geordneten Kommando-Zentrale mit Suchen und Finden plus Kommentar und Vorschlag, möglichst auch per Sprachein- und Ausgabe, ist ein konsequenter, logischer Schritt in Richtung eines modernen Interface. Deshalb landen derzeit so vielen Köpfe aus wichtigen Bereichen beim Bing-Team.
 
@kleister: Wir werden uns in dem Punkt nicht einig. In den letzten Tagen wurde so einiges an Gerüchte verbreitet. Ich bin der Meinung das man bei MS erkannt hat dass ein grosser Teil der User nicht zufrieden sind mit den Designänderungen die mit W8 gekommen sind. Glaubt man an die letzten Zahlen sieht man das W8.X nicht so gut ankommt wie der Vorgänger 7. MS hat heute so viel Konkurrenz wie nie zuvor. Eine völlig neue Generation von User die noch nicht eine starke Abhängigkeit zu MS aufgebaut hat. MS muss deshalb auch teilweise mit dem Mainstream schwimmen, und W8 war meiner Meinung nach genau das Gegenteil. Mit 8.1 wurden die Änderungen etwas verwässert. Glaubt man den Gerüchten geht der Fokus wieder Richtung Desktop Experience. Eine dauerhafte Trennung von Metro und Desktop ist ein realistisches Szenario. Zumindest bei den RT Versionen soll es ja angeblich bald mal keinen Desktop mehr geben. Ich masse mir nicht an den Plan hinter diesem wechsel zu kennen, aber da kann weitaus mehr dahinter stecken als wir zu glauben wissen. Sieht man sich aber die Zahlen an (und glaubt dem Institut) kann man schon davon ausgehen das MS nicht mehr allzu Überzeugt vom Erfolg von W8 ist.
 
@hundefutter: Das ist gar nicht so weit voneinander entfernt. Es gibt zwei unterschiedliche Nutzungs-Szenarien, im wesentlichen das Erstellen und das Konsumieren von Inhalten. Wie weit das per Touch abzudecken ist, hat der erste Erfolg von iOS gezeigt. Tabellenkalkulation oder Programmieren oder Layout sind sicher Arbeiten, die weiterhin am klassischen Desktop erfolgen. Aber die Art und Weise, wie man mit der Maschine in Kontakt tritt und wie man, auch bei Desktopanwendungen, die ersten Schritte interagiert, wird nicht mehr die Aufgabe des Desktop sein.
 
@hundefutter: richtig...totgesagte leben eh am längsten...;-)
und wenn ich bedenke wie die menschen über win 8 am pc als auch phone gemeckert haben - und nun??? es steigt...
klar darf man nicht vergessen, ms ist ein komplett neuen weg gegangen, und er wird sich auszahlen...
auch bing ist schon sehr gut...aber es fehlt eben der letzte schliff...und der kommt jetzt...
und ich bin echt gespannt...
 
@justlooking4: Wird sich nicht auszahlen sieht man auch bei Windows Phone 7 u. 8.
 
@Menschenhasser: Sicher, schon mal gelesen? http://winfuture.de/news,79237.html und das ist nicht der einzige Bericht über die Aussichten!
 
@justlooking4: Genau das ist der Punkt, danke. Microsoft geht mit Metro einen komplett neuen, und riskanten Weg. Jeder der MS hier der Meinung ist dass es ein Flop ist weil es nicht innerhalb kurzer Zeit genau den Erfolg bringt, jeder der glaubt dass Windows 8 genauso schnell sich verkaufen muss wie Windows 7 (das im Gegensatz zum 8-er ein komplett unbeliebtes System als Vorgänger hatte), ist in meinen Augen ein Fantast. Microsoft hat in sehr sehr vielen Bereichen bewiesen, dass sie eine Firma des langen Atems ist, und das wird auch hier so sein.
 
@Tintifax: Richtig! MS hat auch schon total oft bewiesen, dass sie ihre Produkte in den Himmel loben, total feiern als das beste der Welt! Um es dann kurze Zeit später einzustellen oder drastisch abzuändern, weil es ein totaler Reinfall war...
 
@Puncher4444: Gähn... Ich diskutier normalerweise lieber mit Leuten die nicht so verbohrt sind, sondern mit Leuten die die Dinge ein bisschen objektiver sehen. Wie genau war z.B. die allgemeine Meinung über die XBox, wie sie rausgekommen ist? "Wird sich NIE großartig verkaufen, wozu?". Die XBox hat einen gewissen Marktanteil erreicht, aber erst viele Jahre danach hat sie sich mit der XBox 360 so richtig verkauft. Wieviele Windows Versionen gabs, bevor es sich so richtig verkauft hat? Wieviele Internet Explorer Versionen gabs, bevor der einen gewissen Marktanteil erreicht hat... Aber egal, bleib ruhig in deiner Welt...
 
@hundefutter: Flexibel? Schon seit der Developer Preview wussten sie, dass das neue Windows nicht ankommt. Zwei Jahre später gibts dann irgendwann Konsequenzen. Aber nicht mal richtig. Meine Meinung ändere ich erst, wenn Windows 9 mit einer vollständig optionalen Metro-Oberfläche kommt.
 
@hundefutter: Nun ja, dieses peinliche W8 Desaster wäre MS vollkommen erspart geblieben, wenn sie einfach nur auf die Rückmeldungen während der Beta-Phase gehört hätten. Sie haben aber fast alles konsequent ignoriert und das Gegenteil von dem durchgedrückt, was die große Mehrheit der Preview-Tester wollte, insbesondere den auf dem Desktop vollkommen nutzlosen Metrokrempel und die auf einem Desktoprechner völlig überflüssigen Apps. So mussten sie es eben auf die harte Tour lernen.
 
@chronos42: Alles nur dummes geschwafel das Win 8 schlecht ist ich bin damit vollkommen zufrieden und so geht mir es genauso mit win 8.1 und Win. Phone 8 ich finde win. 7 viel schlechter
 
@hundefutter: Wie gerne würde ich das glauben, dass sich wirklich mal was tun würde. Aber wer schon länger dieses Unternehmen beobachtet weiß eigentlich ziemlich sicher dass sich höchstens oberflächlich was verändern wird und die gleichen Fehler in ein paar Jahren wieder gemacht werden.
 
@hundefutter: besser wäre gewesen, vor Markteinführung, während der Beta Phase auf Feedback zu hören anstatt im Nachgang kleinlaut beizugeben weils mit dem Dickschädel nicht geklappt hat, irgendwelche hanebüchenen Sachen im Markt zu erzwingen. Ist ja nicht so, dass zur Windows 8 developer preview Phase die Unkenrufe die jetzt im Endkundensegment stattfinden, nicht schon im Entwicklerlager getätigt wurden. Das Problem ist eher, dass Microsoft der Meinung ist, seine noch bestehende Kundschaft bevormunden zu müssen und sich somit auf einer Stufe wie Apple fühlt, nur hat Microsoft bei weitem nicht diesen prestige wie der Genreprimus, daher kann man MIcrosofts Art Apple in vielen Disziplinen nachzueifern, einfach nur belächeln.
 
@Rikibu: LOL wenn ich das lese.
Also die Arroganz und Bevormundung des Herrn iJobs, sein iPhone beim Antennengate doch einfach in die andere Hand zu nehmen ist wohl unschlagbar!
 
@hundefutter: Ich kann das Geschwätz über Fehler mit Modern UI echt nicht mehr hören. Die einen mögen es die anderen nicht, Ende. Ich finde es genial und komme sehr sehr gut damit zurecht und zudem hat sich sonst auf dem Desktop nichts geändert, doch der Explorer ist wesentlich besser geworden. Es nervt langsam, echt. In ein paar Jahren haben sich auch die letzten daran gewöhnt können dann auch damit arbeiten.
 
@FrankZapps: Und ich kann solch dämliches Geschwätz von Leuten wie dir langsam nicht mehr hören! Warum wollen einem die Windows-Kiddis immer einreden, dass Win8 so toll sei? Warum wird mir, wenn ich diesen Kachel-Dreck kritisiere, vorgeworfen, ich hätte mich nicht mit dem System beschäftigt? Warum meint jeder dieser Leute, nur weil es ihnen gefällt, muss es jedem gefallen? Win8 inkl. Metro ist 'für mich' völlig unbrauchbar, total unproduktiv und hat auf einem Desktop-PC nichts zu suchen. Und wie man in der öffentlichen Wahrnehmung mitbekommt, stehe ich mit meiner Meinung nicht allein da. Jedem zu unterstellen, er hätte sich nicht mit Win8 beschäftigt, ist schon ziemlich dreist. Ich habe es, mehrere Wochen. Habe dem System wirklich eine Chance gegeben, aber es hat mich von vorn bis hinten enttäuscht. Und ich will mich auch nicht an diesen Dreck gewöhnen, da könnt ihr mir noch so viel einreden. Es ist und bleibt auf dem Desktop 'für mich' unbrauchbar, Punkt!
 
@Puncher4444: Vielleicht gibt es ja auch ältere "Windows-Kids", die mit dem "Dreck" genauso produktiv arbeiten wie vorher und das auf Tablet, Desktop und Laptop. Zumal es bisher keinerlei Klagen über die Stabilität gibt. Und da Du schreibst, das Du dem Dreck ne Chance gegeben hast aber es für Dich unbrauchbar ist, ohne zu erklären, was denn genau das Problem ist, könnte man Dir ebenfall "dämliches Geschwätz" unterstellen
 
@EmilSinclair: Oder Du akzeptierst einfach eine andere Meinung und gibst zu, dass Microsoft die Modern UI auch alternativ hätte anbieten können, ohne den User dazu zu zwingen.
 
@Kahless: Doch ich akzeptiere jede Meinung. Aber einfach nur "Dreck" zu schreiben ist eine wenig konstruktive Diskussionsgrundlage. MS hätte wie Apple iOS und OSX paralell entwickeln können. Ein OS für Tablets und eins für Desktops. Was wäre dann aber mit den Hybridmodellen, die jetzt erscheinen? Wie will Apple oder Android/Linux solche Geräte bedienen? Und selbst wenn akutell bei den Convertibles der Tablet-Teil z. B. noch zu schwer ist, sieht das in zwei Jahren völlig anders aus.
 
@EmilSinclair: Wo bitte ist das Problem, in einem Betriebssystem beides anzubieten, und abhängig vom Display (Touch ja/nein) automatisch zu aktivieren? Und es darüber hinaus auch dem User zu überlassen, wie er arbeiten möchte? Das war bei Win8 die gleiche Ignoranz wie bei Office 2007 mit diesen beschissenen Ribbons. Ich bin heute noch am Suchen und finde es heute immer noch genauso beschissen wie 2007, musste mich mit dem "Dreck" aber leider abfinden. Auch hier wäre es überhaupt kein Problem gewesen, dem User die Wahl zwischen Ribbons und Menüs zu lassen.
 
@Kahless: Es gibt kein Problem! Wer kein Touch hat nimmt seine Mouse und seine Tastatur und kann jetzt noch augefreundlichere "Icons"/Kacheln klicken. Allerdings liegst Du mit Office vollkommen daneben, sorry. Ich arbeite 10/24 mit Office und will nie wieder auf die Zeit vor Ribbon zurück. Ausserdem hat man mit Ribbon - praktisch nebenbei - eine funktionale Bedienung für Touchgeräte vorweggenommen! Das mag für Gelegenheitsuser eine Umgewöhnung sein aber dafür bräuchte man eigentlich kein MS-Office sondern könnte kostenlose Alternativen nutzen.
 
@Kahless: Die Ribbons haben mich dazu gebracht, von OO auf Office umzusteigen. Allein die horizontale Achse ist Welten ergonomischer und für die menschliche Kognition wesentlich geeigneter als die alten Aufklappmenues.
 
@EmilSinclair: Ich mit Sicherheit kein Gelegenheitsnutzer und ich habe ganz sicher nichts gegen neue Bedienkonzepte, nur dann, wenn ich dazu gezwungen werde, diese zu benutzen. Wenn Du mit den Ribbons gut zurecht kommst, schön für Dich, für mich trifft das nicht zu. Und ich arbeite mit Word schon seit Version 4 und mit WinWord seit 1.1. Mit den Ribbons muss ich mehr klicken als zuvor, denn früher habe ich vor allem mit den Accelerators gearbeitet, die zwar noch funktionieren, aber mangels Menü kann man nicht mehr nachgucken.
 
@kleister: Ja, für Dich! Ich habe nie behauptet, dass Ribbons für alle Scheiße sind, nur für mich. Und dass die (MS) mich dazu zwingen, obwohl es technisch gesehen keinen einzigen Grund dafür gibt.
 
@Kahless: Dann drück in Office einfach mal die Alt - Taste! Kritisieren aber keine Ahnung! Die funktionieren in Ribbon noch immer und man bekommt diese auch angezeigt.
 
@FrankZapps: Ich habe mehr Ahnung als Du. Ich rede von den Menü-Accelerators, die zwecks Abwärtskompatibilität teilweise noch funktionieren. Was Du meinst, sind die Ribbon-Accelerators, die funktionieren zwar identisch, aber die Buchstaben sind völlig anders. Klar, müsste man sich halt umgewöhnen. Die Frage ist doch, will ich mit der Software arbeiten, oder mich ständig umgewöhnen müssen? Das war doch bei MS schon früher so, von Office 97 zu 2000 zu 2003 haben sich ständig die Accelerators verändert. Wie mir das schon damals auf den Sack ging. Da sitzen irgendwelche Mausschubser bei Microsoft, die wahrscheinlich nicht mal wussten, was die unterstrichenen Buchstaben bedeuten sollen, und ändern da ständig etwas, ohne dass es einen Sinn ergeben würde.
 
@Kahless: Welche haben sich denn verändert. Also die häufigsten mit Sicherheit nicht. Bitte mal eine Liste, wäre ich dir sehr dankbar.
 
@Puncher4444: 100 % Zustimmung! Metro hat nicht nur auf dem Desktop, sondern erst Recht auf dem Server nichts zu suchen. Schon mal nen Server mit Touch gesehen? Ich hätte den Typen zur Putzkolonne versetzt, da kann er dann den ganzen Tag "Kacheln" putzen.
 
@Puncher4444: Was du von dir gibst ist aber auch nicht glaubwürdiger. Es ist ja ok, wenn jemand sagt dass er Metro auf dem Desktop nicht brauchen kann. Gut, dann lässt mans eben weg, man kann ja direkt aufs Desktop starten und für ganz arg Betroffenen gibt's mehr als tauglichen 3rd-Party Startknopfersatz. Das wars dann aber auch schon. Was dann noch kommt, sind die vielen Dinge, die W8 unter der Haube besser macht als W7. Das 'dämliche Geschwätz' über 'unbrauchbar und unproduktiv' zeugt in der Tat vom Fehlen jedweden Zugangs zum Thema sondern allein von trauriger Starrsinnigkeit.
 
@kleister: Ok, ein Beispiel. Vor zwei Tagen war ein Kumpel da (reinser User, kann das Gerät wirklich nur einschalten). Der wollte, wenn er auf ein Bild doppelt klickt, einfach nur mit einer Taste zum nächsten Bild springen, was bei Win7 mit dem Standard-Viewer ganz einfach und intuitiv ging. Bei Win8 geht das nicht mehr. Also habe ich ihm IrfanView installiert. Puncher hat schon völlig Recht. Windows 8 ist Dreck. Treffender kann man es nicht ausdrücken. Wenn man nicht mal JPGs vernünftig ansehen kann. TsTsTs.
 
@Kahless: Doppelklick, Maus. Oldschoooooooool ;) In der modernUI ist das nicht das geeignete Werkzeug ____PS: wobei - was ist so schwer an den beiden weissen Pfeile links und rechts zu begreifen?
 
@kleister: Ich finde es müßig jedes Mal in dieser Diskussion immer wieder zu wiederholen, warum Win8 für mich 'unbrauchbar' ist. Warum soll ich mir eine Fremdsoftware installieren, warum lässt MS hier dem Nutzer nicht die Wahl? Der Startscreen, oder das neue Startmenü? Was hat man sich dabei gedacht? Unter Win7 konnte ich im Startmenü ohne Probleme nach Software suchen, Win-Taste gedrückt, Begriff eingegeben, fertig! Dabei habe ich sämtliche Infos auf dem Bildschirm im Blick gehabt. Jetzt hab ich ein Vollbild-Fenster als Programm Übersicht, toll! Auch schmeißt mir Win8 nach der Installation einer Software ALLES, was früher im Startmenü sortiert im Ordner des Programms lag, auf den Startscreen, völlig überflüssig! Ich fang dann erstmal an, sämtliche Readme-Dateien u.ä. zu entfernen. Warum nicht wie unter Linux, wo im "Startmenü" nur und ausschließlich das Programm aufgeführt wird, auch in Kategorien eingeteilt? Auch beim Booten... Warum muss Win8 ein vorgeschaltetes Bild haben, bevor ich mich anmelden kann? Einmal auf das Bild klicken und dann erst anmelden... Was soll das? Warum hat man das nicht per Mausbewegung gesteuert, oder ganz weg gelassen? Auch ist mir der Sinn und Zweck von Vollbild-Apps auf dem Desktop absolut unbegreiflich... Dann versuch mal aus einer Vollbild-App diese wieder zu verlassen, da sucht man sich wund beim ersten Mal. DAS soll intuitiv sein? Auch ist das gesamte System völlig inkonsistent hinsichtlich des Design, mal Metro, mal neuer Win7 Style, mal Win98 Grafik. Auch beim Thema "PC herunterfahren" frage ich mich, ob die bei MS in der Entwicklung gesoffen haben? Wie zum Henker kann man diese Option so verstecken? Diese Punkte setzen sich bei vielen anderen kleinen Sachen bei Win8 fort... Nein, Win8 ist (ich wiederhole mich!) 'für mich' so nicht so gebrauchen, da können die technischen Verbesserungen unter der Haube dies auch nicht aufwerten, sorry!
 
@kleister: Die beiden weißen Pfeile funktionierten nicht, obwohl in dem Ordner mehrere Bilder waren. PS: Was hindert Microsoft daran, Space oder die Cursortasten mit Funktionen zu belegen? Außerdem war das nicht die ModernUI, sondern der Explorer. Und das Gerät hat kein Touch-Display...
 
@Puncher4444: Das sind ja nun Punkte, die zum Teil gar nicht mehr zutreffen (Programmsortierung, Icon/Kachelplatzierung, Herunterfahren). Wie man mit Vollbildapps umgeht, kann man lernen und ob vor der Passworteingabe ein buntes Bild gesetzt ist, ist mir persönlich reichlich egal. Insgesamt hast du dir das mal angeschaut, mehr aber auch nicht. Sonst würdest du durchaus fundiertere Kritik von dir geben. Deine eigene Meinung, sie sei dir gegönnt. Aber versuch doch nicht aus irgendetwas, was schon längst Geschichte ist, ein Wahrheit für die Ewigkeit machen zu wollen. Oder teste doch einfach mal 8.1. Ernsthaft.
 
@kleister: Du hast recht, mein "Test" basiert auf Win8, nicht auf 8.1. Ehrlich gesagt möchte ich das aber auch nicht mehr testen. Die Punkte die ich aufgezählt habe, sind nur einige. Es ist die Gesamtheit, eingeschlossen dieses unnatürliche Bedienkonzept, irgendwelche Touch-Gesten mit der Maus durchzuführen, welches dieses System für mich zur Katastrophe macht... Wenn für dich bestimmte Sachen nicht wichtig sind, ok - das ist dein Ding! Mich ärgern die vielen kleinen Sachen, die sich zu einem großen Haufen auftürmen. Und nein, ich hab mir Win8 nicht nur oberflächlich angeschaut. Ich habe es mehrere Wochen im Einsatz gehabt und mein klares Fazit danach: Ich würde es absolut niemandem empfehlen. Inwieweit sich die Sachen mit 8.1 verbessert haben weiß ich nicht, ist mir auch egal: Denn ich persönlich bin fertig mit diesem Bedienkonzept... Das mag jeder anders sehen, aber ich für mich bin jetzt woanders "glücklich". Und wenn man mal über den Winfture-Tellerrand schaut wird man feststellen, das es vielen so geht.
 
@Kahless: ? Es geht auch mit Cursortasten, Mausrad... Ich würde ja gerne die Probleme, die ihr alle habt, verstehen, aber i-wie gelingt mir das nicht.
 
@Kahless: OK, entschuldige, ich nehme meine Meinung zurück- Wenn ich das so lese mit den Bildern ist Win8 wirklich Dreck. Die Pfeiltasten links und rechts zu drücken, Strg + oder Strg - zum vergrößern oder verkleinern im neuen Bildbetrachter ist natürlich total unintuitiv! Und das man den alten Viewer auch als Standard setzten kann muss MS natürlich auf die Verpackung schreiben. Ich habe zwar nicht mit der Frau Merkel am Hut aber in der Aussage das die Deutschen Zukunftsscheu und fremd sind, hat Angie vollkommen recht wenn ich das alles so lese.

Leute, wenn das neue Win8 und auch Office so Scheiße ist, dann wechselt doch endlich zu Linus und OpenOffice. Aber sucht euch das richtige Linux von den weltweit über 470 Anbietern aus.
 
@Puncher4444: legitime Meinung, allerdings stellt sich die Frage, wo man den am Desktop bzw "normalen" Laptop überhaupt noch mit irgendwelchen Kacheln in Berührung kommt?
 
@scar1: siehe re:31
 
@hundefutter: klar, so ist es. microsoft hat erkannt, daß windows8/8.1 ein totaler flop sind und sie haben jetzt die verantwortlichen zu bing weggelobt, wo sie zumindest keinen weiteren schaden mehr anrichten können. microsoft ist im umbruch, das stimmt auch. aber anstatt ihre vorstellungen von windows (metro UI) durchzudrücken, hätten sie lieber auf die user hören sollen. ich hab kurz beim kumpel mit 8.1 gearbeitet und ich komme damit nicht klar, wie viele andere auch. zuhause hab ich windows 7 installiert, was meiner meinung nach um längen besser ist, als 8. auf nem tablet mag windows 8.x ja noch was taugen, aber für den einsatz auf dem desktop ist es mmn völlig ungeeignet. und ohne daß windows 8 auf neuen rechnern vorinstalliert ist, würde es sich noch viel schlechter verkaufen. winfuture hat ja berichtet, daß viele nutzer sich lieber windows 7 kaufen. da können die ms fanboys unken, wie sie wollen - windows 8 ist ein totaler flop geworden und 8.1 hat das ruder auch nicht herumgerissen. ich warte gespannt auf windows 9. was ich von win 9 erwarte, ist das booten direkt auf den desktop, ohne metro kacheln und das startmenü von windows 7. was windows 9 unter der haube macht, ist mir erstmal völlig egal - es muß nur funktionieren, wie ich und der großteil der user es wollen.
 
@hundefutter: Deine Aussage ist grundfalsch. Bei Software hat sich der Hersteller dem Benutzer unterzuordnen. Sondern der Benutzer dem Hersteller. In diesem Fall MS. In den Entwicklungscentren sitzen hochspeziallisierte Leute, Psychologen und Anwendungsstrategen. Die wissen ganz sicher besser, wie man besten ein System benutzt, als "Mutti" oder "der kleine Nils". Das OS wird sich in den nächsten Versionen noch gravierend ändern. W8 ist nur der erste kleine Schritt dahin, um nicht gleich mit der Megakeule zu kommen. Mit Einführung des Startbuttons bei Win NT bzw. W95, waren auch alle erst unsicher. Vom SB bei XP fang ich gar nicht erst an. Die Ära des traditionellen "Startbuttons" ist eben vorbei. Und das ist auch gut so. Sonst haben wir in 10 Jahren immer noch die gleiche Bedienung ohne jegliche Innovation.
 
@notme: Ich hoffe immer noch, dass ich bei deinem Beitrag nur den Ironie-Tag übersehen habe. Ernst gemeint ist das doch hoffentlich nicht...
 
@notme: In welcher Parallelwelt lebst du denn? Warum soll ich mich einem Hersteller von Software unterordnen? Wenn eine Firma ihr Produkt verkaufen will, dann muss sie den Nerv der Kunden treffen, nichts anderes. Wenn die Kunden das Produkt nicht annehmen, kann der Hersteller weiter machen und wird scheitern, oder aber er reagiert und passt sich an. Diese tollen Psychologen und Anwendungsstrategen haben anscheinend bei der Entwicklung von Win8 mächtig geschlafen, sonst wäre nicht so ein System dabei rausgekommen. Waren es nicht auch genau diese Leute die meinten, ein Startknopf sei überflüssig? Komischerweise führt MS den mit Win8.1 wieder ein...
Und nach deiner Logik müssten unsere Autos heute auch alle anders ausschauen!? Trotzdem haben die immer noch vier Räder, ein Lenkrad und (meistens) einen Schaltknüppel in der Mitte. Solche Sachen haben sich bewährt... Ich hab ja nichts gegen Veränderungen, aber man kann nicht eine gravierende Änderung vornehmen mit dem Wissen, dass sich die Bedienung der Geräte nicht ändert. Ich bediene einen Desktop-PC immer noch mit Maus+Tastatur. Das ist altmodisch, OK. Aber es hat sich bewährt... Und so lange nicht ein anderes Bedienkonzept existiert, mit dem ich genauso schnell und effizient arbeiten kann wie mit den beiden, bringt eine Designänderung am System welche auf eine völlig andere Bedienung ausgelegt ist, überhaupt nichts. Ich kann nicht so tun, als ob Maus/Tastatur das gleiche wäre wie meine Finger. Das funktioniert so nicht!
 
@Puncher4444: prima wurde der wieder Eingeführt man landet dann direkt im Metro....^^ Da ists schon einfacher die Windows Taste zu betätigen als mit der Maus nach links unten zu fahren! Der Windows 8.1 Startknopf ist eine der größten Verarschungen die jemals der Menschheit vorgesetzt wurden seit dem Computer für die Breite Masse verfügbar sind!
 
@SimpleAndEasy: Ja, die Umsetzung ist wirklich dämlich gemacht - da hätte man ihn auch weglassen können. Das anschließende Öffnen des (traditionellen) Startmenüs wäre die weitaus bessere Variante gewesen. So macht es wirklich keinen Sinn. Aber die Leute wollen ihn, genauso wie sie das Startmenü wollen. Und MS wird ihn sicherlich mit der nächsten Version von Windows wieder einführen, da bin ich mir relativ sicher...
 
@notme: die ära des traditionellen startbuttons ist vorbei? für mich ist der klassische startbutton wie die erfindung eines runden rades und ich möchte wenig dran ändern. auch einer der gründe, warum mir linux mint mate sofort gefallen hat. und mmn kann man ein rundes rad nicht runder machen - zumindest, was den input mit maus und tastatur betrifft. leute, wie ich, wollen einen startknopf inklusive gutem startmenü.
 
Prinzipiell mag ich die Kacheloptik. Allerdings ist diese bei Windows 8 nicht annähernd so gut umgesetzt, wie bei Windows Phone. Dort wirkt alles wie aus einem Guss, bei Windows 8 klaffen dagegen noch einige Baustellen. Und damit meine ich nicht den Wechsel zwischen klassischer Optik und Metro. Man schaue sich nur mal den Windows 8 Store an. Zum Start eine absolute Frechheit, die Übersicht bestand einfach nur aus einer Masse von rechteckigen Icons mit keinerlei Übersicht:
http://www.gameexperience.de/wp-content/uploads/2012/10/win-8-store-spiele.png
Das hat sich mit 8.1 zwar schon gebessert, trotzdem fehlt der letzte Schliff, um wirklich alles rund erscheinen zu lassen.
 
@_sol_: Es gibt noch viele Brüche, das stimmt absolut, aber es werden auch immer weniger. Man sollte immer vor Augen behalten, dass es zu den Goodies von W8x auch immer die klassische Desktopalternative gibt, wenn i-was noch nicht sauber läuft.
 
@_sol_: Windows 8? Ist okay. Windows Phone 8? Ist okay. Eine Kombination aus den besten Dingen beider Plattformen? Wäre super!
 
Ok jetzt weiss zumindest mal wer für das verhaute Design verantwortlich ist.
 
@CTI2I2: jetzt brauchst du nur noch seine adresse, oder :-P
 
was ich an den ganzen manager rolett der letzten zeit nicht versteh, ist, warum das nicht der neue CO macht, das heißt doch dann auch, das die eigentlichen MS macher im hintergrund agieren und die das eigentliche sagen haben
 
Ich finde sie haben unter dem Strich einen guten Job gemacht! Aktuell erkennt man in meinen Augen recht deutlich warum man "alte" und "neue" Oberfläche benötigt und jeden Tag kommen Geräte auf den Markt, die das weiter verdeutlichen.
 
Wo Kreuzigungen heute nicht mehr erlaubt sind, war klar, dass jetzt am MS-Job-Karussell gedreht wird ;-)
 
Ich halte die Verschmelzung der Bedienkonzepte für Tablets/Phones und Desktop für absoluten Schwachsinn.

Touchkonzept, Vollbildapplikationen, einfache Bedienung machen auf Tablets sowie Phones zweifellos Sinn. Ich hab selber welche und find's klasse.

Auf einer Arbeitsmaschine brauche ich keine Vollbildapps, simplifizierte Anwendungen und schon gar nicht Touch.
Ich brauche skalierbare Fenster - soviele ich will auf einmal - und habe keinen Bock, dass nach 8 Stunden Arbeit mir der Arm vom Wischen abfällt - geschweige denn vom versauten Bildschirm, den ich jede halbe Stunde sauber machen kann.

Apple hat das schon früh begriffen - MS brauchte etwas länger. Schade.
 
@bynare: Und das alles bietet Windows 8 nicht? Was genau kann man denn mit Windows 8 auf einer Arbeitsmaschine weniger gut als unter 7/XP/NT oder 95? Gar nix! Und Apple wird den Weg noch gehen müssen. Denn die meisten brauchen keine spezialisierten Geräte mehr, weil inzwischen Tablets - zum Teil sogar Telefone - genug Power haben um die meisten Aufgaben des 08/15-Users zu erledigen. Deswegen verkaufen sich PC nicht mehr. Weil es für die Meisten nichts mehr gibt, wofür man noch mehr Rechenleistung braucht. Käufer bekommt man nur noch mit gleicher Rechenleistung aber Geräten, die sexy sind. Und das sind Tabletlösungen mit Desktopoption!
 
@bynare: Das ist doch gröbster Unfug. Kein Mensch auf dieser Erde muss mit W8 an einer Workstation irgendetwas wischen oder mit Apps arbeiten. So ein gequirlter Unsinn. Wir arbeiten hier mit 3D, CAD und DTP, teils auf 3 Schirmen und keiner hat irgendein W8-bezogenes Produktivitätsproblem. Manmanman...
 
@bynare: Nope, du hast das scheinbar nicht begriffen. Es geht mit Windows 8 NICHT darum dass ich am Desktop Metro Apps laufen lasse, sondern darum, dass ich mit einem Gerät beides kann. Und anstatt 5 verschiedene Betriebssysteme zu haben hat MS 1 (bzw 2, wenn man RT rechnet).
 
Ich denke auch,das die Umsetzung einiger Mitarbeiter geschuldet dessen ist, das Windows 8 nicht in Gänge kommt und dshalb ihre Plätze unfreiwillig räumen müssen.Nicht zuletzt ist der eklatante Fehler gemacht worden, das alte Startmenü gegen ein neues völlig unbequemes Menü zu tauschen, dessen Bedienbarkeit mehr als gewöhnungsbedürftig ist.Ich höre jetzt noch immer viele Windows 8.x schimpfen "das ist doch scheiße", oder "so ein Drecksmenü" und manche kommen damit gleich gar nicht zurecht.Zudem wurde auch noch das Aero raus genommen, was ja zum Highlight in Windows 7 geworden ist.Wenn man ein BS so arg verändert, das es so wirkt, als wäre man auf der Autobahn und findet die Ausfahrt einfach nicht, dann kann so ein Produkt auch niemals wirklich zum Verkaufsrenner werden. Und wenn man jetzt die Berichte ließt, scheint Microsoft ernsthaft darüber nach zu denken, das alte Startmenü optional im nächsten Update wieder einzuführen.Das wird sogar als nächste Schlußfolgerung erwähnt.Es scheint nun so, das Microsoft mit einigen Mitarbeitern so unzufrieden sind und diese deshalb in andere Nischen degradiert, damit andere ihr Glück versuchen können.Hoffentlich sind diese etwas hellhöriger gegen über ihren Usern.
 
@Fanta2204: Ich kann dir sagen das neue Entwicklungen oder Performance Verbesserungen bei Microsoft von den Mitarbeitern stets mit Mobbing enden.
 
Da man Win 8.1 auch ausschließlich mit dem ALTEN Desktop benutzen und booten kann verstehe ich die Aufregung der hater nicht...Hautpsache meckern in der Gemeinschaft...
 
Heißt das jetzt, daß es für W8/Office2013 bald ein Update auf eine vernünftige GUI geben wird, oder heißt das eher, daß bing bald genauso sch**** aussieht? <scnr>
 
@starship: denke eher, Bing geht den Bach runter, war gegen Google eh Bedeutungslos, da ist der Schaden überschaubar.
Aber zum W8 und W8.1: Das Modern UI ist geschmackssache und den Kommentaren entnehme ich, das sehr viele Benutzer es einfach nicht mögen. Denke auch, das viele die ihren Desktop-PC zum arbeiten oder zum Spielen nutzen und da fängt es schon mit den W8.X-Hatern an.
1. Die versuchte Zwangsanmeldung zum Onlinekonto
Lokalkonto/Onlinekonto Ja/Nein wäre ne Lösung
2. Nervige Livetiles-Kacheln, die eh ohne MS-Konto tot sind
2.1 Die Nötigung zum Kauf von APPs
ModernUI/ClassicStartmenü Ja/Nein wäre ne Lösung
3. Der Startknopf: Zurück zu ModernUI, welch verarschung
4. Apps im Vollbild, ok, drei nebeneinander, bei 2x 27" einfach wiederlich
5. Kacheln, jede Readme, jede Uninstall eine Kachel
TuneupUtilities2014 hat nach der Installation 31 Kacheln!
6. Alles an Board, wie Twitter, Skype und Fatzebook, aber einen guten Filemanager gibts immer noch nicht.
7. Windowsupdate über Umwege
8. Systemsteuerung verteilt im ModernUI und Desktop
9. Bei Rechnerkauf sind Board und Windows miteinander verheiratet, Board hin, Windows Wertlos! Auslesen der Serial ist verboten, fällt unter ausspähung von Daten, rechtlich gesehen.
10. Die Suchfunktion, habe diese seit Win3.1 nicht gebraucht. Toll, warum brauchen wir jetzt nun diese?
Nur mal ne kleine Auswahl, was mir und vielen anderen am neuen Windows nicht passt.
 
Aussicht auf Hoffnung !?

:-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles