Windows "Threshold": Rückkehr des Startmenüs?

Der Softwarekonzern Microsoft will nach Angaben von zwei für ihre gute Verbindungen zu internen Quellen bekannten US-Journalisten mit dem nächsten größeren Update für Windows eine Reihe wichtiger Neuerungen einführen und dabei unter anderem das ... mehr... Windows 8, Startmenü, Windows Developer Preview, Windows 8 Build 8102 Windows 8, Startmenü, Windows Developer Preview, Windows 8 Build 8102 Windows 8, Startmenü, Windows Developer Preview, Windows 8 Build 8102

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
woa. als ob das startmenü das problem wäre. kanns nimmer hören -.- das startmenü ist ja wohl das kleinste/gar kein problem bei windows 8.
 
@Mezo: Also ich höre kein anderes Gejammer über Windows 8....immer nur Metro hier, Kacheln da...
 
@Draco2007: ich finde das startmenü ok und kein problem, vor allem weil windows 8 ein hybrid system ist. ich will nur nichts von den fullscreen metro apps wissen, wenn ich auf dem desktop arbeite. der rest ist mir relativ egal. ich habe kein problem mit einem fullscreen startmenü... wenn ich im startmenü bin, brauch ich keinen desktop zu sehen, weil ich dort sowieso nur bin um ein programm zu starten. ist nur meine meinung...
 
@Mezo: völlig korrekt!
 
@Mezo: Ok dann eine Frage: Wer zwingt dich dazu am Desktop auch nur EINE App zu benutzen? (mal vom Store fürs Update auf 8.1 abgesehen) Ich nutze Windows 8 seit Release an meinem Desktop und dabei nutze ich nicht eine App (außer Wetter und Mail, aber ausschließlich für die Live-Kacheln)...und darüber hinaus, wo siehst du denn sonst Probleme an Windows 8, wenn deiner Meinung nach der Startscreen keins ist.
 
@Draco2007: naja per default sind selbst auf dem desktop einige anwendungen metro apps. hier könnte man für eine klarere linie sorgen. mit windows 8.1 wurde ja auch einiges nachgebessert. man könnte auch den desktop pc per default direkt zum desktop booten lassen. es sind kleinigkeiten die man selbst anpassen kann, dank windows 8.1, aber eben solche kleinigkeiten könnte microsoft ja noch perfektionieren.
 
@Mezo: Oh mein Gott, da sind tatsächlich Apps auf einem Hybridsystem vorinstalliert und lassen in nur wenigen Mausklicks verstecken oder deinstallieren? Ja stimmt, wie kann Microsoft es nur wagen. Wie wir ja alle wissen kam Windows XP völlig ohne irgendwelche installierten Programme, kein Internet Explorer, kein Windows Media Player, kein Paint...(ich hoffe ich kann mir die Sarkasmus-Tags sparen)
 
@Mezo: Wo sind den da auf dem Desktop Metro apps??????? Also bei mir nicht. Bin auch nur auf dem Desktop und benutze die Metro Apps kein Stück. Hab dazu noch Start8 installiert, das macht das alte Menu rein und perfektioniert das ganze.
 
@Clawhammer: Standardmässig sind auch auf dem Desktop, wenn bspw. Bilder oder PDFs geöffnet werden, Metroapps zugewiesen. Man wird also automatisch aus dem Desktop gerissen um eine Vollbild App zu starten.
ich versteh nur nicht, weshalb das jetzt ein problem sein sollte und man nicht einfach entsprechende Software nachinstalliert, wie es bisher schon immer der Fall war. Wenn einem die vorinstallierte Software nicht passt holt man sich eben was passendes.
 
@glurak15: ja ebend, man kann froh sein das was da ist und wenn es stört installiert man halt den pdf reader etc selbst. Ist immernoch besser als angemeckert zu werden datei xyz kann nicht geöffnet werden -.-
 
@Mezo: Ich verstehe ein wenig, worauf du hinaus möchtest. Du meinst, es sollte eben per default eingestellt sein, dass auf nem PC die Desktopvarianten der voreingestellten Apps starten...

Ich hab da mal ein Szenario für dich ausgemalt, wie ich mir das vorstelle für den klassischen PC-Nutzer.

Windows fragt bei der Installation oder dem Upgrade, auf was für einer Architektur du Windows benutzt (mit oder ohne Touchscreen) und bietet dir auch gleich entsprechende Optionen an, die du optional aktivieren/deaktivieren kannst, wie eben Boot to Desktop, Standardprogramme anstelle von Apps, Startmenü. Alles per Kontrollkästchen anwählbar ;)

Dann läuft die Installation durch und dann unabhängig davon, was du gewählt hast wird dir dementsprechend auch ein kurzes Tutorial zu Windows 8.2 gezeigt.

So stell ich mir das vor.

So hast du die freie Wahl, ob du Apps brauchst oder nicht. Und auch bei der ARM-Variante sollte der Desktop nicht standardmäßig weg sein, sondern nur versteckt. Ich brauche ihn nämlich regelmäßig
 
@TheBNY: DAS ist ein guter Vorschlag (ernstlich!). Schreib' das mal an Microsoft.
 
@Mezo: Was sind denn deiner Meinung nach "die Probleme"?
 
@npa-maniac: Probleme haben doch nun wirklich nur die mit Windows 8, für die ein möglichst einfaches Tablet schlicht geeigneter wäre. Und die machen ja die Mehrheit aus, die seit einiger Zeit ja auch die bedeutenden Umsätze machen. Ich selber zähle mich seit jeher eher zu den Produzenten von Information. Ich sehe da keine Raketentechnik darin die Kacheln für das einzusetzen, für das sie sinnvoll sind. Da habe ich schlicht meinen Kopf angestrengt und mit Windows 8 natürlich keinen Probleme. Die, die Probleme haben, nehmen halt ein Tablet und fertig. Ist doch super und alles ist ok.
 
@Mezo: was für ein problem??? ich finde windows 8 super!
 
wenn man es so doll vermisst, kann man sich auch als Wallpaper drauf machen und ganzen Tag drauf starren...
 
Ein schritt in die richtige Richtung !
 
@.:alpha:.: Ein Schritt rückwärts in die richtige Richtung.
 
@Tribi: Sehr richtig! Ich finds ja lustig, dass dîeser Schritt rückwärts als "nächster logischer Schritt" bezeichnet wird. Damit geben sie nämlich zu, dass die letzten Vorwärtsschritte (das Startmenü abschaffen) eher unlogisch waren... ^^
 
@moribund: logisch ist es optional zu machen :)
 
@hezekiah: Volle Zustimmung! Ich prophezeihe Win8.2 als ähnlichen Verkaufsschlager wie Win7 wenn sie einfach nur ein optionales Startmenü einbauen. (So ziemlich alles andere an Metro ist ja jetzt schon optional.)
 
@moribund: Glaube ich nicht. Win7 ist einfach zu neu und zu gut/stabil als das ein ähnlicher Verkaufserfolg mit Win8 erzielt werden kann. Durch die lange Nutzung von XP (auch Aufgrund des Misserfolgs von Vista) erwarten die User auch eine ähnlich lange Laufzeit von Win7.
 
@hezekiah: Wenn WWindows 8.2 im Frühjahr 2015 erscheint (diesen angeblichen Termin hab ich gehört) ist Windows 7 fast 6 Jahre alt.
 
@moribund: Windows 7 erschien 8 Jahre nach dem Release von Windows XP. Wenn man Win 7 ähnlich lange einsetzt dann ists ja Oktober 2017 Zeit für einen Nachfolger :)
 
@hezekiah: Naja, ob 6 oder 8 Jahre - beides sind Ewigkeiten in der IT-Branche. Ich würde sagen: lassen wir uns überraschen! 2015 wissen wir mehr. ^^
 
JC (Asterix): "Ich rückte in einem brillanten taktischen Manöver rückwärts vor"
 
Eigentlich muss Microsoft ja nicht viel ändern. Statt die Kacheln/Metro, die nach dem Drücken der Windows Taste erscheinen, im Vollbild anzuzeigen, springt demnächst einfach nur ein kleines Fenster auf der linken Seite auf. Ist ja bei Windows 7 und Co. ähnlich. Dass wegen so etwas gejammert wird, verstehe ich nicht. Was machen die Leute eigentlich? Programme/Spiele starten und loslegen oder stundenlang den Homescreen anstarren?!
 
@gola: Beim arbeiten z.B. viele verschiedene Programme gleichzeitig nutzen statt eins im Vollbild. Hab öfter 3-5 PDFs offen daneben den Browser, dann CAD Software und Programmiersoftware. Die brauch ich alle gleichzeitig und das soll mir erstmal einer zeigen wie das mit Modern UI geht.
 
@Eistee: Habe bei meinem 30 Zoll Monitor auf Arbeit maximal 4 Fenster offen, mehr ist einfach nicht sinnvoll. Bei deinen Angaben kannst du eigentlich überhaupt nichts mehr erkennen geschweige denn ordentlich Arbeiten. Auch wenn du 2-3 30" Monitore betreiben würdest ist es fraglich ob überhaupt etwas produktives dabei raus kommt, es sei denn du willst bloß deinen Chef beeindrucken...
 
@bigoesi: Mit brauche ich gleichzeitig meine ich nicht das die alle gleichzeitig sichtbar sind. aber ich habe keine Lust mir in PDF Dateien die über 1000 Seiten haben immer wieder die passenden Seiten suchen zu müssen. Und beim Programmieren hast du selten alles in einem Fenster. Klar eine Sekreterin die sachen vom Diktiergerät abtippt hat maximal Word offen und ist mit allen anderen dann überfordert ist halt die frage was man da Arbeitet. Mir reichen auf Arbeit momentan noch 2x 24" Monitore + Laptop Bildschirm bei bedarf.
 
@Eistee: aber diese spielerei auf dem desktop kannst du doch auch unter win8 machen, ohne probleme. und in der modern UI kann man das genauso umsetzen, solltest du mal probieren. zum beispiel 12 verschiedene reiter geöffnet im i-net ? einfach rechtsklick (oder wischen von unten bei touch) und du wählst das gewünschte fenster in der miniaturansicht aus. das gilt genaus für pdfs oder sonstige dokumente. leider gibt es office noch nicht für modern UI. in jedem fall ist das mindestens so übersichtlich wie die symbole der geöffneten fenster in der desktop ansicht zu klicken. meiner meinung nach sogar entspannter. und wenn du es per touch steuerst, ist es nochmal angenehmer. geht aber mit der maus genauso.
und zwischen anwendungen wechseln, also das ist ja nun mehr als komfortabel gelöst unter modern UI. einfach von links wischen, oder halt per maus links klicken und auswählen. oder halt klassisch ALT-TAB.
ein argument wäre es, wenn du zwingend mehr als zwei fenster nebeneinander aufmachen musst. das geht in der modern UI heute nur auf besonders großen monitoren. mit entsprechender auflösung. aber so oft ist das ja nicht sinnvoll.
also meine emphelung, teste es einfach mal. ich nutze selbst oft den desktop unter win8, leider weil es viele programme noch nicht als modern UI variante gibt, und kann keinen unterschied zur nutzung unter win7 feststellen. das startmenü habe ich auch unter win7 nie gern genutzt. ist einfach nicht schnell genug.
 
Normalerweise muss man ja gar nicht mehr warten, dass Microsoft das Startmenü wieder einbaut, weil man das mit ClassicShell selbst nachrüsten kann und sich die Installation des kleinen Tools zum Tweaken sowieso lohnt. Aber Microsoft sollte deshalb selbst das Startmenü wieder (optional) einbauen, um ein Zeichen zu setzen, dass sie auf ihre Kunden hören bzw. auf das Gejammer im Netz.
 
@PCTechniker: Dabei muss ich sagen ist ClassicShell eine hässliche Umsetzung. Das einzige, was wirklich original Feeling hat ist start8.
 
@kkp2321: Nö, "StartIsBack" ist noch "originaler". Wobei vermutet wird, daß die Dateien und die Umsetzung von "StartIsBack" aus Originaldateien von Windows 7 stammen, was rechtlich evtl. nicht ganz O.K. ist. Aber solange Microsoft nicht klagt - alles paletti.
 
@PCTechniker: Ich habe mir auch CS installiert, weil ich so gut wie nie eine App brauche und bin damit zufrieden.
 
Klingt gut, auf jeden Fall die richtige Richtung. Der Doppeldesktop gehört wieder abgeschafft.
 
@kkp2321: wieso? Ich finde das sehr angenehm dinge auf ein Zweitdesktop auszulagern.
 
@kkp2321: abschaffen wäre meiner Meinung nach genauso kurzsichtig. Sie machen es optional und das ist imho der bestmögliche Kompromiss.
 
Wenn sie jetzt noch einführen, dass man die Sch... Pastellfarben für Fenster & Co wieder raus schmeißen und den User selbst konfigurieren lassen, die dämlichen Taskmanager-Fragen für System-eigene Dienste beim Herunterfahren deaktivieren, die überflüssigen Gesten auf einem PC standard-mäßig inaktivieren, die "kastrierten" Apps raus hauen, die manigfaltigen Spionage-Funktionen löschen, etc., .... dann schaff' ich noch 2020 mit meinem jetzigen XP !!!
 
@beeelion: Pastellfarben? Wieso die Apps raushauen, du musst sie ja nicht benutzen. Welche Spionagefunktionen? Mit Gesten meinst du einfach die Charmsbar und die Taskbar? Denn richtige Gesten gibt es doch nur auf Touchpad und Touchscreen.
 
ModernUI-Apps auf dem Desktop. Welch hinfällige Idee, wenn man sich Drittanbietersoftware wie etwa ModernMix anschaut.
 
Das Zauberwort heißt "optional". Auf den Kunde hören statt ihn beeinflussen zu wollen. Meine Meinung.
 
@Johann1976: Mal abwarten was es wieder zu motzen gibt, wenn es Metro und Startmenü zur Wahl steht. Ich tippe auf mindestens 5 weitere "Mimimi, wieso ist dies nicht optional und jenes nicht einstellbar"...und wenn Microsoft da aquch einknickt habe ich irgendwann Frickelware, bei der jedes personalisierte System kaum noch von jemand fremdem wartbar ist und man bei Neuinstallastion erstmal 3 Tage mit konfigurieren beschäftigt ist. Optional ist ja schön und gut, aber man darf es auch nicht überteiben...
 
@Draco2007: die gewünschten Funktionen für die Oberfläche einzustellen dauert doch keine drei Tage, das sind paar Klicks. Oder wie lange hat man z.B. gebraucht um WinXP optisch zu Win2000 zu machen?
 
Obwohl ich immer noch nicht verstehe, wie man sich so am Startmenü aufhalten kann, finde ich das genau den richtigen Schritt. Wenn es optional ist, kann es nur gut sein, schaden wird es nicht. Das und die Möglichkeit, Apps im Fenster auszuführen (und die Entfernung des Desktops auf ARM-Systemen) klingen genau nach das, was Microsoft tun muss, um Windows 8.x zu retten. Wenn sie es richtig umsetzen, sollte mit diesen Änderungen eigentlich jeder zufrieden sein. Klingt sehr vielversprechend!
 
@adrianghc: optional ja, aber nicht optional für bestimmte Windows Versionen.
 
@Balu2004: Ja, eben optional für Systeme, wo der Desktop verfügbar ist.
 
als ich die News angefangen habe zu lesen dachte ich erst sie haben es verstanden. Optionales anbieten des Startmenü ist genau das richtige, weitergelesen und gesehen das dies eventuell nur für bestimmte Versionen freigeschaltet werden kann, sollte das so kommen hat MS nichts verstanden denn auch an einem ARM basierten Tablet kann man den Desktop Modus oftmals sehr sinnvoll nutzen (Stichwort Dateimanager), wenn diese Möglichkeit entfallen sollte, so wird MS es wieder etwas schwerer haben die Produktivität in den Vordergrund zu stellen da man oftmals einen fast vollwertigen Arbeitsplatz durch den Anschluss eines externen Monitor + Tastatur bekommt. Dann die Möglichkeit Metro Apps auf dem Desktop auszuführen, hört sich erst mal gut an, auf der anderen Seite zeigt dies wieder das Dilemma in welches Microsoft sich begibt, erst wird die neue Metro Oberfläche gepusht ohne Ende und nun wieder vermischen von Apps die auf unterschiedlichen Oberflächen laufen. Eine strikte Trennung von beiden Oberflächen scheint mir der bessere Weg zu sein mit der Möglichkeit dies dem Kunden optional anzubieten, sprich er kann selbst wählen was bzw. welche Oberfläche er möchte. Aber was soll es denn zum einen sind dies ja noch Gerüchte und zum anderen ist müssen ja noch "Features" für 8.3 oder 9.0 aufgehoben werden. Ansonsten bin ich recht zufrieden mit Windows 8.1 welches den schlechten Ruf nicht verdient hat.
 
@Balu2004: richtig...gleich lieber für alle Varianten optional. Die wollen halt, dass nur die teuere Variante das hat um den Gewinn zu steigern.
 
@zivilist: richtig, wobei ich skeptisch bin ob man heutzutage nur noch mit dem Betriebssystem viel Geld verdienen kann.
 
@Balu2004: wenn der Store anständig läuft (siehe Apple) dann kann man natürlich damit wesentlich mehr Geld verdienen. Aber auf diesem Weg tut sich Microsoft derzeit noch schwer.
 
@zivilist: ja das stimmt wohl, obwohl sich da schon viel getan hat.
 
@zivilist: IOS und Android bieten da einiges mehr an Apps. Im Store von Microsoft gibt es kaum was brauchbares. Da müssen sie noch ein ganzes Stück aufholen, wenn ihnen das überhaupt gelingen sollte.
 
@M4dr1cks: Wenn du das ganze mit Beispielen unterfüttern würdest könnte man dem ja noch halbwegs Glauben schenken aber so.. Es ist eher so das es in den meisten Bereichen gute Apps gibt und eher die ein oder andere Detailfunktion die es in den anderen Stores gibt noch fehlt. Zudem könnte es noch etwas mehr Auswahl pro Funktionalität geben.
 
Nach meiner Meinung ein Schritt in die falsche Richtung. Entweder MS längerfristiges Ziel ist eine GUI, für alle Systeme, oder MS plant auch für die nächstes 10 Jahre mit Metro für alle Geräte, außer dem klassischen PC, der soll auch weiterhin den Desktop haben. Startmenü, die alten Vista Gadgets (so viel anders als Metro-Apps in kleinen Fensters ist das auch nicht). Irgendwie ein ziemliches Kuddel-Muddel ohne klar erkennbare Linie.
 
@Lastwebpage: OS X und iOS und Linux wird dadurch gepusht. Irgendwann versteht es MS auch.
 
@zivilist: Wird wodurch gepusht? Durch eine klare Linie oder durch einen undurchdringlichen Wust an Versionen und Desktop-Varianten?
 
@zivilist: ausgerechnet IOS, was total benutzerunfreundlich ist Oo
 
@Lastwebpage: Die einen wollen ein einheitliches Windows für alle Geräte, die anderen wollen eine strikte Trennung je nach Eingabegerät. Beide sagen, würde Microsoft sich nicht andern, werde es OS ABC stärken. Suche den Fehler...
 
Sehr schön. Dazu noch ein etwas ansprechenderes Design (d.h. kein flaches Monochrome-Design) und Windows 7 ist vielleicht doch nicht meine letzte Windows-Version.
 
Oh Gott wenn wahrlich das Startmenu zurückkommt, dann wars das mit dem Positiven weg von Microsoft
 
@Razor2049: es ist optional. Du musst es nicht benutzen.
 
@hezekiah: Ich empfinde einen gewissen zwang als sinnvoll sonst wären wir heute noch bei win95
 
@Razor2049: Ach... das soll "Weg" heißen und nicht "weg".. das verändert den Sinn deines Statements ein wenig.
 
@hezekiah: ;)
 
wisst ihr was, etz wo wir bei 8.1 den startbutton wieder haben, wieso machen die es nich einfach so, das mit nem Klick mit der linken Maustaste die Startscreen kommt und mit der rechten das klassische Startmenü, und wenn nicht, wünsche ich mir in diesem Menü, das bei nem Rechtsklick kommt, noch den Eintrag "Windows Update"!!
 
Das ist DIE Microsoft-Innovation 2014. Wiedereinführung eines Start-Menüs, was es schon seit über 10 Jahren bei Windows gab. Und das wird hier aufgebauscht wie die Erfindung eines neuen iPhones mit Geruchssteuerung. Erbärmlich.
 
@Karmageddon: Wer bauscht das auf? MS jedenfalls nicht. Die ganzen Jammerlappen die sich das grauenhafte unübersichtliche Startemenü wieder zurück gewünscht haben vlt.
 
@Karmageddon: nach der Wiedereinführung des Program-Managers ist es doch logisch, dass jetzt das Start-Menü wiedereingeführt wird. ;-)
 
Wen es kommt werde ich es ausprobieren, vieleicht ist es dann ja...?
 
Hoffentlich ist an dieser News was dran, wäre meiner Meinung nach die richtige Entscheidung.
Microsoft geht wohl doch auf Kritik ein und versucht hiermit unterschiedliche Geschmäcker zu bedienen.

Gruß,
Ripdevil
 
was eine 32 Bit Version? ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles