Bitkom: Vertrauensverlust nach NSA-Affäre

Angst vor NSA und PRISM, Verlust der Kontrolle über die eignen Daten: damit lässt sich das Ergebnis einer neuen Umfrage des Bitkom zusammenfassen. Mehr als die Hälfte aller Internetnutzer haben demnach Angst, vom Staat abgehört zu werden. mehr... Bitkom, Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. Bildquelle: Bitkom Bitkom, Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. Bitkom, Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. Bitkom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde es ehrlich gesagt eher erstaunlich das so viele ernsthaft glaubten ihre Daten waren zu irgendeinem Zeitpunkt tatsächlich im Netz sicher. Wie kann man derart naiv sein?
 
Ich finde es erschreckend, dass es immer noch 32% gibt, die dem Staat vertrauen - aber vermutlich sind das alles Geheimdienstmitarbeiter ^^
 
Ich empfinde die Umfrage zu platt. "Sicher" kann so ziemlich alles sein, Airbags, Motoradhelme, Kinderspielzeug,... aber eben z.B. auch das SMS-TAN Verfahren der Sparkasse oder das Anmeldeverfahren bei amazon. Gerade auch die Bitkom würde vielleicht auch daran gut tun, die Ängste mit solchen komischen Umfragen nicht noch weiter zu schüren. Hier würde ich mir eher Aufklärungsarbeit als Panikmache von der Bitkom wünschen.
 
@Lastwebpage: Wo warst du die letzten 9 Monate? Auf dem Mond? Was hier alles an die Öffentlichkeit gekommen ist, lässt das Thema Sicherheit und Internet so sinnvoll erscheinen, wie Merkel und Wohl für Deutschland. Beide begriffe haben nichts mehr miteinander zu tun.
 
@BartVCD: Deine Online-Banking-Pin Nummer ist jetzt wegen NSA also unsicherer?
 
@Lastwebpage: ich würde mir mehr Aufklärungsarbeit von der Regierung wünschen aber das ist wohl wirklich ein wenig zu naiv von mir. Würde der Bitkom hier noch Aufklärungsarbeit hinsichtlich des Überwachungsskanadals leisten würde die Panik auch nur weiter zu nehmen weil dann die Tragweite vielleicht noch mehr Menschen bewusst wird.
 
Off-Topic: Hat jemand Erfahrung mit einen von beiden VPN Anbietern (3monkey.me und ipredator.se)? Möchte in Zukunft verstärkt auf VPN setzen.
 
@Der_Nachbarino: Da bin ich auch auf der Suche. Nachdem unser Bundesinnenminister schon sagt wir müssen uns selbst um das Thema kümmern. Ich würde mir wünschen, dass ein Router angeboten wird, der das Thema nutzung VPN Anbieter (also nicht nur VPN bei eigener Einwahl wie Fritz) schon unterstützt.
 
Toll Bitkom, das hätte ich ebenso vorhersagen können....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen