Intel: Roadmap-Leak verrät neue Spitzen-SSDs

Der Chiphersteller Intel will seinen Konkurrenten im SSD-Geschäft im kommenden Jahr mit drei neuen Produktfamilien ordentlich Druck machen. Die entsprechende Roadmap ist nun an die Öffentlichkeit gelangt. mehr... Speicher, Flash, Ssd, Seagate Bildquelle: Seagate Speicher, Flash, Ssd, Seagate Speicher, Flash, Ssd, Seagate Seagate

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt es eigentlich Fortschritte im Bereich der Wiederbeschreibarkeit der Sektoren?
 
@kkp2321: Jein. Nimm 2TB und formatier sie mit 500GB. Das reicht dann für alle Tage. Dieses Prinzip der Überkapazität wird tatsächlich angewandt, um 'haltbarere' SSD gewährleisten zu können. Bei diesen SSDs ist mehr Speicher verbaut, als formatierbar ist. Ob der geringen Baugrösse der Elemente ist das ein zwar nicht wirklich astreiner, aber dennoch gangbarer Weg.
 
@kleister: Dann doch lieber 4 getrennte SSDs mit ca. 500GB.
 
@kleister: Wieso sollte man das machen? Wer schreibt so viel? Selbst wenn ich jeden Tag 6 GB schreibe beim Ruhezustand, hält eine SSD mindestens 50 Jahre. Ordentliche an die 200 Jahre. Jede andere HDD gibt schon vorher ihren Geist auf.
 
@Freudian: Bei Systemdaten sieht das schon wieder ganz anders aus, ebenso bei Sicherungslaufwerken oder bei manchen Datenbanken. Aber es stimmt grundsätzlich schon: Otto Normal muss sich da wenig Sorgen machen. Die Grösse war einfach ins Blaue gegriffen.
 
@Freudian: Also ich glaube ja vieles... Nur der Sache mit dem Osterhasen und Weihnachtsmann stehe ich da eher noch sehr skeptisch gegenüber.. Aber das eine SSD 50 bezw. 200 Jahre halten soll, glaube ich niemals.. Dafür kennen ich unsere Industrie viel zu gut, das sie keine Dinge bauen die 200 Jahre halten werden.. Aber vielleicht bringt mit ja der Weihnachtsmann so eine tolle Platte..
 
@Horstnotfound: Das ist nur ein theoretischer Wert. Man kann sich ausrechnen wie lange es bei gleichbleibender Nutzung dauern würde bis man die maximale Anzahl an Schreibzyklen erreicht hat. Dabei kommen dann oft Werte von weit über 100 Jahren raus. Das heißt natürlich nicht, dass die SSD dann wirklich so lange halten wird sondern nur, dass man sich über die Lebensdauer der Flashzellen absolut keine Sorgen machen muss.
 
Junge junge, ich dacht mich würd SSD Speicher mal Interessieren ob sich´s für mich lohnt. Aber zuviele Technische & Englische Wörter machen es einem nicht Leicht etwas Gutes aus dem Text zu Filtern. :/ Ich glaub ich werd Alt,....
 
@MitohnevielGlück: Verate uns doch einfach was du nicht verstehst und wir werden dir sicher weiter helfen können :)
 
@MitohnevielGlück: ...bei der aktuellen Preislage nur die SSDs mit 120 GB...aber auch nur, falls du ein Notebook hast, dein DVD Laufwerk nicht ausbauen willst (um mittels eines Einschubes, der eine Festplatte aufnehmen kann) und dein Notebook zwei Festplattensteckplätze hat. Es gibt auch Notebooks wie das Acer Aspire V3-771G, welches zwei Festplattenplätze und einen Platz für eine mSATA, quasi eine SSD ohne Gehäuse, hat. http://www.amazon.de/Samsung-MZ-7TE120BW-interne-SSD-Festplatte-silber-metallic/dp/B00E391KA8/ref=sr_1_2/277-1382640-3214220?ie=UTF8&qid=1386594991&sr=8-2&keywords=samsung+ssd Sandisk geht für den normalen Nutzer auch. Das Geplappere mit den Ausfallraten und den angeblichen Problemen beim plötzlichen Stromausfall kann man vergessen. Ich hab zwei Platten eine Intel schon seit zwei Jahren, eine Sandisk schon seit einem Jahr - und schalte meinen Rechner immer "hart" (sprich: Ausschaltknopf gedrückt halten, bis das Teil ohne Runterfahrprozedur aus ist) aus.
 
@Wuse91xL: "[...]und schalte meinen Rechner immer "hart" (sprich: Ausschaltknopf gedrückt halten, bis das Teil ohne Runterfahrprozedur aus ist) aus." Wieso tut man sowas? o.O
 
@Knerd: ....weil ich´s schon seit 1999 so mache. Damals noch mit HDDs, jetzt eben mit SSD und HDD.
 
@Wuse91xL: Und warum zum Teufel? Hast du Spaß daran das dich Windows immer nach dem Abgesicherten Modus fragt? :D
 
@Knerd: ...tut es vielleicht bei dir. Als ich noch bei Keyler Consult war, habe ich jede Menge Tricks mitbekommen und herausgefunden.
 
@Wuse91xL: Aus welchem Grund tut man es denn bitte?
 
@Knerd: Um Datenschrott zu riskieren. Da Daten immer beim Schreiben gepuffert werden, kann man so toll Datenverlust durch nicht geschriebene Daten produzieren... (Achtung Ironie, falls jemand es nicht erkannt hat)
 
@Nunk-Junge: Ach der Nervenkitzel beim Einschalten ob es noch geht :D
 
@Wuse91xL: Jetzt mußt Du uns unwissende nur noch erleuchten, was das verhindern eines sauberen Herunterfahrens mit der Art des verbauten Festspeichers zu tun hat. Da hast Du wohl bei Dingenskirchen und Söhne die falschen Tricks "mitbekommen". Als ich mich das letzte Mal mit EDV befaßt habe, war es noch gängige Praxis, daß es dem flüchtigen Zwischenspeicher herzlich egal ist, für welches Medium er die Daten vorhält. Lernt man sowas bei diversen Consults nicht? Was man heutzutage alles auf Computer losläßt, sorgt für die Sicherheit meines Arbeitsplatzes. Danke :-D
 
@Wuse91xL: Du springst also aus dem Fahrenden Auto, ich würde warten bis die Kiste steht und der Motor aus ist.
 
@MitohnevielGlück: ganz einfach nimm die samsung 840 evo die ist nicht so teuer wie die pro hat allerdings nur 3 jahre gegenüber der 5 jahre garantie der pro version die kriegste mit normlem zocken oder auch dauerbetrieb nicht kaputt ausser du spielst fußball mit der.
 
Solange die wieder Sandforce Controller haben, können sie die behalten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links