Botnetz erklickte Millionen an Werbe-Provisionen

Der Software-Konzern Microsoft kann erneut einen Erfolg in seinem Kampf gegen Botnetze vermelden. Das gerade neu eingerichtete Cybercrime Center hat zusammen mit Partnern eine weitere Infrastruktur stillgelegt. mehr... Virus, Netzwerk, Botnetz Bildquelle: mararie / Flickr Virus, Netzwerk, Botnetz Virus, Netzwerk, Botnetz mararie / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Würde ja schon reichen, wenn man sämtliche Amazon-Besuche mit seinem Ref-Link versieht und nicht Malware oder ähnlich unterschiebt... die Provisionen dürften sich auch lohnen, will ich meinen.
 
@citrix no.4: *Cyber-Monday-Woche bei Winfuture hust*
 
@Runaway-Fan: Du meinst http://winfuture.de/special/amazon/angebote/ :-)
 
Rund 2,7 Millionen Dollar pro Monat sind schon ordentlich...
 
@HerbHollywood: ach komm... mit dem taschengeld könnte ich net leben!
 
Ich frage mich, ob das nicht auch ein Legales Geschäft werden könnte? Mit Zustimmung des Nutzers, eine Erweiterung die nur vom Nutzer gewünschte Werbung anklickt. Eine Art Suchroboter, der gleichzeitig auch einnahmen generiert? Als Ausgleich dann z.B. Rabatte, Gutscheine usw.
 
@Kribs: Verstoesst allerdings gegen die Teilnahmebedingungen von so ziemlich jedem Werbeprogramm.
 
also, ich finde es dämlich von den botnetz machern, auf seiten umzuleiten, die den usern weitere malware unterschiebt. jede weitere malware sorgt nur dafür, daß der betreffende nutzer schnell merkt, daß mit dem system was nicht in ordnung ist und selber zur tat schreitet, bzw. sich hilfe für das problem sucht. bei werbeeinnahmen von 2,7 millionen im monat würde ich, als botnetzbetreiber, doch zufrieden sein? ist mir schon aufgefallen, als ich ende september letztes jahr gehackt wurde und mir das tdl4 rootkit untergeschoben wurde, was ähnlich ist, wie das hier genannte zeroaccess, agierte der hacker derart übertrieben auf meinem system, daß ich einfach merken MUßTE, das was nicht stimmt. anstatt mich zu beobachten und geld zu verdienen, wurde zuerst die updatefunktion meines antivirusprogramms ausgeschaltet, dann kam ein bluescreen mit der meldung "system code has been changed". ja, wer da nicht hellhörig wird, dem ist auch nicht mehr zu helfen. und nachdem meine accounts (inkl. skype) geklaut worden waren, hab ich mir linux installiert. seitdem ist ruhe im karton. ich finde es sehr gut, daß microsoft gegen botnetze und malware vorgeht; haben sie durch ihr relativ unsicheres microsoft windows doch erst die möglichkeit geschaffen, daß solche rootkits erst verbreitet werden.
 
Die Werbespammer sollen froh sein, daß sie überhaupt Klicks bekommen. Ich frag mich aber grad, ob sowas auch auf einem Rechner funktioniert, auf dem durch entsprechende Maßnahmen gar keine Werbung angezeigt wird. Nichts für ungut WF, aber ungefiltert ist eure Seite ... sagen wir mal anspruchsvoll. Flashwerbung ist einfach nur aufdringlich. Einfache Banner/Anzeigen sind ja okay (und werden hier auch angezeigt), aber wenn man einen Artikel lesen will, und ringsherum ist nur geblinker und geblitze... nein danke.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen