Preisverfall: Flash-Hersteller fahren Fertigung runter

Die Hersteller von Flash-Speicherchips wollen dem zunehmenden Preisverfall in ihrem Geschäft entgegenwirken. Das Angebot soll künstlich verknappt werden, in dem die Produktion teilweise zurückgefahren wird. mehr... Chip, Speicher, Flash, Micron Bildquelle: Micron Chip, Speicher, Flash, Micron Chip, Speicher, Flash, Micron Micron

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Zwar werden weiterhin immer mehr Mobilgeräte verkauft, doch die Anbieter erhöhen inzwischen nicht mehr in jeder Produktgeneration die verbaute Speicherkapazität." - Folglich besteht die Lösung darin, mal endlich die internen Speicher der Smartphones und Tablets BEZAHLBAR zu erhöhen anstatt sie seit mehr als 3 Jahren auf Prä-iPod-Classic-Niveau zu halten. Dann kann ich vielleicht auch mal irgendwann ein Handy kaufen, das keinen SD-Kartenslot hat.
 
Hallo Kartellamt, ich vermute eine unerlaubte Preisabsprache?
 
@Kribs: Seit wann gibt's ein internationales Kartellamt?
 
@cgd: Vielleicht nicht international, aber die EU und USA haben es ja z.B. bei den LCD-Preisabsprachen durchgezogen. http://tinyurl.com/l82aaan, http://tinyurl.com/98396fj
 
merkt man nicht wirklich. hatte vor paar tagen nach MicroSD-karten geschaut und die preise waren wie vor einem jahr.
 
@gast27: im gegenteil eine 32gb microsd kostete bis zum sommer ca, 15€ im angebot, jetzt kosten sie ca. 18€, das gleiche mit usb-sticks. die einzigen 124 gb und 64 gb wurden günstiger
 
letztens erst hat man gelesen, dass Hersteller von DRAM auf Flash umstellen, weil DRAM zu niedrige Margen hat....
 
wo ist der preiss verfall, arbeitsspeicher kosten heute das doppelte wie vor 1,5 jahren, microsd und usb-sticks sind teurer wie letztes jahr. bei ssd sinds nur die ganz großen (250, 500) und da auch nur 2 marken und abverkauf von älteren modellen
 
Ich hoffe einfach, dass es ein paar Hersteller gibt die die Gunst der Stunde nutzen und günstiger als die anderen anbieten, sodass sich die künstliche Preistreibe am Ende rächt!
 
das wird nicht passieren kein Händler lässt sich Geld entgehen. Ich vermute eher das es einige gibt die den Preisanstieg abwarten und dann kurz bevor man sich an den anstieg gewöhnt hat noch mal 50% draufschlagen um richtig abzukassieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen