Rundfunkbeitrag könnte demnächst gesenkt werden

Der Rundfunkbeitrag könnte demnächst etwas gesenkt werden. Denn in seiner aktuellen Höhe bringt die Neuregelung den öffentlich-rechtlichen Sendern sehr viel mehr Geld ein, das offenbar nicht unbedingt nötig ist. mehr... Ard, Zdf, Fernsehsender, Logos Bildquelle: ARD ZDF Ard, Zdf, Fernsehsender, Logos Ard, Zdf, Fernsehsender, Logos ARD ZDF

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
1€ ... das ist auch eher so ... "ha ... da habt ihr es nun günstiger ... wie ihr es immer wolltet ...aber trotzdem kassieren wir euch noch fleißig ab"
ich finde das eher als "GEZ-Trolling" ...
 
@TeamST: 1 Euro weniger für Radio und TV Sender die ich nicht nutze, geschweige nichteinmal in meinem TV aufliste... Hoffe ja persönlich immernoch darauf dass es wo nicht gerechtfertigt ist was sie tun und es gerichtlich durchgesetzt wird.
 
@xneaerax: Siehste, mir geht's genau anders rum. Ich habe die Privaten auf den unerreichbaren Plätzen in der Programmliste meines Fernsehers, und die Vorstellung, ausschließlich auf deren "Qualitätsfernsehen" festgelegt zu sein, erfüllt mich mit Grauen. Mal abgesehen davon, dass ich hier keine italienischen Verhältnisse will, bei denen einer wie Berlusconi seit 20 Jahren nicht wegzukriegen ist, weil er genug eigene Privatsender hat.
 
@TeamST: Genau so sieht es aus. Ich denke mit etwas gutem Willen wären 4-5€ drin gewesen. Muss man ja nur mal hochrechnen. (Überschuss / Gebührenzahler) / 12 Monate + X (Reserve)
 
@Memfis: Mit ein bisschen gutem Willen, kommt man vielleicht auch irgendwann mal darauf, dass es genug Leute gibt die auf die ÖR verzichten würden, wenn sie keine GEZ mehr zahlen müssten. Mich eingeschlossen. Klar, der Staat hat eine Informationspflicht, aber dafür braucht man keine 17.98€/Monat und 20 Sender. Ich empfinde das einfach als staatlich geschützte Abzocke. "Wie du willst unser Produkt nicht? Ich hab da was anderes gehört!" Unternehmen wie die KirchMedia AG würden wohl alles für solche Einnahmen tun. Vor allem wenn man dafür nicht mal qualitativ hochwertige Unterhaltung bieten muss. Ich verstehe echt nicht, was die ÖR mit dem ganzen Geld machen, außer es in der Verwaltung und tollen Produktionen wie Tatort zu versenken. Aber hauptsache trotzdem zwischen den Sendungen Werbung zeigen ... Ach ich hab ja ganz vergessen, dass man so tolle Menschen wie Jauch und Beckmann bezahlen muss ...
 
@funny1988: Wie jetzt? ÖRs abschaffen aber Unternehmen wie KirchMedia AG (die ist doch längst pleite!) die mehrere der größten deutschen privaten Fernsehsender, darunter ProSieben und Sat1, sowie den Pay-TV-Sender Premiere World (heute Sky Deutschland) unterhielt unterstützen? Und dann schreibst Du womöglich auch geich noch die haben ein viel besseres Programm als die ÖRs. Ne danke! Für mich NICHT überzeugend!
 
@Kiebitz: Nö ich sage nicht das Pro7&Co ein besseres Programm haben. Ist beides schei***. Aber wenn man mal einen Vergleich zieht zwischen dem was im ÖR läuft (mit Mrd. finanziert) und wie viele Hollywoodstreifen/US -Serien z.B. von den Privaten eingekauft werden, dann frage ich mich ernsthaft, was z.B. eine Institution wie die ARD mit den 1,x Mrd./Jahr macht, die sie aus den GEZ Gebühren bekommen. Gleichzeitig ziehen sie ja auch noch Geld aus Werbung. Ich empfinde es einfach als bodenlose Frechheit, dass der Bürger dazu gezwungen wird, zig ÖR Sender zu finanzieren, selbst wenn er sie nicht mal will. OK ein Kanal für Katastrophenwarnungen und Bürgerinformation, damit der Staat seinen Verpflichtungen nachkommen kann, aber davon sind wir ja schon lange weg. Ich als Bürger muss 31 Sender finanzieren, von denen ich maximal 2 nutze und das auch nur wenn WM/EM laufen. Der rest verbrennt mein Geld damit 5 verschiedene Versionen des gleichen Senders anzubieten, damit auch die letzte Oma weis, das in ihrem Hinterweltlerdorf der größte Zupfkuchen der Welt gebacken wurde oder es gibt sonst was für sinnlosen regionalen Mist. Ist ja auch gut so, aber dann soll das die Oma zahlen die es guckt und nicht ich, der per Gesetz dazu gezwungen wird.
 
@funny1988: 20 Sender? Allein der WDR betreibt ja schon ein gefühltes dutzend Regionalsender. Informationspflicht? So befangen wie das ZDF im Umgang mit Parteien ist? Geldschneiderei im Überfluss, damit man Herrn Jauch oder Pilawa ihre hohen Gagen zahlen kann - das ganze für Sendungen, die weder informativ noch bildend sind. Webseiten, die die ganzen unseriösen Prozeduren von dieser Mafia aufdecken, werden Mundtod geklagt.
 
@Koopatrooper: Hmm genau das denke ich mir auch. Hatte ich ja oben auch schonmal geschrieben. Da wird deutschen TV Größen das Geld in den Ar*** gepumpt und es werden weltweit beliebte Formate wie Wetten dass produziert ... Deshalb sehe ich auch nicht ein Geld dafür zu bezahlen. ORF aus Österreich geht noch halbwegs. Da laufen dann die Hollywoodfilme die auf RTL/Pro7 kommen parallel, nur eben ohne Werbung. Wobei selbst das noch kein Argument wäre. die ÖR müssten einfach mal 21. Jahrhundert ankommen ...
 
@funny1988: Es geht nicht nur um Filme, wenn die ÖR eine Lizenz erwerben, werden die Filme noch zu den unmöglichsten Zeiten ausgestrahlt. Harry Potter mitten in der Woche, nach 23:00Uhr. Viel mehr ärgert mich, dass man am Rundfunkvertrag im hohen Bogen vorbei fliegt. Wer braucht 3 verschiedene Versionen von MDR, 10 Versionen vom WDR? Wer braucht ein ZDF, wo bestimmte Parteien den Intendanten wählen? Ich würde den ganzen Laden zusammenschneiden, auf ein paar Sender, die wirklich neutral berichten und Bildungsprogramm senden. Und all die Leute, denen das Privatfernsehen zu dumm geworden ist, denen stimme ich zu, aber was ist an den ÖR besser? Die Kochshows? Die Quizshows? Die Daily Soaps? Dem ganzen Laden müsste man das Geld einstreichen und auf das Nötigste reduzieren.
 
@TeamST: Warum? Die bringen Leistung und tuen was für ihr Geld. Besser den Rundfunkbeitrag erhöhen als das Geld aus dem Fenster für unnütze Dinge rauszuschmeißen.
 
@BananaJoe80: die frage ist doch für wem bringen die Leistungen? Für mich? ... *Kindergeld beantrag*!!!
 
@BananaJoe80: ich bin mir nicht sicher ob ich da Ironie herauslese.
 
@TeamST: jey dachte ich auch... die halbe Milliarde von vor ein paar Wochen haben se auf 250Mio runterkorrigiert und dann mal das minimalste nachlassen was geht! ... habs leider immer noch nicht geschafft aus meiner Wohnung einen Gottesdienstraum zu machen... -> weil sobald es ein Ort der Religiösen Zusammenkunft ist, fällt die GEZ wech :D ! und weil ich das Oberhaupt bin (in meiner 1 Mann Gemeinde) Lebe ich da auch :D
 
@TeamST: Die sollen den 1 EUR behalten! Da könnte man locker die Championsleague endlich mal wieder in der Ersten Reihe des ZDF schauen! Für 1 EUR im Monat kann Sky sein Bundesliga einstampfen. ;-)
 
Kann man's nicht einfach abschaffen, die Pleite gehen lassen und gut ist?
 
@BloodEX: Dadurch hätten wir Bürger Nachteile, welche, weiß ich nicht, aber ganz bestimmt wäre es fatal. -.-
 
@hhgs: Ja, die ÖR sind super neutral in ihrer Berichterstattung, weshalb wir die unbedingt brauchen.
 
@Memfis: Hast du meinen Post verstanden?
 
@hhgs: Jepp, aber mein Satzbau war doof. Habs korrigiert.
 
@Memfis: So ist es besser. :)
 
@hhgs: Ja, ich könnte die Tagesschau-App nicht mehr nutzen und mich über die Kommentare zu den Artikeln amüsieren. Das wäre wirklich fatal!
 
@BloodEX: Bloß nicht! Wo haben wir sonst die unabhängige Berichterstattung in D?
 
@BananaJoe80: Jedenfalls NICHT bei den Privaten welche ja von den Medien-Großmogulen finanziert werden. Frei finanziert, selbst erwirtschaftetes Geld - lachhaft! Da stecken handfeste brutale Interessen dahinter sonst würden dass Typen wie Murdoch nicht finanzieren. Typen wie Murdoch wohlgemerkt, ein Medienimperium mit Sendern, Zeitungen usw. usw.. Typen die es nicht so mit der Meinungsfreiheit haben, gibt zahlreiche Beispiele dafür. Schon mal darüber nachgedacht?
 
als es noch eine geräteabhängige gebühr gab, haben die öffentlich-rechtlichen schnell einen internetauftritt gebastelt um auch internetfähige rechner abzocken zu können und dabei war es egal, ob man das programm der öffentlich-rechtlichen überhaupt in anspruch nimmt. und genau das stört mich jetzt bei der haushaltsabgabe am meisten: ich muß für was zahlen, was ich nicht in anspruch nehme. aber ich könnte, darum muß ich zahlen. wäre das gleiche, würde ich einen internetauftritt hinlegen und dann pauschal von jedem bürger abkassieren, denn er KÖNNTE sich ja meine site angucken, wenn er denn wollte. ganz ehrlich, so ne masche kann nur der staat abziehen.
 
Um einen Euro senken??? Wo soll denn das noch hinführen? Dass wir demnächst überhaupt keinen Rundfunkbeitrag mehr bezahlen und alles kostenlos bekommen? Sind wir denn im Kommunismus? Ich finde man sollte stattdessen die Vergütungen für Günter Jauch und Co. erhöhen! (das war Ironie...)
 
@florian29: Aber schlechte
 
@Memfis: Allerdings!
 
wahnsinn wenn man so im detail schaut, wo das ganze geld bleibt, glaub auf bild.de (ja sorry^^) hab ich gelesen, dass zur wintersportberichterstattung fast 500 mitarbeiter von ard und zdf "benötigt werden" deutsche wintersportler haben wir knapp unter 400 oder dass allein für die orchester von ard und zdf mehr musiker und sänger arbeiten als prosiebensat1 mitarbeiter insgesamt hat... das kann man vermutlich ewig so fortführen. ich muss aber auch zugeben, dass das öffentlichrechtliche program durchaus seine highlights hat, diese aber vermutlich in 2-3 sender und 2 -3 radiosender zusammenfassen kann... dafür wäre ich auch bereit geld zu bezahlen, allerdings ganz sicher nicht mehr als für das gesamte restliche digitale kabelprogramm. der eine euro ist jedenfalls ein witz, bei knapp 40 millionen haushalten in deutschland wären das mindereinnahmen von knapp 500 millionen euro, auf der anderen seite sind derzeitige mehreinnahmen von knapp 1,8 milliarden euro. passt was nicht. alles nur augenwischerei
 
@Fallguy: ich glaube kaum, daß die intendanten von ard und zdf auf ihr luxusleben verzichten möchten. die gez abgabe sollte noch höher sein, damit die mitarbeiter der öffentlich rechtlichen mit dem privatjet in dubai urlaub machen können /sarkasmus aus
 
@stereodolby: ich bin für eine privatjetmaut :-D
 
@Fallguy: interessant wie glaubhaft die bild auf einmal ist, wenn es gegen den noch größeren feind die "gez" geht...
 
@TeKILLA: naja in dem fall hab ich sie nur als quelle für funfacts missbraucht und da ist sie so gut wie jede andere quelle.
 
@Fallguy"re:4): Neee! Hast Du nicht als "funfacts" benutzt. Du hast Dich ganz deutlich auf eine Bild-Info bezogen. Du hättest ja auch für den von Dir angeführten "Tatbestand" eine andere Quelle suchen bzw. angeben können. Aber nichts -eben nicht einmal die BILD!- ist so mies das es nicht noch als Beleg herhalten kann. Sehr merkwürdig und unglaubhaft das.
 
@Kiebitz: sonst hast du keine sorgen? im grunde kann es mir ja egal sein aber merkwürdig ist höchstens wie man beim wort bild so abgehen kann. der zweite teil meines kommentars spiegelt aber ganz allein meine meinung wieder, hoffentlich kannst du jetzt trotzdem schlafen^^
 
@Fallguy: Dumme Antwort! Und mein Schlaf hängt gaaanz sicher NICHT von Deiner Ansicht ab.
 
@Kiebitz: ganz egal wer von uns was schreibt, wir werden so oder so nicht grün miteinander. dennoch behaupte ich, dass ich weder die glaubhaftigkeit noch irgendeine sympathie zur bildzeitung (abgesehen vom bloßen erwähnen) betont habe. es war nicht mal der kern meiner aussage, an der sich hier hochgezogen wird. und ich schreibe hier ganz sicher nicht um hier ein paar leutchen mit stolzgeschwellter brust mit pseudointellektuellem anspruch zu befriedigen. aber vielleicht les ich das nächste mal ein yps-heft beim kacken nur für dich ;-) ansonsten wünsche ich einen gemütlichen stressfreien nikolaustag allen lesenden, ehrlich :-)
 
@TeKILLA re:3): Gaaaanz richtig bemerkt! Plus!
 
GEZ ist praktisch eine Steuer.
 
@jediknight: Ich würde es eher legalen Diebstahl nennen.
 
Blah blah am Ende seit ihr trotzdem ganz miese Heuchler.
 
alles über 5 Euro im Monat und alles was über einen Bundesweiten Radio und TV-Sender hinausgeht überschreitet die Grundversorgung und damit auch das Gesetzlich vorgesehene.
 
Komplett auf Werbung verzichten? Dann zahle ich gerne die Gebühren weiter (man kommt ja nicht drum rum *ätz*)!
 
Mal ehrlich: Keiner zahlt natürlich gerne Gebühren, aber dieses ewige Gebühren-Bashing geht mir schon etwas auf die Nerven. Ja: Die Frage, ob das eingenommene Geld immer sinnvoll ausgegeben wird, darf und sollte man durchaus stellen. Aber letzten Endes sollte man auch beachten, dass es durchaus wertvoll ist, ein mehr oder weniger unabhängiges Programmangebot zu haben. Und auch hier: Ja, die letztendliche Unabhängigkeit darf ebenfalls überprüft werden, aber eine unabhängigere Berichterstattung als im deutschen TV gibt es eigentlich nirgends auf der Welt. Man schaue nur mal nach Italien. Natürlich kommen jetzt wieder Stimmen, man würde den ÖR ja nicht nutzen und nur RTL2 schauen. Und am besten sind dann noch die ewigen Weltverbesserer, die ja angeblich schon seit über 10 Jahren keinen TV mehr besitzen und in ihrer Freizeit etwas viel besseres zu tun haben... Ich schaue aber lieber Tagesschau als RTL Aktuell. Ich schaue lieber Sportschau als Sport 1. Ich bin dankbar für ZDFneo, für Sendungen wie den Weltspiegel, hochwertige Dokus und ein regionales Angebot. Selbst das Frühstücksfernsehen ist auf ARD/ZDF deutlich besser zu ertragen als bei Sat1. Just my two Cents.
 
@bigfraggle: Danke.
 
@bigfraggle:
Sicherlich ist das staatliche Fernsehen "seriöser" als die Privatsender, aber es ist einfach zu aufgebläht. Fussball und Daily Soaps haben mit Bildungsauftrag offensichtlich nicht das Geringste zu tun und verschlingen Millionenbeträge. Die Anzahl der regionalen Sender ist auch völlig übertrieben.
So ist es halt mit "verbeamteten" Institutionen, sie wachsen und wachsen und wollen immer mehr Steuereinnahmen, gesundschrumpfen kommt dort nicht in Frage.
Richtig unabhängige Berichterstattung fehlt meiner Meinung nach, ernsthafter investigativer Journalismus ist nicht vorhanden.
Die ÖR's sollten von einer unabhängigen Organisation geprüft werden und entsprechende Schritte eingeleitet werden, um den *realen* Bildungauftrag zu erfüllen und den Rest zu streichen. Dann würde man mit 5€ Gebühr wohl locker hinkommen und es hätte auch niemand was zu meckern. Obwohl natürlich trotzdem jemand meckern würde. MfG
 
@bigfraggle: Das Problem ist doch, dass die Gelder vollkommen willkürlich ausgegeben werden und wir Nutzer überhaupt keinen Einfluss drauf haben, wofür unser Geld verbraten wird. Ich schaue weder Fußball, noch Wetten Dass, noch das Musikantenstadl. Wenn es nach mir gänge, würde die ARD gar nix bekommen und ich mein Geld eher in ARTE stecken, die haben wenigstens ein interessantes Programm.
 
@dodnet: im Endeffekt haben wir Nutzer eine Möglichkeit. Würden wir alle in Zukunft weder Fußball, noch Wetten dass, noch den Stadl einschalten, würde diesbezüglich auch bestimmt nicht mehr groß investiert. Aber "wir" schauen halt Fußball, Wetten dass und den Stadl. Von daher...
 
@bigfraggle: Dem stimme ich voll und ganz zu. __ JA, die ÖR sind zu Recht derzeit in der Kritik und man vermisst den Bildungsauftrag und die Vielfallt(nicht an Sendern, sondern an Sendungen!) immer mehr. Zu Recht finde ich es übertrieben 63 Radiosender + 23 TV-Sender + x Regionalversionen zu betreiben. Zu Recht ist die Kritik an der Behäbigkeit/Altbackenheit und das Quotenstreben der ÖR. ___ ABER ich möchte mir, wie bigfraggle, keine TV/Radio-Landschaft vorstellen, in der nur privatwirtschaftlich orientiere Medien zu empfangen sind. Oh Kraus!
 
Das wird garantiert nicht Passieren !!!!!!!!!!!!!!
Eher wir die Firman GEZ die Gehälter ihrer angestellten und freiwschaffenden derart erhöhen das Nachzahlungen der Bundesbürger zwingend notwendig sind !!!

Macht endlich mal die GEZ zu und übergebt diese Angelegenheit einem Unternehmen der Wirtschaft dann wird sich an der Preisschraube endlich mal etwas nach unten ändern.
 
das wird ja was werden, kleine verarsche zu weihnachten? ganz abschaffen wäre eher angebracht, da sie es nicht wert sind bezahlt zu werden bei dem mist der da laufend kommt (egal ob die öffentlichen oder privaten)
 
AHAHAHA... sorry.. aber April April?
 
Tatsache ist, egal ob man ARD und ZDF besser findet als die privaten Sender, oder man eher RTL2-Fan ist, dass die Rundfunkgebühr legaler Diebstahl ist! Man darf die Bürger nicht zwingen für etwas zu zahlen, dass sie nicht nutzen bzw. in einigen Fällen gar nicht nutzen können, da weder TV noch Radio vorhanden sind. Ich zahle für eine rein theoretische Annahme! Dann könnte man ja auch von allen Bürgern Kfz-Steuer verlangen, weil ja jeder rein theoretisch den Führerschein machen und sich ein Auto kaufen könnte. Also einfach schon mal pauschal abkassieren. Wer jetzt argumentiert, dass die Rundfunkgebühren keine Steuern sind, der möchte mir bitte erklären, was genau die Gebühren dann sind. Nämlich eine staatlich verordnete Zwangsabgabe!!!
 
@HerbHollywood: Treffend formuliert.
 
Der Aufwand, die Rundfunkgebühr um 1€ zu senken, wird so gigantisch sein, dass im Endeffekt im nächsten Jahr die Rundfunkgebühr um 10€ erhöht werden muss. Das das bisher keinem aufgefallen ist...
 
@dodnet: Gar nicht so abwegig. Sie senken die Gebühren jetzt um knapp einen Euro um Sie später wieder um das Doppelte anzuheben...
 
@dodnet: Naja man darf die die Tradition nicht brechen oder? Ich erinnere mich da an die 10€ Quartalsabgabe beim Arzt. Der Schwachsinn hat mehr gekostet, als er gebracht hat. Genail. Typisch Deutsch. Die Schildbürger sind nichts dagegen.
 
Ich bin froh, dass wir die ÖR haben. Ist immer noch besser als VOX und co. Gerne zahle ich für das Angebot von ARD und Co. auch ein paar Euro mehr. Ich hoffe, dass es niemals eine Klage beim VG geben wird.
Mit freundlichen Grüßen

Ein GEZ-Befürworter
 
wir fordern Schadenersatz für gesundheitliche Schäden, sie terrorisieren uns im TV mit ihren TVinhalten und Sendungen hier in Deutschland.
 
wetten die lassen sich noch was einfallen um den beitrag nicht senken zu müssen. z.b neue Spielfilm sender oder sowas.
 
750 Millionen pro Monat = über 9 Milliarden pro Jahr... wofür brauchen die soviel Kohle ???? Brauchen wir 5 HR-Radiosender, 5 SWR, 5 BW Radiosender????? Brauchen wir ARD,ZDF, H3, Arte?????
 
@citrix no.4: Ich nicht.
 
@citrix no.4: Arte, ja!
 
@citrix no.4: Ich hab mal gehört, der Internet Auftritt von ARD kostet jährlich 50 mio Euro.
 
@ThorIsHere: ROFL !! Für was? Für deren Web-Server, die total überdimensioniert sind, weil potentiell 80 Millionen Menschen zeitgleich drauf zugreifen könnten ??? S.A.U.E.R.E.I!
 
Niemals werden die ihre Pseudo-Steuer senken! Es ist noch NIE in dieser Richtung etwas gesenkt worden - es wurde IMMER Teurer.
 
1 Euro ? Wie gütig vom Tillich. Ob das was mit der kommenden Landtagswahl in Sachsen zu tun hat ? Ich bin mir ganz sicher, aber ist Sachsen nicht das letzte Bundesland, wo die CDU einen Ministerpräsidenten stellt ?
 
@ephemunch: Ja klar, das letzte Bundesland. Wenn man von Thüringen, Hessen, dem Saarland, Sachsen-Anhalt und Bayern absieht.
 
@cgd: Hessen ist noch nicht klar was passiert. In Bayern ist die CSU und nicht die CDU am Machthebel. 16 Bundesländer und nur noch 3 Bundesländer (mit Hessen 4), wo die CDU Ministerpräsidenten stellt. Aber hey, Hauptsache eine süffisante Bemerkung ablassen. Deswegen stellte ich es auch als Frage.
 
1 Euro pro Monat ist immerhin eine Pizza + große Cola pro Jahr. Somit wäre eine von 250 Mittagspausen jährlich schonmal gesichert! :-)
 
ich hab den beitrag selber gesenkt, habe die letzte buchung zurückgebucht, weil ich nicht einsehe, dass die öffentlich rechtlichen im privaten jauchewasser mitfahren und zb. seminare zum richtigen aufbau von scripted reality konzepten abhalten - DAFÜR ZAHL ICH NICHT
 
@Rikibu: dann bist du ein steuersünder wie uli hoeneß ab in den knast mit dir!
 
@TeKILLA: dummes geschwafel. die rundfunkgebühren sind zum glück KEINE steuern, da sie sonst zweckentfremdet eingesetzt werden könnten. da es eine abgabe ist, ist sie zweckgebunden und landen zumindest beim dudelfunk, nur die art wie das geld eingesetzt wird, passt mir nicht
 
Die ÖR sollten einige ihrer quotenschwachen Sender schließen und nicht künstlich am Leben erhalten. Dann kann man auch mehr runtergehen.
Wobei mir die Rechnung mit "1€ weniger" nicht genau kalkuliert scheint. Eher wurde dieser Betrag genommen, weil er schön rund ist.
Das dann gesparte Geld könnte man natürlich auch für Bildung verwenden oder für den Ausbau der Infrastruktur, für erneuerbare Energie oder......
 
Mmmhh ich mußte noch nicht mal was zahlen. Hab noch keinen Brief bekommen und vorher sowieso nicht bezahlt.
 
@mulatte: jo, ich auch. Frag mich, ob's eine Nachzahlung geben wird, wenn sie mal drauf kommen...
 
Es zwar noch ein könnte, aber ich überlege schon einmal, wofür dich die horrenden Geldsummen, die ich durch die niedrigere Gebühr spare, ausgeben könnte. Ich könnte z.B. einen Liter Milch mehr im Monat trinken + sogar noch ein Tetra Pack passierte Tomaten obendrein kaufen. Ich würde sagen, das ist ein Deal.
 
Rofl, 1 € ... wen wollen die den damit ver4rschen ? Ob ich nun 17,98 oder 16,98 zahln muss, Zwangsabgabe bleibt Zwangsabgabe.
 
1) ja klar: wird nicht kommen 2) warum nicht mal richtig um min. 5 EUR senken? Einfach mal die Intendanten und Moderatoren mal weniger bezahlen und ein paar Studios im Ausland schließen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles