Dualscreen & E-Ink-Display: YotaPhone ausprobiert

Die russische Firma YotaPhone bringt mit dem gleichnamigen YotaPhone ab sofort das erste Smartphone mit einer Kombination aus einem normalen LCD auf der Front und einem E-Paper-Display auf der Rückseite auf den Markt. mehr... Smartphone, E-Paper, YotaPhone Smartphone, E-Paper, YotaPhone Smartphone, E-Paper, YotaPhone

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr coole Sache hab mich schon gewundert dass bis jetzt keiner sowas auf den Markt gebracht hat.
Mittlerweile bin ich nämlich der Meinung dass nicht nur auf Leistung wert gelegt werden sollte sondern wieder auf Benutzerfreundlichkeit und dazu gehört ein geringer Energieverbrauch auch. Was bringen 1000 features wenn man nur 5 nutzen kann pro Ladezyklus^^
Ich glaube langsam geht es wieder in die Richtige Richtung nach Jahren voller Leistungssteigerung und Innovationen die langsam aber sicher auch weniger werden.
 
@D0N: Stimmt... ich würde auch für's Geschäft genau solche Smartphones produzieren. Telefonieren, Messages, Email, Surfen, all das würde mit so einem Ink Display wunderbar funktionieren. Man müsste lediglich auf aufwendige Spiele und Videos verzichten.
 
@b.marco: Nokia 9000. Zwar etwas langsam beim surfen, aber wäre dann wieder aktuell :D
 
@b.marco: Surfen auf einem Ink-Display? Das würde sicher keinen Spaß machen, dazu sind die Displays viel zu langsam.
 
@desire: surfst du so schnell??? ^^ oder meinst du wegen dem scrollen?
 
@b.marco: 1. Ja und 2. Ja ^^
 
@b.marco: E-Ink verbraucht bei jeder vollen Aktualisierung mehr Energie als ein normales Display. Es gibt z.B. auch kaum Armbanduhren mit E-Ink, weil eben die Displays für oft aktualisierende Inhalte zu strom hungrig sind. Auch die Bedienung würde ziemlich zäh und träge wirken. Der Vorteil von E-Ink kommt eigentlich nur zum tragen wenn man länger ein Bild z.B. viel Text anzeigen will.
Obwohl ich das Motorola F3 gerne in meiner Sammlung hätte, es ist wohl ziemlich robust und wäre das perfekte Notfallgerät.
 
@floerido: ok, das wusste ich jetzt nicht. Schade, dachte dass diese Technik über kurz oder lang wirklich alltagstauglich wird.
 
So, und jetzt bitte ein Tablet mit Retina auf der einen und Ink auf der anderen Seite und ich bin happy.
 
@Paradise: Weiß gar nicht, warum du hier Minus kassierst? Ich unterschreibe deine Forderung sofort! ;-)
 
@tommy1977: Wahrscheinlich weil er Retina anstatt HD/FullHD Auflösung sagt. Der Apple Werbebegriff Retina ist...naja...
 
Interessant wäre es, wenn man durch flexible Displays irgendwann auch transparente Displays ermöglichen kann. So könnte man beides auf einer Oberfläche ermöglichen, sprich zwei Displays hintereinander gelegt und man braucht die Rückseite nicht mehr.
 
@kkp2321: Das Sony Ericsson Pureness hatte schon ein transparentes Display, ich glaube wenn man sich davon Gebrauchsbilder anschaut, würde der Kontrast einfach viel zu schlecht sein.
 
njaaa ob nun e ink der richtige weg ist für leute die langlebige akkus wollen ? bin mir nicht so sicher das ist halt echt nur zum lesen aber wäre an sich ok

ich persönlich würde mir mal ein handy wünschen was mindestens 4000mA akkus hat das darf auch gerne mal wieder mehr als 7,2 mm dick sein wenn ich es dafür nur alle 3 tage aufladen muss. mal sehn wann de trend von der optik weg geht ... sicher erst dann wenn handys nach 8 stunden leer sind dank 2k auflösung und 20 megapixel cams
 
@Tea-Shirt: Es handelt sich hier um ein E-Paper Display, dieses verbaucht KEINEN strom wenn es nicht gerade refreshed wird.
 
@Tea-Shirt: Ich lese hier viel von wegen "riesige Auflösungen und dicke Kameras braucht kein Mensch."

Aber irgendwie müssen die Handyhersteller ja auf den Trichter gekommen sein Telefone mit immer größeren Displays auszustatten die immer mehr Pixel haben und immer mehr Prozessorenkerne und immer mehr Megapixeln bei der Kamera.

Nach Sinn und zweck all dieser "Verbesserungen" fragt doch schon lange kein durchschnittlicher Verbraucher mehr.

- Bildschirmdiagonale größer als 4 Zoll? klar kanns mit einer Hand nicht mehr bedienen aber her damit.
- Quadcore oder Oktacore Prozessor? Nutzt ein Handy wenn dann nur beim Spielen und kostet nur unnötig Energie die der Akku dann wiederum aufbringen muss... Hmm ach klingt nach mehr als mein Kumpel hat her damit!
- 12, 20 oder gar 42 Megapixel? Eine Digitale Spiegelreflexkamera benötigt für 18 Megapixel Auflösung um einen im Durchmesser 28 Millimeter großen Sensor um passable Aufnahmen zu machen. Eine zu hohe Pixeldichte sorgt nämlich für Rauschen im Bild. Warum sollte die Erhöhung der Pixeldichte jenseits der 12 Megapixel für einen Sensor im Smartphone bereich der nicht einmal ein viertel dieser Abmaße besitzt etwas im punkto Bildqualität bringen? Ach die hohe Zahl hört sich cool an her damit!!!

Die Entwicklung hat immer etwas mit dem Profilierungsbedürfnis der Menschen zu tun damit das die Leute ernsthaft mal drüber nachdenken was sie eigentlich brauchen oder welche Neuerungen gut und sinnvoll sind.
 
@Tyantreides: Wieso sollte ein Quadcore oder Oktacore im Leerlauf mehr verbrauchen? Das ist doch dumme Stammtisch Mathematik. Eigentlich sollten sie sogar effizienter sein.
Große Handydisplays haben auch ihre Vorteile, man kann mehr darstellen und die Hände verdecken nicht einen Großteil der Inhalte. Es gibt einen Grund warum man soviel genörgel liest, die Leute die zufrieden sind müssen nicht unbedingt ihren Frust raus lassen und brauchen das nicht jedem unter die Nase reiben. Aber warum stören die Leute sich überhaupt so sehr an den großen Displays? Es gibt auch einige Geräte mit kleinen Displays.
Es hört sich irgendwie wie ein typischer Nörgeldeutscher an, dem Nachbarn gönnt man nicht den Oberklassewagen. Wenn einem selber der Kleinwagen ausreicht, dann müssen alle anderen auch damit zurecht kommen.
 
Noch nie sowas Sinnloses gesehn unglaublich...
 
@xkoy: naja so ganz sinnlos ist es nicht. aber mir gefällt es auch nicht bzw. wüsste ich nicht was ich mit so einem ding anfangen sollte.
 
@xkoy: es gab auch vor einigen jahren Leute die Touchscreens ans sinnlos abgetan haben und heute laufen sie der Konkurrenz hinterher .. ich komm gerade nicht auf den namen :).
 
Wo habt ihr eigentlich das Video her.https://www.youtube.com/watch?v=bNC2LVmctz8&feature=youtube_gdata_player
 
Die funktion nun beim Note mit 5,7" oder note 10,1". Das wäre sehr interessant. Dann würde nen Smartphone auch wirklich ein klasse Ebook. Und das Tablet auch zum Bücherlesen nutzbar ohne das nach 2 std die augen brennen. (bitte mit hintergrundbeleuchtung als option)
 
Ich finde das ist ein sehr interessantes Konzept, was aber bisher nicht so richtig durchkommt ist das Thema Datenschutz. Ist ja schön wenn auf der Rückseite die Termine, SMS usw angezeigt werden können, allerdings was nutzt mir das wenn die dann unter Umständen jeder lesen kann? Oder habe ich was überlesen? Ich habe mir noch gerade das Video angesehen und das sieht wirklich nicht schlecht aus, jedoch frage ich mich welchen Sinn es macht wenn ich auf dem ersten Display den Kalender öffne um ihn dann nach hinten auf das andere zu schieben? ich denke es soll wohl simulieren was man machen kann ohne das normale Display anzuzeigen. Was ebenfalls auffällt ist das die Gesten auf der Rückseite wohl noch nicht so 100% funktionieren, aber fairerweise auch darauf hingewiesen wird.. also um mich zu wiederholen: sehr interessantes Konzept / Idee .. mal gespannt was draus wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.