Luftnummer: UPS will wie Amazon mit Drohne liefern

Amazon konnte mit seiner Zukunftsvision von Drohnenlieferungen gestern alle Schlagzeilen beherrschen. Der Versand-Konzern wird aber nicht allein im Luftraum sein. Offenbar plant auch UPS, Pakete mit Drohnen zuzustellen. mehr... Drohne, Lieferdienst, Amazon Prime Air Drohne, Lieferdienst, Amazon Prime Air Drohne, Lieferdienst, Amazon Prime Air

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gute Sache das ist.. Ich experimentiere auch gerade mif Dronen. Und zwar will ich mich damit zur Arbeit abliefern ;-)
 
@Einste1n: Wäre dann dafür so was wie Sheldonbot nicht etwas weniger aufwendig? ;)
 
@Einste1n: Ruf doch mal Karlson vom Dach an^^
 
Ich seh schon zukünftige Schlagzeilen " Amazondrohne stößt mit UPS-Drohne zusammen und bringt diese zum Absturz, offiziell wird von einem Unfall ausgegangen. ;-p
 
Ja oder Mann von 50" LED TV erschlagen!!!
 
@sp1k3: Gibt's schon 50"-LED-TV die weniger als 2,5kg wiegen und so klein sind, dass sie von einer Drohne befördert werden können? Cool.
 
@RebelSoldier: 2kg reichen völlig aus, um jemanden zu erschlagen...
 
@doubledown: Hier ist trotzdem die Rede von einem TV Gerät ;P
 
@RebelSoldier: krieg mal knapp 3 kilogramm aus einer höhe von 50-100 metern auf den kopf...
 
@stereodolby: Wo ist das Problem? Die Menschheit nutzt auch seit etwa 100 Jahren das Flugzeug, Flugzeuge sind auch schon so einige abgestürzt, manche auch auf Häuser. Trotzdem hat sich die Menschheit entschieden, weiter zu fliegen und das immer weiter zu verbessern. Auch beim Autofahren passieren Unfälle, ne ganze Menge sogar. Trotzdem würde wohl kaum noch jemand täglich mit ner Pferdekutsche durch die Gegend fahren wollen. Als damals die ersten Eisenbahnstrecken eröffnet wurden, gab es auch Kritiker die wehrten sich gegen die Lautstärke, gegen den Gestank und brachten so tolle Argumente wie dass schnelle Geschwindigkeiten bestimmt schädlich für die Gesundheit seien.
Was ich damit sagen will: natürlich kann es passieren, dass es auch mit ner Drohne mal n Unfall geben kann. Genauso wie heute n Postauto aus Versehen n Kind überfahren könnte, bei Rot über ne Ampel fahren könnte usw. Aber wenn sich die Unfälle im vertretbaren Rahmen halten, ist doch alles ok. Amazon wird die Dinger schon aus eigenem finanziellen Interesse nicht losschicken, wenn sie laufend abstürzen oder Leute erschlagen würden. Also seien wir doch einfach mal optimistisch, schauen uns an, wie Amazon und UPS und andere die Dinger weiterentwickeln und gucken, wie das eventuell die Zukunft ein Stückchen verändern wird :)
 
@Tschramme86: he so war das nicht gemeint. ich bin dieser drohnengeschichte durchaus zugeneigt, wie ich im anderen amazon drohnen kommentarbereich bereits schrieb. ich sagte und sage aber auch, daß es noch zu früh dafür ist, drohnen loszuschicken. ich denke, das wird, bis auf weiteres, wunschdenken bleiben. ja, soll ich denn die ganze zeit im garten stehen, bis die drohne kommt oder weckt die mich mit einem markerschütterndem alarm aus meinem mittagsschlaf? da wird noch viel wasser die flüsse runterfließen, bis dieses projekt schule macht.
 
@stereodolby: Ist mir schon klar. Reicht auch ne Münze vom Eiffelturm runter. Aber davon war in meinem Posting nicht die Rede. Sondern von 2,5kg 50"-LED-Fernsehgeräten. :P
 
@RebelSoldier: etwas kurz gedacht oder? flugzeuge konnten vor 100 jahren auch grad so den piloten tragen, bis die drohnen soweit sind, das sie pakete liefern vergeht noch zeit und bis dahin geht der fortschritt weiter ;)
 
@hellboy666: ich behaupte mal ganz frech, das 30% von dem was heutzutage in deutschen haushalten geliefert wird auch von einer dementsprechenden Drone transportiert werden kann... man muss hier von dem denken an der eigenen 35€ Drone wegkommen und da eher mal in 2k€ bereich schauen und da sind 5kg Transportgewicht für 1 Stunde alles andere als ein Problem... oke, eine Stunde ist knapp (dafür brauchen wir noch 2 Jahre) also brauchen wir nur noch einen guten Alkoholrhytmus um die Dinger so intelligent zu machen das Sie Eventualitäten ausweichen können... und ich wäre bereit bei mir eine Landestation (vergleichbar mit einer Packstation) einzurichten -> um einfach mal das "wohin mit dem Paket" Problem aus der Welt zu schaffen! ... weiter gesponnen -> hätte man ein Netz aus Landestationen, könnte man die Drohnen zwischendurch laden, das Spart zwar dann keine Zeit mehr aber der 1. Schritt für eine Vollautomatisierung wäre gemacht (ich sollte meine Ideen Patentieren lassen :D ... aber so schlau sind die selbst!)
 
@hellboy666: Auch für dich nochmal: Ich rede nicht von den 2,5kg die einem auf den Kopf schlagen könnten, sondern von einem 50"-LED-TV mit 2,5kg.
 
@sp1k3: Die Deinem Kommentar (03) nachfolgende Diskusssion stellt sich doch gar nicht! Da sich dann künftige ALLE !!! nur noch zwangsweise mit Schutzhelmen im Freien bewegen dürfen - auch zu Fuß, auch auf der Terrasse, auch im Schwimmbecken, auf dem Balkon usw. usw.! Schade nur um die Sonne und den blauen Himmel, die sieht man vor lauter Drohnen dann nicht mehr. Denn sehr schnell werden Aldi, Lidl, Rewe, Edeka und Co. nachziehen. Für die ist das ja viel sinnvoller, denn die liegen in der Regel dichter am Käufer als Amazon oder andere Paketdienste, die dann natürlich auch nachziehen. DAS wird ein Gewimmel und Drohnen -ääähh Dröhnen- am Himmel werden. Es lebe die Zukunft! Aber im Ernst und Klartetext dazu von mir: Verbieten! Nicht zulassen. Man kann alles auch übertreiben. Und wer denkt an die verlustig werdenden Arbeitsplätze bei den Auslieferern? UND entgegen kursierenden Gerüchten, Lidl hat noch keine Drohnen -nicht mal zweibeinige- im Einsatz. Ich habe gestern beim Einkaufen an der Kasse ausdrücklich nachgefragt! Es wurde verneint!
 
coole idee für die nsa wenn die mit kamera ausgestattet sind
 
@cygnos: und Google kann dann flächendeckend StreetView anbieten
 
@frust-bithuner: Da kümmern sich schon teils die Google Nexus User drum. :)
 
@frust-bithuner: Heißt dann wohl Garden-and-Balcony-View ;)
 
Noch besser wird es, wenn UPS und Co. die Drohnen mit autonomen Lieferwagen kombinieren. Da kann man so einiges herausholen! Und was "Drone Catching/Shooting" angeht: Man schickt einfach ein paar Begleitjäger mit. Ausgestattet mit Gatling und Hellfire dürfte es für genug Abschreckung sorgen :D
 
Gibts auch in Deutschland: http://www.doenercopter.de/ ;D
 
Cool! Jetzt wirft endlich eine Drohne binnen von 30 Minuten eine Mitteilung in den Briefkasten, in dem es heißt, man solle das Paket persönlich abholen, weil man vormittags nicht anwesend gewesen sei.
 
ich finde ja, diese drohnen sollten zur hundekotentsorgung der bürgersteige genutzt werden. hier, wo ich wohne, artet das immer mehr in sport aus - hundehaufen-ausweich-hürdenlauf.
 
So, wie die normalen Lieferungen von UPS meist aussehen, würde es mich nich wundern, wenn die schon länger damit im freien Feld Feld exprimentieren
 
@Slurp: Dann kennst du noch nicht DPD...
 
@klein-m: Das ist abhängig davon wo man sich befindet.
Bei uns ist die Reihenfolge GLS > UPS > DPD > DHL
 
@Dustraider: Hat nichts mit der Region zu tun, indirekt ja, aber es ist primär der Depp der am Steuer vom Lieferwagen sitzt. Wenn die nicht durch Geld motiviert werden, gibts nur sehr wenige die den Job machen, weil sie es wollen. Wir haben hier einen quasi Stamm-DHL Fahrer für die Gegend. Der kennt viele beim Namen, schleppt dir alles dahin wo du willst, macht seine Mittagspause bei der Oma gegenüber, nicht verwandt. Bleibt nur zu hoffen, dass DHL nicht merkt, dass er eigentlich 2 Stunden Puffer am Tag hat, ich glaub dann ist es auch vorbei mit soviel Kundenfreundlichkeit.
 
Das wird in diesem Jahrzehnt nix mehr, es gibt zu viel was dagegen spricht.
 
@Antiheld: Sag sowas nicht.. Heutzutage wundert mich nichts mehr.
 
Ich kaufe mir dann ein Fliegenkescher und sammle fleißig Drohen ein. Sehr schön. Alles was in Reichweite vorbei fliegt ist meins.
 
Stell mir schon die Werbung vor "Al-Qaida würde mit ... ihre Pakete liefern.".
 
Warum wird den nicht von DHL berichtet? Die sind doch auch schön längst dran! Man kanns sogar am 09.12. bis zum 13.12 Testen!! http://imgur.com/ng2NvQ4
Der Paketkopter!
 
@Eggernbangs: Weil man sich in DE bzgl. der Drohnen noch ein wenig verhaltener gibt.
Mich würde aber nicht wundern, wenn die eigentliche Innovation aus DE kommt und nur von den USA kopiert wurden ;)
 
Ein echter Traum für den Luftraum.
 
@Blackspeed: in deutschland dürfen die bestimmt nicht nachts fliegen so wie die drohne der DB.
 
@gast27: Ok. Ich dachte auch eher an das ganze Durcheinander, wenn eine einzige Drohne pro Paket durch den Luftraum fliegt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das genehmigt wird. Das gibt doch ein riesen Chaos.
 
@Blackspeed: ich rechne auch nicht damit das es genehmigt wird. alleine vom risíko etc.
 
Dann wird der Himmel aber sehr metallisch :D
Nur noch Drohnen am Himmel. Der Tag der Maschinen wird kommen ^^
 
Jaja... jetzt lachen sie noch alle darüber... wie in der Vergangenheit über vieles andere gelacht wurde... wie das Cabrio mit Metallklappdach, Kurvenlicht, Internet, USB, ...
 
Mich würde die Rechtlage interessieren, wenn so ein Ding abstürzt / ich es runterhole... "Wer's findet darf's behalten" ? Wie wird so ein Versand versichert, auf den jeder "zugreifen" kann?
 
@Sh4itan: Die Paketwagen müssen rechtlich auch nicht verschlossen werden, wenn der Fahrer bei seiner Arbeit ist, heißt, die Teile sind immer offen, UPS Wagen haben sogar einen Lock, womit man die Türen permanent auflassen kann. Beides ist Diebstahl und nur die moralische Einstellung verhindert es. Wenn das Teil abstürzt und du das siehst, hast du mindestens Meldepflicht, denn du bist Zeuge bei einem ... Rechtsding, keine Ahnung, was da genau gilt, aber ein unbeteiligter Sachschaden wäre es z.B.
 
@DerGegenlenker: Ich hätte viel eher Bedenken, da es ja eine autonome Paketverteilung ist, die ohne Beisein eines "Zustellers" erfolgt. Dadurch kann ich mir vorstellen, das die Rechtslage da anders sein wird. Und ich schätze programmtechnisch kann man die Teile auch "kapern" ...
 
@Sh4itan: Es gibt noch viele zusätzliche Sicherheitslösungen. Die Teile sollten ja eine Kamera haben, z.B. nur mit einem QR Code, der auf dein Handy kommt, lässt er das Paket frei ohne das man die Drohne beschädigen muss. Aber mich würds mehr freuen, wenn diese kriminelle Denken mal aufhören würde. "Jeder is Terrorist", danke Obamaland.
 
@Sh4itan: Prinzipiell kann man ja alles und jeden versichern. Man darf also davon ausgehen, das DHL, UPS und Co. ihre Drohnen und die Waren versichern werden. Es könnten ja viel höhere Kosten verursacht werden, man stelle sich vor, dass so eine Drohne auf einer Autobahn abstürzt und für einen großen Unfall sorgt. Da kommen schnell Millionenbeträge zusammen.
Was mich mehr interessiert, ob man eine Lizenz dafür benötigt. Früher oder später werden die Teile ja so günstig sein, dass viele in der westlichen Welt sich sowas leisten werden können. Benögtig man dafür dann eine Lizenz? Ist ja doch etwas anderes, als wenn man nur mit dem Auto über die öffentliche Straße fährt.
 
@ijones: Das könnte wohl davon abhängen, als was so eine Drohne eingestuft wird. Immerhin wird die ja nicht in 1000+ Metern fliegen, sondern immer in 100-200m Höhe bleiben. Allerdings sehe ich den Einsatz hier in Deutschland an sich schon kritisch, denn wer weiß schon, WAS so eine Drohne alles transportiert? Es geht ja hier nicht nur um Versicherung / Unfall / etc. sondern auch darum, wer damit "Scheiße" bauen kann und vor allem WAS für Scheiße... Eine Drohne weiß ja nicht, das Sie C4 irgendwohin fliegt, oder doch nur die Amazon-Bestellung aus Gitarre und Einhorn-Puzzle.
 
...dann werde sich auch viele die Geschenke aus dem Himmel glauben... und "Bergungsdrohnen" werden zum neuen Volkssport.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles