Windows 8.1: Medion macht dem Surface Konkurrenz

Die Lenovo-Tochter Medion bringt in dieser Woche ein neues 2-in-1-Gerät auf den Markt, das zu einem sehr günstigen Preis Tablet und Notebook kombiniert. Vorerst erscheint das Windows 8.1-Tablet mit Tastatur-Dock allerdings nur in Österreich und der ... mehr... Medion, Aldi, Medion Akoya P2212T, P2212T, ALDI Surface Bildquelle: Medion Medion, Aldi, Medion Akoya P2212T, P2212T, ALDI Surface Medion, Aldi, Medion Akoya P2212T, P2212T, ALDI Surface Medion

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hört sich ganz gut an, mal nen test abwarten.
 
Tastaturdock wird zwar stabil aber nicht so elegant und dünn wie beim Surface.
 
@Lex23: Vorteil: Da ist ne 500 GB Festplatte und nen Akku drinne.
 
@xDD64: Beim Surface 2 gibt es auch ein "Power Cover", da ist auch ein Akku drin, aber ja keine 500GB Platte
 
@Suchiman: das power cover ist ja noch nicht verfügbar.. irgendwo habe ich mal gelesen das dies um die 200$ kosten soll, bin gespannt wann es raus kommt und was es kostet.
 
@Lex23: Man kann das Gerät auch überhaupt nicht mit Surface vergleichen... Weder mit dem Surface 2 noch mit dem Surface 2 Pro. Es hat nen Celeron drinnen. 1. brauchen die Surface für ne Laufzeit von 10 Std. keine externe Dock mit Akku, die können das auch so und 2. ist das eine ein reines Tablet und das andere ein Business Hybrid (inkl. Dockingstation).
 
Sehr schön :)
 
Sehr schönes Gerät, vielleicht nicht unbedingt optisch (obwohl es auch nicht hässlich ist), aber von den Spezifikationen allemal. :)
 
@adrianghc: bis auf das gewicht
 
@kottan1970: Wo ist das Problem mit 840 Gramm (ohne Dock)? Liegt genau zwischen RT Modellen und der Core I Familie. Das Surface Pro2 wiegt auch 910 Gramm. Und bei einem mörderischen Preis von 399€ ... Da kann man glaub ich über 100 Gramm hinweg sehen. Solche 2 in 1 Tablets bekommt man auf keinen Fall für 399€. Erst Recht nicht mit der Ausstattung. Mich würden ja mal die Formfaktoren interessieren. Ich hab mir zwar geschworen nie wieder was von Medion zu kaufen, aber das Teil sieht echt interessant aus. Edit:
ca. 305 x 12 x 191 mm/840 g (Tablet-Einheit)
ca. 305 x 14 x 201 mm/860 g (Basis-Einheit) Definitiv zu dick. Da ist halt der Haken, den man bei dem Preis in Kauf nehmen muss. Da gebe ich lieber etwas mehr aus.
 
ich finde das gerät nicht uninteressant, lediglich das etwas höhre gewicht könnte zumindest im tablet Modus störend sein.
 
Sollte es nicht eher heissen "Medion macht dem Asus Transformer Book Konkurrenz"?
 
Der Arbeitsspeicher ist etwas mager ausgefallen, aber sonst nicht schlecht :)
 
@M4dr1cks: Kann ich auch nicht verstehen, dass sie nur 2GB einbauen, also 4 GB sollten schon Standard sein. Ansonsten echt kein schlechtes Gerät, vor allem wenn man es in Vergleich zum Preis des Surface setzt. Könnte ich mich glatt zu hinreißen lassen es zu kaufen/testen!
 
@cosmos321: Wahrscheinlich haben sie den Arbeitsspeicher dann noch fest verlötet.
Ich verstehe die nicht, dass sie beim RAM so knausern. Lieber zahle ich 20-30 Euro mehr für das Gerät und es ist genut Arbeitsspeicher drin.
 
Für den Preis kann man absolut nicht meckern! Ich denke aber, dass ich bis nach Weihnachten warte - fürs erste Quartal 2014 sind 64Bit-fähige Tablets angekündigt. Vielleicht fallen die Preise auch noch ein klein wenig. Was denkt ihr?
 
@rationalist: Und die 64bit bringen genau was?
 
@Eistee: Dass die 32bit-Geräte günstiger werden.
 
@Eistee: [...] wobei Intel bei gleichen Bedingungen eine Leistungssteigerung von bis zu 40 Prozent bei 64-Bit-Anwendungen gegenüber 32 Bit in Aussicht gestellt haben soll.

Es gibt allerdings einen weiteren Vorteil (als nur den Hauptvorteil mehr Arbeitsspeicher adressieren zu können) der 64-Bit-Prozessoren, nämlich ihre verbesserte Architektur. Sie haben oftmals mehr Register, optimierte Pipelines und ähnliche Verbesserungen.

Abgesehen davon müsste ich nicht alle meine Programme, die ich in einer x64-Version als Installer habe erneut runterladen.

Quellen: http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Intel-Tablets-64-Bit-Atom-CPUs-2014-ab-150-US-Dollar-1098951/

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Intel-zeigt-Tablet-mit-64-Bit-Android-und-Bay-Trail-Prozessor-2052255.html
 
Wenn das Ding die gleiche miese Qualität wie die Funtatstatur-Maus Kombination hat, die es derzeit von Medion gibt, na Mahlzeit.
 
@Ralfi: Na wie gut, dass Du doch noch was zum Miesmachen gefunden hast. Ein Medion kann nun einfach mal nichts taugen - oder?
 
"das neben einem zusätzlichen Akku auch noch eine normale 500-GB-Festplatte enthält"
Ja sehr geil... Die Festplatten werden schnell sterben. Diese darf man halt nicht einfach so schön rumtragen im Betrieb bzw. sollte es nicht, wie die SSD's.
 
@Prolamer: die festplatte ist in einer dockingstation verbaut. während das teil läuft, steht das eigentlich nur stumpf rum...
 
@vires: also ich renne ab und an mit meinem Tablet rum. Okay ob ich mit der Dockingstation rumrennen würde ist eine andere Frage... Auch mit meinem Notebook laufe ich manchmal zu einem Kollegen im Betrieb rum und zeige ihm etwas. Und zum Glück ist da eine SSD drin verbaut.
Wie ist diese eig. verbunden? Hat der Anschluss dafür eine USB 3.0 Verbindung?
 
@Prolamer: stimmt.. notebooks gingen bisher ja auch immer sofort kaputt wenn man sie im betrieb rumgetragen hat.. wie konnte ich das nur vergessen. @docking-anschluss: das wird wahrscheinlich irgendein eigener anschluss sein (wie bei dockingstationen für notebooks). die interne anbindung: kA. medion ist da recht sparsam mit spezifikationen.
 
@Prolamer: Vielleicht könnte man das Herumlauf mit Gerät durch Teamviewer ersetzen?
Obwohl ab und zu vom Schreibtisch aufzustehen und in Bewegung zukommen schadet ja nicht ;-)
 
@Prolamer: Oehm. Die HDD ist in der Tastatur. Wenn das Tablet in der Tastatur steckt fungiert es als Notebook. Es IST faktisch dann ein Notebook. Gehen Notebooks beim tragen kaputt? Nein? Oh. Okay. Merkste selbst, oder?
 
@SpiDe1500: ich sage ja nicht, dass sie direkt kaputt geht. Aber nach einiger Zeit KANN es der HDD schaden!
Merkste was? Das sind Runde magnetische Scheiben, die sehr präzise laufen, damit die Köpfe von lesen/schreiben können.
Diese können sich mal sehr schnell im Laufen nach einiger Zeit auch verstellen ;)
 
@Prolamer: Verstellen tut sich da gar nichts. Der Fachbegriff dafür heißt "Headcrash". Moderne Festplatten haben Sensoren, die den Arm bei zu starken Vibrationen in eine Art "Sicherheitsposition" fahren damit kein Schaden auftritt ;-) Klar treten Headcrashes auf. Aber eigentlich nur bei starken Erschütterungen. Exponentielle (negative wie positive) Beschleunigungen machen den HDDs eher selten was aus...
 
@Prolamer: Das Tab wird aus der Dockingstation genommen und bleibt zurück. Falls du die Bilder angeguckt hast, sollte klar sein das die Kombi Tastatur mit verbauter FP und Tab schlecht tragbar ist.
 
Microsoft scheint aktuell bei den Tablets wirklich Druck zu machen. Ob 8 oder größer als 10" bieten sie dank Intel- und teilweise auch Office- Subventionen das in meinen Augen beste PL-Verhältnis. Und nebenbei gibt es beinahe täglich neue Konzepte wie z. B. hier die in die Tastatur integrierte Festplatte. Erstaunlich nur, dass man es offensichtlich nicht schafft, bei den Zeitschriften oder einschlägigen Pages mal Tests der Bay-Trail-Atom-Plattformen unterzubringen. Aktuelle Test empfehlen fast durchgängig Android oder iPads. Das kann nur mit der schlechten Vorbereitung der Produkteinführung zusammenhängen!
 
@EmilSinclair: Tja leider bieten sie nur Intel an.......
 
Der Celeron basiert ja auf dem Bay-Trail, die 2gb RAM deuten auch darauf hin. Leistungstechnisch liegt er beim Atom z3740 und kommt wohl an den AMD A6 1450 ran. Dann doch eher vergleichbar mit dem Asus t100, das jedoch mit 532gb etwas teurer, allerdings auch wesentlich leichter ist. Preislich weit vom Surface 2 pro entfernt aber auch weit unterlegen.
 
Ich bin mit meinem Envy X2 sehr zufrieden, sehr stabil dank komplett Alu und wirklich gut durchdacht...
 
hmmm wird es ja direkt kaufen, wenn es Mobilfunkunterstützung hat.
 
@frust-bithuner: Ähhhh!? Damit: "...Es verfügt außerdem über jeweils einen vollwertigen USB-3.0- und USB-2.0-Port...". Bitte erkläre mir doch wieviele Tablets bzw. Notebooks eine integrierte Mobilfunkunterstützung haben. Sooo gaaanz viele kenne ich nicht, schon gar nicht bei dem Preis.
 
@Kiebitz: ich werde wohl kaum ein Gerät ohne Mobilfunk kaufen, Immerhin will ich es auch unterwegs nutzen. Zu Hause benötige ich das ja weniger
 
@frust-bithuner: Das war jetzt aber keine Antwort auf meine Frage "...Bitte erkläre mir doch wieviele Tablets bzw. Notebooks eine integrierte Mobilfunkunterstützung haben. Sooo gaaanz viele kenne ich nicht, schon gar nicht bei dem Preis...".
 
@Kiebitz: also mein vor 5 Jahren gekauftes Notebook hat das doch schon.
 
@frust-bithuner
Da wird die Auswahl aber übersichtlich.
Mobilfunk kann man aber über Stick dranflanschen.
 
Konnt's nicht rauslesen, aber wird hier auch der Desktop unterstützt/geboten ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte