Nvidia: Der PC ist den Konsolen "weit überlegen"

Der Chiphersteller Nvidia ist und bleibt ein großer Befürworter des PCs: Herkömmliche Gaming-Rechner böten demnach höhere Leistung und mehr Flexibilität als PlayStation 4 und Xbox One, dies bewiesen auch Plattformen wie Steam. mehr... Nvidia, Nvidia GeForce SFF-PC, Nvidia GeForce PC Bildquelle: Nvidia Nvidia, Nvidia GeForce SFF-PC, Nvidia GeForce PC Nvidia, Nvidia GeForce SFF-PC, Nvidia GeForce PC Nvidia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Spiele-Enthusiasten wollen das ultimative Gaming-System und das ist der PC" . dem kann man nichts mehr hinzufügen.
 
@lazsniper2: Jedes Jahr die selbe leier!
 
@F98: Aber nie hat es so gestimmt wie bei dieser Generation. Die Konsolen sind schon jetzt "alt". Bei der letzten Generation hat der PC wenigstens noch ein paar Monate zum aufholen gebraucht. Bei dieser Generation ist der PC schon jetzt besser, und dabei muss man keine 1500€ ausgeben.
 
@hhgs: "Bei der letzten Generation hat der PC wenigstens noch ein paar Monate zum aufholen gebraucht." ehh bullshit?!
 
@lazsniper2: Nur muss es auch die Games für den PC geben. Ist aber eben nicht immer so.
 
@Edelasos: habe bisher keins vermisst, was es nicht gab - bis auf (aber das ändert sich ja , gta 5) und evtl. the last of us.
 
@lazsniper2: mir persönlich fehlen Rennspiele ala Gran Tourismo oder Forza...
 
@la_Tensor: "mir persönlich fehlen Rennspiele ala Gran Tourismo oder Forza..." Und genau dort fehlt mir nichts. Es gibt saugeile Rennspiele für PC. Man muss nur mal schauen, wie die Steuergeräte aufgeteilt sind. Konsole wird im Regelfall mit Pad aus der Rückansicht gesteuert und wie fährt man ein Rennspiel mit einem gewissen Realitätsanspruch? Richtig...aus der Cockpit- oder Motorhauben-Ansicht mit Lenkrad. Und genau dort liegt das Problem! Auf der Couch lässt sich ein Wheel schlecht nutzen. Das ist am Schreibtisch im gemütlichen Sessel wesentlich einfacher möglich. Konsolen haben sicherlich in vielen Genres ihre Daseinsberechtigung, aber mit Sicherheit nicht bei wirklichkeitsnahen Rennspielen, FPS oder mauslastigen Games.
 
@tommy1977: Nenn mir mal n paar damit ich was zum Testen habe :-)
 
@la_Tensor: In GT6 vermisse ich persönlich ein schadensmodell. aber wenn du GT6 fürn pc willst schau dir mal Assetto Corsa an.
 
@la_Tensor: Project Cars, F1 2013, Grid 2, GTR, ACR...usw.
 
@tommy1977: Ok bis auf Project Cars und ACR spiele ich alle :-)

@ gabber11: mach ich
 
@lazsniper2: Aber das heiß noch lange nicht, dass ich mir eine Nvidia Grafikkarte hole. Es muss sich noch raus tellen, welche die beste Grafikkarte die optimalste für mich ist.
 
@lazsniper2: und diese Spiele-Enthusiasten spielen dann Minecraft und WoT? ;)
 
@k1rk: also enthusiasten spielen dann wohl eher fps, rts und mmorpgs. eventuell sogar noch mit ranking oder ladder ... oder progressorientiert bei mmos !
 
@k1rk: Genau wie die Konsolenspieler halt, oder wieso ist Minecraft bei der 360 ewig auf Platz 1 der Charts gewesen?
 
@lazsniper2: Im Grunde mag das stimmen aber die Konsolen sind auch heute noch die "einfacherern Systeme" rein vom Handling und sie bieten nun mal Exclusivtitel, welche es beim PC nicht gibt (umgekehrt auch, ich weiß aber Genre die mich persönlich kalt lassen). Das wird auch immer so bleiben. Das Geflame bezüglich der neuen Konsolen scheint völlig sinnlos zu sein. Die Teile, besonders PS4, gehen weg wie warme Semmeln. Im MM sagte mir heute eine, das man erst Ende März (!!) garantiert eine bekommen wird. Alles bis dahin ist Glück bzw abhängig vom Zeitpunkt der Bestellung.
 
@newmatrixman: ich verstehe vielmehr nicht, warum zum beispiel microsoft mit seiner console nicht anbietet tastatur und maus zu nutzen. gerade für die leute die gerne egoshooter spielen, sollte das von wahnsinnigen vorteil sein. wenn das gehen würde, hätt ich mir blind das ding gekauft. aber das will man scheinbar nicht...
 
@Loc-Deu: das will man nicht da man sonst unfaire vorteile gegenüber den gamepad fps'lern (rofl!) hätte . *hust* gamepad shooter * hust* uahhhh ^^
 
@lazsniper2: jup so siehts aus. Der PC hat die nervigen 5 oder gar 10-Jahres-Zyklen nicht - man kann ihn quasi durchgehend und relativ einfach aufwerten. Der Nachteil ist, dass er - verglichen mit einer gerade erschienen Konsole - wohl (am Anfang) etwas teurer ist. Ein weiterer Nachteil für Spieler ist das relativ geschlossene System bei dem eine einzige Firma die Hoheit darüber hat welche Spiele es zulässt und welche Gebühren es dafür verlangt. Profitieren tut davon der Konsolenhersteller - und unter Umständen irgendein großer Publisher. Nvidia-Karten sind außerdem nicht nur günstig, sondern schnell und kompatibel. Zwar sind auch dedizierte Radeon Karten alles andere als schnell; Konsolen verfügen aber über APUs und ob die besser sind, muss sich noch herausstellen.
 
@lazsniper2: <IRONIE>Deshalb sind Spiele auf dem PC wie MineCraft, Prison Architect, Hotline Miami und andere Indietitel wg. der geballten Grafikleistung die nur auf dem PC möglich ist auch so erfolgreich und verkaufen sich besser als Crysis 3, BF, CoD, etc.</IRONIE>
 
@HellsDelight: ich hasse indie-titel . war noch keiner dabei der mir zugesagt hat ;)
 
@lazsniper2: als einzelspieler oder online im multi ok. mach aber mal nen splitscreen zu viert in nem schooter auf PC!?! nicht jeder will allein im keller verrotten...
 
@gabber113: da halt ich lieber ne lanparty ab zuhause ;)
 
Wieso bringen die auch Konsolen raus, die vieles nicht mal in der Standard-Auflösung rendern können.
 
@voytela: weil man nicht allein auf der couch sitzt, lol
nicht jeder hat 4 bildschirme und 4 pc's im wohnzimmer ;)
 
Nachdem die neuen Konsolen Grafisch nicht mal annähernd das halten was in den Tecdemos etc. gezeigt wurde ist der PC der Gewinnder der Zukunft. So wie die Spiele auf den "Next Gen" Konsolen aussiehen sahen sie schon 2004 auf dem PC aus. Siehe Farcry. Und Maus/Tastaur support ist immern noch nicht nativ untersützt. Fail auf ganzer Linie.
 
@Xiu: Und dennoch verkaufen sich die neuen Konsolen wie blöd. :-(
 
@hhgs: wird sich mit der steam os dann vld ändern.
ich machs bei mir dann als 2tes Betriebssystem drauf gamepad und tastatur. TOP
 
@hhgs: "Und dennoch verkaufen sich die neuen Konsolen wie blöd. :-(" Ich kann dir sagen, warum das so ist. Die Kiddy-Generation von heute ist schlicht und einfach zu dämlich, auch nur eine einfache Treiberinstallation vorzunehmen. Wie siehts denn aus? Denen wird doch quasi noch der Hintern abgewischt, um ihnen das Leben so einfach wie möglich zu machen. Der Informatikunterricht wird teilweise abgeschafft und Grundlagenvermittlung in den Nerd-Keller verbannt. Auf das analoge Leben übertragen bedeutet das, dass die gerade heranwachsende Generation zu doof ist, einen Nagel in die Wand zu hauen.
 
@Xiu: Ich verstehe euch nicht...Was bringt mir die Ultimative Grafik, wenn das Spiel oder die Steuerung bullshit ist?!
 
@Edelasos: Lol. Ausgerechnet die Shooter, deren Steuerung auf den Konsolen Bullshit sind, verkaufen Sich auf den Konsolen ja so gut. Die Spiele sind auf den Konsolen außerdem nur das gleiche "Mehr vom selben" wie auch beim PC. Damit argumentieren zu wollen, dass Konsolen im schnitt die besseren Spiele böten, ist Bullshit. Der einzige rationale Grund für eine Konsole sind die Exklusivspiele. Das war es dann aber auch schon.
 
@Xiu: Tja.. die Steuerung eines Shooters mit 2 Analogsticks scheint für einige wohl zu kompliziert zu sein. :)
 
@Manny75: Mit Autoaiming / Zielhilfen, Bewegungen so lahm wie ein Rentnertrupp aus dem Altersheim und Hitboxen so große wie der Bildschirm will halt nicht jeder spielen... ;-)
 
@klein-m: Die Zielhilfen kann man ja auch ausschalten. Und wenn man das ganze Zocken als Unterhaltung und Freizeitbeschäftigung ansieht, kann man sogar Spass damit haben. Man muss nicht das Haar in der Suppe suchen und alles schlecht reden, was die Konsolen angeht. Die haben auch ihre Vorteile. Wenn ich z.B. nach 9 Stunden Programmieren Feierabend habe, möchte ich zuhause nicht weiter vor dem PC sitzen zum zocken. Da finde ich es auf der Couch mit der Konsole erheblich bequemer. Was mich aktuell viel mehr ankotzt sind die Spiele selbst. Egal ob auf der Konsole oder PC: Es ist fast alles nur noch billig dahingerotzer Scheiss. Gab es früher(tm) noch richtige Level in denen man sich verlaufen konnte hat man heute Schlauchlevel, Kompass, Radar, leuchtende Zielpunkte auf der Karte und seit neuestem sogar eingebaute Wallhacks, mit denen man Gegener hinter Objekten sichtbar machen kann. Früher(tm) nannte man sowas CHEATS heute ist es einfach nur noch lächerlich. Und wer heutzutage trotz der Hilfen noch zu blöd ist die Spiele zu schaffen, kann sich für Echtgeld die Waffen oder andere Hilfen dazukaufen. Darüber sollten sich die Gamer mal lieber aufregen, anstatt sich gegenseitig ihr Hobby schlecht zu reden.
 
@Manny75: Nun, ich habe seit mehr als 10 Jahre meine Computer nicht mehr von einem Schreibtisch aus bedient. Und zwecks den Spielen: Wen haben wir es zu verdanken? Genau, den ganzen Casual-Konsoleros... Herzlichen Dank...
 
@klein-m: Yep.. Die Konsolenspieler sind wieder an allem Schuld. Vielleicht können wir denen noch mehr anhängen: z.B. den Klimawandel, den Hunger in der dritten Welt. Mit irgendwelchen fadenscheinigen und schwachsinnigen geistigen Verrenkungen lassen sich bestimmt Erklärungen finden.
 
@Manny75: Komisch, da beantworte mir doch mal, warum dann ausgerechnet bei Konsolen-Only-Games und bei Speilen, die für beide Systeme rauskommen (von Konsole auf PC portiert), die ganze Casual-Scheiße drin ist, aber seltsamerweise bei PC-Only-Titeln nicht? Bei Bulletstorm wurde mir angezeigt, wann ich zu springen habe und welche Taste ich dafür zu benutzen habe. Als ob ich kein Gedächtnis habe. Oder Tomb Raider, wo man sich per Knopfdruck das Ziel anzeigen lassen kann, weil manche zu blöd sind, in einem linearen Level klar zu kommen. Oder das Ich-ducke-mich-und-werde-geheilt-Zeug. Alles nur noch Casual-Dreck. Da zocke ich lieber Half-Life 1...
 
@klein-m: Warum das so ist? Weil jeder Volldepp das Spiel so schaffen kann und es sich entsprechend besser verkauft. Und genau die Zielgruppe lief am Freitag wie ne Horde Wilder in die Geschäfte und prügelte sich um die Konsolen. Für die Idioten muss man sich als Konsolenspieler wirklich schämen. Schau dir beispielsweise mal das aktuelle Fernsehprogramm an. Das ist eine Verblödungsmaschinerie die ihresgleichen sucht: die ganzen Privaten Sender, die RTL im Namen tragen, Sat1 und Pro7 lasse ich jetzt mal aussen vor. Nehmen wir mal DMAX oder auch Discovery Channel: Achte mal bei diesen pseudo reality Dokus darauf, wie das abläuft: Es passiert irgendwas und es wird normal gezeigt. Anschliessend wird das ganze nochmal gezeigt (am besten in Zeitlupe) und der Sprecher kommentiert es. Danach wird der "Schauspieler" gezeigt und er erklärt es nochmal, was ihm gerade passiert ist. Bei DMAX kommt nun Werbung und danach wird es nochmal in Erinnerung gerufen, weil die Hohle Frucht zuhause vor dem Fernseher schon wieder vergessen hat, was vor 5 min war. Wie willst du nun so einer Zielgruppe zumuten, dass die sich erinnert was das Spiel vor ein paar Minuten angezeigt hat, welche Taste zu drücken ist? Ein weiteres Trauriges Beispiel sind die "Mythbusters". War es früher mal eine geniale Sendung, hampelt heute einer vor der Kamera rum und erklärt wild gestikulierend was gerade passiert ist. So wachsen die Kinder, bzw die Jugendlichen heute auf: Jeder wird für Blöd und Dumm gehalten! Und leider funktioniert es. Wer kann sich denn heute noch erinnern, was vor 2 Wochen so in den Nachrichten kam. Aus den Augen, aus dem Sinn...
 
@Manny75: besser kann mann es nicht schreiben danke .-)
 
@Manny75: Weise Worte!
 
@klein-m: Genau... und ich kenne keinen shooter auf der Konsole der ohne Deckungsfeature auskommt. Das hat das grene des shooters kaputt gemacht.
 
@Xiu: Was redest du da für einen bullshit. Ja, ich bin auch überzeugter PC gamer und werde wohl immer einer bleiben, aber so einen mist habe ich bisher noch nicht gelesen. FarCry 2004 auf dem PC? bessere Grafik? Das ist nicht dein Ernst! Selbst ein Assassins Creed IV kommt auf den alten Konsolen schon relativ nah an das Niveau eines Crysis, wenn auch in niedriger Auflösung ohne AA. Installier dir heute einfach nochmal Crysis 1 und sei erstaunt, wie schlecht die Grafik ohne Mods tatsächlich für heutige Verhältnisse ist. Du wirst überrascht sein! Sieh dir zudem mal Ryse oder Killzone an. So eine Grafik bot am PC bisher weder ein Crysis 3 noch ein Battlefield 4 oder ein Metro mit maximalen Einstellungen. Fakt ist zudem, dass sich ALLE Spiele an den Möglichkeiten der Konsolen orientieren und für PC nur ein bisschen aufgewertet werden. Im Grunde der selbe Content, die selben Shader usw, nur mit besserer Abtastung gerendert (=höhere Auflösung, AA und Sichtweite). Nicht der PC bringt die Grafik voran, sondern die Konsolen. Hätten Sony und MS keine neuen Konsolen gebracht, würden wir weiterhin jahrelang grafisch auf der Stelle treten, also sei als PC Gamer dankbar! Mich kotzt diese Hochnäsigkeit einiger PCler langsam richtig an. Meinen, mit ihrem System angeben zu müssen und so viel besser spielen zu können, und merken nicht, dass sie nur zweite Wahl sind und das selbe aufgetischt bekommen, nur "mit Schokostreusel oben drauf". Und falls dus nicht wissen solltest. In der PS4 steckt die Leistungsfähigkeit einer HD7850 (mit der man übrigens das eingangs erwähnte Far Cry mit wahrscheinlich 500-1000 FPS spielen könnte). Gegenüber der Vorgängergeneration mit einer GeForce 7 ist das ein absolut gigantischer Sprung. Klar, die Rohleistung erscheint gegenüber einer HighEnd PC Karte gering. Aber sie bietet modernste Features wie Tiled Ressources und Direct Compute. Du wirst erstaunt sein, was für ne Grafik man da rausholen kann, wenn in ein paar Jahren engines existieren, die gezielt für die neuen Konsolen programmiert wurden. Da wird selbst eine GTX Titan gnadenlos einbrechen, da am PC einfach die LowLevel Optimierung fehlt. AMD Mantle versucht dem entgegen zu steuern, wird aber auch niemals das performance niveau der Konsolenprogrammierung erreichen können. (Falls es sich überhaupt durchsetzt).
 
@Laggy: Wow, HD7850, also die Rechenleistung einer fast 2 Jahre alten Mittelklasse-Grafikkarte, enorm. Wenn wenigstens eine HD7990 drin wäre, OK, aber eine Krüppel-HD7850? Und gegen die soll eine Titanin Zukunft abstinken? _____Da zitiere ich dich doch gleich mal: "Was redest du da für einen bullshit."
 
@klein-m: Die HD 7850 ist keine schlechte Grafikkarte.
 
@M4dr1cks: Sie ist eine 1,5 Jahre alte Mittelklassegrafikkarte. Erzähle mir mehr.
 
@klein-m: 1,5 Jahre - na und?
 
@M4dr1cks: In was bist du tätig, der Auto-Branche?
 
@klein-m: made my day :D
 
@Laggy: Sorry aber selten so ein Crap gelesen.Fanboygelaber pur und ungschönt.Far Cry mit 500-1k fps...Ryse bricht schon bei 900p auf teilweise 25 fps ein...Deine Konsole würde alleine schon wegerm fov platzen....
 
@Tribi: Von wegen Fanboy. Ich bin PC spieler und werde mir niemals eine Konsole kaufen. Aber die Objektivität von euch, diese Engstirnigkeit ist einfach nur unfassbar. Ne HD7850 entspricht in etwa auch einer HD5870. Das war vor ein paar Jahren die absolute High End Grafikkarte (da gab es die x9xx er Karten noch nicht), mit der Leute auf MultiMonitor usw. gezockt haben. Selbst Crysis 1 und 2 liefen damit in höchsten Einstellungen absolut flüssig. Eine HD7970 GHz z.B. hat grade mal die doppelte Leistung /eher so 80% mehr). Das ist jetzt nicht wirklich so sonderlich viel. Schließlich muss so ne konsole klein, kompakt, leise und günstig sein. Wie zum Teufel soll man zudem in ne 400€ Konsole mit den Maßen eines Receivers ne HD7990 reinkriegen.WTF!?, auch nur ansatzweise daran zu denken ist an unsinn nicht zu überbieten. Wo bleibt der Bezug zur Realität?
 
@Laggy: Es gibt lediglich einen einzigen Punkt in dem ich dir absolut zustimme, und das ist der Punkt, dass wir PC Spieler in letzter Zeit sehr oft nur noch Konsolenportierungen 1zu1 vorgesetzt bekommen, keine Frage! Bei dem Rest allerdings hoffe ich zu tiefst, dass du das nicht selber glaubst. Bei den Portierungen kann man sagen. Alles klar, dann spielen wir dieses Spiel einfach nicht mehr! Es gibt genügend andere Blockbuster, welche explizit für den PC konzipiert sind. Also kein Problem! Die Frage da ist nur ob sich das Schmieden wie Activision und Co. auf Dauer leisten können, denn seine Wurzeln sollte man immer kennen. Doch dann sagen wir einfach danke, das nächste Spiel bitte! Mich interessiert es, als High End System User einen feuchten, ob Sie Patches bringen. Wenn es nicht läuft, gibt es einen negativen dicken Artikel und das Spiel wird deinstalliert, ganz einfach. Bestes Beispiel ist hier wohl Call of Duty Ghosts. Konsolenspieler sind Eintagsfliegen. Eine Konsole landet eher mal in der Ecke als ein PC, das ist Gewiss. Daher mache ich mir da überhaupt keine Sorgen. Irgendwann werden Sie die Beständigkeit der PC Spieler schon zu schätzen wissen. Denn das langfristige Ziel ist es, dauerhaft Geld zu verdienen um seine Angestellten Entwickler bezahlen zu können.
 
@Xiu: Für Fail verkaufen sich die Dinger aber prächtig. Ich weiß nicht was dieses ganze Konsolengeflame soll, aber offenbar sind viele Leute der Meinung, dass es sich im Wohnzimmer mit einem dezenten Kästchen neben dem Fernseher besser Zockt als aufm Schreibtischstuhl im Arbeitszimmer...du kannst so viel Flamen wie du willst, die Konsolen werden auch weiterhin der Liebling der Publisher sein, weil das Spielen von kopierten Spielen auf der Konsole wesentlich schwerer ist, als auf einem PC. Die ganzen Geiz-ist-geil-Idioten haben die Publisher ja regelrecht Richtung Konsole getrieben. Also hört doch endlich mal auf rumzuheulen.
 
@Xiu: Ich hab Far Cry 1 wg. 3 letztens wieder ausprobiert und die Erinnerung trügt gewaltig. Spiel das jetzt mal dann denkst Du Dir wo man noch was erkennen kann bei dieser Grafik.
 
Man koennte meinen Nvidia baut keine Grafikeinheiten fuer die Konsolen :)
 
@-adrian-: deswegen flennen die jetzt auch so rum. Konsolen sind einfach unkomplizierter und verkaufen sich deshalb prächtig, Grafik ist eines von vielen wichtigen Faktoren eines Games
 
@grinch66: Zum richtigen Zocken - allein - präferiere ich auch einen PC. Zum geselligen Zocken mit Freunden - immer her mit der Konsole!
 
@SpiDe1500: Zum gesellingen Zocken mit Freunden langt mir ne Flasche Vodka und eine Logik um einen Trinkgrund zu finden.
 
@-adrian-: Anfänger ... Trinkgrund pfff
 
@CvH: Fuer grundloses betrinken braucht man sich ja niemand einladen :)
 
@SpiDe1500: richtig, aber dann bitte ne Wii (U) ;-)
Oder alternativ für Fifa oder sowas die 360 Controller an den PC gepackt (welcher natürlich am TV und Surroundsystem hängt) und ab dafür. Keine PS4 oder Xbone nötig.
 
@jakaZ: Da hast du nicht völlig unrecht. Ich bin auch eher der Wii (gern auch U, die ist besser als ihr Ruf!)+Whiskey+geiler Abend mit Freunden-Typ. Aber genau in diesem Punkt erhoffe ich mir doch etwas von Kinect. Gucken wir mal. Mein Bruder hat sich (warum auch immer ... ) PS4 und Xbox One gekauft - ab Sommer rum bekomm' ich dann die Box für einen guten Preis :-) Für den UVP würde ich mir die Konsole nicht hinstellen - dann eher in neue Graka + CPU + MoBo investieren
 
@SpiDe1500: So machts auch am meisten Spaß! Aber hast recht, wenn das neue Kinect etwas besser funktioniert als das alte könnte das tatsächlich was werden. Ein paar gute Spiele vorausgesetzt natürlich ;-) Hatten mit dem Kinect für die 360 auch schon lustige Abende, leider kam mir es etwas träge vor und es hat immer Probleme gemacht wenn mehrere Spieler gleichzeitig spielen wollen. Werde aber wohl trotzdem eher bei der Wii U zuschlagen sobald der Preis noch etwas fällt und so Kracher wie Mario Kart, Mario Party und Smash Bros rauskommen.
 
@grinch66: "Konsolen sind einfach unkomplizierter und verkaufen sich deshalb prächtig" Diese Zeiten sind schon lange vorbei.
 
@Schneewolf: anscheinend nicht
 
Ich weiß nicht, ob der PC noch einfacher werden muss. Die Generation, die mit Computern aufgewachsen ist, ist doch die, von der auch gefordert wird, sich mehr mit Informatik auseinanderzusetzen. Wenn die Generation zu blöde sein sollte, einen Treiber zu installieren oder eine Grafikkarte selbst einzubauen, dann wäre das schon ein starkes Stück. Bitte nicht immer alles so vereinfachen, dass man am Ende auch alle Optionen hinwegrationalisiert!
 
@elbosso: Mit Windows 8 hat sich das Treiberproblem groesstenteils schon erledigt. sogar viel besser als bei Win7
 
@elbosso: Was hat denn Informationswissenschaft mit Treibern und Grafikkarten zu tun? Was du meinst sind EDV Kenntnisse und keine informationstechnischen Kenntnisse!
 
@hans7: schon klar, aber bei vielen Leuten basiert doch ein Informatikstudium auf jahrelangem Rumgespiele an Soft- und Hardware ihres PCs. Wenn du erkennst, dass dir das liegt und Spaß machst, dann entscheidest du dich mutmaßlich eher für ein Studium, als wenn du nur an vorgefertigten Geräten arbeitest, die eben keine Veränderungen zulassen...
 
JA/NEIN! Ich sehe direkt bei mir min. 2 verschiedene Käuferschichten: 1. (Konsole) die einen wollen schnell, unkompliziert, "sicher" und ohne viel Aufwand agieren, die anderen (PC) legen Wert auf Unabhängigkeit, keinen Gängelung, Individualität, Persönlichkeit (Aussehen) und den Rest aus 1.!
 
@Kribs: Sowie die Menüführung heute bei den Konsolen ist, halte ich eine Konsole für keines Falls leichter und unkomplizierter als den PC.
 
@kkp2321: Aus meiner rein Persönlichen Sicht, und als Konsolen Verweigerer gebe ich dir uneingeschränkt Recht! Es gibt aber immer anders-Denkende / Fühlende, die die Aussage bestreiten, und erklär mal deinen Sohn wieso er keine Konsole bekommt, wenn alle anderen eine bekommen, der Vorwurf "Kindesmisshandlung" ist da noch Harmlos. (Der leicht Ironische Unterton ist gewollt)
 
@Kribs: Ganz einfach: "Sohn, du bist kein Unter-Spieler, du bist ein Herren-Spieler, hier hast du ein PC." [/zyn]
 
ich habe einen sehr guten rechner, baujahr 2013. jetzt kriege ich richtig minus, ich schnall mich schon mal an: für mich sehen die aktuellen titel auf der ps4 dennoch besser aus. battlefield hab ich auf beiden plattformen gesehen. mir gefällt es an der playstation besser. und nein, das liegt nicht an meinem rechner. ich mag die konsolengrafik lieber, ich mag die grafik wohl auch lieber weil man mit dem controller rundere bewegungen ausführt. am pc sind mir die bewegungen zu hektisch. auch da unterscheide ich mich wohl sehr von anderen, mir machen shooter mit controller weitaus mehr spass. im übrigen haben sowohl konsolen als auch pc's als spieleplattform eine daseinsberechtigung. sie können wunderbar nebeneinander existieren. jeder wie er mag :)
 
@Matico: Wow, damit stehst du wirklich allein da, besonders was die Grafik angeht. Das mit dem Controller verstehe ich zwar noch viel weniger, aber da scheint es wirklich welche zu geben, die den Controller der Maus vorziehen - trotz Shooter! Für mich unfassbar...
 
@hhgs: Ne, ganz alleine steht er mit der Meinung nicht. Ich habe BF3 auch lieber auf der Konsole gespielt als am PC. Am PC ist mir das irgendwie zu hektisch. Das gleiche empfinde ich bei Lets Play Videos auf Youtube.
 
@Manny75: zu hektisch trifft es ganz gut. mit dem controller sind die bewegungen smooth, geht ja gar nicht anders. für mich, ganz subjektiv fühlt es sich hier an wie "dafür gemacht". ist ja für alle was dabei, no worries :)
 
@Matico: Ich sehe das genauso wie du. Und hab auch immer direkt an meinen PC, als ich noch einen zum Spielen hatte, mein Xbox 360 Gamepad angeschlossen. Inzwischen bin ich komplett auf die 360 umgestiegen und zufrieden. Ich verstehe auch nicht wieso PC Spieler immer auf Konsolenspielern rumhacken, so viel Arroganz findet man sehr selten. Shooter spiele ich nur im TPS Bereich und da finde ich Maus und Tastatur zum kotzen. Außerdem ist es bei der Konsole egal, ob die Microsoftserver laufen, ich kann meine Story spielen. Dazu kommt, Offline Multiplayer an einem Gerät.
 
@Matico: Verstehen tu ich es zwar auch nicht, wieso man die Controllersteuerung vorziehen sollte, aber egal, wer/was hindert dich daran, am PC einen zu benutzen?
 
@DON666: kann ich dir sagen. ich habe am pc online gegner mit der maus. die sind damit natürlich besser. mir macht es jedoch mit controller eben mehr spass - aber logischerweise nur gegen controller gegner :)
 
@Matico: Alles klar, online geht das natürlich nicht wirklich... ;)
 
@Matico: Man schwitzt sich an den Controllern doch blöde und dazu muss man mit dem Joystick erstmal Fahrt aufnehmen, um die Richtung zu ändern. Ich habe aber gehört, dass auf der Konsole eh sehr viel mit Auto-Aim verseiert wird. Dann kann man es doch gleich sein lassen, oder?
 
@DON666: Vermutlich das gleiche Phänomen wie beim Sackhüpfen. Man schränkt seine Handlungsfähigkeit ein und hat auch noch Spaß daran. Im BDSM soll das auch vorkommen.
 
@Matico: Was hast du nur mit deinen Controllern? Für PCs gibts nicht nur Tastaturen und Mäuse, sondern auch Gamepads.. man kann via Adapter sogar seine originale Playstation-Controller ans USB anschließen. Wo ist das Problem? ^^
 
@Matico: Shooter auf der Konsole sind nur was für Leute ohne Skill. Sorry, ist leider wahr. Du bist ganz allein mit deiner Meinung... ganz ganz... allein! :'(
 
@SpiDe1500: bin ich nicht, sind genug leute online :)
 
Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Die Konsolenbauer wollen keine High-End Geräte bauen, weil diese aufgrund des Preises wie Blei in den Regalen liegen würden.
 
@karstenschilder: Die letzte Generation konnte man durchaus "High-End" nennen.
 
@karstenschilder: Das Problem ist nur - falls man darin ein Problem sehen mag - dass die Entwicklung insgesamt dadurch behindert wird. Zu Zeiten, als die Konsolen noch nicht DIE Rolle gespielt haben, hat sich die Entwicklung von Spielesoftware und Hardware gegenseitig gepusht.
Dies ist durch die Konsolen merklich verlangsamt worden.
Es gab Zeiten, da "musstest" Du Dir für ganz neue aktuelle Spiele einen neuen Rechner kaufen. Neue Rechner -> neue Spielegeneration -> neuer Rechner usw. usw.
Das mag man bewerten, wie man möchte, aber Fakt ist, dass seitdem es die Konsolen gibt und deren Marktmacht zugenommen hat, sich die Entwicklung insgesamt verlangsamt hat.
 
@Bengurion: Da kann ich nur zustimmen. Gutes Beispiel: Crysis. Das erste Crysis erschien nur auf dem PC und setzte Maßstäbe in Sachen Grafik. Es konnte selbst von den damaligen Top-Grafikkarten nicht auf maximalen Einstellungen wiedergegeben werden. - Dann kam Crysis 2, das auch für KONSOLEN erschien. Die Folge war, dass die PC-Grafik genau so durchschnittlich war wie auf den Konsolen und erst später durch einen Extra-Grafik-Patch mit hochauflösenden Texturen und mehr auf altes Niveau gebracht wurde. Ein gutes Beispiel dafür, wie Konsolen die Spieleentwicklung ausbremsen.
 
@Bengurion: aber nur in Bezug auf Grafikqualität und Spielinhaltsqualität, die Prozessor und Grafikkartenhardware hat sich sogar noch schneller entwickelt, man bekommt es nur kaum noch mit, da die Rechner allesamt einen Flaschenhals haben, der nicht so leicht auszumerzen ist (HDD/Festplatten) mit der SSD ist da ein gewaltiger Sprung gelungen, der aber noch immer nicht die Möglichkeiten der restlichen Hardware ausschöpfen kann (davon mal ab, dass die meisten Nutzer noch keine SSD haben) || Problematischer sehe ich da eher die Entwickelung der Mobilgeräte in Kombination mit Spilekonsolen... zum Spielen nimmt man die einfache Konsole und für alles Andere (Mail, etc.) das Mobilgerät, warum dann nochmals viel Geld für einen Computer ausgeben? *my2cents*
 
@Bengurion: was genau meinst du mit: "seit es die Konsolen gibt"? Konsolen gibt es seit ca 35 Jahren. Der PC als Spielepattform, erst seit ca 25 Jahren. Und da war er auch nicht die beste Plattform. Da gab es im Computerbereich zu der Zeit den z.B. den Amiga oder auch den Atari ST. Erst seit Anfang der 90er ist er zu einer wirklichen Spieleplattform geworden bei der auch die Leistung stimmt. Wurde aber auch immer wieder überholt von den Konsolen: 1995 von der Playsi 1 z.b. Ich versteh deine Aussage aber sie ist nicht allgemein gültig. Die vergangene Generation war aber deutlich zu lang aktuell.
 
@Bengurion: was genau meinst du mit: "seit es die Konsolen gibt"? Konsolen gibt es seit ca 35 Jahren. Der PC als Spielepattform, erst seit ca 25 Jahren. Und da war er auch nicht die beste Plattform. Da gab es im Computerbereich zu der Zeit den z.B. den Amiga oder auch den Atari ST. Erst seit Anfang der 90er ist er zu einer wirklichen Spieleplattform geworden bei der auch die Leistung stimmt. Wurde aber auch immer wieder überholt von den Konsolen: 1995 von der Playsi 1 z.b. Ich versteh deine Aussage aber sie ist nicht allgemein gültig. Die vergangene Generation war aber deutlich zu lang aktuell.
 
tja, hätte MS jetzt ne X-BOX erschaffen für 900€ mit ner Geilen Grafikkarte SSD... und dazu n Bootfähiges Windows würde ich mir son ding inz Wohnzimmer stellen...
 
@baeri: PCs gibt's heute auch in kleinen Gehäusen - durchaus auch leistungsfähige. Was hindert dich daran, diesen an deinen Fernseher anzuschließen?
 
@RebelSoldier: naja... ich muss ja zugeben, das ich kein Spieler bin... aber ich habe neulich bei nen bekannten gebowlt auf der X-Box... und das fand ich cool! Genauso finde ich die Sprachsteuerung (wie Sie beworben wird) gut... kurzum ich habe mich Falsch ausgedrückt... die Optik oder größe der Kiste ist mir rille... ich hätte gerne das X-Box OS für meinen PC und kinect mit USB :D
 
@baeri: wie wäre es damit http://www.heise.de/newsticker/meldung/Erste-Steam-Machine-leistet-mehr-als-Xbox-One-und-Playstation-4-2055191.html
 
@la_Tensor: Bekommen diese Online-Spiele ein eigenes Netzwerk oder müssen sie online gegen die PC-Spieler antreten?
 
Ich glaube Steam hat es jetzt wirklich in der Hand. MS und Sony gehen mit unsubventionierter Hardware in den Wettbewerb. Wenn die Hardware allerdings nicht subventioniert wird, warum soll ich dann vollkommen überhöhte Preise für die Spiele zahlen (im Vergleich zu den Steam-Sales)? Ausserdem kann Steam aufgrund der variablen Hardware den Druck nach und nach erhöhen. Es kann Steam-Machines 2014, 2015, 2016 geben und diese stehen dann jeweils nur für Mindesanforderungen.
 
Blabla von Nvidia.... Was bringt mir der tollste Spiele-PC mit einer bazillionen TFlopps wenn die Konsolen die besseren Spiele haben und sich viel bequemer bedienen lassen?
Für mich als Beat´em up Spieler kommt ein PC als Spieleplattform gar nicht in Frage und die tollen PC exklusiven Simulatoren mag ich nicht...
Fifa 14 hat auf dem PC nicht mal die neue Ignite Engine...
Es ist total egal ob der PC voraus ist oder nicht, da PC und Konsolen unterschiedliche Plattformen sind und unterschiedliche Zielgruppen ansprechen.
 
@Hans0r: +1 weil du den einzigen Pluspunkt für Konsolen angesprochen hast ... Beat-em-up/Hau-Drau-Spiele, die sind prädestiniert für Konsolen (Sportspiele ala Fifa auch) ... ALLES andere aber nicht!
 
@tapo: Ja, Beat'em Ups sind wie Sportspiele prädestiniert. Racer auch. Alle Spiele mit lokalem Mehrspielermodus sowieso. Du glaubst gar nicht, wie spaßig es ist, einen Shooter im Koop auf der Couch zu zocken... ;)
 
@Hans0r: Das klingt ja teilweise so als würde ein PC ein Gamepad von Natur aus komplett verweigern und dir den USB Stecker um die Ohren spucken.
 
@xylefish: Das bringt mir herzlich wenig wenn es die Spiele die ich spielen möchte gar nicht für den PC gibt. Zudem ist die Beat´em up Community auf dem PC erschreckend klein.
 
@Hans0r: Das ist aber eher deine persönliche Präferenz. Wenn du bestimmte Spiele auf den Konsolen besser findest, dann kann man das ja noch lange nicht verallgemeinern. Bei mir ist e zum Beispiel umgekehrt. Einige Indie-Spiele oder Mods gibt es für die Konsolen nicht und deshalb hat der PC für mich das attraktivere Angebot.
 
@4lpha: Das ist schon richtig aber das Hauptargument der PC-Spieler ist ja immer, der PC hat mehr Leistung als eine Konsole. Vielen geht es jedoch um die auf den Konsolen verfügbaren AAA Spiele oder andere Titel die es auf dem PC nicht gibt. Ich war selber Jahre lang PC Spieler und kenne die Vor- und Nachteile beider Welten recht gut.
 
Für mich war eine Frage des Platzes und der "Familientauglichkeit". Ich hatte schon immer einen PC und eine Nintendokonsole. Die Wii U wird tatsächlich die erste Nintendokonsole sein die ich mir nicht holen werden.. anderes Thema... Den PC habe ich nun aber zum Spielen aufgegeben. Erstens weil er jetzt zu alt war und ich hätte mir einen neuen kaufen müssen und zweitens, ich nicht mehr alleine im Zimmer am PC spielen möchte, sondern lieber mit meiner Frau zusammen. Und zu zweit an einem PC zocken geht auch nicht. Daher wird es jetzt eine der neuen Konsolen werden. Für das was ich am PC mache reicht mein Laptop auch.
 
@Radi_Cöln: HDMI Kabel funktionieren auch am PC. Steckste A am PC und steckste B an den Fernseher und schwups kann man die Couch nutzen und sogar mit Frau. Gamepads gibt es auch für PC.
 
@xylefish: Der PC kann lokalen Multiplayer? O.o
 
@Knerd: Früher, in der Zeit vor der großen Online-Abzocke konnte das praktisch jeder Shooter und jedes Rennspiel. Erst als die Hersteller draufkamen das man damit kein Geschäft macht, wurden die lokalen Multplayer-Modi rausgerippt.
 
@daknol: Lokal? Auf einem Gerät?
 
Ist doch klar: andere Zielgruppe!
Und: man braucht sich nur den Preis anschauen. Ein anständiger Gaming PC für 1000 EUR und die neuen Konsolen für die Hälfte.
 
@zivilist: Mein anständiger Gaming PC hat mich 400 gekostet. Läuft alles wunderbar drauf.
 
@kkp2321: jeder definiert anständig anders.
 
@zivilist: Dann sollte man so fair sein und bei einem Vergleich auf gleichem Preisniveau bleiben.
 
@kkp2321: deswegen ja mein erster Satz ;)
 
@zivilist: Wie kann man denn von anderen Zielgruppen sprechen, wenn bei beiden Geräten das Zocken im Vordergrund stehen soll? Die Zielgruppe ist für mich die gleiche. (Ich hab mich an deinen Bewertungen nicht beteiligt)
 
@kkp2321: Preis bzw. das was im Text steht? Außerdem kann man ja auch mit einem PC deutlich mehr Sachen machen, also in Richtung produktives Arbeiten...also es sind eigentlich komplett andere Geräte. Man reduziert es hier nur auf Spieletauglichkeit.
 
@zivilist: Wir reden doch hier von Gamern. Wenn ich einer bin, stellt sich mir doch die Frage wo ich als Gamer mehr von habe und das ist nicht die Konsole. Ob ich am PC mehr machen kann oder nicht, spielt doch hierbei keine Rolle. Eine Rolle spielt aber, das ich mehr Kontrolle über meine Hardware habe, sie leichter tauschen und selber bestimmen kann. Es gibt Gamepads direct von Microsoft und das PS-Pad lässt sich nun auch offiziell am PC nutzen. Für mich hat die Konsole absolut keine Existenzberechtigung mehr.
 
@kkp2321: Ja klar und meine Aussage ist ja auch nur: Mehr Geld bedeutet mehr machbar mit dem Gerät (und das schließt Hardwaretausch, Softwareangebot mit ein)...und das ist bei einem PC! Wenn man NUR spielen möchte, ist man mit der Konsole gut aufgehoben, wobei man da leichte Abstriche bei der Grafikleistung machen muss.
 
@zivilist: Ich kann aber auch mit wenig Geld einen brauchbaren Spiele PC haben und ihn mit der Zeit den Anforderungen anpassen.
 
@kkp2321: kann man auch, habe ich nie verneint...nur ist das den Konsolenspieler zu aufwändig (und bestätigt wieder den höheren Preis des Gaming-PCs), die einfach nur für ein paar Jahren eine Plattform haben wollen, wo sie wissen: Spiel kompatible mit Konsole xxxx und einlegen.
 
@zivilist: Ist das heute noch so? Ruckelnde Spiele sind heute auch auf Konsolen keine Sletenheit mehr.
 
@kkp2321: ja noch schlimmer: dann fällt der Hauptgrund bald weg: stressfreies/frustfreies Spielen auf der Konsole.
 
@zivilist: Was ist denn auf der Konsole Stressfreier als auf dem PC?
 
@kkp2321: Fehlende Administration?
 
@bigfraggle: Was muss man denn heute noch groß am PC administrieren? Das ist doch alles heute ohne Verständnis machbar. Wenn ich mir so einige Spiele angucke au Konsolen, bis man da endlich wirklich im Spiel angekommen ist, da bin ich beim PC schon lange fertig.
 
@kkp2321: 400€. Dafür bekommt man einen Prozessor und ne Grafikkarte, wenn man Spielen will. Jedoch keine Exemplare, von denen Gamer feuchte Augen bekommen. Der Rest vom Equipment ist da noch nicht mit bei. Geräte in der 400€ Klasse haben die Bezeichnung Gaming PC definitiv nicht verdient.
 
@zivilist: Klar ist ne Konsole (erstmal) günstiger, weil MS und Sony den Gewinn über die Spiele einfahren. Das macht satte 15 - 20 Euro mehr pro Game. Man kommt mit einer Konsole langfristig also keineswegs güntiger weg.
 
@zivilist: Wenn man die 500€ von der Xbox nimmt + das was 3 Spiele mehr kosten + Multiplayer, kannst du dir schon ein ziemlich guten PC kaufen ! Denn für z.B. BF4 mit 3/4 Details bei lala Auflösung und lächerlichen Bilder/s reicht auch ein Mittelklasse PC locker.
 
Der riesen Vorteil des PC´s ist, das man seine Spiele auch nach vielen vielen Jahren noch spielen kann.

Bei Konsolen ist das nur möglich, wenn man seine ganzen Konsolen
aufhebt.
 
@andi1983: Auf PCs werden spiele auch immer mehr an Onlinefeatures gebunden (Login). Also lange dauert es nicht mehr und man kann es auch nur eine begrenzte Zeit zocken, da die Server dann abgeschaltet werden.
 
@zivilist: Das spielt keine Rolle. Selbst wenn Server abgeschaltet werden, auf dem PC hast du eigentlich immer die Möglichkeit deine Spiele wieder ans Laufen zu kriegen. Die Warez-Szene haut schließlich permanent Offline-Patches raus.
 
@4lpha: ich spreche immer von der vorgesehenen Weise des Softwareherstellers.
 
@zivilist: Das kann mir als Nutzer aber egal sein, solange ich nach einer Abschaltung mit inoffiziellen Patches trotzdem weiter zocken kann. Darum geht es doch auch letztendlich.
 
@andi1983: Im groben und ganzen hast du recht, allerdings laufen dann noch einige wenige Spiele dann doch nicht mehr auf den neuen PC aufgrund eines anderen OS ( ältere Win98/2000 Spiele )
 
@oversoul: und selbst wenn, im Zweifelsfall gäbs dann immer noch den Kompatibiltätsmodus
 
@Place.: Hilft dennoch nicht bei allen Spielen ( aber bei vielen )
 
@andi1983: Mein SNES ist von 1992, laufen deine Spiele aus der Zeit auf einem 64bit Rechner? Meine Spiele laufen.
 
@Knerd: also ich wette mit dir das ich Doom (1993) noch auf meinem win7 64-bit rechner an den start kriege, ja. Ausserdem brauchst du für deine alten verschiedenen Spiele, verschiedene Konsolen, wie er sagte, du musst alles aufbewahren. Wir haben EINEN PC, auf dem alles laufen würde. (in der theorie)
 
@Place.: Fraglich ob es läuft, war Doom 16 oder 32bit?
 
@Knerd: ja x86 natürlich also 32-bit. Dürfte evtl. wirklich n bisschen schwierig werden. Ist die Frage obs im Kompatibilitätsmodus laufen würde. Aber selbst wenn nicht, knall ich mir halt ne virtuelle Maschine mit Win98 x86 drauf und dann hat sich die Sache. Ich will damit nur sagen, die Möglichkeiten sind mehr als gegeben.
 
@Place.: Du willst in ner VM zocken? Hab ich mit Lego Rock Raiders versucht, ging gar nicht :(
 
@Knerd: Doom läuft wunderbar mit DOSBox...
 
@klein-m: Aber eben nicht ohne irgendeinen Emulator ;)
 
@Knerd: Muss es ja auch nicht, es läuft und fertig...
 
@klein-m: Ansichtssache ;) SNES Spiele laufen auch aufm PC.
 
@Knerd: Dein Cartridges läufen auf dem PC? ;-)
 
@klein-m: Ok, good Point :D Es gibt Emulatoren und ROMs :D
 
@Knerd: Ja für solche Zwecke gibts z.B. die Dosbox etc.
 
Naja, es geht auch einfach im PC Bereich.
Nehmen wir Win8.1, wenn nicht alles deaktivert ist, holt es sich auch alle Updates und Treiber.Und Spiele laufen meistens eh über Platformen wie Steam und Co. Da habe ich dann auch immer alle Updates.

Also wäre das für mich kein Grund zur Konsole zu greifen.
Spiele auf dem PC sind auch billiger. Es gibt da auch mehr Mods. Ich selber spiele eh am liebsten MMOs oder Strategie Spiele. Da komme ich mit Maus und Tastatur eh besser aus.
 
@Merlin35: mit dem Steam Controller fällt der letzte Grund für eine Konsole weg. Das gemütliche auf der Couch zocken geht damit sogar anscheinend besser als mit den Controller von Sony und Microsoft.
 
@hans7: Fehlen nur noch die entsprechenden Spiele. Und ich verwette meinen Hintern darauf: sofern sich die "Steambox" nicht so gut verkauft wie die Konsolen, wird kein Entwickler sich auf die Steam Geschichte einlassen. Man sieht es ja leider an der WiiU.
 
@Manny75: Valve hat doch bereits viele Entwickler für ihr System gewonnen. Metro Last Light erscheint beispielsweise offiziell für SteamOS. Alle anderen Kooperationen sind nur noch nicht bekanntgegeben worden. Aber laut Aussage von Valve ist es wohl eine ganze Menge.
 
@4lpha: Nunja.. irgendwelche Aussagen von Firmen, sind heute ja leider nichts mehr Wert. Warten wir es einfach mal ab und lassen uns überraschen.
 
@Manny75: Die Steambox ist keine Konsole.
 
Ich weiß, dafür werde ich keine Likes bekommen, aber manche sollten sich folgendes vor Augen führen: Nvidia hat keinen Deal bekommen mit MS und Sony, der ihnen nen Haufen Asche generiert indem sie Chips für die akuellen Konsolen liefern. Ich denke mir, dass die solche Aussagen nicht tätigen würden, wenn sie den Zuschlag bekommen hätten, womit sie dann aber trotzdem weiterhin Recht hätten. Dass ein aktueller, 2-3x so teurer Rechner mehr Roh-Leistung hat wie eine Konsole für 399€, bestreitet ja niemand. Aber die dicke Asche machen die Entwickler und Publisher im Konsolenbereich, deswegen wird der PC Bereich nach wie vor hauptsächlich Ports bekommen, wo die ganze Mehrleistung meist verpuffen wird.
 
@borizb: Nvidia hat teilweise freiwillig darauf verzichtet. http://www.onlinewelten.com/games/playstation-4/news/playstation-4-amd-chipsatz-nvidia-lust-aufs-konsolen-geschaeft-119967/ Mischen aber trotzdem mit aber nur bei der Ouya z.B. und mit ihrer eigenen Shield
 
@borizb: "...2-3x so teurer Rechner mehr Roh-Leistung hat wie eine Konsole für 399€, ..." PS4 ab 400€, XBO ab 500€ beide haben Hardware an Bord die einem PC im Wert von ~500-600€ gleich kommen (Windows mit eingerechnet!). Und die Mehrleistung "verpufft" nur weil die ganzen Spieleentwickler für Konsole Programmieren und dann erst auf PC portieren, das hat einen sehr hohen Qualitätseinbruch zur Folge, auf der anderen Seite muss man die verstehen, Konsolenentwicklungen sind billiger und bringen mehr Geld ein als PC-Entwicklungen.
 
Weil Grafikleistung ja alles ist...
 
Ich spiele lieber mit einem Spiel, dass eine super Story hat als eine super Grafik. Ausserdem haben die Konsolen einen enormen Vorteil. Man gibt 400 euro aus und muss sich, die nächsten 5-6 Jahre keine sorgen machen wie beim Pc immer ala "omg wird das neue Spiel mit meiner Grafikkarte noch laufen?"
Es ist doch schnuppe wie die Leistung der Konsolen ist, wenn der Quellcode des Spiels richtig und auf die Hardware abgestimmt ist dann bekommt man auch mit weniger Leistung was hin.
Aber wer sich leisten kann seinen Pc immer wieder aufzurüsten soll das gerne weiter machen...
 
@Flanigen0: Oder man behält einfach seinen PC ein paar Jahre und kauft sich bei den Sales 20-30 Spiele zum Preis von 2 Konsolengames...
 
@EmilSinclair: kann man auch machen klar, aber ich will nicht bis zu den Sales warten um die Spiele zu spielen xP
 
@Flanigen0: oder man rüstet seinen PC gleich zukunftsbasierend auf. Für Leute die ein bisschen mitdenken, baut man in dem PC auch gleich 16 GB Ram statt nur die üblichen 4 ein, oder setzt vllt eine etwas teurere Grafikkarte ein und baut ein 6 oder 8-core prozessor auf, statt dem momentanen Standart Kram. Dann musst du zwar etwas tiefer in die Tasche greifen (ca. 600-800 €) aber dann mach ich mir die nä. 5-6 Jahren da mit Sicherheit auch keine Sorgen mehr.
 
@Place.: ja aber dann kommst du über 400 euro für die gleichen spiele wie bei den Konsolen, ich sag ja nichts gegen aber rein preislich sind die konsolen ok.
 
Ich überlege momentan ob eine Konsole das Richtige für mich ist (btw: die letzte war die PS2), aus folgenden Gründen:
- Es ist in meinem Zimmer umständlich meinem PC (den ich auch wieder aufrüsten müsste) an den TV anzuschließen, und dazu noch nen USB-Hub für Pads zu verlegen.
- Es ist generell schon der Trend, dass viele Spiele kaum noch Offline-Multiplayer bieten (oder?), zumindest auf der Konsole immernoch weit mehr vertreten als auf dem Rechner. Will darauf hinaus, dass ich eben mit den Kumpels offline eine gute Auswahl an Games hab.
- Verbraucht während des reinen Zockens weniger "Strom"?
- Es ist einfacher eben vom Sofa aus die Konsole zu starten, zu navigieren und auszuschalten.
[edit: - Und der Kumpel könnte mal eben das Game mitbringen? ]
Könnt gerne Vorschläge reinwerfen. ;-)
 
Man kauft eine Konsole nicht der Leistung wegen, sondern wegen dem Gesamtpaket. Ich habe mir die PS4 gekauft um abschalten zu können, da ich beruflich gute 9 Stunden pro Tag, 5 Tage die Woche, vor dem PC hänge. Dazu kommen noch etliche Exklusivtitel die bereits in der letzten Generation den Kauf einer Konsole (PS3) rechtfertigten und ich nicht verpassen wollte.

Gerade die PS4 macht einen sehr guten Eindruck auf mich. Ich habe sie seit dem letzten Freitag und kann, bis auf die mMn kurzen Akkulaufzeiten des Controllers, nichts bemängeln. Vor allem bin ich von der Remote Play Funktion absolut begeistert > Es funktioniert einfach super. Zudem ist die Geschwindigkeit der Konsole (Multi Tasking, Ladezeiten,Menüführung) drastisch verbessert worden. Auch gefällt es mir, dass das Blu Ray Laufwerk nur für den Start und die Installation eines Spiels im Betrieb ist. Wurde das Spiel gestartet und bereits komplett installiert, man kann während dessen problemlos spielen, schaltet sich das Laufwerk einfach ab.

Ich habe auch einen recht Leistungsstarken PC (i7 920 @ 3,6 GHz, 24 GB RAM (Virtualisierung) und eine GTX 670) und bin trotzdem glücklich über den Kauf der PS4. So kann ich frei enstcheiden, für welche Plattform ich mir welches Spiel zulegen kann und bin an niemanden gebunden. Das der PC Leistungsstärker ist und bleibt, kann niemand bestreiten. Allerdings gibt es mit mittlerweile so viele geniale, Sony-Exklusive, Titel die ich nicht verpassen möchte, die es nie für den PC geben wird und daher den Kauf einer Konsole in meinen Augen rechtfertigen.
 
Klar ist der PC der Konsole überlegen, allerdings auch deutlich teurer für die selbe Leistung (natürlich wenn man nur ein Ziel hat und zwar Gaming!)
 
@PowerRanger: Wie bereits gesagt: Man zahlt für die Spiele auf einer Konsole aber auch deutlich mehr. Es ist also nicht wirklich ein Argument.
 
@PowerRanger: ein Mittelklasse Rechner kann das selbe wie die jetzige Konsolengeneration ... für 720p ohne AA und 30FPS ist ja auch nicht die Welt nötig !
 
Ich glaub da ist einer ein wenig angepisst, weil die einzige aktuelle Konsole mit Nvidia Grafik derbe gefloppt ist.
 
Das mag ja alles sein, was die da sagen und schreiben. Aber Grundsätzlich ist es einfacher auf ner Konsolezu spielen. Zum Einen ist die Hardware immer passend zu den Spielen, es muss nichts erweitert oder angepasst werden. Zu Anderen laufen die Spiele sofort und es sind keine Installationen oder Downloads nötig. Was Auch die Festplattengröße relativ unwichtig macht. Und ein weiterer Vorteil (welcher aber nicht unbedingt gewollt ist) wäre, die Spiele lassen sich einfacher kopieren und die Kopieen einfacher "nutzen".
 
@Hans Meiser: Installationen/Downloads sind meist schon nötig. [PS4, Xbox One sicher ; Wii U weiß ich nicht] -> Festplattenspeicher wichtig.
 
@treyy: Updates für Spiele evtl. Aber die eigendlichen Spiele sind auf DVD/BR erhältlich und müssen nicht unbedingt installiert werden.
 
@Hans Meiser: Alles klar, wie ich sagte "meist". Edit: Im Grunde ist nur wichtig, dass es einen Trend dort hin gibt, und das wäre mies.
 
@Hans Meiser: Auf der PS4 benötigst du schon eine Installation und auch Updates, jedoch passiert beides im Hintergund, während man schon spielen kann. Als Spieler hat man kaum Nachteile durch den Vorgang. Sony hat die ganze Prozedur sehr angenehm für den Nutzer gelöst.
 
Selbst mein Monitor ist einer Konsole seit Jahren überlegen!
Nvidia will nur gegen AMD anstinken und kleine Kinder lebenslänglich fanatisieren aber recht haben sie natürlich. :D
 
@HattenWirAllesSchon!: Also ich bin mit dem Bild der Spiele auf meinem Full-HD Beamer super zufrieden. ich muss nicht jedes Sandkorn auf dem Kriegsschauplatz erkennen können.
 
Warum gibt's denn nicht längst PC-Spiele, die direkt vom Datenträger starten können ? Sich ihre Treiber selbst und automatisch aus dem WWW besorgen, Spielstände, Einstellungen und Treiber auf 'nem USB-Stick speichern und sich so beim nächsten Start die erneute Treiber-Suche sparen, sofern sich an der Hardware-Konfig nix geändert hat ... wäre doch alles machbar, zumal viele Games ohnehin Online-Spiele sind (also eine Internetverbindung zwingend vorraussetzen) ...
 
@Hobbyperte: Möchte mich da kurz fassen. Noobs sind wie Klugscheisser, keiner mag Sie und keiner will Sie. Um das zu verstehen: Die Noobselektion wie z.b. damals schon bei Call of Duty 4 Modern Warfare hat mir schon sehr gut gefallen. Wer Punktbuster schlichtweg nicht zum laufen bekommen hat war raus! Ein Klasse System. Viel lieber spiele ich mit 10 gescheiten Spielern auf einem Server als mit 30 Vollhonks.
 
@Hobbyperte: ich versteh nich was an pc titeln anders sein soll ? immer mal grafiktreiber aktualisieren, ja. aber sonst ? eigentlich alle spiele updaten sich von alleine , speichern die spielstände in der cloud oder eben lokal ab , einstellungen selbstredend. ... was muss man da noch machen außer selbst spielen ?
 
Zitat aus dem Artikel: "Der US-Hersteller weiß allerdings, dass viele potenzielle Nutzer in Bezug auf den "komplexen" PC-Markt zögerlich agieren. Gemeint ist damit der Mehraufwand bei der Installation und Nutzung von Spielen - beispielsweise müssen sich Konsolenspieler nicht um Treiber und vergleichbare Updates kümmern. " ____________ darauf hatte ich mich bezogen und eine kritische Frage dazu gestellt, welche keineswegs unbedingt als Meinung zu interpretieren ist! ___________ Lesen - Denken - Schreiben / Werten . . . . . nur "Vollhonks" fühlen sich allein von einer Frage gleich persönlich Angegriffen.
 
@Hobbyperte: spiele installieren ist mit 2-3 klicks erledigt. wer einen pc hat weiß auch dass man den grafiktreiber aktualisieren kann / muss / sollte . oder meinst du etwa die klientel die zu dumm ist mehr als "dvd/bluray rein und fertig" zu bewerkstelligen ?
 
@lazsniper2: Immer noch nicht begriffen ? Ich MEINTE hier gar nichts! Habe mich lediglich mit einer Frage auf den Artikel bezogen. Denn wenn ein Hersteller "meint", das die Installation einen Mehraufwand darstellt, könnte man solche Spiele ja auch anders produzieren, so das dieser Mehraufwand entfällt ... Mancher hier scheint jedoch eine persönliche Meinung nicht von einer Sachlichen Frage unterscheiden zu können und "meint" dann mit Minussen um sich schmeißen zu müssen ??? __________ Ich selber spiele kaum, sehe in meinem Umfeld aber oft genug, wie einige Fluchen, wenn sie ein Spiel zum Laufen kriegen wollen ... wobei dies häufig damit in Verbindung steht, das die Spiele für Windows X entwickelt wurden, nun aber unter Windows Y laufen sollen ... denn wer hebt schon alte PCs auf um alte Spiele zu spielen ... da wären OS-unabhängig entwickelte Spiele doch gar keine so schlechte Lösung? Der Vorschlag hat also nichts damit zu tun, das irgendwer zu blöd ist etwas zu installieren. Wenn jemand aber unfähig ist, den Hintergrund eines Beitrags zu erfassen, sollte er besser erst gar nicht versuchen darauf zu Antworten und schon gar nicht mit scharfzüngiger Kritik. Dieses Kindergartenniveau sollte im Kindergarten bleiben! Naja - mein Fehler wenn ich meine Zeit damit verschwende auf solchen Plattfomen überhaupt noch Beiträge zu schreiben.
 
Ich kann beide Seiten verstehen! Auf der einen Seite haben wir die Leute die sich nach der Arbeit einfach auf die Couch setzen wollen, Controller in der Hand nehmen und loszocken wollen und gedöns, Treiber und Tastatur! Auf der anderen Seite haben wir die, die lieber gemütlich am PC mit guter Grafik spielen wollen, bzw den Controller anstöpseln! Ich bin jemand der beides gerne macht, aber ich setze mein Pferde auf die Steamkonsole, die wird beides vereinen! :D
 
wenn sie die Chips in den Konsolen verbauen würden wäre der PC mit Sicherheit eine tote Plattform, wetten?
 
wo sind die news? war doch allen klar
 
Zitat: "Der PC ist jeder Konsole weit überlegen, wenn es um das Thema Spiele geht [...]" --- Diese Behauptung kommt natürlich gerade von der Firma, die als Chip-Lieferant für die neuen Konsolen NICHT zum Zug kam! - Wer hätte's gedacht? ;)
 
@KoA: Trotzdem liegt der Wahrheitsgehalt dieser Aussage bei 100%.
 
@tommy1977: "Trotzdem liegt der Wahrheitsgehalt dieser Aussage bei 100%." --- Nun, die "100 %" würde ich diesbezüglich nicht ansatzweise unterschreiben. Denn, wenn Vertreter irgendeiner Seite schon damit anfangen, ihre Seite und damit einhergehend natürlich auch sich selbst als überlegen darzustellen bzw. zu bezeichnen, dann ist das meist eher als schützende Geste zu verstehen, die lediglich darüber hinweg täuschen soll, dass das beschützte Objekt ganz und gar nicht so überlegen ist, wie mal eben ganz lautstark behauptet wird. :) -
Wenn der Chef von Nvidia mit seiner Behauptung wirklich richtig liegen würde, wären Konsolen keineswegs derart erfolgreich, wie sie es derzeit sind und der PC-Markt nicht derart rückläufig, wie er es momentan ist! Letztendlich gibt es diesbezüglich gar keine vollkommene Überlegenheit. Wo es Licht gibt, gibt es auch Schatten. Wo Vorteile sind, existieren bei der selben Sache auch entsprechend Nachteile.
 
@KoA: Für den Erfolg der Konsolen habe ich über die Jahre meine eigene Erklärung gefunden...siehe [03][re22]...traurig aber wahr.
 
Ich ziehe eine Konsole vor, da braucht man nicht alle Nase lang eine neue Graphikkarte oder dies und das, da müssen sich die Spielentwickler an die Konsole halten, außerdem ist mir persönlich die Tastatur und Maus
gleichzeitig zu bedienen viel zu umständlich.Außerdem sind da Bescheisser, genannt auch Cheater ohne ende, weitaus mehr als bei den Konsolen.
 
Dafür brauche ich keinen Bericht...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles