US-Regierung zahlt 50 Mio. Dollar wegen "Piraterie"

Die US-Regierung hat sich mit dem Softwarehersteller Apptricity auf die Zahlung von 50 Millionen Dollar geeinigt, nachdem bekannt wurde, dass das US-Militär massenhaft Produkte des Unternehmens eingesetzt hatte, ohne die entsprechenden ... mehr... Usa, Verteidigungsministerium, Pentagon Bildquelle: Department of Defense Usa, Verteidigungsministerium, Pentagon Usa, Verteidigungsministerium, Pentagon Department of Defense

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nur 50 Mio? Ich bin enttäuscht.
 
@Sapo: Wahrscheinlich hatte der Chef mal im Internet mal Pr0n geschaut und befuerchtet jetzt Degradierung
 
@-adrian-: den gedanken hatte ich auch.. i-was mit Steuerbehörde könnt ich mir auch vorstellen
 
@Sapo: Als garantiert wahre Patrioten können die ihr geheiligtes und angeblich Reichstes Land nicht schon wieder in die Zahlungsunfähigkeit treiben.
 
@Sapo: Vor allem wenn man bedenkt das RIAA normalerweise beim kleinen Mann schon 50. Millionen für eine MP3 verlangt.
 
Die US-Regierung sind also selbst Raubkopierer. Warum nicht ins Knast 30 Jahre stecken? Kim Dotcom wurde angeklagt wegen Urheberrechtsverletzung. George "Geohot" Hotz wurde wegen PS3 Hack angeklagt wegen Urheberrechtsverletzung und der Piraterie.
 
@Deafmobil: Wo kommen wir denn hin, wenn wir die Weltpolizei in den Knast stecken -.-
Was soll man von einem Land erwarten, in dem erst geschossen und anschließend erst gefragt wird ...
 
Was bei der NSA ausgeben wird, muss halt an anderer stelle wieder eingespart werden. Der Vertreter der US-Armee wurde bestimmt darauf zum whistleblower und musste die USA verlassen^^
 
Die Amerikaner sind mit Abstand das dümmste, grössenwahnsinnigste Volk der Erde.
 
@AM3D: Das folgerst du aus dieser News? Hmm...
 
@DON666: nein das war ne feststellung.
 
@AM3D: Sie sind merkwürdig.. Ich meine .. ne Frau hat ihren Nachbar wg. Zerstörung fremden Eigentums verklagt, weil diese angeblich Ihr Rosen zum verwelken brachte... als er sie anschaute?? wtf
 
Nächste Frage: wieviele Raubkopien setzt denn die NSA ein?
 
@LastFrontier: Rauskommen würde es nie, es sei denn Snowden hat ein Dokument davon mitgenommen :D
 
Na hoffen wir mal das die US-Regierung wegen der Zahlung nicht entgültig Insolvenz anmelden muss.
 
@Surtalnar: Nö die schließen einfach wieder ihre Webseiten und öffentlichen Einrichtungen^^
 
Da müssen doch mindestens Schäden in Dröflzilliardenhöhe entstanden sein
 
@DatAlien: Tja so ist das... wenn ein normaler Bürger was verbotenes macht, werden oft utopische Kosten verlangt. Minimum aber die Originallizenzkosten samt einen 100% Aufschlag als Strafe pro Nutzungsjahr. Bei der Regierung macht man dagegen wieder die Extrawurst und verlangt nur 1/5 der eigentlichen Kosten. Da kann sich ja jede Regierung ein Beispiel daran nehmen, wie man Steuergelder spart.. einfach mit der Anzahl der Lizenzen flunkern und schon wirds billiger als wenn man von Anfang an legal die richtige Menge erwirbt - sofern man überhaupt erwischt wird. :D
 
Und: woher kommt das Geld? Natürlich vom Steuerzahler, woher sonst! Daher sind 50 Mio. 50 Mio. zuviel.
 
@felix48: Und woher wären die Gelder für die Lizensierung gekommen? Vom Nikolaus? ;-)
 
@felix48: der Steuerzahler will den Quatsch ja auch offensichtlich haben, sonst würden sie eine Patei wählen, die einfach das Militär abschafft oder zumindest deutlich kleiner macht. Also soll sich der Steuerzahler nicht beschweren.
 
Und ich dachte schon, die Peinlichkeiten der USA seien nicht mehr zu toppen. Nun, ich wurde soeben eines besseren belehrt. Offenbar gedenken sie nicht, auch nur ein einziges Fettnäpfchen auszulassen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!