CyanogenMod: Installer aus dem Play Store entfernt

Die Macher der beliebten Aftermarket-Firmware CyanogenMod haben Mitte November eine simple Installations-App in den Play Store gestellt. Damit kann CM in Minuten eingerichtet werden. Über den Play Store ist damit nun Schluss. mehr... Cyanogenmod, Cyanogen, CyanogenMod Logo Bildquelle: AndroidSpin Cyanogenmod, Cyanogen, CyanogenMod Logo Cyanogenmod, Cyanogen, CyanogenMod Logo AndroidSpin

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hat sich eh lange gehalten. "Google begründet dies damit, dass durch das Aufspielen einer Custom ROM die Garantie des Gerätes verloren geht" Da hatten sicher die Hersteller die Finger im Spiel.
 
@wertzuiop123: Recht haben sie aber. Es gibt bestimmt viele, die sich dadurch ihr Smartphone so dermaßen verrammeln, dass nichts mehr geht. Und dann versuchen die "Deppen" das Gerät umzutauschen. Denke, dass da schon ein hoher Schaden für Google und Co. entstehen kann.
 
@wertzuiop123: Fakt ist, dass sich die Nutzererfahrung nach Installation des CMs drastisch zum Positiven entwickelt und den Usern auffällt, was für einen Schrott die Hersteller Android aufstülpen.
 
@Smek: Eben haben die Hersteller davor angst. Aber kann auch googles Argumentation verstehen. Aber wer die App braucht hat ja kein Problem sie zu besorgen ;)
 
@wertzuiop123: Naja, ist aber auch besser so. Der "normale" Weg ist auch nicht schwer und wer das nicht hinbekommt sollte besser auch nicht selber mit Custom ROMs rumspielen. Dass die Motive seitens Google andere sind liegt auf der Hand^^
 
Das war meiner Meinung nach zu erwarten.
 
"In Rücksprache mit Google haben die CM-Macher erfahren, dass die App an sich als harmlos eingestuft werde, aber sie verleite den Nutzer dazu, seine Garantie eines Geräts ungültig zu machen"
So ein Schwachsinn ... "Don't be evil" war da nicht mal was ?
Naja andererseits - Google generiert den meisten Umsatz über Werbung und Datenhandel .. Wo kämen wir denn da hin wenn ein System zum Einsatz käme wo einen die Felle davonschwimmen könnten ^^
Wenn sie wenigstens gemeint hätten, dass bei unsachgemäßer Handhabung unter Umständen das Gerät nicht mehr startet oder etwas in der Richtung ...
Naja gut .. andere Distributoren (anderer Mobile-Betriebssysteme) und HW Hersteller sind da nicht anders (gefrustet auf irreversibel gelockte Bootloader guck)
 
@chrislog: "Datenhandel". Bitte erleuchte uns was "Datenhandel" bedeutet? Wo kann ich mich anstellen um Daten von Google zu kaufen?
 
@hundefutter: hier: http://www.google.co.uk/ads/ und hier: http://www.nsa.gov/business/index.shtml
 
@-adrian-: Das ist das Werbegeschäft. Als Werbetreibender bekomme ich deine Daten nicht zu sehen. Ich kann sie auch nicht kaufen oder mieten. Datenhandel suggeriert aber genau das. Und zu deinem edit: So brave. Das betrifft dann wohl alle US Firmen die ein Interesse haben weiter zu bestehen. Google, Ms oder Apple deswegen anzugreifen bringt niemandem was. Das haben alleine die Regierungen zu verantworten.
 
@chrislog: Google kann es doch egal sein welches Android da läuft. Die Herstelleraufsätze bringen auch mehr Funktionen mit und sehen anders aus. An Android selber verdient Google auch nichts. Die App könnte aber das Gerät "beschädigen". Und ich bin mir sicher, das man, zumindest in den USA, dann vor Gericht gewinnen würde, weil die App ja aus dem Playstore stammt. Ein geblockter Bootloader hat auch einfach den sinn, das nicht jeder Volldepp einfach mal sein Handy schrotten kann.
 
@chrislog: Und wo ist Google da nun "evil"? Wenn du das "Don't be evil" nicht verstehst, dann zitiere es auch nicht bei jeder Gelegenheit, wo es nicht angebracht ist! Google verbietet nichts, sie übernehmen nur keine Verantwortung für CM, was absolut zu verstehen ist, was hat das nun mit "Don't be evil" zu tun? CM kann sich JEDER der es will besorgen, OHNE dabei irgendwie tricksen oder hacken zu müssen!
 
Ganz ehrlich: Ich finde es Schade. Auch wenn ich es verstehe wieso Google das so macht. Es ist aber eine ziemliche Doppelmoral. Google hat nicht zu kümmern was man mit dem eigenen Gerät macht. Gibt ja genügend Apps im Store die rootrechte benötigen und das flashen andere ROMS ermöglichen. Das kommt bestimmt von den OEM's. Sonst wäre die App nicht erst jetzt verschwunden.
 
@hundefutter: Nunja, fakt ist aber auch, dass man seine Garantie mit CM Mod verliert. Es gibt leider genug leute die nicht wissen, was genau Sie damit wirklich machen.
 
@hundefutter: Du sagst es. Die Root benötigen! Nicht die dir Root ermöglichen.
 
@Siniox: Kann ich ein gelocktes Smartphone ohne root mit der CM app entsperren, rooten und flashen? Ich habe es mir noch nicht genau angesehen. Die Bedenken von Google würden dann auch mehr Sinn machen.
 
@hundefutter: http://winfuture.de/news,78814.html "Zur Verwendung des CyanogenMod Installers muss man lediglich beide Anwendungen auf dem PC und dem Smartphone installieren. Der Vorgang wird auf dem Smartphone gestartet, wobei die App den Nutzer durch einige Schritte führt, mit denen die Grundlagen für die Installation des Custom-ROMs vorgenommen werden. Das Telefon wird mit dem PC verbunden, so dass die dort installierte Software die eigentliche Arbeit übernehmen kann und den Download der benötigten Dateien durchführt."
 
@hundefutter: Google verbietet Dir ja auch nicht, ein anderes ROM aufzuspielen oder sonstwas mit Deinem Gerät anzustellen. Es darf sie aber wohl kümmern, was Du mit einer App *aus ihrem Playstore* mit Deinem Gerät anstellen kannst, wenn Du damit Dein System unbedarft schrotten könntest. Und wenn sie in den Bedingungen für Apps *in ihrem Playstore* drin stehen haben, dass Systemänderungen leicht rückgängig zu machen sein müssen, dies aber mit dem Installer nicht möglich ist - nun ja, dann erfüllt er halt nicht die Voraussetzungen für eine App im Google PlayStore. Wo da eine Doppelmoral stecken soll erschließt sich mir nicht.
 
@FenFire: Das Installieren der App bedeutet ja nicht automatisch das CM installiert wird. Die App selber verändert nichts am System. Genauso wenig wie andere root apps. De facto ist die App nur ein tool der dir den Umstieg erleichtert, nicht ermöglicht. Ich bin einfach der Meinung das solche Sachen nicht unbedingt aus dem Store verschwinden müssen. Es ist jetzt keine Tragödie. Nur meine Meinung.
 
@hundefutter: Der einzige Sinn und Zweck der App ist aber, CM zu installieren. Oder hat sie weitere Einsatzgebiete? Ein wenig so als würde man die Abgabe von Alkohol an Minderjährige mit dem Argument legalisieren, der Kauf sei ja noch kein Konsum :) ("Der Kauf der Schnapsflasche alkoholisiert das Kind ja noch nicht. Sie erleichtert es dem Kind lediglich, Schnaps zu trinken, ansonsten müsste es sich diesen anderweitig beschaffen"). Und natürlich kann man hier der Ansicht sein, es würde nicht schaden, die App im PlayStore anzubieten (ich denke ebenfalls, dass es nicht schlimm wäre) - dennoch finde ich, dass Google hier nichts vorzuwerfen ist und ihre Entscheidung "in Ordnung" ist. Und die von Dir genannte "Doppelmoral" sehe ich persönlich weit und breit nicht.
 
Finde ich schon richtig so, denn die Apps werden von jung und alt relativ unbedacht installiert, da wird sich keine Gedanken um Garantie usw. gemacht und sollte man sich auch nicht machen müssen!

Daher haben solche Apps dort (finde ich) auch nichts zu suchen was natürlich für alles Apps gelten sollte! Wer solche Apps braucht bekommt diese auch problemlos über die Homepage des jeweiligen Herstellers und ist sich dann über die Gefahr wohl auch bewusst!
 
@PakebuschR: genau das "fast alles" verfügbar ist, macht doch einen store aus. Nach deiner Interpretation wäre ein app-store obsolet und man könnte an den jeweiligen Anbieter verweisen. Ich finde die App sollte wieder verfügbar sein. Hinweistext zu dem möglichen Garantieverlust und gut ist. Schlimm wäre es, wenn 10 Apps Updates erfahren und man müsste 10 verschiedene Anbieter ansurfen und dort nach den Aktualisierungen suchen. ;)
 
@deelow: Wenn müsste es dafür einen eigenen Bereich geben, der einer weiteren Einverständnis bedarf...
 
@deelow:

Der Normalo schaut einmal auf die Bewertungen und klatscht sich die App auf sein Handy ohne sich über der Gefahr bzw. den Folgen bewusst zu sein, da nützt dann auch kein Hinweis!

Eventuell kommt ja noch ein eigener Bereich wie Siniox vorschlägt! Aber wer solche "Modifikationen" vornimmt wird auch auf die entsprechende Webseite finden und dem Rest ist eh egal welches OS da auf seinem Smartphone läuft, für den Store bleibt da noch genug an Apps, der soll ja für die Masse sein und da reicht dann auch ein "fast alles"!
 
och, das is jetz aber schlimm !!!!!!
 
Es besteht zwischen Google und Apple in der Offenheit eigentlich fast kein Unterschied mehr, oder? Android wird von Google genauso kontrolliert wie iOS von Apple und viele neue Features sind auch nur mit einer Google-Konto Anmeldung zu erhalten - genau wie Google es haben möchte. Der einzig wirklich große Unterschied ist noch, dass Android-User etwas aus anderen Quellen installieren könnten. Die Frage ist nur was gibt es dort und geht man das Risiko wirklich ein diesen Quellen zu vertrauen?
 
@Givarus: Der einzige Unterschied "Installation aus anderen Quellen" ist aber der entscheidende. Es gibt eben im Gegensatz zu iOS auch andere Stores, z.B. amazon oder auch der Samsung Store, bei denen das Risiko überschaubar ist. Prinzipiell gebe ich Dir aber Recht, die Richtung in die google Android gerade entwickelt sorgt bei mir für jede Menge Unbehagen und der Suche nach Alternativen. Schaun wir mal, vielleicht wird es ja irgendwann mal was mit Firefox OS, jolla oder Tizen.
 
@Givarus: Wenn du mal bei Android-Hilfe etc. rumschaust ist die Reaktion völlig akzeptabel. Da verbasteln reihenweise User ihr Phone und haben im Nachhinein nur noch Probleme damit bzw. haben ein Teuren Briefbeschwerer weil die Garantie weg ist.
 
@Stoik: Ich hab im Prinzip gar nichts gegen diese Reaktion - ich kann mir schon gut vorstellen, dass diese App für viele unnötige Probleme sorgt. Ich wollte nur sagen das Apple genau aus diesem Grund auch so handelt und sich damit beide nicht viel tun.
 
@Stoik: Also zu "verbasteln" gabs bei mir nichts. SGS4 mit aktueller Firmware... CM drauf.. ging alles eigentlich ziemlich von selbst. Mit Basteln hatte das nichts zu tun. Maximal mit 4 oder 5 Mausklicks.
 
@nasabaer: Mit verbasteln meine ich auch ehr rumpfuschen an der Software, viele wissen ja da gar nicht so richtig was sie tun, bzw. warum sie Root überhaupt benötigen.
 
frag mich eh, wieso man garantie verliert, bei software änderungen. aufm pc markt wirst du ja auch nicht gezwungen und es klappt mit der garantie. man sollte endlich mal was ändern...
 
@Mezo: Wenn du am PC ein BIOS flasht oder den Proz übertaktest und es geht in die Hose, hast du auch Pech gehabt. Genauso diese Kasper die mit FAN-Control-Software ihre Lüfterdrehzahl im Laptop runtersetzen oder gar abschalten und sich hinterher wundern warum die Kisten regelrecht abrauchen. Egal ob mit CM oder Jailbreak - du nimmst einen Eingriff ins OS und auch Hardware vor, die vom Hersteller nicht vorgesehen sind und eben zu Schäden und Fehlfunktionen führen (können). Ist wie bei den Autos die auf 240 Km/h begrenzt sind. Wenn du via Software diese Sperre aufhebst erlischt nicht nur deine Garantie sondern auch die ABE.
 
@LastFrontier: komischer vergleich, aber ok. hier war niemals die rede von overclocking und wenn, sollte man es am ende doch wohl erkennen, ob das teil an überhitzung gestorben ist oder an sonstigem defekt. ist ja beim pc auch nicht anders. hier wird es einem ja generell verboten und ich finde es eine sauerei, ganz einfach.
 
@Mezo: Na ja - es ist doch schizophren wenn ein Hersteller auch noch die Software in seinem Store bereitstellt mit der du seine Geräte schrotten kannst. Und mal ehrlich: warum soll ich für ein funktionierendes Gerät, welches du mit deinen Spielereien und Experimenten schrottest auch noch garantie geben? Wenn du daran nicht rum manipulierst passiert ja auch nichts. Ausserdem weiss man doch was man sich kauft. Warum soll ich als Hersteller für Dummheit, Leichtfertigkeit oder Unfähigkeit der Kunden aufkommen und diese auch noch fördern? Sind die gleichen Spacken die ihr Smartphone in der badewanne versenken und dann Garantie beanspruchen.
 
@LastFrontier: Siehe SetCPU. Mit einem entsprechenden Kernel kann die CPU mehr als verdoppelt, mit dem passenden Governor sogar die Skalierung deaktiviert werden, sodass das Gerät konstant auf bspw. 1,6 GHz läuft, obwohl der Chip von Haus aus für Taktraten um 800 bis 1 Ghz ausgelegt ist. Wäre ich Hersteller, würde ich bei so gelagerten Fällen auch keine Garantie geben.
 
@LastFrontier: autsch. natürlich sind es die gleichen spacken. würden die hersteller längeren support auf updates geben und nicht ihre firmware bis auf dieunkenntlichkeit verschandeln, würden auch sicher wenige leute zu diesen mitteln greifen und wer sagt, dass cm schlechter läuft als die orginal firmware bzw. zu hardwareproblemen führen kann? und ich habs trotzdem gemacht. hast du ein mal cm gesehen, als samsung user, willst du nicht mehr auf die mit bloatware gefüllte firmware zurück. du ziehst vergleiche mit autos und ich zieh nun einfach vergleiche mit dem pc: wieso ist es auf dem pc kein problem? da untersagt es mir ja auch keiner und es gab noch nie eine diskussion darüber. aber ich merke schon, das führt hier zu nichts.
 
@Mezo: Kurze Frage: Lädst du dir Bios-Updates von der offiziellen Herstellerseite herunter oder "kochst" du dir eigene Bios-Derivate zusammen? Unterschied erkannt?
 
@Mezo: Ich sage nicht das cm schlechter läuft. Ich behaupte auch nicht dass es Leute gibt die sehr wohl wissen was sie machen und das auch können. Aber halt auf eigene Gefahr. Wenn du deine Wohnung selbst tapezierst und die Tapete kommt wieder runter kannst du auch nicht den Tapetenhersteller oder den Hersteller des Kleisters oder den Verkäufer dafür verantwortlich machen. Oder du motzt einen ALDI-PC mit 250 Watt Netzteil mit einer GraKa auf die alleine schon 150 Watt zieht. Wessen Problem ist es nun wenn der Rechner durchbrennt? Wenn du deinen Proz übertaktest und er geht Hops - ist dann der Hersteller dran schuld? Wenn du auf grund übermässigen Alkoholkonsums übergeben musst - ist dann die Brauerei dafür verantwortlich? Was du forderst macht kein Hersteller. Du machst es auf eigene Gefahr und bist damit selbst dafür verantwortlich. Wer ein Risiko eingeht muss auch die eventuellen Konsequenzen tragen. Dann jmuss man auch damit leben, dass ein so geschädigtes Gerät nicht mehr auf Garantie repariert oder getauscht wird. Auch dann nicht, wenn der Defekt mit der Manipulation nichts zu tun hat. Das ist sogar gesetzlich geregelt und meistens auch in den AGB festgelegt. Und es ist nun mal so dass bei allen Produkten dir der Hersteller zwar einen gewissen Spielraum gibt, aber niemals einen grenzenlosen Persilschein. Das was du forderst würde die Hersteller in den Ruin treiben. Du musst dich mal in die andere Seite versetzen. Und nicht nur immer alles aus Konsumentensicht sehen.
 
@LastFrontier: du redest hier immer von hardware änderungen, aber gemeint ist doch nur die software. ich verstehe nicht was du mir damit sagen willst. auf smartphones wird das system künstlich geschlossen gehalten. aufm pc juckts auch keinen, wenn ich linux installiere und dort den opensource driver nutze. da geht nvidia auch nicht hin und sagt, damit ist deine garantie für immer weg, zumindest habe ich davon noch nie etwas gehört. aber glaubst du wirklich ich würde dem hersteller die schuld bei solche problemen geben, wie du sie genannt hast? aber es macht echt keinen sinn zu diskutieren, sonst werden die beispiele immer absurder. was kommt als nächstes? wenn ich den pc in die badewanne werfe, habe ich keinen aspruch auf garantie?
 
@Mezo: Wenn du dir einen fertigen PC kaufst übernimmt der Hersteller/Verkäufer nur die Garantie für das was er dir verkauft hat. Wenn du ein anderes System aufspielst ist das dein Ding und nicht das des Herstellers/Verkäufers. Schrottest du den Rechner dabei, ist es auch dein Problem. Oder gibt dir Microsoft support wenn du Linux drauf installierst und etwas nicht funktioniert? Du kannst auch die Firewall abschalten, Virenscanner entfernen und dein WLAN ohne Passwort offen bereitstellen. Für alles was dann passiert bist dann du verantwortlich und nicht der Hersteller. Wenn du ein Auto mit Benzinmotor hast und tankst dann Diesel bist du der gef...e. Und nicht die Tankstelle oder der Hersteller des Fahrzeuges. Ist das so schwer zu begreifen? Natürlich kannst du machen was du willst. Aber alles was sich ausserhalb der Richtlinien der Hersteller bewgt ist einzig und alleine deine Verantwortung und auch nur dein Problem. Wer also einen Jailbreak oder CM installiert und dann Probleme hat muss die selbst lösen. Auch wenn du ein Vertragshandy kaufst und das Branding oder den SimLock entfernst bist einzig und alleine du in der Verantwortung. Du hast ein fertig konfiguriertes Gerät nach Vorgaben eines Herstellers/Providers gekauft. Und hast dich natürlich vorher schlau gemacht was das Ding kann oder nicht. Wenn du dich nicht an die Vorgben des Herstellers hältst, was das. Und das ist bei allen Produkten so. Egal ob Hard- oder Software.
 
Verständlich. Das ist halt keine "App". Damit flasht man Costum Roms. Viele probieren das aus, und wollen es rückgängig machen was für ein normaluser kaum möglich ist.
 
@Nils16: mit dieser app flasht man überhaupt nichts. damit machst du lediglich die einstellungen. flashen tust du über die windows software. die app an sich ist harmlos und wer flashen will, informiert sich vorher und klickt nicht einfach auf die app und hat danach sein smartphone geflasht ;)
 
@Mezo: Das ist es doch - du nimmst einen Eingriff in das BS des Herstellers vor, den dieser nicht vorgesehen hat. Und damit hat er auch das Recht jeglichen Support und Garantie zu verweigern. Und in der Realität ist das auch so. Da kannst du denken und jammern was du willst.
 
@LastFrontier: natürlich ist es nicht vorgesehen, deswegen bietet android diese optionen auch per default an oder willst du nun behaupten, damit ist meine garantie nun auch weg? man man man. wetten du hast es dir nicht ma angeschaut und ratest hier einfach ins blaue rein?
 
@Mezo: Android bietet gar nichts an. Wenn dann Google oder irgendein Dritthersteller über den Google-Playstore. Android ist zwar Open Source, aber Google hat den Daumen drauf. Google hat die Anwendung entfernen lassen.
 
@LastFrontier: android bietet diese optionen an, die die cm app vornimmt. es ist nur ein tool, dass dich step by step durch diese einstellungen führt, sonst nichts. du weisst absolut nichts darüber, redest hier aber groß. super sache :daumen hoch: und google hat seinen daumen auf dem playstore, welcher nicht mal opensource ist.
 
@Mezo: Du kapierst es einfach nicht. Es spielt keine Rolle was Android kann oder nicht. Gewisse Funktionen werden von Google und auch Providern/Herstellern für ihre Geräte nicht offiziell freigegeben. Ich kann ein Mofa auch auf 80 frisieren. Wenn es vom Hersteller aber nur auf 25 ausgelegt ist erlischt Garantie und ABE. Du kannst auch unter WIN oder OSX Funktionen aktivieren die zwar im System da sind aber von Apple oder MS abgeschaltet sind. Nur diese Aktivierung machst du auf eigene Gefahr und bleibst bei Problemen alleine im Regen stehen.
 
@LastFrontier: 1. reden wir hier gerade von der app und rofl nun kommst du mit mofas. natürlich ist dies ein toller vergleich zu dieser app :] du hast alles ganz genau verstanden. ich sag nun nichts mehr dazu, sonst kommst du mir noch mit ufos :D schönen tag noch.
 
@Mezo: Alter Schwede - das Prinzip ist das gleiche. Und das wirst du spätestens dann merken wenn dein Gerät einen Defekt hat (was ich dir nicht wünsche) und du das auf Garantie Umtauschen willst. Du hast Funktionen im BS aktiviert die für diese Konfiguration von uns nicht vorgesehen sind. Und ciao bella. Geräte mit Jailbreak oder CM fallen aus dem Support. Ob es dir nun passt oder nicht. Du kannst auch mit einem Bowiemesser eine Konserve aufmachen. Wenn du dich dabei aber selbst halb massakrierst leistet dir niemand Ersatz oder bedauert dich. Sondern heisst nur - selbst schuld.
 
öööhm lol wie bitte kommen die immer noch auf die Idee das die Garantie dabei erlöscht? Man kann doch alles komplett per fastboot wiederherstellen und somit auf stock zurücksetzen. Google selbst stellt die Images ja dafür bereit, zumindest bei Nexus. Nächstens ist auch die Garantie hin wenn ich auf n neuen Laptop Win8 runterschmeiße und Win7 drauf machen...aha...
 
@legalxpuser: Man kann das feststellen ob ein Gerät einen Jailbreak oder CM drauf hatte. Ganz so blöde sind die Hersteller nun auch wieder nicht. Ausserdem darfst du hier Laptop/Desktop nicht mit Smartphones/Tablets verwechseln. Das sind zwei ganz unterschiedliche Vertriebskonzepte. Das eine ist eben für Ausbau/Erweiterungen in alle Richtungen vorgesehen, das andere nicht. Handys und Smartphones sind nun mal als geschlossene Systeme vorgesehen. Und da macht Google sein Ding genauso wie HTC, Samsung und zig andere Hersteller. Und dazu kommen noch die Provider mit ihren subventionierten Geräten; da macht auch jeder sein eigenes Ding. Selbst ein und das selbe Gerät hat bei unterschiedlichen Providern unterschiedliche GUI und Zusatzfunktionen bzw. Ausstattungen. Dadurch grenzen sich die Provider ja voneinander ab und zwingen dich bei ihm zu bleiben. Natürlich auch mit gewissen Einschränkungen, damit du ja nicht mit deinem subventionierten Gerät woanders hinwandern kannst. Und was dein Beispiel mit Downgrade auf WIN7 betrifft: ja - wenn du einen Rechner mit WIN8 kaufst, einen Downgrade auf WIN7 machst und dann Probleme mit dem rechner oder dem BS hast, wird dir der Verkäufer sagen: "sorry - mach wieder dein WIN8 drauf und dann kriegst du support. Denn WIN7 wird von uns auf dieser Hardware nicht mehr unterstützt."
 
Cool, ich kannte zwar CM schon, aber mit dieser News bin ich wieder auf den Geschmack gekommen :D Mist, nun werde ich wegen WinFuture die Garantie verlieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles