Intel kauft sich den Weg in den Tablet-Markt frei

Der weltgrößte Halbleiterhersteller will offenbar mit massiven Zuschüssen den Erfolg im Tablet-Bereich erzwingen. Das Unternehmen will nach Angaben aus Taiwan umfangreiche Unterstützungszahlungen an Gerätehersteller fließen lassen und ihnen durch ... mehr... Tablet, Windows 8.1, Stylus, Dell Venue 8 Pro Bildquelle: Dell Tablet, Windows 8.1, Stylus, Dell Venue 8 Pro Tablet, Windows 8.1, Stylus, Dell Venue 8 Pro Dell

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, wer kann, der kann.
 
@ZwoBot1102: Konkurrenzfaehig scheinen die Produkte ja zu werden
 
@-adrian-: Jo. Intel ist halt ein schwerfälliger Riese, der etwas länger braucht als Andere um Fahrt aufzunehmen. Aber wenn er dann erstmal auf Touren gekommen ist, ist er schwer zu bremsen.
 
@-adrian-: "zu werden" , ja richtig, aber bis der Atom diese performance per watt bringt, ist ARM ja auch weiter. Aber die Leute von Intel sind ja auch nicht die Dümmsten und haben vorsorglich sich eine ARM-Lizenzierung besorgt.
 
@AlexKeller: Intel hatte die ARM Lizenz schon da haben so andere Hersteller über solche CPUs geträumt. Nur 2006 wurde die ARM Abteilung nach Marvell verkauft da sie glaubten aus x86 mehr rauszuholen.
 
@AlexKeller: Baytrail ist bzgl. Performance/Watt auf der CPU-Seite schon besser als die meisten ARM-SoCs. Nur bei der GPU müssen sie noch nachlegen.
 
@Headcool: Das liegt aber nicht an der ach so effizienten Architektur, sondern an der Fertigungstechnologie, bei der Intel der Konkurrenz um gut zehn Jahre voraus ist.
 
@Headcool: Wenn Intel Treibermäßig genauso einen Schund raushaut wie für Windows da sehe ich da schwarz. Da hilft die beste CPU/GPU nix. Intel hat verdammt viel Geld und dadurch eine massive Ausdauer und die "Besten" Mitarbeiter. Im Endeffekt wird Intel aber ARM leben lassen müssen sonst gibt es wieder Probleme mit dem den Kartelwächtern.
 
@-adrian-: Konkurrenzfähig, da querfinanziert.
 
Die beiden kommen auch in den USA wohl ziemlich gut an. Das T100 ist auf Platz 1 bei den Notebooks und das Venue auf Platz 5 bei den Tablets bei Amazon. Die neue Bay Trail Plattform scheint auch ordentlich dampf unter der Haube zu haben. Könnte sich vielleicht doch noch etwas zugunsten von Win8.1 in dem Bereich drehen, wenn noch mehr solcher Gerätschaften kommen.
 
@Knarzi81: Ich finde Tablets wie das Venue 8 Pro für den Preis aktuell konkurrenzlos. Für die 250,- Euro bekommt man auch noch Office dazu. Also von Intel und MS subventioniert... Die Tests bzgl. Performance sind wohl klasse! http://www.youtube.com/watch?v=bhQ-1ACbDa0
 
Ist ARM mittlerweile so gut wie Intels x86? Ich meine, mein Xperia Tablet Z kann immer noch keine Youtube Videos im Hintergrund abspielen. Wenn ich schnell was erledigen möchte, muss ich das Video stoppen. Und es gibt noch viele weitere Beispiele, die in der X86 Welt (Surface Pro) selbstverständlich, aber auf ARM Geräten immer noch nicht möglich sind. Oder liegt es eher an den Betriebssystemen? (Das gleiche gilt auch für iPad<>Macbook)
 
@gola: Das liegt *nur* an den Betriebssystemen und hat gar nix mit der Prozessor-Architektur zu tun. Eine Background-Funktion für Youtube auf Android ist meines Wissens aber schon in Planung.
 
@Jean-Paul Satre: Ja - das hat Microsoft mal Kurz fuer Google vorgeplant :P
 
@-adrian-: Das war jetzt selbst für dich zu viel Bullshit.
 
@Jean-Paul Satre: Wieso? Die MS YT App konnte im Background laufen :D
 
@Knerd: Sogar mit Offline inhalten und ohne Werbung :P
 
@-adrian-: Das beides kann MetroTube noch immer ^^ Und wenn du dein Phone lockst, spielt er weiter ^^
 
@Knerd: Mag sein - ich nutze Google Dienste nach Moeglichkeiten nicht mehr. Don't wanna get scroogled :P
 
@-adrian-: Ach YT geht noch ^^ Analytics wird in der App nicht drin sein ;)
 
@gola: Arm-Chips haben eine ganze Reihe weniger Befehlssätze in die Hardware implementiert. Das mach sie einerseits effizienter, auf der anderen Seite aber auch eingeschränkter einsetzbar.
 
@gola: Auf dem iPad und dem iPhone gibt es Apps, die Youtube Videos im Hintergrund abspielen können. Das wird unter Android sicher auch so sein.
 
Müsste eine zu starke Ausnutzung der Marktmacht nicht irgendwann mal die Kartellbehörden auf den Plan rufen? Schließlich wird der Konkurrenzkampf durch die Subventionierung beeinträchtigt. Als Kunde wäre es mir lieber wenn die Anbieter ihren Wettbewerb über die Qualität der Produkte austragen und nicht über ihre Kapitalkraft.
 
@FuzzyLogic: Es steht jedem Unternehmen frei, Rabatte zu verteilen und Entwicklungshilfe zu leisten. Und die Kundschaft ist beileibe kein guter Masstab für die Qualität eines Produkts. Da geht es allein um die Befriedigung von Bedürfnissen. 'Gutes' Marketing verkauft dir auch ne Waschmaschine, mit der du überzeugt bist, der schnellste auf der Autobahn zu sein - Hauptsache, dein Nutzererlebnis ist einzig- und grossartig ;)
 
@FuzzyLogic: Das ist Intel so was von egal, ob da irgendwelche Kartellbehörden was machen oder nicht. War doch damals beim Thema Notebook-Prozessoren nicht anders, die haben sich den Markt erkauft, dann die lächerlichen Strafen gezahlt, und dominieren jetzt mit fast 100% Marktanteil. Würd ich als Firma genauso machen, wenn ich wüsste dass die Behörden solche Pussis sind.
 
Ich finde die Stärkung von x86 im Tabletmarkt absolut begrüssenswert und enorm wichtig. Mit ARM allein ist die Knechtschaft des jeweils einzigen OS besiegelt ;) , mit x86 bleibt die Freiheit der OS-Wahl.
 
Also wollen sie jetzt die gleiche Nummer mit ARM abziehen, wie zuvor mit AMD? Der einzige Unterschied ist: Dieses mal kündigen sie es auch noch öffentlich an.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links