Ab 28.11: Neuer Aldi-PC mit Win 8.1 für 399 Euro

Zum Ende des Monats steht bei Aldi ein neues Modell der Medion-PC-Reihe in den Regalen. Zum Preis von knapp 400 Euro gibt’s einen Komplett­Rechner mit Windows 8.1. Für aufwendige Aufgaben ist der Medion Akoya E2040 D aber nicht geeignet. mehr... Medion, Aldi, Aldi Pc, Medion Akoya E2040 D (MD 8308) Bildquelle: Aldi Süd Medion, Aldi, Aldi Pc, Medion Akoya E2040 D (MD 8308) Medion, Aldi, Aldi Pc, Medion Akoya E2040 D (MD 8308) Aldi Süd

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Frisch zu Xmas" Im Ernst, winfuture?
 
@pool: "Frisch zu Weihnachten" hätte einen Umbruch erzeugt. An dieser Stelle möchte ich das alte und überholte Design grüßen! Vielen Dank das du uns täglich mit zwanghaft gekürzten Überschriften oder Untertiteln immer wieder an deine Anwesenheit erinnerst. Danke!
 
@Fallen][Angel: An diesen Grund habe ich auch schon gedacht. Man hätte (zumindest hier in diesem konkreten Fall) wo anders kürzen können/sollen.
 
Leute, ist doch nett für den einen oder anderen. Ist halt ein PC für die ältere Generation. Oder für die, die echt nichts anderes machen als Surfen. (Du machst es nur noch schlimmer, du Elendiger! Schlimmer?....)
 
Der PC eignet sich eigentlich prima für Windows7 was ich direkt installieren würde, nachdem ich Windows8 Stück für Stück den Gar ausgemacht hätte durch Löschen von Registry Einträgen, bis die Kiste am Arsch ist :)
 
Da wo Medion produziert scheint warme Luft schwerer zu sein als kalte und darum auf den Boden des Gehäuses abzusinken und sich dort zu sammeln. Um den veränderten Gesetzmäßigkeiten der Physik in der Medion-Dimension Rechnung zu tragen, haben sie deshalb den ausblasenden Gehäuselüfter unten platziert und das Mainboard so herum eingebaut, dass eine zusätzliche Grafikkarte die Luft von oben einsaugen und nach unten blasen würde. Sehr klug diese Ingenieure bei Medion, dass die wissen, wie sie mit solchen Anomalien umzugehen haben.
 
@mh0001: Ich nehme mal an das Bild der Rückansicht steht auf dem Kopf. Nahezu jeder aktuelle Rechner hat das Netzteil unten und Boards in dieser Ausführung währen mir völlig neu. Der Gehäusedeckel ist ja aus Plastik und nicht wie die Rückansicht vermuten lässt schwarzes Blech
 
@Eistee: Das wäre die naheliegendste Erklärung, wenn Medion nicht schon früher solche PCs verkauft hätte, wo es tatsächlich falsch herum war. :)
Hier z.B. das Bild eines älteren Modells, da sieht man es auch richtig deutlich anhand des Deckels, dass es nicht falsch herum ist: http://bit.ly/19X3MM4

Die machen das seit einiger Zeit, und keiner weiß eigtl. warum, weil es wenig Sinn ergibt. Nicht nur das, es ist sogar völlig bescheuert. Baut man da eine potente Grafikkarte ein, werden Probleme mit der Abfuhr der Abwärme fast unvermeidlich sein.
 
@mh0001: Das Netzteil schafft ja auch noch was nach draußen, außerdem glaube ich kaum das dort jemand ne so krasse Karte einbaut das Probleme wegen der Hitze entstehen. Dann müsste man auch noch ein Neues Netzteil einbauen usw.
 
@Smoke-2-Joints: Indeed: Fast alle Preset-PCs schaufeln die Abwärme über das Netzteil nach draußen.
 
@mh0001: für potente Grafikkarten wird das Ding weder gedacht noch geeignet sein. Nebenbei fächeln die meisten Grafikkarten ihre Hitze doch selber nach draußen. Wenn man unten noch einen Lüfter einbaut, hat man zumindest oben und unten Luftabzug und vorne unten wird eingesaugt. Für so eine vermutlich recht sparsame Kiste völlig ausreichend. Und man hat den Vorteil, dass sich das Netzteil weniger schnell mit Flusen zusetzt wie bei den Gehäusen, die von unterhalb Luft ins Netzteil saugen.
 
Klartext: 3 CPU-Kerne, also sehr wenig, nicht zeitgemäß. Dazu 4 GB abzüglich RAM für simulierte Grafikkarte. Da kann ich mein altes Gerät behalten.
4 GB sind ohnehin schon die Mindestgröße für RAM - Photoshop CC funktioniert damit in mehreren Funktionen z. B. nicht.
Office365 mault damit auch und arbeitet nur widerwillig.
 
@Grendel12: Du machst den Rechner ganz schön schlecht. Aber beachte: Das ist ein einfaches und sehr günstiges Gerät. Er wird so angeboten für einfache Nutzer, die einfach nur im Netz surfen, Briefe schreiben oder sich ihre Digitalfotos ansehen. Auch einfache Spiele laufen. Mein erster Rechner vor 9 Jahren war genau so einer für 400 EUR von Medion aus dem real damals. Und ich war super zufrieden. Es ist halt kein Highend-Rechner. Von daher finde ich das Angebot super. Auch diverse Computer-Seiten geben dem Angebot ein "Daumen hoch".
 
@Onno: Ich hatte noch nie ein Problem mit Medion Geräten. Ich finde die stehen den Geräten anderer Hersteller in nichts nach. Im Gegenteil.
 
@kritisch_user: Der eben von mir ewähnte Rechner läuft "fast" jeden Tag für ein paar Stunden.... und das tut er immer noch... Er ist halt nur etwas langsam. Aber er ist ja auch schon gut 9 Jahre alt, mit Win XP. Ich kann mich also auch nicht beschweren :-)
 
@Onno: Habe meinen alten Medion PC mit Pentium 4 auch ähnlich lange in Betrieb gehabt. Nur der IDE-Controller auf dem Mainboard ist irgendwann mal ausgestiegen, was nur insofern mühsam ist, als dass es keinen S-ATA-Controller verbaut hat (ja, so alt ist die Kiste). @Grendel12: Als Office-Rechner reicht die im Artikel beschriebene Kiste mehr als aus. Mit einer einfachen Grafikkarte (HD5770 oder sowas) kann man auch noch prima damit zocken.
 
@Onno: Zitat: "Er wird so angeboten für einfache Nutzer, die einfach nur im Netz surfen, Briefe schreiben oder sich ihre Digitalfotos ansehen." Genau dafür sind doch andere Geräteklassen bestens bedient. Denn der DAU kommt eh nicht so intensiv mit dem System zurecht. Sehe es jede Woche in meine Kursen.
 
@Onno: Wenn man sich die Werte anguckt und dann auf den Preis guckt, sieht es schon nach einem guten Angebot aus. Ich hatte nur damals ziemlich Pech mit meinem Medion-Rechner. Pünktlich zum Ablauf der Gewährleistung nach zwei Jahren sind Brenner, Festplatte und Mainboard ausgestiegen. Ich werde mit Sicherheit nie wieder ein Mediongerät anfassen.
 
@aecro: Das kann aber bei jedem Gerät passieren. Wir hatten mal einen von Fujitsu Siemens, der ein paar Wochen nach der Garantie einen Motherboard-Schaden hatte... Das war sehr ärgerlich.
 
@Grendel12: wie kommst du auf drei Kerne? Und wie viele Kerne soll denn ein Alltags-Multimedia-Büro-Krams-PC so haben? Office läuft mit 4 GB ganz problemlos und zumindest Photoshop 5.5 läuft auf einem alten Core 2 Duo mit 3 GB Ram noch ganz ordentlich.
 
@der_ingo: 4 Kerne sind Standard.
Ich habe hier so einen solchen PC mit 4 GB RAM und da hakts bei Office2013 und Photoshop CC.
PS 5.5 ist eine prähistorische Version und die läuft auch mit einem Pentium I - das ist aber hier gar nicht das Thema.
 
@Grendel12: ich glaube nicht, dass die Creative Suite 5.5 prähistorisch ist und auf einem Pentium 1 laufen würde. Stimmt, das Photoshop heißt dann 12 oder so, nicht 5.5. Was aber nichts dran ändert, dass die CPU heute für alles sowas ziemlich egal ist, zwei Kerne locker reichen und eine SSD eine viel sinnvollere Aufrüstaktion wäre als eine sinnlos große CPU.
 
@der_ingo: CS6 läuft sogar noch auf einem Intel Celeron mit einem Core und 2GB Ram (alles bis auf Premiere und After Effects) und solange man den Ball flach hält, und nicht grad was über A2 machen will, gehts auch mit dem Tempo. Aber wer (@Grendel12) sich für CC einen 400€ i3 Rechner kauft oder auch nur mit so einer Kiste in Verbindung bringt, hat irgendwo die Relation verloren...
 
@der_ingo: "dass die Creative Suite 5.5 prähistorisch ist " - Das habe ich auch nicht behauptet. Sie schrieben vom Photoshop 5 und das kam Mitte der 90er Jahre heraus.
 
@Grendel12: dass ich Photoshop aus dem CS 5.5 Paket meinte, hatte ich ja nun schon korrigiert. Dass ich nicht die Windows 95 Version aus den 90ern meinte, sollte aus dem Kontext eigentlich logisch sein - es sei denn, man will es falsch verstehen.
 
da werden die Leut bestimmt wieder mal Schlange nach stehen, das hat man so lange bei Aldi nicht mehr gesehen...
 
Sind nicht die Zeiten solch hässlicher Kisten vorbei? Kauft das wirklich noch jemand? Hab mit dem Zeugs schlechte Erfahrungen gemacht.
 
@wingrill4: Ich finde Erbsen und Möhrchen im Glas sind bei ALDI eigentlich immer ganz gut.
 
@wingrill4: Hübsch finde ich es auch nicht gerade, aber zumindest sieht es nicht aus als würde es übertrieben leuchten. Hab nie verstanden was die Leute an grellen blauen Augenkrebs-Flashlights so toll finden. Aber hey, irgendwie muss man die 1000W-Netzteile ja rechtfertigen. :) Würde mir lieber ein BitFenix Prodigy (ITX) zulegen, sollte ich jemals wieder von einem Laptop auf einem Tower umsteigen wollen. Da passen sogar Noctua Kühler und "normal-grosse" Grafikkarten rein...
 
"Damit ist klar, dass der neue Aldi-Rechner keine aktuellen Spiele auf den Bildschirm bringen wird." Natürlich kann man damit auch aktuelle Spiele spielen! Muss ja nicht alles auf Ultra High gespielt werden.
 
@s3m1h-44: Spitz pass auf! Fang den Hut... läuft garantiert.
 
@ErichMielke: Die aktuelle Generation der Intel Grafikkerne ist durchaus in der Lage auch aktuelle Spiele vernünftig darzustellen. Und im Vergleich zu den 300W Monstern von nVidia und AMD sogar ziemlich effizient.
 
@aecro: es ist dennoch nur ein i3. Für alles andere ist er OK aber nicht zum zocken...
 
@Siniox: Es will aber eben nicht ein jeder zocken. Viele wollen damit nur gaaanz normale übliche Aufgaben erledigen, Internet, Bürosoftware, maximal Bildbearbeitung. UND überhaupt: Ist doch wohl klar, beim Stichwort Aldi und / oder Medion brüllen hier sehr viele schmerzerfüllt auf. Denn nur sie wissen, sowas kann nichts sein.
 
@Kiebitz: Hab ich irgendwas anderes gesagt? Für alle die nicht Spielen ist das Ding OK... UND: Medion ist einfach nicht doll...
 
@Siniox: Schon richtig bezüglich: "Für alles andere ist er OK aber nicht zum zocken..." Diesbezüglich war mein Kommentar auch mehr eine allgemeine "Stellungnahme", nicht speziell auf Dich gemünzt. Aber wenn man gerade in dieser Rubrik (10) was schreiben möchte weil es nach eigener Ansicht da gut hinnein passt, muß man sich ja bei jemandem einklinken (blauer Pfeil). Ohne dem erscheint ja der Kommentar dann zusammenhanglos irgendwo am Ende / gaanz weit hinten. Minus stammt NICHT von mir! ALSO peace!
 
Ich weiß gar nicht was hier einige maul'n !? Das Gerät hat eine 1TB HDD, Wlan, USB 3.0, DVD Brenner, einen i3 Prozessor und das für knapp 400 Euro und 3 Jahren Garantie ! Nicht zu vergessen Win8 liegt auch noch dabei! Ich bitte Euch der Preis ist akzeptabel !
 
Das Ding ist total überteuert. Dafür gibts bereits einen 4-kerner mit 3.6 GHZ, 8 GB RAM/1 TB HD, 4GB Graka, 4 x USB 3.0, 6 x USB 2.0,WIN 7, 2 Jahre Garantie - alles fix und fertig. Brenner und Card-Reader auch mit dabei.
 
@LastFrontier: Leute, die eine Grafikkarte mit dem Video-Speicher angeben, zeugen von außerordentlichem Wissen.
 
@klein-m: Und was willst du mir damit sagen? Dass der Aldi DualCore mit 4 MB RAM und Shared Memory der bringer ist? das Ding kommt bereits bei ganz popeligen Daddelspielen an seine Grenze. Oder etwa dass es egal ist wieviel RAM eine Graka hat?
 
@LastFrontier: RAM ist bei der einer GraKa sicher nicht egal, aber sagt vergleichsweise wenig über die Leistungsfähigkeit aus.
Eine GTX 760 mit 4GB kommt z.B. bei weitem nicht gegen eine GTX 780 mit 3GB an
 
@LastFrontier: Bei dem Preis wird bei deinem Rechner eine Geforce GT 630 mit 4GB sein oder ein AMD-Aquivalent, die beide auf der gleichen Stufe stehen wie meine 6 Jahre alte Geforce 8800 GT mit 512MB(!). Beide Karten rauche ich mit Leichtigkeit mit meiner >>>1GB<<< Geforce GTX 560 in der Pfeife...
 
@LastFrontier: und Win 8.1 ist bei Deiner Rechnung auch mit dabei? Wo gibt es denn das Angebot?
 
@seasack: Ist doch immer das Gleiche jedes Jahr wenn Aldi einen PC rausbringt, der ist Mist,den gibts billiger,da läuft nix drauf.
Sogar Photoshop CC läuft da nicht richtig und die kleinen Kinder können nicht damit spielen ..jaja ist schon schlimm dem Aldi Rechner ...:-)
 
@LastFrontier: aha? Und wo gibts das tolle Gerät zu dem Preis?
 
@der_ingo: Verscheissern kann mich selber. Nachdem ihr ja den Aldi-Rechner für ein Schnäppchen haltet könnt ihr den ja kaufen. das einzige was an dem Ding up to date ist, ist das OS und sage und schreibe 1 USB 3.0 Anschluss. Ansonsten ist das Technik auf dem Stand von vor 3-5 Jahren. Wer mal Rechner selbst zusammenbaut weiss das auch. Zudem gibt es genügend Testberichte zu dieser Gurke. Und die Empfehlung lautet durchweg - nicht kaufen. Selbst die Kisten bei Media Markt haben für dieses Geld mehr zu bieten. Punkt.
 
@LastFrontier: hm? Du hast ganz konkret behauptet, welche Hardware du zum selben Preis bekommst. Ich wollte nur genauso konkret wissen, wo du die Hardware denn zu dem Preis bekommst. Ich würde keine Medion Kiste kaufen, aber wenn du hier dich so weit aus dem Fenster lehnst, musst du auch mal konkret liefern. Ansonsten war deine Einschätzung, dass die Medion Kiste überteuert ist, schlichtweg Unsinn.
 
@LastFrontier (re:8): Wo gibt es denn nun die von Dir genannten Kisten und wo gibt es konkrete Testberichte speziell zu diesem Medion-PC? Komm doch mal endlich ´rüber damit statt nur etwas ohne Belege zu behaupten. Das kann jeder aber sollte eigentlich nicht jeder machen! Insofern: Konkret werden oder bleiben lassen!
 
@LastFrontier(12) Und genau wo bitte?! Und zu Deinem (re:2) sei nochmals angemerkt, viele wollen nicht einmal popelige Daddelspiele spielen. Sondern andere Arbeiten damit erledigen. Das Spielen ist doch NICHT der einzige Maßstab für die Qualität eines PCs. Oder hälst Du alle anderen Autos auch für Mist nur weil sie nicht für Formel-1 geeignet sind. Dann gäbe es gar keine normalen "Strassen"-Autos!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles