WinAmp & Shoutcast: Microsoft soll Kauf verhandeln

Für den Media-Player WinAmp und auch den Streaming-Server Shoutcast könnte es doch eine Zukunft geben. Der Software-Konzern Microsoft soll derzeit Verhandlungen über eine Übernahme der Projekte führen. mehr... Media Player, Winamp, Multimedia Player Media Player, Winamp, Multimedia Player Media Player, Winamp, Multimedia Player Winamp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wäre mal wieder einer dieser Lichtmomente von Microsoft, wo man sich fragt: "Warum nicht öfter so?"
 
@doubledown: Erstmal ist es ja nur ein Gerücht.
 
@rallef: Naja, in den vernetzten Zeiten, wie diesen gibt es keine Gerüchte mehr.
 
@doubledown: Das halte ich für ein Gerücht, dass es keine Gerüchte mehr gibt ;-)
 
@doubledown: Es geht hier laut spekulationen rein um die Patente. Ob Winamp nach einem Kauf wirklich weiterentwickelt wird ist sehr fraglich. Allensfalls wandern vielleicht einige Features in den WindowsMediaPlayer
 
@paris: ich würde mich darüber freuen wenn Microsoft dem MediaPlayer einiges von WinAmp verpasst - allen voran die DSP- /Ein- /Ausgabemodul-Kompatibilität und vielleicht auch die Skins, obwohl ich eh seit Jahren foobar nutze.
 
@doubledown: Die Frage ist nur, ob man sich einen solchen Lichtblick wünscht, wenn man sich so die Entwicklung von Zune, Nokia und Skype anschaut...
 
@Morku90: Besser so als gar nicht. Damit gibt es immerhin eine Chance das Winamp weiter lebt. Selbst wenn es nur aus nostalgischen Gründen wäre.
 
@refilix: Und welchen Sinn hätte das, außer dessen Ruf auch in den Dreck zu ziehen? Wenigstens die heise User sehen das genauso, statt die Minusklicker hier.
 
@Morku90: Naja, du gehst ja davon aus das MS Winamp verhunzt. Ich gehe jetzt mal davon aus das es besser wird oder mindestens gleich bleibt in der Qualität. Zudem ist Winamp sehr bekannt und eine Marke. MS selber hat keinen vernünftigen MP3 Player. Vermutung-> Winamp als Marke und Bekanntheitsgrad Nutzen um sowas wie iTunes aus dem Hause MS Anbieten zu können. Und/Oder der MS Store bietet Musik an und der Haus eigenen Player ist auf die Bedürfnisse abgestimmt. Oder beides in Kombination. Und wer weis was es noch für Möglichkeiten für MS Auftun wenn Sie Winamp aufkaufen.
 
@doubledown: Lichtmomente ? Scheiße da ist es mir lieber das AOL die Quellen veröffentlicht und sich da ne kleine Entwickler-Szene um Winamp bildet. MS wird, wenn sie das Ding kaufen, Winamp trotzdem sterben lassen --> Haben ja ihren eigenen Mediaplayer.
 
@movieking: wenn du den WinAmp magst wirst du AIMP3 lieben, dagegen ist WinAmp ein starrer Player ohne Features und dazu noch schlechtem Sound (die PlugIns sind kompatibel) - man muss sich nur mal 5-10 Minuten Zeit nehmen um alles so wie man es wünscht einzustellen.
 
Hoffentlich wird Winamp noch weiterentwickelt. Benutze seit Jahren nur noch die Winamp Lite Version http://bit.ly/bDF6jY Schneller Start und nur auf das Wesentliche reduziert ohne viel schnick schnack
 
@KritischerLeser: und was soll man da weiterentwickeln? Ich käme selbst heute noch mit der 2.xer Version aus. Es müsste nur dafür gesorgt werden, dass es auf allen Windows Versionen lauffähig ist.
 
@Frankenheimer: Genau das meine ich mit weiter entwickeln
 
Ist das jetzt Microsoft Strategie angeschlagene Unternehmen/Produkte aufzukaufen? Zuerst Nokia und nun WinAmp?
 
@zivilist: Man kauft vor allem die Installationsbasis / den Kundenstamm, dann noch ein paar Patente, und zum Schluss versucht man die Industrie in eine genehme Richtung weiterzuentwickeln. Wobei Winamp selbst nicht in das Portfolio passt - man hat ja schon (mindestens) 2 eigene Player.
 
@rallef: Unter Windows sinds 4: WMP, Zune, WMC und Musik App.
 
@rallef: Die beide nicht besonders toll sind :-)
 
@John2k: Och, sowohl Zune wie auch die Musik App finde ich ganz gut benutzbar :)
 
@Knerd: Ich finde die Musikapp ziemlich nervig. Sie sollte im Hintergrund bleiben und nicht ständig aufploppen, wenn ich nur ein Lied anhören will. Naja und Zune ist meiner Meinung nach total unausgereift.
 
@John2k: Was heißt "aufploppen" ? Bei mir funktioniert sie Tadellos im Hintergrund, mindestens seit 8.1 lässt sie sich auch voll im Hintergrund bedienen. Zum Beispiel: Ich habe Lied ABC in meiner Musikbibliothek als MP3 liegen. Ich drücke Windows Taste + Q, die Suchleiste öffnet sich, ich tippe einfach ABC ein, der Musiktitel erscheint meistens an erster Stelle und dann reicht ein Enter um ihn abzuspielen, und das alles ohne vom Desktop gerissen zu werden.
 
@Suchiman: Und wie geht es dann weiter? Der Titel wurde abgespielt und dann? Stille. Man muss in die App gehen, und entweder eintellen, dass der Titel in Dauerschleife gespielt wird, oder man muss sich erst mal eine Wiedergabeliste anlegen, weil die App nicht im Stande ist, einem anzubieten, einfach die ganze Bibliothek per Zufallswiedergabe abzuspielen.
 
@gutenmorgen1: Geht auch aber dann muss man in die App gehen. App -> Sammlung -> "..." -> Wiederholung: Ein, Zufallswiedergabe: Ein, einen Song starten und los geht's...
 
@Suchiman: Ich komme mit der Oberfläche seit 8.1 ums Verrecken nicht mehr klar, aber ich werds mir heue Abend nochmal ansehen.
 
"Insofern wäre es auch im Bereich des Möglichen, dass die Software sogar einer Weiterentwicklung unterzogen wird, um sie an die neueren Betriebssystem-Versionen anzupassen." Na hoffentlich nicht, ist ja schon schlimm genug, dass Skype diesen hässlichen Metro-Look verpasst bekommen hat.
 
r.i.p winamp :|
 
das ist doch ein feiner zug von microsoft. aber sicherlich gehts denen um die userbase von winamp und shoutcast, was nicht gerade wenige leute sein dürften. the grabbing hands grab all they can, after all, its a competetive world (depeche mode)
 
Bei Winamp wird das "A" nicht groß geschrieben!
 
Vielleicht gibts dann ja demnächst die Winamp App für Win8
 
@1338: Bitte auch für RT, ich glaube gerade für RT würde sich eine angepasst Winamp sehr gut machen
 
Winamp ist dann bei den Windows N-Editionen vorinstalliert ;)
 
Winamp und Microsoft? Sicher, der WMP 11, den ich eigentlich nicht schlecht finde, wird ähnlich wie der IE kaum weiterentwickelt. (Wenigstens die GUI der IE Desktop-Version nicht) Aber dieses individuelle Design passt irgendwie nicht zu den anderen MS Produkten.
Das mit Addons für den WMP... wer hier meint die Addonseite für den IE wäre schon nicht zu gebrauchen, sollte sich mal die vom WMP ansehen. (Gut, da gibt es eh nur 6, 4 davon zur DVD Wiedergabe und alle kostenpflichtig. Die alte Seite davon war aber auch nicht viel besser) http://windows.microsoft.com/de-de/windows/windows-media-player-plug-ins Also Microsoft und WinAmp, ich glaub nicht dran.
 
Ich muss sagen, WinAMP und ShoutCast waren gut. Bin aber schon vor einiger Zeit zu AIMP gewechselt, da mir WinAMP immer mehr Feauters bekommen hatte die ich nicht wollte und im Vergleich zu AIMP langsamer war.

Was ShoutCast angeht, da gäbe es ja einige Alternativen wie IceCast z.B. welches glaube sogar mehr bietet. Aber wenn die beiden Systeme eingestampft werden, wird es NSIS wohl auch nicht mehr lange geben.
 
Ich hoffe sie führen dann auch die Lite-Version weiter....^^
 
ich sehe den neuen "Windows Winamp Media Player"
 
@Spector Gunship: Und ich sehe "Windows Amp"
 
Im anderen Thread habe ich ja geschrieben, dass ich seit Jahren Version 2.91 verwende und wurde dann darauf hingewiesen, dass es bei der Version 5.x eine Lite-Version gibt. Nun die Frage: Was bietet mir die 5.x Lite, was mir die Version 2.91 nicht bietet? Ich höre ausschließlich MP3s und Onlineradios.
 
@Memfis: Support moderner Betriebssysteme, Fix von Sicherhietslückenund Bigs uvm.? Mir ist ein Rätsel wie man freiwillig auf Steinzeitversionen hängen bleiben möchte.
 
@Memfis: v5.x bringt im Vergleich zu 2.x vorallem Sicherheitsfixes ^^ Darüber hinaus aber auch Encoder-Plugins um CDs direkt zu MP3, OGG, ACC, FLAC zu encoden (vorher gings nur nach WAV), Direktzugriff auf externe Player wie zB Apples iPod oder Microsofts PlaysForSure. Praktisch ist seit v 5.5 auch das Auto-Tagging von MP3-Files, die ihre Titel-Infos direkt aus dem Netz ziehen.
 
@Trashy: Naja, ich befürchte eher, dass der Player fleißig Informationen sammelt und an AOL / Nullsoft sendet. Heutiger Software vertraue ich dahingehend so ziemlich gar nicht und Winamp 2.91 läuft unter Windows 7 (x64) ohne Probleme.
 
@Memfis: Das lässt sich bei der Installation bzw. in den Einstellungen abschalten. Winamp lite5.x.x verhält sich und sieht so aus wie 2.9.x.
 
es gibt leichtgweichte wie VLC oder AIMP, was will man denn mit winamp?! diesen total überladenen altschrott sollten sie sich nun wirklich nicht antun. als nächstes wohl noch nero burning rom mit rein. sammlung der dinosaurier...
 
@MaloRox: VLC ist defenitiv kein Leichtgewicht. Da würde in Winamp sogar als leichter darstellen.
 
@kkp2321: Naja im RAM-Verbrauch ist der VLC sicher sparsamer als Winamp. Trotzdem ist das heutzutage völlig wurscht, ob n Player nun 5, 15 oder 25 MB RAM verbraucht. Gibt eh niemanden, der seinen RAM voll ausnutzt. Ich würde nie auf die Idee kommen nen Videoplayer wie den VLC als Audioplayer zu missbrauchen. An Winamp mag ich vorallem, dass man ihn auf Titelbargröße minimieren und ontop an den Bildschirmrand kleben kann, ohne dass er unten Platz in der Taskleiste verschwendet. So sieht man wenigstens immer was grad aktuell in Webradios läuft und kann über seine Bookmarks blitzschnell auch mal Sender wechseln. Das ist über diverse Videoplayer meist viel zu umständlich oder zum Teil gar nicht möglich.
 
wer nutzt noch WInAmp? Am ANfang gut.. danach war es irgendwie...naja... Foobar und Co sind weitaus bessser und verbrauchen nicht mal viel speicher und sind nicht unnoetig aufgeblasen.
 
@StefanB20: Winamp braucht im Classic-Skin-Modus vielleicht 15 MB RAM wenn man Musik abspielt...
 
@StefanB20: Und wen interessiert heuzutage noch der Speicherverbrauch? Ist dein System schon mal durch übermäßige Audiowiedergabe an die Grenzen des RAMs gestoßen? ^^ Wozu haben alle Unmengen von RAM in ihrer Kiste, wenn sie ihn nie nutzen? Man kauft sich doch auch keine moderne 3D-Grafikkarte um damit ausschließlich Solitär & Minesweeper zu spielen. :D
 
@Trashy: ich will nicht unbedingt einen Player der erst paar Sekunden braucht, bis er fertig "hochgefahren" ist. Natuerlich soll jeder das nehmen, was er fuer sich selber am "besten" findet. Ich fand WinAmp wie gesagt frueher sehr gut. Aber mittlerweile loest foobar fuer mich alles ab. ^^
 
@StefanB20: Die Medienbibliothek von winamp ist einfach unschlagbar.
 
Wenn ich mit Windows unterwegs bin, läuft Winamp 2.81 mit. Unter Linux benutze ich zwar gern XMMP oder Audalicious (beide mit Winamp-Classic-Skin), aber die integrieren sich nicht so gut in eine Oberfläche mit oberen Panel. Das Konzept von Winamp hat mich einfach überzeugt und ich nutze es bis heute. Vor allem: ein Klick und die Musik läuft!
 
Welche guten alternativen gibt es denn zu Winamp ?
 
@Horstnotfound: MusicBee und MediaMonkey sind die beiden Player, die man ziemlich gleich wie Winamp (mit Medienbibliothek und so) gestalten kann. Eine andere gute Alternative wäre Foobar, aber bei dem funktioniert die Medienbibliothek anders.
 
@Horstnotfound: Ich kann den AIMP Player empfehlen, bin vor längerem von WinAMP auf diesen umgetiegen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles