Samsung-Patentstrafe: 290 Millionen $ für Apple

In der Nacht auf heute ist das Urteil in der Neuverhandlung eines Teils des Schadenersatzes im Fall Apple gegen Samsung gefallen. Die Geschworenen setzten die Höhe auf 290 Millionen Dollar, die gesamte Strafe beträgt damit rund 890 Millionen Dollar. mehr... Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann könnte Apfel ja die Apfel-Produkte günstiger anbieten xd
 
@cygnos: und der Weihnachtsmann könnte Ostereier bringen...
 
@wurstbude: Tut er etwa nicht? :( http://www.youtube.com/watch?v=Am9hrvU95t4
 
@cygnos: Kauft doch dann keiner mehr weil es so "billig" ist.
 
@Stoik: weil ja auch keiner günstigeren Geräte von Samsung, LG und Co. kauft...
 
@divStar: Sie sind ja auch günstiger und manch eingefleischter Apple-Lemming kann dann nicht mehr behaupten.. "Weil ihr es euch nicht leisten könnt.. blabla"
 
@cygnos: dann würde sich auch wieder jeder beschweren, die Apfelhasser sind genau so schlimm wie die Androiden und die Windosen... alle gleich ;)
 
@cygnos: dann will sie doch keiner mehr haben.
 
Firma aus den USA gegen Firma aus Asien vor einem Gericht in den USA. Welch ein wunder
 
@AM3D: Du kennst Lucy Koh?
 
@OttONormalUser: Naja, aber die Geschworenen sind alles Amerikaner und wir wissen ja, wie patriotisch die sind. Die stimmen natürlich für ein amerikanisches Unternehmen!
 
@OttONormalUser: Ist das nicht die Dame die mal für Apple gearbeitet hat?
 
@moribund: Nicht das ich wüsste, und finden tu ich darüber auch nix.
 
@OttONormalUser: Lucy Koh hat für Wilson Sonsini Goodrich & Rosati und für McDermott Will & Emery gearbeitet. Beide Kanzleien haben gelegentlich für und gelegentlich gegen Apple gearbeitet. Weiß nicht wie oft sie für Apple drankam aber das war mal Thema bei einer der Verhandlungen bzw. News. Finde nur keine mehr.
 
@wertzuiop123: Also hat sie für eine Kanzlei gearbeitet, die Apple mal vertreten hat, und nicht für Apple. Ob sie überhaupt mal dran war, steht also noch offen. Ich denke auch, dass sie diesen Fall nicht bekommen hätte, wenn sie derart befangen wäre.
 
@OttONormalUser: Wer weiß. Sind mir eh zu viele Vermutungen. Bei der Verhandlung siehts dann eh jeder wieder anders. Ganz zu schweigen von der Auslegung der Geschmacksmuster, Patente und Gesetze. Ich sag bei dem Thema nur mehr "Gähn" ;)
 
@wertzuiop123: Dem schließe ich mich an, meine erste Antwort (re:1) sollte auch ein Einwand zu den Verschwörungstheorien sein ;)
 
@OttONormalUser: Ich glaube nicht einmal, dass Koh weniger objektiv ist, weil sie zuvor schon mit Apple-Fällen betraut war. Ich denke aber dass ausländische Unternehmen in den USA gegen US-Unternehmen schwer im Nachteil sind. Das hat sich schon sehr oft bestätigt, und auch zu diesem Fall gab es einige News die sowas vermuten lassen.
 
@AM3D: Jo. Erscheint mir einleuchtend. Ich habe auch irgendwas vom Gegenteil vor einem Gericht in Südkorea gehört. Aber ich meine: es werden nicht wirklich Sachverständige befragt, sondern Geschworene, die nicht nur leicht(er) zu manipulieren sind, sondern auch bessere Ausreden haben weil sie noch weniger Ahnung von Dingen haben als Politiker von Politik.
 
@AM3D: genau so isses. die amis fallen doch ihren ach so geliebten appel nich in den rücken!
 
@AM3D: Firma aus den USA gegen Firma aus Korea vor einem Gericht mit Richterin mit koreanischen Wurzeln.
Da muss einfach Unrecht gesprochen worden sein. Samsung hat doch niemals Patente verletzt oder Designs kopiert, auch wenn interne Mails das nahe legen und Samsung dafür schon von Google eine Warnung erhielt. Der Klagende ist hier schliesslich Apple und Apple hat niemals Recht.
 
@gutenmorgen1: was macht ne richterin bei den amis die ihren job nicht verlieren will?
 
@snoopi: Möchtest du mir auch erklären, wie eine Richterin mit dieser Karriere: http://en.wikipedia.org/wiki/Lucy_H._Koh den Job verlieren soll?
Und möchtest du mir auch erklären, warum du dich in diesem Fall besser auskennst, als diese Richterin, die sich nebenbei von Kollengen weltweit und der Presse auf die Finger schauen lassen muss? Und warum sind die Samsung-Anwälte bereit, aus irgend einem unerfindlichen Grund 58 Mio. Schadensersatz zu bezahlen? Wo doch Apple im Unrecht ist.
 
@gutenmorgen1 (re:7): Um Ruhe zu bekommen.
 
@AM3D: Auch ich habe nichts anderes erwartet. Und alles was ich bisher im Original gesehen habe erfüllt für mich nicht den Tatbestand der Patent-Verstöße. Und es geht ja nicht nur um die Richterin, maßgebend ist die Entscheidung der Juri. Und die Juri (Geschworenen) sind nun mal patriotische US-Amerikaner und die würden NIE!, ich wiederhole NIE!, gegen US-Interessen bzw. gegen eine US-Firma entscheiden. Die Geschworenen bestimmen / entscheiden ob guilty(schuldig) oder nicht guillty, nicht die Richterin. Die legt nach dem Spruch der Juri "nur" das Urteil (Höher usw.) fest. So rum läuft das in den USA!
 
@Kiebitz: Ein Kibitz aus dem WF-Kommentarsystem hat die Akten gesichtet und konnte nichts feststellen. Ich frage mich, warum heuerst Du nicht bei Samsung an, Du könntest die doch rausboxen. Ach ne geht ja nicht, die patriotischen Geschworenen unterwandern ja das Justizsystem :D
 
@iPeople: Quark. Guck und such mal im Internet! Da findest Du zumindest Auszüge aus dem sogenannten "Dokument" von Samsung. Dann könntest Du Dir auch ein richtiges und eigenes Urteil bilden, vorausgesetzt Du bist des US-Englischen mächtig. UND das würde auch solche Sprüche wie den Deinen viel mehr als flüssig machen. Betreffs Dein "Ein Kiebitz...." : Bei vielen Spielen werden Zuschauer, die ein Spiel beobachten, Kiebitze genannt. Der Kiebitz beobachtet also sehr genau! Host mi!
 
@Kiebitz: "Auszüge" ... soso ;) Du solltest aber dran bleiben. Bei Deinem juristischem Fachwissen solltest Du bei einer Revision des Verfahrens Samsung zur Seite stehen. Deren Anwälte scheinen ja nichts zu taugen.
 
@iPeople: Deine Kommentare ändern nichts. Nochmal: Selbst recherchieren und dann erst schreiben und (andere) kritisieren. Aber was soll´s.
 
@Kiebitz: Aber mit konkreten Fakten kannst Du nicht punkten, stimmts? Ist ja auch egal, ich anerkenne Deine Sachkenntnis und empfehle weiterhin, Dich auf Grundlage dieser bei Samsung zu melden.
 
@iPeople: Kann ich. Aber wenn Du es selbst nicht schaffst entsprechend im Internet zu suchen und Dir Informationen zu beschaffen damit Du eine Basis zur Diskussion hast und nicht auf solche Sprüche angewiesen wärest bringt es wohl nichts mit Dir zu diskutieren. Ich stelle also fest, DU bist derjenige welcher mit konkreten Fakten nicht punkten kann und deshalb auf Sprüche angewiesen ist, stimmts? Aber ist ja auch egal, ich erkenne dass Du nicht sachlich kommentieren kannst / willst und darum ist es Wurscht ob / was Du schreibst.
 
@Kiebitz: Ich habe keine Behauptung aufgestellt, so einfach ist das. Und von einer sachlichen Diskusion kann kein rede sein, wenn einer daher kommt, und sagt " Hey, ich weiß, dass es anders ist, aber ich sage nicht, warum das so ist weil Du kannst dir dir den Scheiß gefälligst selber zusammensuchen". Denn halten wir kurz fest, Du lässt erst den Kenner der Materie raushängen, um dann bei Nachfrage kleinlaut zugebenb zu müssen, dass du lediglich irgendwelche Auszüge gesehen hast, auf deren Grundlage Du natürlich ein umfassendes Urteil abgeben kannst, ohne das auf Nachfrage begründen zu können. Sachlich ist anders.
 
@iPeople: Quark! Also sachlich ist dann sowas wie "... Ein Kibitz aus dem WF-Kommentarsystem hat die Akten gesichtet und konnte nichts feststellen....". Nochmal Kurzkommentar dazu: Du hast Recht und ich meine Ruhe, ansonsten: Quark!
 
@Kiebitz: Ich mag quark ... bisserl gewürz rein, hervorragender DIP für Karrotten beim Filmgucken. Davon abgesehen, was war denn an meiner Aussaeg "Quark"? Genau so hast Du es dargestellt. Und was stellten wir dann fest? Du hast lediglich irgendwelche durchgesickerten Auszüge ergoogelt und versuchst damit, den Experten raushängen zu lassen ... sehr sachlich . EOD
 
Irgendwie muss Apple ja für die ganzen defekten iPhones 4S, die ausgetauscht werden müssen, ja das Geld wieder reinholen...............
 
@M4dr1cks: ich glaube die 150 Mrd. auf der Bank sollten reichen ;)
 
@M4dr1cks: Defekte iPhone 4S?
 
@Homer9:
Update-Bug von 7.0.4 lässt WLAN und BT nicht mehr funktionieren.
 
@b0a1337: Also mein 4S funktioniert tadellos.
 
@iPeople: jap, scheint auch irgendwie nicht bei allen gewesen zu sein. Keine Ahnung... :P
 
@iPeople: http://www.golem.de/news/apple-iphone-4s-nach-update-auf-ios-7-kaputt-1311-102829.html
 
@M4dr1cks: Wie gesagt, meins läuft. Ist natürlich ärgerlich für die betroffenen User, aber es stimmt halt nunmal nicht, dass das 4S generell kaputt ist nach dem Upgrade auf iOS 7 . Auch kann ich nicht erlesen, ob ich nur Glück hatte, oder obs nur eine Handvoll trifft, die pech hatten.
 
@iPeople: Wenn du den Artikel richtig gelesen hättest, würde sich dir erschließen, dass Apple bewußt defekte auf den Markt wirft. Echt eine tolle Saubermannfirma.
 
@M4dr1cks: Ich kann aus dem Artikel nicht herauslesen, das Apple absichtlich defekte Hardware wisssentlich ausliefert. Bitte nenne mir die entsprechende Textstelle. Davon abgesehen, ist es mir wurst, weil mein 4S funktioniert und ich werde nicht auf Betroffenheit machen, weil andere da Pech hatten. Sollen sie halt nächste Mal Samsung oder SOny kaufen.
 
Mal eine ganz bescheuert Frage, kann man bei Apple Patente lizensieren?
 
Apple ist doch der letzte Husten. reine Protzerei und Angeberei mit so nem "achso" heiligen Statussymbol. und sind dieses verrotteten Äpfel besser wie sie immer argumentieren? Apple behauptet ja immer das die "anderen" (also Samsung, LG & Co.) blutige Anfänger sind. Sind ja nur neidisch darauf, das Samsung tatsächlich Qualität liefert... Apple ist genauso Billigproduktion aus China und wird nur wegen so nem angefressenen oder verrotteten Apfel dann teuer aufm Markt geschmissen und teuer verkauft. Wer's braucht. Ich sage nur Seelenhascherei und diejenigen, die das kaufen, sind sowieso manipulierbar... auch Richer und Geschworene! und wer weiß, vielleicht besitzt ja auch einer von denen so ne Appelkiste. würde mich zumindest nich wundern :) ...
 
@travelworker: Samsung und Qualität? :D
 
@travelworker: Amen.
 
@travelworker: Apple behauptet eigentlich nie irgendwas. Haste schon mal ne Keynote von denen gesehen? Da führen die teils sogar Geräte von anderen vor und sagen, dass diese eigentlich relativ gut sind, aber ihre eigenen eben einfach nochn Ticken besser sind. Die einzigen die immer sagen, Apple ist scheiße, und alle, die den verotteten Apfel kaufen habe kein Ahnung, sind Leute wie du. :D:D:D Leute die aus Prinzip gegen Apple haten. Genau so einer bist du.
 
@b0a1337: da spricht wieder ein Apple-Nerd :) :) :) hätte mich auch nicht gewundert, sein Lieblingsspielzeug zu verteidigen :) wird sich halt nicht so schnell ändern ;) sei dir auch gegönnt... und Apple zu haten, wie du behauptest ist absoluter Bullshit. du verdrehst Tatsachen ;) denk mal drüber nach :)
 
@travelworker: Lösch bitte deinen Account, ganz objektiv gesehen, hast du wohl Freitags Vormittags nichts besseres zu tun, als geistigen Dünnpfiff hier abzulassen. Ist das eigentlich ne Smilie-Krankheit, oder :) warum :) machst :) du :) ständig :) so :) viele :) Smilies :)))???
 
@travelworker: du glaubst also du bist apple gegenüber objektiv?
 
@b0a1337: Nö, Apple behauptet nie irgendwas. Niiiemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen. *rofl* Apple behauptet auf ihren Keynotes ja nur, dass andere Firmen sie kopieren würden (dabei sind sie selbst die größte Copycat). http://www.youtube.com/watch?v=3X-3Xwr36QA
 
@TiKu: Wenn man natürlich so sinnfrei wie dieses Video, Dinge vergleicht, muss man sich nicht wundern. Kopieren ist einfach das total falsche Wort, BMW, AUDI und Benz unterscheiden sich doch auch nur, wenn man nach dem Video geht, vom Namen. Sowas von stupide. Also wenn du es so willst, kopiert jeder von jedem. Na und?! Worin sollen sie sich denn auch unterscheiden!? Ich denke, was Apple von den anderen Firmen ganz klar abgrenzt ist, dass sie Features erst wirklich DANN einführen, wenn sie diese selbst für gut und durchdacht halten. Das tritt dann mal als "Innovation" in den Vordergrund, weil sie damit die ersten sind, oder eben mal als "Kopie" weil sie damit noch gewartet haben. Genau wie bei anderen Herstellern in _jeglichen_ Branchen auch. Hätte Apple eine Uhr dieses Jahr rausgebracht, wäre diese zu 100% funktional und alltagstauglich und nicht so grottig und schlecht wie die Galaxy Gear (siehe Verkaufszahlen, hier muss man nicht mal ne eigene Meinung mit einfließen lassen). Trotzdem keine Innovation, warum? Weil sie _schlecht_ umgesetzt ist. DAS ist der Unterschied.
 
@b0a1337: www.mobilegeeks.de/acht-zehn-ios-5-features-geklaut/ Dieses Bild zeigt ganz klar, dass Apple behauptet, andere würden sie kopieren. Damit ist deine Aussage widerlegt, dass Apple auf ihren Keynotes nie etwas behaupten würde.
Ich warte übrigens bis heute auf funktionale, alltagstaugliche Geräte von Apple. Wann gab es von Apple schonmal Innovationen? Apple ist Meister darin, Dinge zu kopieren und hinterher ihren Jüngern einzutrichtern, sie hätten es erfunden bzw. seien die ersten gewesen.
 
@TiKu: Apple macht vorher nicht wirklich Marktpreise Geräte Massenausgleich, nicht mehr und nicht weniger. Nenn doch mal ein paar Firmen, die in den letzten Jahren mehr Innovationen hatten als Apple (natürlich mit Nennung dieser Innovationen)
 
@TiKu: Du müsstest mal definieren was alltagstauglich und funktional ist. So ist deine Aussage einfach nur eine nichtssagende pauschale Keule.
 
@b0a1337: Das kapieren die meisten aber nicht. Oder wollen es nicht kapieren. Wenn Apple ein Produkt auf den Markt wirft dann funktioniert es eben so wie es soll und man auch von Apple erwartet. Es gab auch vor Apple schon MP3-Player, Smartphones, Touchscreen, Tablet-PC, WLAN und weiss der Kuckuck was noch. Leider war alles nicht alltagstauglich und für den Massenvertrieb nicht geeignet. Technische Highlights und auch noch für Otto Normalverbraucher unbezahlbar. Der iPod und iTunes haben die Musikindustrie revolutioniert, sowohl von der Handhabung als auch vom Verkauf. Erst durch das iPhone ist der Markt für Smartphones überhaupt geöffnet worden. Das iPad hat gezeigt wie ein Tablet für die Massen zu funktionieren hat. Das MacBook Air hat gezeigt wie man flache Laptops bei langer Akkulaufzeit und akzeptabler Leistung baut. Offensichtlich haben ihr einige schon wieder vergessen mit welchen Geräten sie vor iPod, iPhone und iPad rumgewurstelt haben. Innovation ist nicht nur ein Gerät zu bauen weil man es kann, sondern es zum richtigen Zeitpunkt auf den markt zu bringen. Oder so wie Apple einen neuen Markt zu schaffen. Und vor allem ist Apple ein Wegbereiter für neue Technologien. Die haben sich als erstes von Diskettnlaufwerken verabschiedet. Was für ein Aufschrei - Rechner ohne Floppylaufwerk. Statt CD-Laufwerke serienmässig DVD-Drives. Serienmässige Netzwerkfähigkeit. Jetzt SSD und Fusion-Drives serienmässig verbaut. Man könnte diese Liste endlos fortsetzen. Was man bei Apple jedenfalls eindeutug sieht: sie haben eine langfristige Strategie und auch ein Konzept dazu. Nicht umsonst versuchen Firmen wie Microsoft, Google und Samsung das zu kopieren. Gerade bei Microsoft zeigen sich auffallende Parallelen die wir schon von der Mac-Welt her kennen. Eigene Hardware, eigene Software, eigene Stores (sowohl Online als auch physikalisch). Natürlich ist bei Apple auch nicht alles rosarot. Wenn es aber darum geht etwas massentauglich, einfach verständlich und funktionierend auf den Markt zu bringen, dann ist Apple die absolute Nummer 1. Sieht man auch daran dass man sich vom design her auch an Apple anpasst bzw. orientiert. Vor allem zu sehen bei den Laptops. Ist auch nicht verwunderlich. Selbst das Mac Book alu aus dem Jahr 2008 muss sich weder von Optik noch Haptik hinter aktuellen Rechnern verstecken. Und obwohl über fünf Jahre alt bringt es auch mit dem aktuellsten OSX Mavericks akzeptable Leistungen daher.
 
@LastFrontier:
Genau so ist es, aber Leute wie TiKu werden das im Leben nicht einsehen ;-) für die ist Android das beste und wird immer das beste bleiben. Apple ist nur ein überteuerte Haufen die "unfunktionale" Geräte für Hipster Jünger auf den Markt werfen. Für mich klingt das alles immer eher wie Neid. Echt furchtbar. Es regt mich nicht auf, das man was gegen Apple/Samsung und Co. hat sondern vielmehr, das man so unbegründet und stumpf Aussagen trifft, nur um seine Abneigung irgendwie zu begründen. Soll er doch sagen, Apple mag er nicht, und deshalb sind die scheiße - okay, damit lebe ich. Aber sowas....findet man echt wieder nur hier bei WinFuture.
 
@b0a1337 (re:9): Der Unterschied zu Gunsten Apples ist eigentlich nur, dass solche Apple-Nerds wie Du an sowas glauben, dies verbreiten und dafür auch noch mehr Geld ausgeben. Mach das weiterhin so und verbleibe in Deinem (Irr-)Glauben und verdamme weiterhin alle Ketzer die Apple kritisieren.
 
@Kiebitz: So wie die andere Seite dran "glaubt", wenn es gegenteilige Urteile gibt? Guk mal News über von Samsung gewonnene Verfahren und dann lies die Kommentare dazu: Keine patriotischen Geschworenen, keine korrupten Richter ... nein, alles vollkommen legitim.
 
@Kiebitz: Kritik und Ketzerei sind zwei ganz unterschiedliche Dinge. Wie kommst du eigentlich dazu, Leute für Irrgläubug zu halten weil sie ein bestimmtes Produkt nutzen oder sich auf eine Marke eingeschossen haben? Und immer diese Anspielung auf das zuviel Geld ausgeben. Ist dir schon mal aufgefallen, dass immer nur die von Geld reden, die keines oder zu wenig haben? Und genau diese "gibts billiger und besser Klientel" schimpft auch über Media Markt und Saturn, verhilft denen aber trotzdem zum umsatzstärksten Elektronik-Verkäufer. Das ist wie mit den Hartz IVern. Kommt Besuch wird das gute Franziskaner Weizen angeschafft. Sind sie jedoch alleine dröhnen sie sich mit der Oettinger-Plärre vom Netto-Markt zu. Was diese finanziellen Anspielungen betrifft, habe ich nur einen Kommentar: Eure Armut langweilt mich. Über die Funktionalität, technische Aspekte oder Workflows können wir gerne sachlich diskutieren. Aber bitte nicht auf Schwanzvergleichebene. Dann bleib bitte in deiner Sandkiste und bewerfe andere mit Schmutz.
 
@LastFrontier: Ich schrieb nichts von Leuten, die wenig Geld haben. Ich auch schrieb nichts von "...zuviel Geld ausgeben..." allgemein, sonder NUR in Bezug auf Apple. DAS ist was gaaanz anderes. UND zum Glück gehöre ich auch nicht dazu die bezüglich Geld "...keines oder zu wenig haben?...". Also bitte keine solche Anspielungen! ABER ich gehöre zu den Leuten, die vor dem Kauf prüfen, testen und vergleichen und sich danach für das Preiswürdigste entscheiden. UND das ist auch gut so. Das ist auch marktbewußtes Handeln. UND zu "... Eure Armut langweilt mich..." kann ich nur schreiben: Borniert. UND es gibt Leute, die es eben NICHT nötig haben mit irgendwelchem SchnickSchnack der Welt zu demonstrieren, schaut her, ich kann mir das leisten. Denn diese sind die wahren Armen, wenn vielleicht nicht am Geld dann aber am Gei.... UND wenn Du sooo willst, das "...bleib bitte in deiner Sandkiste und bewerfe andere mit Schmutz...", was denn nun? Soll ich Andere bewerfen oder nicht? Du kritisierst doch gerade, dass ich das angeblich gemacht hätte. Bitte entscheide Dich diesbezüglich.
 
@travelworker: Samsung und Qualität ? Muahaha, you sir, made my day !
 
@Ispholux: war nicht nur von Samsung die Rede, sondern von Samsung & Co. ...
 
@travelworker: Samsung baut gute Fernseher? Aber ansonsten wüsste ich nicht wo man bei einem Samsung-Produkt Qualität erwarten könnte. Am schlimmsten sind die Smartphone welche die bauen. 1000 Funktionen, 999 davon nicht nutzbar.
 
Und der Anwalt hat jetzt damit 30 Millionen verdient, oder wieviel :) ?
 
@citrix no.4: Na und? In den USA werden Anwälte nach erfolg und vereinbarten Honoraren bezahlt; und nicht nach einer festgelegten Gebühr.
 
@LastFrontier: Geht eher in Streitwerthöhe darum, oder?
 
Klasse, haben die Guten wieder gewonnen. Es gibt noch Hoffnung.
 
@Ispholux: Wenn das ernst gemeint ist: Kopfschüttel. Wenn das ironisch gemeint ist: Klasse, aber vorsichtshalber entsprechend kennzeichnen!
 
So wie sich manche hier über Apple aufregen, könnte man meinen diesen Leuten würde das Geld persönlich aus der Tasche gezogen. Wahrscheinlich wettern die auch gegen BMW, Mercedes, Porsche und weiss der Teuefel noch. Solche Leute sind keine hater mehr, sondern echte Vollpfosten die nicht nur im Geldbeutel sondern vor allem im Kopf ein Problem haben. Es bleibt jedem selbst überlassen wann, wofür und viel Geld er ausgibt (oder ausgeben kann). Jeder hat da seine eigen Philosophie - und er hat kein Recht diese einem anderen durch dauerndes Genörgel oder Gemotze aufzwingen zu wollen. Wobei es mich sowieso wundert, dass bei so viel geballter Kompetenz und Fachwissen hier einige noch zeit haben, ihre nicht vorhandenen Lebensweisheiten und Generallebensvorschläge hier breit zu klopfen und den ach co blöden Menschen erklären wollen wie was zu funktionieren hat. Da wird einem dann schon klar warum nur 10% dieser Bevölkerung über 80% des Vermögens verfügen.
 
@LastFrontier: Es schreibt der sich selbst so einschätzende Reiche. UND das scheint mir mehr für Dich zuzutreffen: "... dass bei so viel geballter Kompetenz und Fachwissen hier einige noch zeit haben, ihre nicht vorhandenen Lebensweisheiten und Generallebensvorschläge hier breit zu klopfen und den ach co blöden Menschen erklären wollen wie was zu funktionieren hat...". Deine Lebensweisheit?
 
Recht so.
 
Was... so wenig? o.0
 
@wingrill4: So wenig ist das gar nicht. Ist nämlich nur der Gewinn den sie hätten machen können. Und da sind gut 800 Millionen für einen begrenzten Zeitraum und nur auf ein oder zwei Modelle beschränkt ein ganz schöner Brocken und auch eine beachtliche Leistung.
 
"Die Geschworenen" US-Bürger haben ein Urteil zugunsten eines amerikanischen Unternehmens gefällt. Die waren sicherlich ganz objektiv und unbefangen!
 
so wie du jetzt...und ja so komisch es klingt.!Die meisten US-Bürger lieben ihr Land.Patriotismus kennen wir hier leider nur wenn die Züge nach Osten rrrollen.
 
@kubatsch006: IHR Land? ymmd :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles