Windows Phone zieht plötzlich viele Entwickler an

Die Nutzer von Smartphones mit Microsofts Windows Phone-Betriebssystem können sich wohl auf eine schneller wachsende Menge an Apps freuen, da immer mehr Entwickler die Plattform für sich entdecken. mehr... Smartphone, Windows Phone 8, Nokia Lumia 800 Bildquelle: Nokia Smartphone, Windows Phone 8, Nokia Lumia 800 Smartphone, Windows Phone 8, Nokia Lumia 800 Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
egal welches mobile OS man nutzt, die entwicklung kann man nur gut finden :)
 
Hhmmm, "Planen" und wirklich tun sind ja noch 2 paar Schuhe. Trotzdem ist die steigende Tendenz natürlich erkennbar. Für Windows Phone gibt es zur Zeit ca. 175.000 Apps. Wann die 200.000er Marke wohl geknackt wird?
 
@departure: Um genau zu sein gibt es bereits über 190.000 Apps für WP. Ich könnte mir vorstellen, dass zum Jahreswechsel die 200.000er Marke geknackt wird ;)
 
@departure: Gerade bei WP finde ich diese Zahl aber auch sehr schwammig. Ich kenne kein anderes mobiles OS, das in seinem AppStore so viele Duplikate und qualitativ minderwertige Apps (oft, da es nur Links auf mobile Webseiten sind) beherrbergt, wie Windows Phone. Ich will das System gar nicht schlechtreden, aber in Sachen Apps ist es mir doch recht negativ aufgefallen. Sucht doch mal selbst nach "Youtube" oder "Facebook". Da werdet ihr staunen, wie viele unzähle Apps alleine auf diese beiden Begriffe entfallen. Und bei vielen anderen Schlagworten ist das leider nicht anders. Also wenn hier von fast 200.000 Apps die Rede ist, ist das meiner Meinung nach immer noch eine ganz andere Größenordnung als 200.000 Apps in iOS oder Android. Wenn wenigstens die Qualität der Apps stimmen würde, dann könnte man vielleicht noch über die unzähligen Duplikate hinwegsehen. Denn es gilt Klasse statt Masse. Aber darin überzeugt WP leider auch (noch) nicht im geringsten.
 
@Apolllon: ja mag gut sein aber wenn man bedenkt dass bei iOS und Android zu jeder Mistapp noch eine Free, Light und Vollversion dazukommt sind auch die 800000 apps im Android store nicht sonderlich schön anzusehen.
 
@Ludacris: und dazu noch ca. 10000 sinnfreie Wetter Apps...
 
@Ludacris: Wird jede dieser Versionen als eigene APP für sich gezählt? Microsoft macht das nicht so, da ist die zählweise pro Produkt inkl. Testversion nur einmal. Danach sind die Zahlen im PlayStore und im Appstore schon etwas anders zu sehen.
 
@departure: nein auch Microsoft macht das so - leider! Das kommt leider mit der masse der Entwickler die Ihre Webapps in auf Windows Phone portieren - richtige native Apps sind bei Windows Phone so entwickelt, dass du eine Gratis Version hast die du dann über In-App käufe erweitern kannst oder eine Vollversion die ebenso den Code für die Trial beinhält hast. Da kannst du dann eine Trial runterladen.
 
@Apolllon: naja, aber 5000 Bierplopp Apps wie in Google Play oder bei Apple braucht man? Also so gesehen ist der Vergleich fair, weil bei den anderen ist es nicht besser.
 
@departure: Was sagt den schon die anzahl der verfügbaren Apps aus, garnix! Von den x tausend Apps sind nur ne handvoll wirklich sinnvoll nutzbar und von guter Qualität. Das ist nur marketing und verarsche immer alles auf die anzahl der verfügbaren Apps zu reduzieren.
 
@Huibu2013: Soso, "sind nur 'ne Handvoll sinnvoll nutzbar". Das wären genau 5. Du hast noch kein WP benutzt oder länger bedient. Und die Million Apps für Android und die 700.000 für iOS sind alle durchgängig und ohne Ausnahme super-duper hochwertig? Alles klar. Ich wollte nur von geneigten News-Lesern eine Einschätzung hören, wann wohl die 200.000er-Marke geknackt wird, weil es mich persönlich interessiert - nichts weiter. Ich wollte bloß eine simple Frage stellen. Danke.
 
@departure: Naja, wenn man hier eine "einfache" Frage (gewürzt mit einer persönlichen Meinung zur News) stellt, wird man wohl kaum eine exakte, kurze Antwort erwarten dürfen. Zumal man bezüglich der Frage, wann diese Marke geknackt wird, nur in die Glaskugel schauen kann. Du wirst dir selbst ausrechnen können, dass es wohl irgendwann Anfang kommenden Jahres sein wird. Wenn aber jemand sagt, dass ihm die Apps unter WP qualitativ nicht zusagen, dann wird er wohl auch diese Meinung vertreten dürfen, oder? Sicher hat niemand ALLE Apps aus allen Stores getestet. Aber aus persönlicher Erfahrung kann ich für mich jedenfalls behaupten, dass die WP-Apps, die ich getestet habe, nicht an die Qualität und Funktionalität von Android oder gar iOS heranreichen. Das gilt insbesondere für solche, die auf allen mobilen Betriebssystemen vorhanden sind und auch für die, die als Alternative angepriesen werden, aber eine "gleichwertige" Funktionalität bieten sollen. Da kann man sich meiner Meinung nach schnell ein Bild machen kann. Und wenn dann unterm Strich beim Durchstöbern der Apps unter WP nur eine "Hand voll" Apps hängen bleiben, während bei den anderen beiden großen App Stores weit mehr auf dem Gerät verbleiben, dann ist das eben so und kein Grund, persönlich beleidigt zu sein, weil das Lieblings-OS Kritik abbekommt.
 
@Apolllon: Also ich kenne den iOS Store von früher (ca. 2 Jahre her). Schon damals funktionierten zwar die meisten Apps, aber ein Großteil war einfach Blödsinn (wie die bekannte Biertrink-App). Gute, brauchbare Apps waren sehr sehr rar. Inzwischen bin ich sehr bewandert im Playstore und der ist noch schlimmer. Zum Installieren und updaten ist er gut, zum finden von guten Apps völlig unbrauchbar. Es gibt zu jedem Thema Unmengen an Apps, die meisten taugen nichts oder sind sogar extrem fehlerhaft. Man ist auf andere Websites angewiesen, die Apps testen und empfehlen. Der WP Store scheint mir bisher da etwas (nur etwas) besser zu sein. Aber letztendlich haben User meist nur eine niedrige 2-stellige Zahl an Apps auf dem Smartphone. Die Anzahl im Store ist daher völlig unerheblich. Die Qualität ist wichtig, aber die kann man leider nicht so einfach erheben wie die pure Menge an Apps.
 
@Apolllon: Du stellst pausschale Behauptungen auf. Nicht mehr.
Mein Eindruckist, dass du noch nie ein WP8-Phone länger in der Hand gehabt hast.
 
@wori: Falscher Eindruck. Ich hatte ein WP8-Gerät über mehrere Monate benutzt. Ich gehöre nicht zu der Sorte Menschen, die sich ein solch explizites Urteil erlaubt, ohne sich ein Bild von etwas gemacht zu haben.
 
Bleibt zu hoffen, dass die Entwicklung nicht den Instagram-Entwicklern folgt.
 
je mehr konkurrenzfähige Plattformen, um so besser für die Anwender!
 
@bst265: Wieso sollte das besser sein für die Anwender? Weder die Firefox-User können sich freuen, noch die Tizen,Bada, Symbian, oder WP User. Freuen kann man sich nur, wenn man ein Android und iOS Smartphone hat, da nur dort über 50% aller Apps erscheinen.
 
einfacher ausgedrückt: gibts nur ein system, so wird dieses sicher nicht so sehr weiterentwickelt, wie wenn mehrere kongruieren. dass heisst: jeder will der bessere sein und bemüht sich um so mehr. wird ms stärker, dann strengen sich apple und google noch mehr an....
 
@PranKe01: für den Anwender ist es besser aus mehreren Systemen wählen zu können. sollten für alle Plattformen (theoretisch) die gleiche anzahl von apps verfügbar sein, so würde das unter umständen eine andere Verteilung der Marktanteile bedeuten da dann auch Windows phone 8 für kunden interessanter wäre. zurück zur Wirklichkeit bedeutet das das es sicherlich gut ist wenn für Windows phone mehr Entwickler kommen. im ersten schritt ist das mal für Microsoft besser damit sie ihre Plattform besser bewerben können. für kunden bedeutet dies das ggf. mehr Basis Apps verfügbar sind und Windows phone 8 somit interessanter wird.
 
@Balu2004: selbst wenn er einer Marke treu bleibt, hat er enormen nutzen von einer gesunden Vielfalt. Denn diese spornt die Entwickler an immer was neues "besseres" zu bauen...
 
@Balu2004: Nicht jeder wählt sein mobiles OS nach der Anzahl der Apps aus. Klar, auch ich lege auf einige, z.T. spezielle Apps wert, die es leider nicht im WP-Store gibt, für mich war die Entscheidung gegen WP jedoch zum einen darin begründet, das mir die flache Kacheloptik im C64-Design überhaupt nicht gefällt (aber das ist Geschmackssache), vor allem aber darin, dass es keine direkte Anbindung zu Outlook 2010 gibt, ohne dass ich alles erst in einen Microsoft-Dienst übertragen muss. Da ich aber abgesehen von Skydrive keinen Microsoft-Dienst nutze, sondern andere Anbieter bevorzuge, ist das echt lästig. Dies finde ich für zwei Produkte, die eigentlich aus dem selben Haus kommen, echt schwach. Vor allem, weil dies sowohl mit Android (über MyPhoneExplorer) und iOs (über iTunes), welches ja Konkurrenzprodukte sind, prima funktioniert. Daher wird WP noch lange nicht das System meiner Wahl.
 
HTML5. Die User werden es danken - nicht.
 
@PranKe01: HTML5 ist super, aber nichts geht über eine native App :(
 
@Knerd: HTML5 bietet keinen einzigen Vorteil, außer dass es auf (fast) allen Plattformen läuft. Und davon hat der User nichts - zumindest wenn sich ein Unternehmen hinsetzt und die nativen Apps entwickelt.
 
@PranKe01: Es ist auch nur ein Vorteil für die Unternehmen, es spart Kosten.
 
@PranKe01: HTML5 bietet für die Entwickler sehr wohl ein großer Vorteil da sie damit eine grössere Kundschaft erreichen können. Für Kunden , insbesondere Windows Phone 8, ist HTML5 ebenfalls von Vorteil da dann ggf. für alle Plattformen die gleiche App rauskommt und man somit dann nicht hinterher läuft.
 
@Balu2004: Das ist für den Kunden aber kein Vorteil gegenüber einer nativen App. Klar ist eine schlechte App besser als gar keine...
 
@PranKe01: WinJS kommt ja bald für WP...gaanz ruhig.
 
Ich freu mich schon auf die 100 Furz Apps :P
 
Und Google ist weiterhin nicht dabei. ;-)
 
@hhgs: Auch wenn mir die MS Produkte gut gefallen, irgendwo haben sie auch selbst verschulden... Lediglich das Google nicht entwickelt ;)
 
@Knerd: Ich finde es ja gerade positiv. :-)
 
@hhgs: Eine offizielle YT App wäre nett ;)
 
@Knerd: Die offizielle Microsoft YT App war ja geradezu perfekt.
Echt eine Schande, was damit gemacht wurde...
 
@hhgs: Für was auch :)
 
@psyabit: Genau. Wer braucht schon Google Maps, Google+ oder dergleichen auf seinem Windows Phone.
 
@AhnungslosER: so wie ms google behandelt wohl keiner, rofl ^^
 
@AhnungslosER: Google+ hab ich nicht, und Nokia Maps bevorzuge ich ganz klar Google Maps. Da kann ich die ganze Welt Offline haben ;)
 
Als App Entwickler sollte man sich schon fragen ob man seine Software auf einer überfluteten Umgebung veröffentlicht und somit sehr wahrscheinlich nicht gefunden und gekauft wird, weil die Konkurrenz zu massig ist. Ich finde es ist eine natürliche Entwicklung, allerdings ist mir der hohe Kundenstamm auf den Android Geräten schon bewusst. Alleine durch qualitativ hochwertige Apps kann man heute keine Aufmerksamkeit mehr auf den Androiden bekommen. Dazu kommt noch das das Bewertungssystem bei kostenlosen Apps, die nur dann die Werbung wegmachen, wenn man der App eine positive Bewertung gibt. Das Amazon Rezensionen Prinzip funktioniert leider überhaupt nicht mehr.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte