BP soll Kritikern Trolle auf den Hals gehetzt haben

Dem Ölkonzern BP wird vorgeworfen, mehr oder weniger aktiv dafür gesorgt zu haben, dass seine Kritiker in Social Networks beschimpft und eingeschüchtert werden - vor allem während der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko. mehr... Facebook, Social Network, Social Media Bildquelle: Facebook Patente, Patenttroll, Troll Patente, Patenttroll, Troll

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei mir standen die zuletzt auch vor der Tür. Gut, dass ich meinen UV-Strahler immer griffbereit habe. Jetzt habe ich zwei neue Skulpturen für den Garten
 
@phil1085: Und ich dachte immer, die verbrennen sofort.
 
@BloodEX: Trolle werden zu Stein, die brennen nicht :)
 
@BloodEX: Troll =/= Vampir ;-) (Und falls Dir jemand erzählt, Vampire verbrennen auch nicht in der Sonne sondern glänzen, darfst Du ihn verprügeln. ^^)
 
@moribund: Vielleicht sind's ja Trollvampire... oder Vampirtrolle. :D Aber gut, ich hab zu viel Fantasie. ^^
 
@BloodEX: Wenn Du zu viel Fantasie hast, schreib doch einen Roman darüber. Wenn ein hübscher Vampirtroll-Schönling vorkommt, kannst Du richtig Kohle damit machen ;)
 
@moribund: Wie Twilight, nur mit brennenden Statuen statt Staub. :D Aber wollen wir mal nicht vom Thema abkommen... wird es da nicht zumindest sporadisch mal überprüft, wenn in sozialen Netzwerken überwiegend Kritiker "ausgeschaltet" werden? Ich mein, wenn die Netzwerke nicht auch bezahlt werden, dürfte da doch irgendjemand irgendwann stutzig werden, könnte man meinen...
 
@BloodEX: ich frage mich warum ich nie so nen Kritiker-Troll abbekomme :/. Ich bin nämlich der Meister im argumentieren, trollen usw. und auch Einschüchterung funktioniert bei mir nicht. Wäre so spaßig zu erleben wie sich so n Pseudo-Troll die Zähne an einem echten Troll ausbeißt. EDIT: Allerdings bin ich halt auch alles andere als zart beseitet - und würde in einem solchen Fall auch ohne Rücksicht auf Verluste austeilen.
 
Wo ist das Problem? Nur weil keine Zensur oder Löschung von Beiträgen stattgefunden hat, wird jetzt das trollen unterstellt?! Und trollen soll jetzt juristische Folgen haben? ... Wir leben wirklich in einer Welt, wo Kritik als schadhaft angesehen wird und Diskussionen und freie Meinungsäußerung durch Zensur unterbunden werden soll. EDIT: Und wer Social Media als das Maß aller Dinge ansieht, hat es auch nicht anders verdient. Genauso glaubwürdig wie Bild und Bunte EDIT: Und klar gibt es da Verbindungen. Wenn jemand schlecht über mein Unternehmen redet, wehre ich mich auch dagegen.
 
@Schrimpes: Hast du den Artikel auch wirklich gelesen?
 
@spackolatius: Ja habe ich. BP wird unterstellt, dass sie kritische Beiträge nicht gelöscht haben und es wird soweit gegangen, dass Personen angeworben wurden, die alles "runterspielen" sollten und mit Gewalt gedroht haben. Und das soll jetzt geprüft werden. Das Problem liegt mM nicht an BP, sonder an Facebook und Co., die fiktive und nicht geprüfte Accounts durchgehen lassen.
 
@Schrimpes:"Dies reichte von Beschimpfungen bis hin zur offenen Androhung körperlicher Gewalt"....."Dies reichte vom Melden der Profile von BP-Kritikern über eine größere Zahl von Accounts, um die Stilllegung der Konten zu erreichen, über gezielte Drohungen in deren Profilen bis hin zu drohenden Anrufen bei Familien oder Arbeitgebern."........."so habe man bei verschiedenen Nutzern, die mit Beschimpfungen und Drohungen auffällig wurden..." Das ist keine einfach Kritik mehr und geht weit ueber freie Meinungsaeusserung hinaus. Und du hast es selbst andersherum gesagt.......die freie Meinungsaeusserung wurde hier aber durch die Trolle versucht zu unterbinden. Ausserdem kannst du fuer Inhalte die du auf Facebook teilst (falls du FB hast) gerichtlich belangt werden. Deswegen bin ich mir da nicht so sicher inwieweit nur FB die Verantwortung zu Inhalten traegt.
 
@Schrimpes: "Wenn jemand schlecht über mein Unternehmen redet, wehre ich mich auch dagegen." Genau der Grund warum die Welt aus den Fugen geraet. Kein Weitblick mehr. Nur noch Scheuklappen vor den Augen. Bloss keine persoenlichen Konsequenzen ziehen. Blinde Zuneigung. Ich ich ich ich, mein Unternehmen und mein Job. Ich kritisiere mein Unternehmen wenn es ethischen oder moralischen oder sonstigen meiner Gruendsaetze meines seins und meines Verstaendnisses gegenueber der Welt und der Gesellschaft wiederspricht. Bin zwar damit schon angeeckt, ist mir aber egal. EDIT: Und noch was, warum hast du einen Nickname. Es scheint so als ob du das als Problem siehst, na dann los Schrimpes, neuen Winfuture Account erstellen mit Real Namen....sein ein Vorbild.
 
@spackolatius: So ist das eben. Unter dem Deckmäntelchen der Anonymität wird so mancher Feigling und Duckmäuser zum Terroristen. Und zu Recht sollte man solche Spacken auch juristisch verfolgen. Denn im wahren Leben werden diese Nullinger ignoriert oder kriegen einfach eine auf die Zwölf.
 
Ist doch nur ein bisschen Öl im Golf...
Nun, es kommt darauf an, in welchem Golf das Öl ist. Ich kann es nicht leiden, wenn Öl so teuer ist, und trotzdem so schlecht mit dieser Ressource umgeht. Grade weil es so teuer ist, sollte prinzipiell vorsichtig damit umgegangen werden, da es nur begrenzt verfügbar ist. Nein, die Konzerne gehen weil es so teuer ist, so schlecht damit um, um die Gewinnspanne zu vergrößern. Das Ergebnis sieht man immer wieder in den Nachrichten.
Wo bleibt da der Menschenverstand?
 
@XYBey: Wenn ich mit meinem "Golf" im Wald einen Ölwechsel mache, lerne ich die ganze Härte der Rechtsprechung kennen. Aber ich habe auch keine Rechtsabteilung und kann nicht mit dem "Verlust von Arbeitsplätzen" drohen. So sind eben alle vor Justizia "gleich"
 
@XYBey: Also, 0,5 Liter Rohöl kosten nicht mal 25 Cent. Mein Lieblingsbier das 3x. So teuer ist Öl also gar nicht... ;-)
 
@klein-m: Nur, dass du mit reinem Rohöl absolut nichts anfangen kannst, hast du natürlich Recht :)
 
@Schrimpes: Da koennten die andere reiche Leute ein Lied von singen :)
 
@-adrian-: Deswegen verkaufen die es ja auch weiter :P
 
@XYBey:
Stimmt, Millionen von Deutschen haben Öl in ihren Gölfen. Kann gar nicht schlecht sein.
 
@XYBey: der liegt im Tresor, unterm Gold und den 100er-Paketen
 
PR im großen Stil. Auch hier bei WF gibt es einige auffallende Trolle, bei denen man den Verdacht nicht los wird, die würden dies hauptberuflich machen. Besonders wenn es im Apfel-Produkte geht. Bei Heise gibt es einen Troll, der sich nur zum Thema Urheberrecht äußert und dies offensichtlich aus der ganz kruden Ecke. Wobei... Wenn die Bezahlung stimmt... Besser als Hartz 4 ist es sicher.
 
@Kobold-HH: Zu welchen Trollen kann man dich zählen? zu den Miesepetrigen? ;)
 
@Kobold-HH: Das sind die Wahrheitstrolle, sagen die Wahrheit aber die Verbraucher der Produkte sehen es als Bashing weil sie "der Wahrheit" nicht vertragen. ;-)
 
@Stoik: Die sagen nicht die Wahrheit, sondern ihre Meinung. Und jeder hat dies zu akzeptieren, wenn nicht, ist man ein verblendeter Fanboy. Kam nicht vor kurzem raus, dass Samsung Trolle auf die Konkurrenz hetzt. Hmm eins und eins zusammengezählt ... ;)
 
Ernsthaft, dies dachte ich hier in WF schön öfters wenn es um Apple geht. Es gibt hier einige User die keinerlei Kritik an Apple dulden, egal ob berechtigt oder nicht. --- Mir ist bewusst, dass dieser Beitrag evtl. einen provozierenden Eindruck hinterlassen könnte, aber ich meine die Aussage wirklich sachlich. Bitte kommt jetzt nicht damit, dass es auch fanatische Linux, oder Windows User gibt, dies stimmt, aber einige Apple "Befürworter" sind etwas sehr auffallend. Leider darf ich hier keine Namen nennen, aber ich denke, die hier auch schon länger sind, wissen genau wen ich meine .......
 
@Rumulus: Es gibt aber ebenso die "Kontra-Leute", die sich immer sofort negativ zu Wort melden, wenn z. B. Microsoft genannt wird, und das seit ihrer allerersten Anmeldung. Mit sowas muss so eine "Community" in der Größe wohl leider leben.
 
So wird der 3. Weltkrieg aussehen. Große Trollschlacht auf allein beteiligten Facebook Pages.
 
Wem wunderts? Für einen Konzern der sich die Volksvertreter mitsamt dem Präsidenten einer Weltmacht kaufen kann, ist das alles kein Problem.
 
Hat schon seinen Grund, warum BP hier als ARAL auftritt. Besseres Image und mehr Gewinn(weil überteuert).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!