Firefox Australis: Mozilla stellt Testversion bereit

Unter dem Namen Australis entwickelt Mozilla eine neue Oberfläche für den Firefox-Browser. Jetzt steht die erste Test-Version als Nightly-Download bereit. Die Entwickler beschreiben außerdem, welche Vorzüge das neue Design für die Nutzer bietet. mehr... Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox, Australis, Nightly Build Bildquelle: Mozzila Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox, Australis, Nightly Build Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox, Australis, Nightly Build Mozzila

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sieht irgendwie nach Opera aus :)
 
@Commander Böberle: nen bissl Opera und nen bissl Chrome und noch etwas von FF
 
@Commander Böberle: Sieht wie ein schöner Webbrowser aus. Meiner Meinung nach überfällig. Endlich sieht Firefox moderner aus :)
 
@Sapo: weiss nicht, in kann an der aktuellen optik auch nichts schlechtes sehen... wirkt für mich ganz und gar nicht "outdated", sondern mir persönlich gefallen die klaren, geraden linien besser.. das neue design (oder eher: das chrome design, was besonders die tabs angeht) wirkt für mich irgendwie verspielt und.. ka.. möchtegern-modern... wobei das natürlich subjektiv ist und ich keinem seinen geschmack absprechen will und kann
 
@Commander Böberle: Australis ist auch fast so kaputt wie Opera. Merkt man natürlich nicht, wenn man nur Screenshots anguckt, aber dafür um so schlimmer, wenn es installiert ist. Die größte Katastrophe ist Australis auf MS-Windows 7 mit Aero, Adblock Plus ist im Eimer und einige weitere Adons. Aber hey, Opera hat sogar die Opera-Lesezeichen kaputt gemacht, beim umstellen auf KHTML/Webkit. Schön geht anders, so wie Firefox und Opera ihre Elefanten durch die Porzellanläden treiben ist schon nicht mehr feierlich.
 
Ich hoffe, den bekommt man mit einem Theme auch in schön. Sonderlich ansprechend sieht das irgendwie nicht aus.
 
@TiKu: Die Oberfläche bleibt anpassbar mit CSS wie gehabt
 
@lutschboy: Und damit bekommt man bspw. auch die Tabs unter die Adressleiste?
 
@TiKu: http://www.soeren-hentzschel.at/mozilla/firefox/2013/11/19/keine-lust-auf-australis-kein-problem-alte-optionen-wiederherstellen/
 
Wirkt sehr frisch und optisch sehr gefällig. Ich denke aber, der Firefox hat seine besten Zeiten hinter sich. War mal eine gute Alternative zum Internet Explorer.
 
@Alter Sack: genau meine Meinung! - seit dem Mozilla einen derartigen Marathon in Sachen Updates begonnen hat (seit Version 5.0) habe ich mich zu Google Chrome umorientiert, der nervt mich nicht jedesmal wenn ich ihn öffne mit einem neuen update!
 
@Pro059: Der aktualisiert sich sogar im Hintergrund bzw. bei Systemstart und das ohne Admin-Rechte. Ein Segen für jeden Administrator. Plus, Google liefert Gruppenrichtlinien um Vorgaben für Chrome in der Domäne festzulegen. Einfach bestens!
 
@ryul: Wenn du Administrator bist kann ich dir die ESR Varianten vom FF empfehlen. Ganz davon abgesehen, dass ich Chrome nutze. Bei meinem Tabaufkommen, es können gerne mal 20-30 werden, gehts mit dem FF einfach nicht mehr. Ist ja leider immer noch ein 32 bit Browser. :(
 
@germericanish: Gibt doch genug 64bit alternativen wie Waterfox. Benutze den jetzt seit einem Jahr und ich finde ihn einfach genial.
 
@L_M_A_O: Danke für den Tipp! Habe gerade mal die Nightly laufen, ~40 Tabs auf und muss sagen, dass ich glaube, das Speichermanagement wurde optimiert. ~350MB mit NoScript ~800 MB ohne NoScript. Das war auch noch nicht immer so "wenig". Jetzt muss es noch eine vernünftige Sync Lösung geben, dann steig ich evtl. wieder um.
 
@germericanish: Also ich bin der Meinung, dass es eine gute Sync-Funktion unter Firefox gibt: https://www.dropbox.com/s/sdd0imrj65542vy/Screenshot%202013-11-19%2020.59.56.png PS: Weiß einerm ob das bessere Speichermanagement erst ab der Nightly-Version gibt oder auch schon in der aktuellen Stable? Überlege nämlich gerade zu wechseln.
 
@germericanish: Die ESR Variante bietet leider keine Vorteile außer längeren Support (yeah ... wer's braucht). Aktualisiert werden muss er weiterhin mit Admin-Rechten. Gruppenrichtlinien gibt es keine, also ist auch die Administration nicht möglich.
Das mit dem Tabaufkommen ist natürlich weiterhin ein Krampf. Ich habe öfters 20-40 Tabs offen, allein schon wegen der Recherche, da gibt der FF immer auf.
 
@ryul: Leider installiert sich Chrome ins User-Directory und umgeht so einige Sicherheitsmechanismen des Betriebssystems.
 
@TiKu: C:\Program Files (x86)\Google\Chrome Das ist leider nicht ganz richtig.
 
@Urne: Er hat das aber mal gemacht und macht es bei eingeschränkten Rechten immer noch.
 
@TiKu: Äh nein. Der alternative Installer installiert sich ins normale Programmverzeichnis.
https://support.google.com/installer/answer/126299?hl=de

Btw. wenn Chrome sich ins User-Directory installiert, dann umgeht es überhaupt keine Sicherheitsmechanismen. Im Gegenteil.
Bitte nicht über Themen reden, bei denen man keine Ahnung hat. Danke.
 
@ryul: Den letzten Satz von dir solltest du dir mal selbst zu Herzen nehmen. Braucht eine Software erweiterte Rechte, um ins User-Dir zu schreiben? Nein. Braucht eine Software erweiterte Rechte, um ins Programmverzeichnis zu schreiben? Ja. Wo hat es eine Schad-Software somit einfacher, den Webbrowser zu manipulieren?
 
@shriker: Die letzte Version, die sich bei mir nach Users installiert hat, war 17. irgendwas. Hab da vorhin mal nachgesehen. Seit dem hat sich da nichts mehr in dem Ordner getan.
 
@Urne: Damit hätte Chrome tatsächlich mal einen Schritt hin zur Brauchbarkeit getan. Wenn es jetzt noch eine Bookmark-Sidebar gäbe sowie eine separate Suchleiste, würde ich wahrscheinlich die Tabs in der Titelleiste in Kauf nehmen und wechseln.
 
@TiKu: Oh man, die Software brauch Admin-Rechte um in die Registry schreiben zu können. Bekommt sie diese nicht, bricht entweder die Installation ab oder der Effekt wäre wie Copy&Paste. Du kannst genauso gut Firefox und sonst ein Programm per Copy&Paste in dein User-Verzeichnis kopieren. Das wäre derselbe Effekt.
Und was bringt es der Schadsoftware den Browser zu manipulieren, wenn im Hintergrund eine Sicherheitssoftware läuft. Wenn sowas nicht läuft, kann man den Admin gleich in die Tonne treten.
 
@ryul: Den Admin kann man auch in die Tonne treten, wenn er sich allein auf die Sicherheitssoftware verlässt.
Schön dass du mir erklärst, dass der Browser bei der Installation Admin-Rechte braucht, auch wenn er ins User-Verzeichnis installiert wird (das macht das User-Verzeichnis als Zielpfad übrigens noch unsinniger). Ich schrieb aber davon, dass Schadsoftware nach der Installation des Browsers aufgrund des fehlenden Schreibschutzes problemlos die Dateien des Browsers verändern kann.
Deiner Argumentation nach ist es für die Sicherheit eines Systems völlig egal, wer auf welche Dateien Schreibzugriff hat. Erzähl das mal den Betreibern von Webservern, die finden das sicherlich interessant im Sinne von erheiternd.
 
@Pro059: Dann benutzt du bestimmt auch kein Windows, weil das ja auch Dienstags mit Updates nervt und das offensichtlich dein Hauptkriterium ist ob du etwas nutzt oder nicht? Mal außer acht gelassen dass Firefox seit 2012 silent updates hat was aber offensichtlich einige User überfordert das aktiviert zu lassen.
 
@lutschboy: tut mir leid aber als ich umgestiegen bin, hat es eine solche Funktion noch nicht gegeben....
Achja, Windows zieht seine Updates genau wie Chrome im Hintergrund, also was soll der Vergleich?
 
@Pro059: Und genau wie Firefox halt. Darum der Vergleich. Alles Einstellungssache. Ein Haken in den Settings. Und selbst wenn nicht: Alle 6 Wochen ca. 10 Sekunden für ein Update dass einen einzigen Klick von einem verlangt ("Jetzt installieren"-Button) nicht übrig zu haben... bist du ne Eintagsfliege oder warum ist das zuviel und das Hauptkriterium ob man einen Browser nutzt?
 
@lutschboy: natürlich war das nicht der einzige Grund warum ich umgestiegen bin, aber es hat mich damals schon ein wenig genervt, dass fast jede Woche die Meldung mit dem neuen Update und dem damit verbunden Browserneustart auftauchte. Damals hatte ich noch einen leistungsschwächeren PC und Chrome lief da um einiges flotter. Zu diesem Zeitpunkt hat Firefox noch nicht für jeden Tab einen eigenen Prozess angelegt, was ab und an zu einem absturz des kompletten Browsers führte. Außerdem kann man mit Chrome die Lesezeichen sehr leicht mit einem Android Telefon synchronisieren!
 
@Pro059: "Außerdem kann man mit Chrome die Lesezeichen sehr leicht mit einem Android Telefon synchronisieren!" Das geht auch mit Firefox.
 
@Pro059: du willst aber hoffentlich nicht deine annodutzemal Erfahrung mit Mozilla bzw. Firefox als auch heute noch voll aktuell behaupten, näh ? Davon ab kann niemand außer dir was dafür, wenn du so nervenschwach bzw. hippelig bist, das dich einmal die Woche 20 bis 30 sekunden lang was für deine eigene Sicherheit tun sollen dermaßen auf die Palme bringt, das du glatt den Webbrowser wechselst ..ach was sag ich .. wechseln musst *fg
 
Sieht aus wie Google Chrome. Lange kann es nicht mehr dauern, dann wechseln alle zu Chrome.
 
@Axel10: Warum sollen den angeblich alle zu Chrome wechseln?
 
@L_M_A_O: ich vervollständige mal deine Frage:"Warum sollen denn angeblich alle zu Chrome wechseln, wenn Chrome zu Firefox kommt?"
 
@L_M_A_O: Weil Chrome schneller läuft und weniger Ressourcen frisst? Wenn es so weiter geht gibt es bald keinen Unterschied mehr bei dem FireFox punkten kann.
 
@Axel10: Wenn man die Unterschiede nur in der Optik sucht, entsteht bei dem ein oder anderem dieser Eindruck, aber wer legt bei nem Webbrowser schon alleinigen Wert auf Optik? Vor allem Optik, die man bei Chrome nicht ändern kann? Mein Fx ist nicht wesentlich langsamer als Chrome, und die vielen Unterschiede zu Chrome geben ihm einen so großen Punktevorsprung, dass es gerne so weitergehen kann ;)
 
@OttONormalUser: FireFox passt sich immer mehr an Chrome an. Es hat schon mit der Veränderung der Updates begonnen und jetzt sieht FireFox schon fast aus wie Chrome. Wer weiß wie lange es dauert bis Chrome nachlegt.
 
@Axel10: Warum ihr nur immer alle auf irgendeine Optik, bei der ich schon Ähnlichkeiten suchen muss, schaut? FX ist Lichtjahre davon entfernt so unflexibel und starr wie Chrome zu sein Oo Was soll Chrome denn da nachlegen? Meinst du die machen ihn anpassbar, und erlauben den Erweiterungen mehr?
 
@Axel10: Das kannst du hier doch nicht behaupten! Deutschland ist doch Firefox Land ;) http://gs.statcounter.com/#browser-ww-monthly-201310-201311-map
 
@wertzuiop123: Haha! FireFox gibt es wohl schon 10 Jahre. Schau dir doch mal den Verlauf an. Vor 3 Jahren war FireFox bei 62% und jetzt bei 38%. Chrome hat in dieser Zeit von 7% auf 23% zugelegt. Wenn es so weiter geht wird FireFox bald überholt.
 
@Axel10: Da sieht man, was ein Unternehmen mit großem Namen und penetrantem Marketing alles erreichen kann.
 
@OttONormalUser: Dann lass doch das Marketing bei Seite und mach dir dein eigenes Bild. Teste Chrome und vergleiche die Performance mit anderen Browsern. Du musst doch nicht wie ein stures Schaf nur auf andere hören.
 
@Axel10: Du das hab ich längst getan, aber die Performance ist nur geringfügig besser, dafür ist die Anpassbarkeit und die Addons grotten schlecht, wodurch meine Usability sinkt, und mich am Ende Performance-Technisch schlechter da stehen lässt. Ich und stures Schaf, was auf andere hört? Dann würde ich wohl eure Halbwahrheiten über Fx glauben und euch auf eurer Chrome-Religion, Hype, oder was auch immer folgen. Chrome: Gewogen, gemessen, und für nicht gut genug befunden^^. Ich denke eher, dass euer Bild von Fx unvollständig ist, aber wenn man nur auf Optik schaut, und meint er wäre das selbe wie Chrome, weil ein Button übereinstimmt, wundert mich das ehrlich gesagt überhaupt nicht.
 
@OttONormalUser: Ich benutzte selbst FireFox und merke einen deutlichen Unterschied. Eventuelle merkt man den Unterschied auf alten Kisten nicht so deutlich...
 
@Axel10: Ach jetzt hab ich ne alte Kiste? Komischerweise merke ich auf keinem Rechner einen deutlichen Unterschied, weder an meinem PC, an dem auf Arbeit, noch am Netbook oder Laptop/PC meiner Tochter. Gerade auf alten Kisten müsste man den Unterschied doch eigentlich deutlicher merken, vll. hast du ja die alte Kiste Oo, oder du hast deinen Fx kaputt-optimiert. Und selbst wenn, was bringen mit ein paar Ms, wenn ich Minuten drauflege weil Chrome unflexibel ist, was das anpassen und die Erweiterungen angeht?
 
Also ich finde ihn gut
 
dieses Design habe ich schon seit mittlerweile 2 Jahren in meinem Firefox, schön das es so Standard wird.
 
Sehr schön, wurde echt Zeit. Aber was soll eigentlich der seltsam dicke Fensterrahmen in Screenshot 5?

EDIT: Scheint der Customize-Modus zu sein.
 
Auch ich bin schlichtweg in Versuchung, die neue Oberfläche "Chrome" zu nennen.
 
@Der_da: wenn man das mal nebeneinander hält, sieht es gar nicht nach Chrome aus
 
@Der_da: Aber bitte erst einen zweiten Blick wagen, und zwar richtig und nicht nur oberflächlich ;)
 
Wie sieht es mit der Lesezeichenleiste auf der linken Seite aus,ist die noch da?
 
Und pünktlich, für alle die Australis nicht mögen, ist auch das Addon erschienen es wieder zu ändern. https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/classicthemerestorer/
 
@OttONormalUser: Danke für den Tipp! :)
 
meine fresse...sieht das sch**** aus...als erstes wird dann wieder ne erweiterung(ala status4ever) nötig, die diesen mist wieder geradebiegt...
 
Eines muß man ihnen lassen, die paar Sachen die man noch anpassen kann, kann man wirklich sehr schön einfach und übersichtlich durch die Gegend schubsen ohne was dabei kaputt zu machen. Die Tatsache daß das Ganze mit ziemlichen Einschränkungen einhergeht ist da schon deutlich weniger schön.
 
Schöner Chrome-Klon.
 
@Jean-Paul Satre: Gute Künstler schaffen, große Künstler stehlen.

Aber naja, bei Firefox muss man wenigstens nicht aufgrund eines Enginewechsels ein Jahr auf die Synchronisationsfunktion warten. Die fehlt einem gewissen Browser auf Chromium-Basis, der jetzt auch mit den "Minor Majorreleases" anfängt, noch immer. ;)
 
@metty2410: Dafür darf man sich über ein GUI freuen, das sich alle paar Jahre ändert, genauso wie die Plugin-API, bei der mit jedem Update eine Menge guter Plugins nutzlos werden. Firefox habe ich nach 2.3 den Rücken gekehrt und bereue die Entscheidung immer noch nicht. Da halte ich selbst den neuen Opera für besser.
 
@Jean-Paul Satre: Über eine GUI, die man ändern kann, über Plugins, die bei anderen erst gar nicht realisierbar sind, und meine Plugins die ich seit Fx4.0 nutze funktionieren immer noch alle Oo Was nutzt mir denn ein Browser, der nicht das liefert was ich gerne hätte, dafür aber immer gleich bescheiden aussieht und die für mich mehr oder weniger "nutzlosen" Plugins immer funktionieren?
 
@Jean-Paul Satre: Naja, ich bin im Allgemeinen auch ein kleiner Opera-Fan. Aber momentan bin ich noch am Überlegen, ob ich wieder zurück zu Chrome wechsel. Ein Großteil der Plugins ist sowieso von Chrome, und meine Symlink-auf-Dropbox-Ersatzlösung für die Synchronisation ist auch nicht das Wahre, zum einen ist Dropbox teils etwas langsam und zum anderen kann ich nicht auf zwei Rechnern gleichzeitig Opera nutzen, ohne dass ich eine Milliarde "im Konflikt mit x stehende Kopie"n bekomme.
 
An sich komfortabler gestaltet als bisher. Aber wieso zum Henker, haben die, die Addon-Bar weggelassen? -.-
 
@crimey: Vielleicht werden die jetzt auch als Icon rechts neben der Adressleiste plaziert. ;)
 
@metty2410: Nee, man kann sie hinsetzten wo man will ;)
 
@crimey: Plugins, die unbedingt eine Addonbar benötigen können die wieder mitbringen, aber für die meisten Addons braucht man die eigentlich nicht, meine ist z.B. schon von Anfang an leer, weil sie Platz verschwendet.
 
@OttONormalUser: QuickProxy ist ein MUSS in der Addon-Bar, die habe ich in der Nightly aber nicht einstellen können!
 
@crimey: In o11 ist ein Link von mir, damit kannst du sie wieder einstellen. Man sollte nicht erwarten, dass mit erscheinen einer Testversion alle Addons bereits kompatibel sind, schließlich ist die Testversion genau dazu da dies zu prüfen, und bei erscheinen der Final anzupassen. Wenn die Addonbar also nötig ist für QuickProxy, dann können die Addon-Macher sie auch wiederbeleben.
 
@OttONormalUser: Ich konnte aber auch AdBlock nicht in die AddonBar aufnehmen, genauso wenig wie RequestPolicy
 
@crimey: Ja, weil es die Addonbar nicht mehr gibt, und deine genannten Addons (noch) keine mitbringen, bzw. diese nicht zwingend benötigen! installiere dir das Addon aus meinem Beitrag o11, und du hast deine überaus wichtige Addonbar wieder Oo
 
@crimey: Warum?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles