Foxconn: High-End-Produkte künftig aus den USA?

Der weltgrößte Vertragshersteller Foxconn erwägt die Verlegung der Produktion von besonders hochwertigen Elektronikgeräten in die USA. Statt die Produkte in China und anderen asiatischen Ländern zu bauen, könnten teure Smartphones und ähnliche ... mehr... Foxconn, Foxconn Mitarbeiter, Hon Hai, Foxconn Logo Bildquelle: Foxconn Foxconn, Foxconn Mitarbeiter, Hon Hai, Foxconn Logo Foxconn, Foxconn Mitarbeiter, Hon Hai, Foxconn Logo Foxconn

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann wirds wohl nicht mehr lange dauern und Foxconn kommt auch nach Deutschland - immerhin hat Merkel ja gesagt "Deutschland geht es gut" ^^
 
http://www.hintergrund.de/201211142352/wirtschaft/welt/usa-in-vier-einfachen-schritten-zum-dritte-welt-land.html Toller Artikel ;)
 
@Knerd: Danke =)
 
@elox: Immer gern :)
 
Um der zukünftigen Rufschädigung entgegenzuwirken ? :D
Denn bei den kleineren Betrieben macht man ja nicht so einen Wind darum.
 
Klar, wie alle großen Unternehmen verlegt auch Foxconn seine Produktion in einem Niedriglohnland der 3. Welt.
 
@Sapo: USA? 3. Welt? ... Ich wollte es als "Schwachsinn" abstempeln, dann habe ich nach Gegenargumenten gesucht...nichts gefunden ...Dann ein Vergleich mit Indien und Somalia angestellt ... verblüffende Ähnlichkeit festgestellt. Traurig, aber leider hast du Recht! (+)
 
Mich würde mal interessieren was zum Beispiel eine PS4 kosten würde wenn sie denn in Deutschland zusammengeschraubt würde.
 
@XiRoT: Ich denke mal, dass du die PS4 hier nicht als Beispiel nehmen solltest. Trotz Herstellung in China wird die PS4 keinen Gewinn reinholen. Allein die Infrastruktur (Spiele, PSN, Zubehör) sorgt für Gewinn. In Deutschland wäre soetwas wohl überhaupt nicht auf längere Zeit möglich.
 
@XiRoT: Inklusive Kosten für die EEG Umlage, Gewerbesteuer, Mindestlohn, usw. oder ohne?
 
Mittlerweile kann man wohl in den USA und auch in Europa billig produzieren :/ zumindest wenn man sowas wie Zeitarbeit bedenkt. Dann wirbt man mit made in EU oder USA und verkauft es für teuer, obwohl es vielleicht gar nicht so viel mehr kostet dank Zeitarbeit und Robotern.
 
High-End Produkte made in USA.. Witz des Tages, hab schon ein paar Produkte gehabt die von Marken-Firmen der USA kamen. Qualität unter aller Sau und musst dann noch alles von Inch in Zentimeter umrechen. Nein Danke Ami behalte dein Müll.. Da ist Made in China/Korea etc. hochwertiger.
 
@Stoik: was waren denn das für tolle Markenprodukte Made in USA ?
 
@iPeople: Ich kenne jetzt auf Anhieb auch keine Produkte, die rein in den USA hergestellt werden. Steckt doch überall China und Taiwan drinnen :-/
 
@Schrimpes: Mich interessiert es ja vor allem wegen dem Umstand , er/sie/es musste alles von Inch in cm umrechnen. Also nen gliedermaßstab würde ich doch eher im heimischen Baumarkt kaufen.
 
@iPeople: Das metrische System ist dem imperialem sowieso weit überlegen :) Wer rechnet schon mit Fuß, Inch und Co. - Okay. Namenhafte, industrielle Länder wie Liberia, Myanmar und USA =)
 
@Schrimpes: Das Beste ist, der Zoll ist an den Millimeter gekoppelt :D http://de.wikipedia.org/wiki/Zoll_(Einheit)#Aktuelle_Definition
 
@Schrimpes: Zu dem Part wer es benutzt, leider auch immer noch die Briten. Aber auch nur die Älteren. Meine Freundin ist bei ihren Großeeltern aufgewachsen und dem entsprechen ;)
 
@Knerd: Schon Deprimierend :( Statt 20 cm sind es nur knappe 7,8 Inches :P Die kleinere Zahl kann man nur durch einen Porsche kompensieren :)
 
@Schrimpes: Ich fahr kein Auto ^^ Geht auch anders :P Wobei ich sie zu den guten metrischen Einheiten zwinge :D
 
@Knerd: Quasi ein Umerziehungslager.
 
@Schrimpes: Jop, nur eben DEUTSCH :D Das Emoticon dazu lasse ich mal weg ;)
 
@Knerd: Ist wohl besser so :=)
 
@Schrimpes: Wird zwar gleich gelöscht aber: \o
 
@Knerd: Ups...wollte einen Nasensmily machen. War wohl noch Shift gedrückt :0) EDIT: Und du einen Rocker \o/
 
@Schrimpes: Mein Zippo ist made in den USA.
 
@shriker: mein Zippo,auch ... Hält schon 20 Jahre :)
 
@shriker: Meins auch .
 
Die News gab es doch schon mal, da war aber der Inhalt so, dass die Produktion ins den USA günstiger sein könnte als in China, weil Foxconn auf fast voll automatisierte Fabriken mit Roboter setzen möchte.
 
Ich vermute dahinter einzig die Strategie " wenn es keine wichtige Produktion in Asien gibt kommt auch keiner mehr um die Missstände in den Produktionsanlagen in Asien aufzudecken oder zu überprüfen ".
Also alles was wichtig ist wird in den Westen unter den Westlichen Standards gepackt, alles andere wird mit Kinderarbeit und unter unmenschlichen Bedingeungen für wenig Kosten gefertigt !!!
Ich habe keinen Glauben an die Menschlichkeit von Managern !! Die kennen nur ihre Natürlichen Triebe, Gier, Geilheit, Hunger und Durst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Foxconns Aktienkurs in Euro

Foxconn Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Video-Empfehlungen