Riesen-Flop: Kaum jemand will Galaxy Gear & Round

Nach durchwachsenen Kritiken und Berichten über hohe Rückgabe-Quoten ist es nicht unbedingt eine Überraschung, das Ausmaß von Samsungs Smartwatch-Flop ist aber dennoch beachtlich: Gerade einmal 50.000 Stück konnten verkauft werden. mehr... Samsung, smartwatch, Galaxy Gear Bildquelle: Samsung Samsung, smartwatch, Galaxy Gear Samsung, smartwatch, Galaxy Gear Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei der Uhr war das völlig klar.
 
@coolbobby: Ist halt ein Produkt von Samsung, der Hype ist vorbei..
 
@Stoik: Aha, eine "Nexus-Watch" von LG z.B. wäre dann der Renner für Dich?
 
@iPeople: Nö auch nicht, zumal hab auch kein Uhren-Handgelenk bzw. bin generell kein Uhrenträger.
 
@Stoik: Dann erklär mal dein re:1.
 
@iPeople: Ganz einfach, Samsung versucht seinen Schrott mittels ihrer Marktposition an den Mann zu bringen. Qualität ist da alles was nach dem SGS2 kam alles nur minderwertiger Müll aus Plastik und schlechter Software.
 
@Stoik: Hat insofern genau was damit zu tun, dass eine Smartwatch (egal von welchem Hersteller zur Zeit) am Markt vorbei entwickelt wurde? Und welchen Hype meinst Du ? Es gab nie einen um diese Uhren. Kannst Dir die Antwort aber sparen, statt in re:3 einfach zu sagen "Ja ich woillte in re 1 nur gegen Samsung bashen" versuchst Du jetzt da irgendwie rauszukommen aus der Nummer.
 
@iPeople: Hat nichts mit Bashen zu tun, die Leute die Hip und Trendy im Mainstream mit schwimmen kaufen es sich doch am ende eh. Zeigt doch schon das S4 es wurde so gehypt das jeder Horst das Ding kauft und denkt er hätte ein TOP-Smartphone. Gut die Kamera ist in Ordnung das war es dann aber auch schon.
 
@Stoik: Ich verstehe nicht, warum die Leute Dacia kaufen. Aber sie tun es. Na und? Sie sind offenbar zufrieden mit dem Produkt. Was hat das mit "hip sein" zu tun? Wenn diese Smartwatches ausgereifter sind, werd ich mir aus Neugier auch eine kaufen. Und re:1 hat sehr wohl bashing-charakter, so wie du immer gegen Samsung basht.
 
@iPeople: Ein Samsung mit einem Dacia zu vergleichen ist unsinn, da ist der Dacia viel zuverlässiger und solider und bietet besseres Preis/Leistungsverhältnis. Gegen Samsung kann man doch so gut wie nur negatives sagen.
 
@Stoik: Das war kein Vergleich, sondern lediglich eine Metapher.
 
@iPeople: Ja schon verstanden ..
 
@Stoik: bin mit meinem S4 Mini Preis/Leistung mehr als zufrieden, wenn ich es mit meinen Vorgängern vergleiche umso mehr.
Allerdings halte ich nichts von den Smartwatches, inzwischen schau ich eh auf dem Handydisplay nach der Uhrzeit, dann brauch ich auch keine Uhr die mir nochmal das selbe anzeigt.

Mir fehlt da der mehr wehrt.
 
@MuttisJohnny: Überall wo TouchWiz drauf ist kann die Leistung nicht gut sein.
 
@Stoik: für mich mehr als genug, merke keinen Unterscheid zu meinem HTC WP8x, oder Sonyxperia. Eher im Gegenteil.

Sicherlich wird Samsung Einfluss durch ihre bloße Präsenz auf dem Markt haben. Allerdings findet sich das doch überall wieder, egal welche Marken.
 
@MuttisJohnny: Das HTC und Xperia hab ich nicht direkt als Vergleichsmodell gehabt. S4 vs. HTC One vs. Nexus 4 allerdings. Da hat man die Denkpausen und Ruckler gut beim S4 bemerkt.
 
@iPeople: wenn der Funktionsumfang stimmt, dann ja!
 
@shriker: Von Funktionsumfang war aber nicht die Rede, sondern dass es ein Samsung-produkt ist.
 
@iPeople: "Aha, eine "Nexus-Watch" von LG z.B. wäre dann der Renner für Dich?" darauf habe ich mich bezogen.
 
@shriker: Wobei ich mich auch die Aussage in re:1 bezogen habe.
 
@coolbobby: Ist nicht böse gemeint, aber die Fehlangabe von nur 50.000 Verkäufen, die sich heute durch die Medien schlich, ruft schon interessante Kommentare hervor. Wenn Samsung in 2 Wochen die Millionste verkaufte Gear kundgibt, dann hätte dieser Kommentar dort womöglich auch gestanten.
"War völlig klar".
Man schließt ja doch zu oft vom Ergebnis auf die Handlung (ich auch).
 
Ich wiederhole mich gerne: 1. sind die Akkulaufzeiten unerträglich schlecht und 2. ist der Sinn dieser Uhren für das was sie kosten ehr fraglich.
 
@Antiheld: Vor allem ist die Hardware mal dermaßen überdimensioniert. 800 Mhz Single-Core und 512MB RAM. Vor 5 Jahren hat man mit nicht mal 400 Mhz und 128MB RAM auf Mobile-Devices schon mehr gerissen, als auf dieser billigen Uhr. Samsung muss die Software so dermaßen versaut haben, dass sie mal wieder nur mit potenter Hardware gegenhalten konnten.
 
@Knarzi81: oh oh... ich hatte vor über 8 Jahren mal einen Asus MyPal 730W. Dieser hatte für die Hosentasche schon 520 MHz mit 128 MB Ram drinne. Hast aber recht, die Smartphones waren da noch nicht so weit
 
@Antiheld: Bevor nun das Handy in der Damenhandtasche gefunden wird, wäre n Blick auf das Handgelenk schneller. ;)
 
@tomsan: Du hast Recht! Aber wer sich solche Hindernisse baut, hat es nicht anders verdient als sich so ne Uhr zu kaufen. :-D
 
@Antiheld: Yeah. Vielleicht war das ja wirklich ne Mischung auf Knight Rider Fans ("KITT, ich brauche dich" in die Uhr) und dem schier unlösbaren Handtaschen-Volumen-Problem, die dieses Produkt zu verantworten haben ;)
 
@Antiheld: Den Sinn hinter "diesen" Uhren sehe ich persönlich schon.
Ich bin mittlerweile aus dem alter raus (wenn man es denn überhaupt so sagen kann), in dem ich noch geglaubt habe, unzählige Apps auf meinem Smartphone haben zu müssen.
Mittlerweise brauche ich das Teil nur noch zum telefonieren, zum SMS und Mail-Schreiben, zum Fotos machen und eben als Uhr-Ersatz.
Vor weit über 10 Jahren gabe es von Nokia schon Handys, die in etwa so gross wie die Galaxy gear waren - allerdings mit einer ordentlichen Laufzeit.
Es sollte heute eigentlich kein Problem sein, diese ganzen Funktionen in eine ansprechende Smartwatch zu pressen. Das dürfte für nicht wenige das Handy oder das Smartphone überflüssig machen.
 
@gutenmorgen1: + Gute Analyse
 
@gutenmorgen1: Du hast Recht mit der Technischen Analyse! Nur eine Uhr ist auch ein "Statussymbol" (sorry ich komm nicht auf das passende Wort). Eine Armbanduhr ersetzen zu wollen durch ein "Smartphone" wird nicht klappen. Bestes Beispiel trotz Digitalanzeige (Stoppuhr Datum, usw.) wird meistens eine Analoganzeige als Hochwertiger, angenehmer und Übersichtlicher empfunden. Das Ganze Konzept muss weg vom Armbanduhren Design, eher hin zu einen "Multi-Funktion Reif".
 
@Kribs: Sehr gut erkannt. Eine Uhr kleidet, wenn sie entweder so stylisch ist, dass sie gut zu dem einen oder anderen passt oder so klassisch und zurückhaltend, dass sie im ersten Moment gar nicht auffällt. Dieses "gear"-Ding ist keins davon. Ich erspare mir dafür die Adjektive.
 
Das kommt aber überraschend.
 
@Hoodlum: Ja, ich kann es auch noch gar nicht fassen.
 
@Hoodlum: das war auch mein Gedanke! aber ich dachte mir, müssen ja nicht alle denken wie ich! -> aber wer weiß... wenn dann mal so 3D Holographen eingebaut sind (wo das Display dann im 10" Format über der Uhr schweben kann) könnte es in Zukunft ja doch interessant sein -> fehlt dann nur noch Raketenwerfer, Laser, Fallschirm und ähnliche überlebenswichtige Tools...
 
@baeri: Hm, sowas ähnliches gibt es aber schon: http://www.amazon.de/Wenger-Schweizer-Offiziersmesser-Messer-Schatulle/dp/B000R0JDSI/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1384851366&sr=8-1&keywords=schweizer+messer
Unbedingt die Kundenrezensionen lesen!!! SEHR WICHTIG!!!
 
@DioGenes: zu geil :D -> hab mir gleich mal drei bestellt! Ich hoffe, das nicht zu viele Ingenieure dabei sind, sonst hab ich viel arbeit...
 
@baeri: Keine Sorge, mit dem Radar und dem Echolot alleine kommt man schon gut weiter. Den Rest erledigt dann die Bergwacht mit ihrer Suchhundestaffel...
 
@Hoodlum: Hehe, jo. Das einzig Überraschende ist jedoch, dass trotz alledem immer noch 50000 Stück von den Teilen verkauft wurden. Dummes Konsumentenvieh!
 
@Hoodlum: Na toll...und ich hab mir 50 Stk. gebunkert weil ich mir sooooo sicher war das es der Verkaufsschlager sein wird... ;-)
 
@alh6666: Keine Sorge, im Falle einer spontanen Apokalypse wird die Nachfrage sicher steigen. Vor allem #3211, das Survival-Kit wird dann sehr gefragt sein...
 
@DioGenes: Ich kann noch ein paar YPS Zelte beisteuern :-)
 
@Paradise: Werden immer wieder gerne als Zugabe genommen. Evtl. im Giant integrieren?
 
Gebogenes Display = Schnapsidee ohne praktischen Nutzen. Smartwatch, nun gut. Der Schuss in den Ofen war aufgrund der Daten und Fakten zu erwarten. Für die Pebble könnte ich mich erwärmen, jedoch scheint der Kickstarter einen miesen Service zu haben und die Uhren sind mit 150 Euro meines Erachtens auch viel zu teuer. Ganz zu schweigen von der Verfügbarkeit: Uhren probiere ich gerne vorher an.
 
@Smek: Schnapsidee würde ich nicht sagen. Gibt ja auch normale Handgelenk-Uhren mit gebogenen Display. Und wenn man das weiterentwickelt, könnte das glatt ein Mode-Accessoire werden. ..........egal. Mein grösster Kritikpunkt ist (neben: was will ich eigentlich damit?!?) die kurze Akkulaufzeit. War ja schon komisch, sich vom alten Handy (mein Siemen M45 Laufzeit 1-2 Wochen) an Samrtphone (Laufzeit 1-2 Tage) zu gewöhnen. Nun auch noch erinnern die Uhr aufzuladen? Wurde am Markt vorbei produziert.
 
Marketing-Gag für über 400€, da lohnt es sich ja fast mehr mit Absicht eine kaputte PS4 zu kaufen und sich nur aus puren Luxus zenmäßig auf Garantieersatz warten.
 
Das kommt eben dabei raus, wenn Samsung keine Kopiervorlage hat.
 
@dn: Ich glaubs nicht, 9+ bisher, hätte ich hier bei WF nicht erwartet...
 
@dn: Hat nichts mit einer Kopiervorlage zu tun. Die Uhr ist einfach total überteuert und in Sachen Marketing bekommt Samsung einfach nichts auf die Reihe. Wenn Apple eine baugleiche Uhr auf den Markt bringen würde, dann wäre die Uhr ein voller Erfolg, weil Apple Marketing gut kann. Apple ist eben immer wieder der Beweis, dass man nicht wirklich gute Produkte anbieten muss, wenn das Marketing gut ist, um erfolgreich zu sein.
 
@M4dr1cks: da geb ich dir 100% recht, hätte apple so ne uhr zuerst rausgebracht, wäre der samsung clone besser verkauft ;-)
 
@M4dr1cks: Inwiefern ist das eine sinnvolle Schlussfolgerung? Ich wiederhole: Samsung, ein riesiger Hersteller mit ebenso großer Marktmacht investiert über (eigener Aussage nach) Jahre hinweg in die "nächste große Innovation", released die Produkte mit großem Wirbel, während die Marke sehr stark gehyped wird und quasi Monopolstellung in der Branche hat. Achja, und beide Produkte floppen gewaltig? Und du folgerst daraus, dass Apple schlechte Produkte baut und dennoch erfolgreich ist? Wenn man überhaupt hieraus etwas folgern kann, dann genau das Gegenteil. Aber was man glauben will, das glaubt man eben. Ich weiß auch nicht, was Apple noch tun muss, um zu beweisen, dass da mehr dahinter steht. Es wird am Ende doch "nur Hype" sein und allgemein sind ja alle blöder als man selbst und lassen sich reinlegen. Klingt nach einer Einstellung mit der man weit kommt im Leben. Augen zu und durch, quasi.
 
Meine rein Persönliche Meinung: Das Konzept der Galaxy Gear, war von Anfang an Falsch. Das Gerät sollte praktisch eine Uhr Ersetzen, was für fiele keinen Mehrwert bedeutet. Bei "winzigen" Display, kurzer Akkulaufzeit, und einer Bedienunfreundlichen Symmetrie, konnte das keinen erflog haben. Hätte Samsung (gilt auch für andere Anbieter) das Teil direkt größer Gestaltet(z.B. Smartphone), wären die Interessenten auch mehr gewesen.==//== Das Galaxy Round ob nun Marketing gag oder nicht ist in der Falschen Richtung gebogen.
 
Frei nach Nelson: HAHA!!!
 
Selber schuld. Ich wette, wenn die vorher vernünftig Marktforschung betrieben hätten, mit ner kleinen Umfrage "Würden sie für XXX$ bei XXXh Laufzeit kaufen?", dann hätten sie das schon früh genug merken können.
Aber vielleicht war denen das sogar bewusst und sie wollten einfach der erste große Hersteller mit einem Produkt auf dem Markt sein, nehmen die Verluste hin und arbeiten im Hintergrund mit Hochdruck an einer zweiten besseren Version die den Durchbruch bringen soll.
 
Die Frage bleibt doch offen,ob man so eine Uhr wirklich braucht.Davon abgesehen,wenn man die Bilder so betrachtet,dann sieht das richtig monströs aus,wenn das Teil am Armgelenk hängt.Die Idee mag vielleicht nicht schlecht sein,aber die Umsetzung ist eher als verhalten anzusehen.Zudem schauen die meisten eher auf ihr Smartphone als auf eine Uhr am Handgelenk.Und ein Smartphone hat ja von Hause aus eine Uhr integriert.Mit beginn der Handy-Ära trage ich seit dem gar keine Uhr mehr, da ich diese ja schon im Handy habe.Aber vielleicht werden die Dinger mal in naher Zukunft brauchbar.
 
@Fanta2204: eben, wer ein Handy hat, braucht eine Armbanduhr nicht mehr wirklich, ich habe meine auch nicht mehr benutzt, seit ich ein Handy habe. Interessant könne so ne Uhr erst dann werden, wenn sie eine Telefonfunktion haben wird, für viele wurde das ja dann reichen (zusammen mit nem BT-Headset), ein vollständiges Smartphone brauchen viele nicht wirklich.
 
@Fanta2204: Ja, die Uhr ist monströs und sehr unbequem, meine Meinung.
 
Ein Tragbares Telefon sollte doch reichen. Vielleicht wäre ja ein Smartklohdeckel mit HD Auflösung sinnvoller, der Alarm gibt wenn nicht gespült wird- wäre ja ganz einfach über das Spülgeräusch zu lösen - in der Zukunft noch mit Geruchssensoren wo gleich Feebrece Duftspray angeschlosseen werden kann :)

Vielleicht ist es ja ein guter Anfang und in 5-10 Jahren ausgerreift das so eine "Uhr" schick und nutzvoll getragen werden kann.
 
@Hängebauch: Ein tragbares Telefon... das scheint gerade echt eine Marktlücke zu sein die keiner bedienen möchte. Ich warte ja immer noch auf einen würdigen Nachfolger für mein Xperia X10 Mini mit 2,55" Display. Das Xperia Mini mit seinen 3" war da schon etwas zu groß.
 
Warum nicht einfach ein Tablet an eine Kette machen, damit man sie um den Hals hängen kann, und das Tablet als Flavor-Flav-Edition rausbringen? Würde bestimmt höheren Absatz finden... :D
 
@klein-m: Ich mag ja Armcomputer ;) Und ja ich meine den Arm Arm :D
 
Problem sind:
Typical Usage Time bis zu 25 Stunden
Stand-by bis zu 150 Std.
und die aberwitzige Kompatibilität zu Smartphones.
 
Wusste ich sofort, als ich diese klobige Gear gesehen habe. Was will ich mit so einem Monster? Die meisten tragen keine Armbanduhr, weil sie einfach viel zu störend ist. Also muss das bei so einem Ding anders sein, aber genau das Gegenteil ist der Fall. Die Akkulaufzeit ist auch der Witz schlechthin.

Beim Round weiß ich sowieso nicht was die gebissen hat. Flexibel ja, aber nicht fest und gekrümmt.
 
[Loriot] ACH!!! [/Loriot]
 
Da sieht man mal wie schlecht Samsung in dem Bereich ist wenn sie keine "Inspirationsquelle" haben. War ja bei den Smartphones auch so. Das erste Galaxy war grottenschlecht. Erst als man sich von der Konkurrenz die icons und Optik zusammen geklaut hatte kam der Erfolg.
 
@Ripdeluxe: ja und nein: ab und zu muss man auch mal was wagen. Vielleicht klappts ja. Vielleicht sehen das die Leute auch viel positiver als die Produktentwickler und Marketingexterten der Unternehmen. Wieviel ist schon bei Apple schiefgegangen: auch sehr sehr viel.
 
ich find die Gear garnicht so schlecht - aber ich hab allgemein nichts mit einer Smartwatch angefangen. Viel zu Viel gefickel... da würd ich mir lieber eine Pebble kaufen. Aber das Round will ich haben :D
 
Da ist mir meine Goldene Uhr lieber und die bessere Wert Anlage :-)
 
@mach6: Wenn Du darauf bestehst, können wir so ein nutzloses Teil auch in Gold liefern. Die Kosten sind jedoch etwas Höher.
 
Das Prinzip dieser Uhren ist ohnehin sehr fragwürdig. Entweder die sind so eigenständig, dass Funktionen wie GPS, E-Mail Empfang, Telefonie usw. im Gerät zur Verfügung stehen. Das bedeutet dann aber erhöhten Strombedarf, stärkerer Hardware und höhere Preise bzw. eine kurze Akkulaufzeit oder man hat einen halbwegs dummen Gegenstand am Handgelenk das dann permanent über Bluetooth die Intelligenz des Smartphones benutzt und somit beide Akkus sehr flott leersaugt.
 
Moment mal,
50k verkaufte in Korea allein.
Weil die Quellen die hier "zitiert" werden schreiben ueber 800 000 verkaufte Einheiten:

http://www.theverge.com/2013/11/19/5121212/samsung-galaxy-gear-smartwatch-sales-figures
 
@TinyRK: So zu finden auch auf reuters.com. Hat man halt mal wieder etwas schlechter recherchiert.
 
Noch nie so ein Sinnloses Produkt gesehn...
 
Das Galaxy Round find ich persönlich schon interessant, doch es ist viel zu teuer zZ. Das Galaxy Gear Teil interessiert mich aber auch kein Stück.
 
Für das Geld bekomm ich ein weiteres sehr gutes Handy. Ich hab ein 5,5" Note 2, was will ich dann mit so nem Mini Display an meinem Arm? Außerdem stört es beim Arbeiten weil zu groß.
 
Bei 24h Stunden Akkulaufzeit ist das doch wohl absehbar... lol ...
 
@citrix no.4: jop, so eine Woche und ich wäre dabei.
 
Sie haben's probiert. Besser als Waffen produzieren ist es allemal.
 
Bei engadget ist es der gegenteilige Titel: "Samsung: Galaxy Gear erfolgreichste Smartwatch überhaupt, 800.000 in zwei Monaten abgesetzt" (http://de.engadget.com/2013/11/19/samsung-galaxy-gear-erfolgreichste-smartwatch-uberhaupt-800-00/). Ja was denn nun? ;-)
 
@Zeussi: "erfolgreich" definiert jeder anders. Wenn es vorher keine wirklich gescheite gab, ist das schon ein Erfolg.
 
Ich will ja nichts meckern, aber: http://de.engadget.com/2013/11/19/samsung-galaxy-gear-erfolgreichste-smartwatch-uberhaupt-800-00/ - die Gear ist das meistverkaufte am am Smartwatch-Markt
 
@Spector Gunship: Naja, korrigier' mich wenn ich da falsch liege, aber ich glaube Samsung ist da - abgesehen von Billig-Smartwatches - der einzige Hersteller.
 
@metty2410: ziemlich, weil sie die ersten "großen" sind. Aber wie schon weiter oben geschrieben, ich finde das schon "to much" - ich pers. finde die Pebble die beste. Alle anderen werden aber auch nachziehen. - Wir werden ja noch sehen, was noch kommt. Vielleicht kommt ja noch eine Smartwatch die wirklich ein mehrwert ist :)
 
@Spector Gunship: Winfuture Liegt mal wieder Falsch. Die 50.000 Exemplare beziehen sich nur auf Südkorea. Weltweit sind es 800.000 Uhren. (wobei das auch die zahl sein könnte, die bisher im einzelhandel rumliegt und noch nicht verkauft wurde)
 
Habe ich einen Trend verpasst? Ich brauche unbedingt diese Armbanduhr! Es gibt sogar schon Custom ROMs dafür! - das Produkt kann dann wohl eher als "Spielzeug" angesehen werden
 
Mal sehen wie die Sony Zahlen lauten... die haben damit allerdings ja auch shcon deutlich mehr Erfahrung :)
 
Ich sag nur Kreyos Meteor
 
Hätte schon Interesse an so einer Smartwatch, aber nicht etwas Samsungspezifisches (müsste schon mit anderen Smartphones funktionieren). Laufzeit mind. 1 Woche und Preis nicht mehr wie 150€.
 
Oha, aber wie kann das denn sein? Vor ein paar Monaten verlautbarte die BITKOM noch groß, dass "viele" (jeder siebte) Nutzer unbedingt eine Smartwatch haben wollen?! (http://winfuture.de/news,77720.html)

Ich persönlich konnte der Idee ja von Anfang an nicht wirklich viel abgewinnen, da ich mir nur wenige Szenarien vorstellen kann, in denen eine solche Uhr mir einen nennenswerten Mehrwert bieten würde.
 
Das hätte ich den auch sagen können das sowas der letzte Müll ist.
Was soll man auch damit, wenn man eh schon ein Smartphone immer bei sich trägt? Warum soll ich mir zusätzlich noch ne Uhr umlegen die mal sowas von hässlich aussieht.
 
War doch nicht anders zu erwarten. Es kommt ja nicht mal das Auto vorgefahren, wenn man zur "Uhr" Kumpel sagt. (KITT lässt grüßen) :D
 
Smartwatches werden erst der Renner wenn Apple ihre herausgebracht hat. Plötzlich hat dann jeder das Gefühl, dass er sie brauche. Allerdings kauft man dann keine von Apple, denn Apple ist ja scheisse... ;)
 
Als damals das Produkt in Bildern vorgestellt wurde, hat mich schon die Tatsache abgeschreckt das die Schrauben auf der Frotseite so Provokant platziert haben. Und bei den Akkulaufzeiten wars dann endgültig vorbei. Um es noch absurder zu machen wurde die "Ladetechnik" noch ausgelagert in ein seperates Gehäuse - was man nicht vergessen sollte wenns nach 24 h mal wieder vorbei ist mit Galaxy Gear. Was denken die sich eigentlich? Seit dem es Mobiltelefone gibt ist mann sich bewusst, das diese hin und wieder mal was zu "fressen" brauchen. check. Ich habe noch nie eine Uhr angelegt und dabei gedacht: Hmm reicht der Akku eigentlich, oder kann ich es mir sparen das Ding mitzunehmen. Nee so nicht Samsung.
 
ich verstehe so langsam den vorteil warum apple nicht gleich drauf los produzieren. nach deren leak das sie evtl. mal eine iwatch planen hat ja samsung gleich die kopierer gestartet und wohl die entwicklung vorangetrieben um als "innovativer first mover" dazustehen, irgendwie ist das aber in die hose gegangen :)
 
nja wenigstens hat sich mal jemand getraut das aufn markt zu bring.. und samsung ist nächstes jahr dafür wieder n schritt weiter wenn die ersten anderen anbieter ihre erst geräte vorstellen ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles