Google: Investitionen in Solar knacken Mrd.-Marke

Der Suchmaschinenkonzern Google hat neue Pläne für den Bau von Solarkraftwerken vorgestellt. Die Investitionen des Unternehmens in den Bereich überschreiten damit erstmals die Milliarden-Dollar-Marke. mehr... Solarzelle, Solarpanel, Solarmodul Bildquelle: Clearly Ambiguous (CC-BY) Solarzelle, Solarpanel, Solarmodul Solarzelle, Solarpanel, Solarmodul Clearly Ambiguous (CC-BY)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein US Haushalt braucht im Jahr 9500 kW/h, erscheint mir recht viel.
 
@tavoc: In einem US Haushalt laeuft der Fernseh 24/7 auch wenn niemand schaut
 
@tavoc: Die USA haben nicht ohne Grund einen der höchsten Pro-Kopf-Verbrauchswerte der Welt. Neben erneuerbaren Energien sollten schleunigst Stromsparkonzepte umgesetzt werden...
 
@elbosso: ...sie haben den größten...wollen eben überall dort führen, wo's nutzlos (Sport) oder schädlich (Militär, Müll, mangelhafte Nahrungsqualität) ist.
 
@tavoc: Die NSA wird auch einiges an Strom verbrauchen mit ihren zig Rechenzentren. ;)
 
@tavoc: es kommt auf die Personenanzahl an, bei 10 Personen wäre das "wenig"
 
@sanem: (950 kW/Jahr)/Person wenig?
 
@sanem: ich glaube nicht das ein Durchschnittshaushalt 10 Personen hat. Das entspricht einer Bevölkerungsexplosion.
 
@tavoc: In den USA kost Strom kein Geld. 9 Dollarcent pro kw/h, 6-7 Eurocent... Die brauchen auf ihre Stromkosten nicht zu achten.
 
@tavoc: Muß ich passen. Brauche als Single 360 kW/Jahr.
 
@petrametra: Wie machst du das mit Internet und PC?? Ich verbrauche 1400 im Jahr. Die Vorgabe der Stadtwerke ist für einen 1-Personen-Single-Haushalt um die 2000!
 
@felix48: Notebook nur zum Zocken, ansonsten Tablet. Über 25 Euro/Quartal hab ich schon seit 7 Jahren nicht mehr geschafft. Fang mal mit der Beleuchtung an...
 
@petrametra:Ich habe einen 2 personen Haushalt 3800Kwh/Jahr und komplett auf LED Beleuchtung umgestellt. Glaub mir, die Beleuchtung macht das Kraut bestimmt nicht fett. TV, Warmwassererzeugung leider mit Strom und alte Kühlschränke sowie minimal StandBy Verbraucher sind die größten Stromfresser. Wenn ich mit 360Kwh/Jahr auskommen sollte, müsste ich immer kalt duschen, keinen TV und keinen normalen Computer nutzen dürfen (allerhöchstens einen TablettPC) Ich müsste alles sofort ausschalten, was ich nicht benötige. Einen Kühlschrank darf ich vieleicht noch besitzen aber bitteschön AAA*** megaplus, Tiefkühlschrank kann man gleich vergessen. Deine Wohnung muss sehr sehr schlicht eingerichtet sein um solche Verbrauchswerte zu erreichen.
Allein mein Kühlschrank und TK brauchen zusammen schon Energie für rund 140€ im Jahr, aber bei Einstufung B oder geringer, ist das kein Wunder.
 
@X2-3800: ...Unfug kommt mir eben nicht ins Haus. Das Großartige dabei: bezüglich des Glücksgefühls bin ich in Deutschland auf dem 1.
Platz (was gleich dadurch bewiesen wird, daß einige Heulsusen mit ihrem: "Aber das kannst du doch gar nicht wissen." Geplapper kommen...als ob man Menschen nicht in einem Periodensystem zusammenfassen könnte).
 
@petrametra: Sie kommen im Leben nicht mit 360 kW/Jahr aus. Das ist unmöglich. Ein Singlehaushalt braucht im Schnitt schon 1000-2000 kw/Jahr an Strom. Der einer weniger der anderer weniger. Mag sein, dass Sie stromsparsam sind, aber im Leben nicht so stark.
 
@yournightmare: ...sagen all diejenigen, die sich nicht darum kümmern, Strom einzusparen, wo er nicht notwendig ist ... und auch einen Dreck darauf geben...es gibt z.B. viele Haushalte, die ihre Nahrung im Winter mit der Aussenluft kühlen könnten. Ihr seid einfach Verschwender. Deswegen versucht ihr euch schönzureden, wieviel der median mode Verbraucher im Jahr "braucht".
 
Lobenswert!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links