.london: Top-Level-Domain für London genehmigt

Als eine der ersten Städte in Europa bekommt London seine eigene Top-Level-Domain. So sollen regionale Internet-Angebote bald auch unter ".london" zu finden sein. Die Anzahl der weltweiten Top-Level-Domains soll sich vervierfachen. mehr... London, Top Level Domain, .london Bildquelle: mydotlondon London, Top Level Domain, .london London, Top Level Domain, .london mydotlondon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich halt von diesem TLD spam immernoch nix
 
@Slurp: Ich schon und zwar eine Menge. Aber da du nicht argumentieren musst, brauche ich das wohl auch nicht ;)
 
@Muplo: Mich würden die Gründe bzw. Vorteile interessieren ;)
 
@Muplo: Es geht um Ordnung und die wird mit der Aufweichung noch weiter über den Haufen geworfen als sie vorher schon war. Wie heißt dann zukünftig eigentlich die Domain von London? london.london?
 
@Superduper: Klar erinnert das ganze mehr an Spam und Überfluss, aber ich glaube so lässt sich vieles kanalisieren und verdeutlichen. Es wird ja TLDs zu jeder kleinigkeit geben und ich finde das stärkt die Kommunikation, sprich der User der einen Link sieht weiß noch viel genauer, was für eine Seite er besuchen wird. Oder wenn er auf Arbeitsamt.berlin geht, wird er sich sicher sein, dass er nicht beim Arbeitsamt von Köln auf der Website ist… (etc)
 
@Muplo: Aber genau damit fängt das Chaos erst an. Angenommen es gäbe dann wirklich ein arbeitsamt.berlin und .köln, .münchen oder eine sonstige Großstadt. Wie würden dann aber die restlichen Arbeitsämter erreichbar sein?
Genau deswegen berlin.arbeitagantur.de so sinnvoll, weil arbeitsagentur.de eine Domain ist, in der sie beliebige Subdomains vergeben können. In deinem Szenario müssen sie für jede einzelne Stadt eine eigene TDL beantragen, welches es natürlich bei weitem nicht für jede Stadt geben wird. Von Städten mit gleichem Namen fangen wir besser gar nicht erst an.
 
@Johnny Cache: Ach von Müssen ist ja nicht die Rede. Wenn nur die großen Städte ne eigene TLD haben, schön. Wenn die anderen das noch nicht haben, sind sie eben noch auf weiterhin "klassische" Art und Weise erreichbar.
Also ich sehe es positiv und habe schon meine TLD reserviert :)
 
@Johnny Cache: Naja, Chaos... ist doch jetzt schon. .com, .de, .net, .org, schon die vier reichen doch dass ich mir jede Internetadresse genau merken/anschauen muss. Domains dienen dazu dass man keine langen IPs eingeben muss, und diesen Job erfüllt .london genauso gut wie .co.uk. Ob ich jetzt berlin.arbeitsagentur.de oder arbeitsagentur.berlin aufrufen muss ist doch Jacke wie Hose. In der Regel sucht man bei sowas wenn man die Adresse nicht auswendig kennt eh per Google "Arbeitsagentur Berlin" weil die Adresse auch schon bei .de allein sonstwie aussehen kann. Wer gibt schon intuitiv auf gut Glück (Sub)Domains ein?
 
@lutschboy: Und weil es jetzt schon alles andere als optimal ist muß man es mit Gewalt und vor allem aus purer Eitelkeit noch schlechter machen? Vielleicht liegt es auch einfach an mir daß ich zu ordentlich bin um immer eine Suchmaschine bemühen zu wollen, aber es ist schon ein Unterschied sie zu benutzen um ein bestehendes Chaos nutzbar zu machen, oder ein kommendes zu rechtfertigen. Ich als Repräsentant der Ordnung... wenn das meine Mutter noch erlebt hätte. ;)
 
@Johnny Cache: Ich find nicht dass es schlechter wird. Was ich sagen will ist, dass es keinen Unterschied macht, ob eine Straße 20 oder 100 Hausnummern bzw ob eine Stadt 10 oder 50 Straßen hat. Ich werd mir in jedem Fall merken müssen, welche ich aufsuchen will. Besonders wenn es auch noch Hinterhöfe (Subdomains) und sowas gibt. Und du kannst mir nicht erzählen dass du nicht immer neue Adressen ergooglest, wenn du sie nicht direkt mitgeteilt bekommst. Wenn du zb die Webseite des Chorvereins Eisenhüttenstatt suchst... würdest du einfach so chorverein.eisenhuettenstadt.de eingeben? Wohl kaum. Du würdest googlen. Und dann ist es doch absolut egal ob es http://chorverein-eisenhuettenstadt.de oder http://chorverein.eisenhuettenstadt heißt. Du bookmarkst oder merkst dir dann eh die genaue Adresse. Aber gut klar wenn du das subjektiv als Unordung empfindest dann ist das halt so, da kann man nix machen ^^
 
es gibt spätestens dann probleme wenn man eine neue tld bisher lokal verwendet hat. dann geht ja nur noch eins lokal oder internet.
 
@Eistee: Jo, deswegen sollte man lieber bei den gesperrten Klassikern bleiben. Aber wenn man lieb Bitte sagt bekommt man ja vielleicht doch noch die localhost TLD. ;)
 
@Muplo: Naja, aber üebrsichtlicher finde ich, statt "Arbeitsamt.berlin" dann schon eher "Arbeitsamt.berlin.de". Oder "berlin.Arbeitsamt.de"..... ansonsten ist ja die grosse Überlegung: Hier hiess denn noch mal die TLD wo ich hinwollte?
 
@Johnny Cache: uk.london natürlich. Weil es gibt ja mehrere Londons :)
 
diese gilt für London aber was ist mit "City of London"?
 
condom.london; schnell sichern!
 
Innovation? Geldmacherei! Niemand braucht Endungen wie .london, .berlin und .hamburg - aber große Firmen wie Microsoft, Google, Lufthansa, Opel, Volkswagen, etc. sind gezwungen sich die Endungen zu holen, um die Markenrechte zu schützen und damit rechnen die Betreiber. Letztlich werden die neuen Endungen doch wieder auf .de oder .com umgeleitet - siehe google.tel (.tel braucht auch kein Mensch, ebenso wie die bereits bestehenden Endungen .mobi, .travel und .jobs). Tzzz...
 
@WieAusErSieht: blow.jobs?
 
Meiner Meinung nach könnte man für das britsiche Parlament auch gleich eine neue Domain einführen: "idiots-of.london" und wegen der vielen Kameras in der Stadt würde sich "watch.london" anbieten.
 
hoffentlich setzt sich das nicht durch, die länder spezifischen endungen sind doch ausreichen , wenn ich auf .de seiten gehe weiß ich die sind in meiner sprache (sicher auch geringe ausnahmen) und wenn ich auf .ru gehe weiß ich das is russisch und ich kanns net lesen ^^
also was für ein mehrwert bietet das?
klar man hat n paar neue domains die aber nur bei einem sehr begrenztem kreis von leuten sinn machen würde...
also "wie WieAusErSieht" schon sagt mehr geldmacherrei als sonst was.
 
Kommt dann auch .berlin, .hamburg usw?
 
london.london.london ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.