Blick ins Innere: iFixit zerlegt die Playstation 4

Nicht ganz so spektakulär wie bei anderen Neuveröffentlichungen ist iFixits neustes Teardown. Den Blick in das Innere der neuen Playstation 4 hatte Sony selbst schon einmal vorweggenommen. mehr... Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Design, Sony PS4 Bildquelle: Sony Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Design, Sony PS4 Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Design, Sony PS4 Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kein wechselbarer Akku, kein SD-Slot .... :p
 
@iPeople: und kein 5 Zoll Display.
 
@iPeople: ymmd. Und unhandlich groß: Wenn man die Konsole einhändig hält, erreicht man mit dem Daumen nicht ohne Weiteres die gegenüberliegende Ecke.
 
@Jean-Paul Satre: echt..eine wahre phatsole oder eher phonsole oO
 
@iPeople: der Kommentar kam geil :D. Solche Kommentare sind ja meist das erste, was man bei nem Smartphone-Artikel zu lesen bekommt.
 
"Der ist anders als bei vielen anderen Geräten bei der PS4 wirklich sparsam eingesetzt und nur punktuell." ... Ach bei welchen Konsolen setzt man noch Superkleber ein? Ich gehe davon aus, dass die Autorin die Geräte Kategorien nicht durcheinander gebracht hat ... Und wo sind die Preise der einzelnen Komponenten?
 
Was bringt das eigentlich immer? Wenn das Mainboard defekt ist, kann man es eh nicht austauschen, weil man es nirgends kaufen kann. Das gleiche frage ich mich jedes Mal bei den Smartphones. Als wenn man auch nur ein Teil davon irgendwo im Fachhandel kaufen könnte...
 
@PranKe01: Weil an einem Gerät ja auch zwingend immer nur das Mainboard kaputt geht.
 
@PranKe01: Natürlich kann man Ersatzteile für Smartphones kaufen, vielleicht nicht grade aus Deutschland aber es gibt durchaus Händler wo man Ersatzteile bekommt. Ich habe schon einige Dinge an Smartphones ausgetauscht: Display Touchscreen, Klinkenbuchse, Kameramodul, fest verbauter Akku usw
 
@=Wurzelsepp=: Dafür gibt es ja den Support - da brauche ich mir doch keine Gedanken machen, wie komfortabel die das für mich reparieren...
 
@PranKe01: Wenn du Geräte außerhalb der Garantie direkt beim Hersteller reparieren lässt, kann das aber durchaus sehr teuer werden. Meistens ist da ein neues Gerät sogar rentabler als eine Reparatur :P Da ist es doch gut, dass es Firmen gibt, die an sämtliche Ersatzteile rankommen und so günstigere Reparaturen anbieten können, bzw. man eventuell sogar selbst die Möglichkeit hat Hand anzulegen.
 
@PranKe01: Es gibt auch Leute, die einen defekt durchaus nichtg selten selbstständig reparieren können. Hier und da mal einen billigen Elko austauschen kann "defekte" Geräte oft wieder einsatzfähig machen. Oder wie im Fall von Konsolen um an den Lüfter dranzukommen, um diesen dann zu reinigen. Und im Zweifel geht man auf ebay, sucht sich ein Gerät mit einem anderen defekt als dem eigenen und tauscht die Komponenten einfach aus. Auch deutlich billiger als Neukauf
 
@PranKe01: Beispiel Xbox360. Es gibt Haufenweise reparaturanleitungen/mods im Internet.
 
@PranKe01: Ich habe gerade am Freitag bei meinem Lumia 920 die Klinkenbuchse ausgetauscht, die ich mir einzeln (!) bei einem norddeutschen (!) Händler direkt bestellt hatte. Gar kein Problem. Ich hätte dort auch das Gehäuse, das Display, den SIM-Einschub, die Lautsprecher, etc., etc. bestellen können.
 
@DON666: Glückwunsch. Damit hast du deinen Garantieanspruch verloren.
 
@PranKe01: Na und?
 
Etwas unkonventionell wurde der Blick ins innere der PS4 auch hier getan: http://www.liveleak.com/view?i=b35_1384558275
 
@kkp2321: Der sollte echt mal einen Arzt aufsuchen...
 
@kkp2321: Aber ist ja leicht reparierbar :D
 
@kkp2321: Profi Arbeit ;)
 
Wie jetzt? Nur 160 GB als Festplatte? Für eine Next-Gen Konsole, extremst wenig. Da werden in absehbarer Zeit maximal fünf bis sechs Titel gleichzeitig installiert werden können und vom Onlinestore möchte ich gar nicht erst anfangen. Heutige Titel bringen doch schonmal locker 20 bis 30 GB auf die Waage.
 
@Memfis: Da steht "mehr als 160GB" ... es ist eine 500er verbaut. Noch immer wenig, wenn ich bedenke das ich in meiner PS3 eine 1000er habe, aber, im Vergleich zur Erstauflage der aktuellen Generation doch recht geräumig. 20GB hatte die erste XBox360.
 
@Ðeru: Upsa, da hatte ich mich in der Tat verlesen.
 
@Memfis: Stimmt. Battlefield 4 (34GB), Knack (37GB), Call Of Duty (50GB)... Jetzt kannst du nicht mal Killzone (50GB) installieren.
 
@Memfis: Sicher, dass es nicht mindestens 160 GB sein müssen statt höchstens? Der Satzbau im Text ist an dieser Stelle allerdings unglücklich gewählt.
 
@Memfis: Auch in dem Sony eigenen Teardown (link im Text) wird gesagt, dass auch 2,5" HDD's größers als 500GB verbaut werden können. Yasuhiro Ootori formuliert es so: "It's a 500GB drive and can be exchanged for any commercially available drive with a lager capacity."
 
Irgendwann gibt es so viele Plattformen das das Like "gebettel" länger dauert als das eigentliche Video
 
Dort sieh man die kleine schwache GPU. Jetzt weiß man warum der Gaming PC um weiten bessere Leistung bringt als die Konsole.
 
@Axel10: Wir brauchen mehr LEITUNG, los!
 
@Axel10: Battlefield kommt fuer beide Konsolen nicht mit FullHD Support und CoD bei der Xbox One nur in 720p, da das OS ja ein wenig zu gierig agieren soll. PS3 und die 360 waren damals echte Leistungsmaschinen. Mein 2 Jahre alter PC und eine halbwegs aktuelle Graka klatscht die neuen Konsolen an die Wand. Ich weiß auch nicht. Aber da spricht natürlich auch der Preis ein gewaltiges Wort mit.
 
Bin ich der einzige dem das Gelabere und die Visage der Frau auf die Nerven geht?
 
@ryul: Mit Sicherheit nicht, das macht aber deinen Kommentar nicht weniger überflüssig
 
Was viel interessanter ist, dass die PS4 noch 256MB DDR3 hat, was nirgends von Sony erwähnt wurde.
 
@iWindroid8: Woher beziehst du deine Information? Laut Wikipedia wird DDR5 eingesetzt.
 
@kkp2321: er meint wohl die 2GB DDR3 die ifixit auf den Bildern zeigt. Für was die verwendet werden, sieht man aber nicht.
 
@newmatrixman: Hab auch erst gedacht 2 GByte, assoziiere GB immer mit GByte.
 
@kkp2321: DDR5 wird nicht eingesetzt, sondern GDDR5.
 
"Spezialwerkzeug zum Öffnen der Torx-Schrauben" Torx ist doch nichts besonderes, solche Schraubendreher gibts in jedem Baumarkt.
 
@Link: Ich benutze einen Hammer als Spezialwerkzeug zum Einschlagen von Nägeln.
 
@Link: js habe ich mir auch gedacht beim Durchlesen
 
@Link: Ist kein "normales" Torx. Das sind Torx Security-Schrauben (auch Pin Star oder Resistorx genannt). Nokia setzt die schon seit den 90ern in Handys und insbesondere damals in den DBoxen ein. Zu der Zeit waren die noch schwer zu bekommen. Heutzutage gibt es die zwar auch in jedem Baumarkt und auch in den Bit-Sets vom Discounter. Aber die hat trotzdem nicht unbedingt jeder zu Hause.
 
@skaven: Dann ist erstens die Info bezüglich Schraubenart im Text falsch bzw. mindestens nicht vollständig und zweitens, wenn es geeignetes Werkzeug in jedem Baumarkt und sogar bei Discountern gibt, dann ist das immer noch kein Spezialwerkzeug. Wenn alles, was nicht jeder zuhause hat gleich Spezialwerkzeug wäre, dann gäbe es nur Spezialwerkzeuge.
 
@Link: Ja, das stimmt schon. Spezialwerkzeug ist das nicht. Aber ist eben trotzdem nicht ganz üblich in der heimischen Werkzeugkiste.
 
vielleicht ist es Sonntag noch zu früh für mich. Die original Platte hat 500 GB. Und die Ersatzplatte darf nur 160 GB haben? Ich habe sicher einen Denkfehler. Aber nur welchen?
 
@balini: siehe o5:re3, ist dämlich geschieben.
 
@Link: ah okay..danke....am Artikel steht ganz klar - nicht mehr als 160 GB. Das ist doch dann schlicht und ergreifend falsch. Aber nun weiß ich Bescheid. Gibt es schon Erfahrungsberichte mit ssd zu dem teil?
 
@balini: naja, so wirklich falsch ist es nicht, die Platte muss "nicht dicker ist als 9,5 Millimeter" sein und "mehr als 160 GB Speicher" haben, nur versteht das kaum einer so. Gut, die der zweite Teil ist vermutlich insofern falsch, dass die Platte nicht mehr als 160GB haben muss, also z.B. 200GB, sondern mindestens 160GB.
 
"Die PS4 unterstützt keine externen USB-Geräte." Und diese beiden USB-Büchsen sind als Gehäusedekoration gedacht?
 
@Link: Dafür http://www.callagift.de/werbeartikel-katalog/images/usb/usb-lampe-moviestil-2.jpg
 
@iPeople: ist auch ein externes USB-Gerät ;-)
 
@Link: Vielleicht funktionieren die daran angeschlossenen Geräte nur, wenn man sie ins Gehäuseinnere verlegt - also nicht "externe" USB-Geräte, sondern "interne" :D
 
@eN-t: und gut festschrauben nicht vergessen. Oder besser verkleben, damit es moderner wirkt.
 
@Link: Ungünstige Formulierung. ;) Die PS4 unterstützt keine externen USB-Laufwerke (außer für Firmware-Updates glaube ich). Ansonsten sind es halt teure Ladebuchsen für die Controller, solange es keine weitere USB-Hardware für die Konsole gibt. Wobei ich mir vorstellen kann, dass z.B. Tastaturen auch funktionieren (gab es ja bei der PS2 auch schon).
 
@skaven: Falsche Formulierung. Sobald ich auch nur ein USB-Gerät anschließen kann, ist sie schlicht falsch. Und speziell auf einer IT-Seite kann man doch wohl erwarten, dass der Autor weiß, dass es neben USB-Lauwerken auch andere Geräte gibt, die per USB angeschlossen werden können.
 
@Link: Falsch ist auch ungünstig.Ich wollte es diplomatisch formulieren.
 
@skaven: ich habs nicht so mit Diplomatie ;-). So wie es da steht, ist es nun mal falsch, das wird man doch wohl auch so nennen dürfen...
 
Ganz schön wenig Inhalt für soviel Geld ;-)
 
Gut das sie leicht zu reparieren ist... Scheint wohl auch ab und zu nötig, wenn man sich die neuesten Berichte von Usern und die amazon.com Wertungen ansieht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles