Samsung soll Phone mit dreiseitigem Display planen

Derzeit gibt es einen innerkoreanischen Wettstreit zum Thema flexible Displays, sowohl LG als auch Samsung wollen dieser Tage solche Smartphones veröffentlichen. Samsung nennt sein Modell Galaxy Round und soll bereits einen "Nachfolger" planen. mehr... Samsung, Samsung Galaxy Round, Galaxy Round Bildquelle: Samsung Samsung, Samsung Galaxy Round, Galaxy Round Samsung, Samsung Galaxy Round, Galaxy Round Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Durch die "Rand-Displays" soll man beispielsweise Nachrichten auch dann lesen können, wenn man das Smartphone von der Seite ansieht, also wenn es etwa auf dem Tisch liegt." Denn natürlich lässt jeder sein Handy so auf dem Tisch liegen, wenn er eine Nachricht lesen will, so dass er es kaum sehen kann und nur den pissdünnen Rand im Blick hat.. Wie sinnbefreit.
 
@Slurp: wenn man nicht mehr weiss was man machen soll, dann kommen solche dinge dabei raus. smartwatches und gebogene displays -.-
 
@Mezo: Pass auf: Nächstes Jahr kommt Samsung an und stellt das "Galaxy Cube" vor - ein Smartphone im Würfelformat mit 5,2"-Display auf allen 6 Seiten. So kann man Nachrichten lesen, egal wie rum das Smartphone liegt. ;)
 
@Slurp: Ich hab so langsam das Gefühl, dass die beiden derartige Displays erfunden/entwickelt haben und nun keinen blassen Schimmer haben, was sie damit tun sollen.
 
@witek: Warum schreibst du das dann nicht? So wie Du's geschrieben hast, denkt man sich: Daskannerjeznichtwirklichernstmeinen ;)
 
@kleister: Weil ich es dann wieder sofort mit der Objektivitätspolizei zu tun bekomme ;)
 
@witek: Es ist Freitag nach 12. Die ham Feierabend :)
 
@witek: sind die nun eigentlich schon faltbar oder noch nicht?
 
@shriker: 1x falten kannst du die Dinger mit Sicherheit. ;-)
 
@Slurp: Das sagst du jetzt, aber in 2 Jahren will dann keiner mehr ein Smartphone ohne Randdisplay ^^
 
@Slurp: Dazu fällt mir nur eines ein. Wenn Apple oder sonst jemand nichts mehr bringt, das Samsung kopieren kann, dann wird eben solcher Schwachsinn produziert. Siehe Galaxy Gear. Da gab es kein gutes Vorbild das kopiert werden könnte, also ist Müll bei rausgekommen.
 
@gutenmorgen1: es ist ja auch nur samsung... dieser smartphone hype nimmt eben komische zügen an, weil man alles erdenkliche tut neue geräte auf den markt zu bringen.
 
"Durch die "Rand-Displays" soll man beispielsweise Nachrichten auch dann lesen können, wenn man das Smartphone von der Seite ansieht, "____Sehr gut, bislang sehe ich da nämlich nie was. Obwohl ich immer ganz genau von der Seite schaue... ---- im Ernst: Das sind interessante neue Technologien, aber vlt nicht ganz so der Innovationsreisser für Smartphones. Eher als z.b. integrierte Displays im Fahrzeugbau mit besseren Aufpralleigendschaften oder im Einsatz in Tough-Environment-Geräten.
 
Da ruckelt und hängt es dann an drei Ecken.
 
@Stoik: ahahah :D danke für den Witz zum Wochenende :D
 
Mehr Displays bedeutet mehr Energieverbrauch, was wiederum größere Batterien benötigt und somit zu größeren und schwereren Geräten führt. Nein Danke. Wichtigere Mankos, die Smartphones momentan haben sind die vergleichsweise geringe Akkulaufzeit und die zunehmende Überfrachtung mit teils redundanten (S-Voice vs. Google Dienst) oder komplett nutzlosen Zusatzfunktionen, die immermehr den Charakter der von Windows Rechnern bekannten vorinstallierten Crapware annehmen (siehe der Bericht über die Sicherheitslücken in Hersteller-Apps). Die Firmen sollten lieber an fundamentalen Problemen arbeiten und uns solche Gimmicks ersparen.
 
@GlennTemp: wie meinte doch einer in der android 4.4 news. den normalen nutzer interessiert es nicht und so lange wird sich auch daran nichts ändern ;)
 
@GlennTemp: Ich denke nein. Energieverbrauch auf der einen Seite und Leistung und Ausstattung auf der anderen sind meist gegenläufige, aber alternierende Prozesse. In letzter Zeit sind Prozessleistung und Displays gewachsen, weil Bauform und Energieversorgung das zugelassen haben. Jetzt aber wird sich vermehrt wieder um das Thema Akku gekümmert bzw Energieverbrauch, weil hier Grenzen erreicht sind. Siehe die Bemühungen von Apple (iPad)oder MS (suface2) jüngst. In der nächsten Generation dürften dann wieder die hier freigewordenen Reserven ausgenutzt werden. Und so weiter und so fort...
 
Geräte fallen doch meist auf die Kanten oder den Rahmen, wenn da jetzt auch Display ist...hallo?! Denken die auch mal mit? :D Die sollen verflucht nochmal leistungsstärkere Akkus machen!!!
 
Nennen wir sowas nun auch Innovation? Ich schlage mal ein "nein" vor.
 
@teclover: Innovation in meinen Augen war dieses kleine Gerät, das Internetseiten unterwegs aufbauen konnte, bevor es dunkel wurde und mit dem man Emails ohne ständige Vertipper oder einen Stylus schreiben konnte. Innovation waren Netbooks und in Konsequenz Tablets als im Wortsinne leichte Computerkost. Innovation sind gestandene PCs, die in Tabletform daher kommen. Innovation sind Online-Speicherlösungen, mal unabhängig von damit verbundenen Datenschutzproblemen. Keine Innovation sind Digitaluhren 4.0, biegsame Handys, Fernseher, die Pizza bestellen könn(t)en, Argumented Reality für Hans Wurst und Jedermann und imme rgrösser werdende Smartphone-Displays. An diesem ganzen Spielkram sieht man, dass die eigentlichen Entwicklungen mittlerweile ganz wo anders laufen. Hier geht es nur noch darum, den gerade erst geschaffenen Markt an persönlichen Gadgets so weit wie möglich abzuschöpfen.
 
Die sollen lieber den Rand verkleinern und das Smartfone so Dünn wie Papier machen und am bestsen Faltbar damit es in mein Kreditkartenfach im Geldbeutel passt
 
Die sollen lieber mal ein qualitativ überzeugendes Smartphone entwickeln bzw. kopieren.
 
@Ispholux: Die Kunden mögen doch den überteuerten Plastikschrott.
 
wie alle wieder sagen wie dumm es ist usw .... also ich freu mich das ne firma mal experimentiert. sonst kommen wa ja nie aus dem trott raus das alle handys gleich aussehn .... und warum nicht ich stell mir das intressant vor. vorallem wenn das handy auf dem display liegt oder wenn man es in der tasche hat oder in einem flip case usw usw usw.... aber leute meckert ma ruhig weiter ;)
 
IMO gehört sowas nicht in ein Smartphone, sondern als Beilage ins Yps-Heft.
Da sind ja selbst die Urzeitkrebse ein nützlicheres Gimmick.
 
und dafür 900,00€????
 
Solange die Smartphones dadurch nicht irgendwie einen deutlichen Mehrwert bieten, ist ein gebogenes Display für mich kein Kaufkriterium. Wenns dann dabei ist und mich nicht stört - okay. Aber mich würde eher ein Smartphone interessieren wie das in dem Nokia-Prototypenvideo.. bzw. es war ja nicht einmal ein Prototyp.. aber wenn ein Smartphone so etwas kann - dann gerne ^^ (biegbar, kann komplett eine andere Farbe/Struktur/Muster annehmen, eine andere Form annehmen, Informationen an allen Seiten und sogar am Band anzeigen etc.).
 
Ich sehe auf den Bildern kein Display am Rand?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check