Apple/Samsung: Schadenersatz wird neu verhandelt

Im vergangenen Jahr war der große Patentstreit zwischen Apple und Samsung einer der ganz großen Aufreger. Dem iPhone-Hersteller wurde zunächst eine Milliarden-Dollar-Entschädigung zugesprochen, die Summe wurde aber später deutlich gesenkt. mehr... Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ei oder Hähne Debatte wie ich finde... und wie immer wird es der Verbraucher bezahlen also was soll's... :/
 
@Moe007: Hähne? Können die auch Eier legen? :-D
 
@knorke: Er meint wohl die Hänne oder das Huhn :) Lustig wars aber :))
 
Hätte hätte Fahrradkette. Gegen Patentverletzungen kann man absolut vorgehen. Es wurde viel Zeit und Geld in Forschung gesteckt und möchte sich das Ergebnis anschließend sichern. Aber irgendwelche Rechnungen aufzustellen, dass man jetzt mehr verkauft hätte usw. lässt sich nicht eindeutig sagen/nachvollziehen. Kann man nicht einfach einen Vergleich aufsetzen? z.B.: Das S4 verstößt gegen 3 Apple-Patente, dass sind in Summe vllt. 100 Dollar (100 Dollar als Rechenbeispiel). Samsung hat in den USA 1.000.000 S4 Geräte verkauft, was sich ja recht gut nachvollziehen lässt. Dann 100 x 1.000.000 rechnen und der Betrag ist der Schaden...Da noch wild zu spekulieren ist irgendwie lachhaft "dass man ohne die Samsung-Verstöße 360.000 Geräte zusätzlich verkauft hätte.".
 
@Schrimpes: Also bei 10,7 Millionen patentverletzende Geräte und einem Umsatz von 3,5 Milliarden Dollar würde deine Rechnung wahrscheinlich höher ausfallen, als es die von Apple ist. "Gegen Patentverletzungen kann man absolut vorgehen. Es wurde viel Zeit und Geld in Forschung gesteckt und möchte sich das Ergebnis anschließend sichern" Ich verstehe sowieso nicht, wie du in einem Satz das sagst und in anderem, man solle kein Schadenersatz verlangen? Eine konstruirtes Beispiel: Du hast ein super Saft erfunden und verkaufst ihn auf dem Markt. Plötzlich kommt jemand neben dich und verkauft den gleichen Saft für weniger. Meinst du nicht, dass dir dadurch die Kunden weglaufen und dir viele Kunden verloren gehen?
 
Wie auch immer. Eines dürfte nun definitiv feststehen: Samsung hat geklaut und kopiert und dafür gibts nun die Quittung. Vom Produktkonzept über die Werbung bis zur Verpackung. Es ist nun mal so dass gerade Koreaner und Chinesen abkupfern und nachäffen wo es nur geht, um von der Leistung andrer zu profitieren. Und dafür gehört ihnen auf die Finger geklopft. Und zwar so, dass es weh tut. Nein - hier geht es nicht um die Bevorzugung amerikanischerProdukte. Denn auch amerikanische Firmen kann es treffen. So wie letzte Woche Starbucks die eine Milliarden-Entschädigung an Jacobs zahlen müssen; wobei Jacobs mittlerweile auch zu einem US-Konzern gehört.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich