BND hebelt Überwachungsverbot für Deutsche aus

Mit einem kleinen aber folgenschweren rechtlichen Kniff hat sich der Bundesnachrichtendienst (BND) im Ringen um internationale Anerkennung offenbar über seine Rolle als Auslands-Geheimdienst hinweggesetzt. mehr... überwachung, Nsa, Prism, Bnd Bildquelle: FAKT / Mitteldeutscher Rundfunk Geheimdienst, Bnd, Bundesnachrichtendienst Geheimdienst, Bnd, Bundesnachrichtendienst BND

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Langsam kommt es mir so vor, als ob das 1000 jährige Reich noch existiert...
 
@SuperSour: mhm und leider auf dem technischen Stand von morgen und nicht von gestern....
 
@MrKlein: War Deutschland nicht damals schon Technisch weiter als alle anderen? z.b V2 Tiger ect pp?
 
@Windows_7_: aaah - du meinst wohl den grössten Patentdiebstahl aller Zeiten.
 
@LastFrontier: Der wurde von Amerika und Russland begangen, zum einen sind die meisten Wissenschaftler und Künstler vor 1933 abgehauen und haben ihren Kram mit in ihre neue Heimat genommen, zum anderen wurden alle die 45 noch im Land waren, wie soll ich sagen .. geplündert. Die Alliierten haben sich wirklich um jeden noch so moralisch bankrotten Stümper der sich Wissenschaftler nannte geschlagen und auch den größten Menschenfeinden komplette Straffreiheit für ihre Verbrechen gegen die Menschheit zugesichert.

Mal davon ab, die ehemalige DDR war der Schnüffelstaat .. was denkt ihr denn, woher die ganzen Ideen kommen? Gibt in unserer Regierung und im Staatsdienst leider sehr viele Ex Stasi Leute und frühere informelle Mitarbeiter.

Ist an sich recht offensichtlich dass das nur aus der Ecke kommen kann, klar, sie haben Erfahrung in Spionage, Konter-Spionage, Überwachung, Befragung etc., was durchaus wertvoll ist, aber ich will niemanden in der Regierung oder im Bnd, der sowas für selbstverständlich hällt und über Jahre hinweg indoktriniert wurde.
 
@SuperSour: Ist nur noch eine Frage der Zeit bis auch die Lager wieder kommen.
 
@LastFrontier: googel mal nach "fema-camps"... es ist bereits alles vorhanden
 
@asd332222: heftiger scheiß...zwar in der USA aber trozdem krank -.-
 
@MrKlein: das is noch ne untertreibung... ich konnte es auch nicht glauben, aber die beweise sind erdrückend, es steht bereits alles parat. man darf niemals vergessen - wir, das volk, sind millionen - wir haben unser schicksal in der hand. wir dürfen nicht so dumm sein (wie die amis o ein paar schafe auf ner wiese) dass wir machtlos sind und eine handvoll leute uns unter kontrolle hat
 
@asd332222: Wir sind aber nicht die USA. Wir sind nicht mal dicht dran. Wir haben philosophisch gesehen eine ganz andere Einstellung. Von daher muss ich mich nicht ein reißerischen USA-News anheizen lassen. Man darf nicht vergessen, Medien verdienen damit Geld euch/uns mit solchen Nachrichten Angst zu machen.
 
@asd332222: die seiten die informationen zu fema-camps recherchiert haben sind nahezu alle (ich kenne sie nicht alle) freie medien, die mit den informationen selbst kein geld verdienen (so wie rtl, pro7 usw, welche die informationen vorher genau beschneiden, lenken u aussortieren) //edit: im grunde isses auch egal ob das jemand glaubt...ich bin kein missionar der die usa u ihre kranke regierung zerstören will, soll sich jeder sein eigenes bild machen... i setze mich nur dafür ein dass die wahrheit ans licht kommt u die menschen die wahrheit erfahren - vor allem aber die urinstinkte der menschen wieder zu animieren - selbst ein interesse zu haben die ganze wahrheit zu erfahren u sich selbst zu informieren
 
@kkp2321: Nur dumm, dass gerade dieser Bericht hier zeigt, dass man hier in Deutschland sehr darauf erpicht ist, es den USA gleich zu tun?! Da fällt es dann doch recht schwer zu glauben, dass man hierzulande nicht über die Bespitzelung hinaus gehen wird?! Wo wir obendrein noch sehr viel mehr Erfahrungen mit Lagern haben! Vor 10-15 Jahren hielt ich auch noch so manches filmische Horrorszenario für undenkbar. Wenn ich heute an derartige Filme zurück denke, erschreckt es mich wie weit wir bereits gekommen sind!
 
@OPKosh: Wir müssen darauf erpicht sein, weil die USA nun mal als erste Weltmacht angesehen wird. Wenn wir ganz oben mitspielen wollen, müssen wir zumindest Anerkennung bekommen. Das Problem für die USA ist, das der BND scheinbar teilweise weiter entwickelt ist, als die US und Britischen Geheimdienste. Die lassen uns nicht ganz oben mitspielen, weil sie Angst vor uns haben. Das darf man so natürlich nicht medial publizieren.
 
@kkp2321: Das wäre ja noch vertretbar wenn man es täte um eigene, oder zumindest eropäsche Interessen zu schützen. Wenn "oben mitspielen" aber nur bedeutet sich als Handlanger anzubiedern, im Interesse anderer und gegen das eigene Volk, dann ist das im besten Fall erbärmlich und im schlimmsten Fall verräterisch!
 
@asd332222: Ich gebe dir absolut recht bezüglich deiner Einstellung zur Wahrheit. Dass die Seiten zu FEMA-Camps alle kein Geld verdienen ist aber überhaupt kein Argument, denn mit Verlaub, jeder kann den größten Scheiß für lau behaupten. Womit ich nicht gleich sagen will, dass diese Theorien bloß Spinnereien sind, aber ich habe nicht genügend Information für eine differenzierte Betrachtung und das, was ich bis jetzt dazu gelesen habe, reicht mir dazu nicht und macht mir doch eher den Eindruck einer Verschwörungstheorie. Zumal die meisten der Argumente sich entkräften lassen bzw es realistische Szenarien gibt, die viele der Argumente entkräften oder widerlegen können.
 
@asd332222: Ich will hier niemandem zu nahe treten, aber soweit ich gegoogelt habe, sind die Treffer doch eher äußerst zwielichtig^^
 
@adrianghc: http://galaktische-bloederation.blogspot.de/2012/01/camp-fema-was-steckt-wirklich-dahinter.html
 
@cronoxiii: Na, wer sagt's denn. Besonders diese Zeilen sprechen Bände: "Es sind auch keine halbe Million, sondern nur ca. 50.000." und "so ist eine Satellitenaufnahme eines solchen "Camps" ein retouchiertes Bild eines Arbeitslagers in Nordkorea. Man hat einfach einen US-Adler über der verräterischen Ortsangabe kopiert.". Wenn die Regierung (wo auch immer) Informationen manipulieren bzw bewusst verschweigen kann (was wohl öfter vorkommt als bewusste Fälschung, denk ich), dann können andere Menschen genauso gut Information manipulieren, um Angst und Paranoia zu schüren. Danke für den Link.
 
@rallef: @rallef: i hab lediglich gesagt "googel mal nach fema-camp". auf welchen Seiten ihr euch informiert u inwieweit ihr euch daraus eine Verschwörungstheorie bastelt ist nicht mein Bier ;) dass diese camps existieren ist offensichtlich - die Erklärung von öffentlicher Seite ( Beherbergung illegaler Einwanderer) halte ICH für zwielichtig, vor allem im Zusammenhang mit den Notstandsgesetzen.
 
@adrianghc: wer garantiert uns jetz eigtl dass dieser link glaubwürdig u wahr ist u nich dazu dient uns zu manipulieren? ;)
 
@asd332222: Prinzipiell hast du natürlich recht, aber die Angaben im Link lassen sich leicht nachprüfen. Geh in die Ortschaft mit dem ganzen Särgen und frag dort, was sie da machen und wie viele sie sind (oder ruf halt dort an oder so). Das mit dem manipulierten Bild auch, wenn man das Original findet und seine Herkunft verifiziert. Es sei denn, du argumentierst, dass das Original in Wirklichkeit doch ein Bild eines FEMA-Camps ist und nur dahingehend manipuliert wurde, dass man es für eine Satellitenaufnahme aus Nordkorea hält - aber das wär erst recht eine haltlose Verschwörungstheorie.
 
@kkp2321: es mag vielleicht nicht das Ziel sein, Angst von den Medien zu verbreiten, doch wird es biligend in Kauf genommen.
 
@asd332222: so ein bullshit
 
Tolle Nachrichten. Wird ja von Tag zu Tag immer schlimmer!
 
@Yukan: Und eine Stimme sprach: "Lächele und sei froh - es könnte schlimmer kommen". Ich lächelte und war froh und - es kam schlimmer!
 
Sie suchen also Anerkennung? Also ich erkenne sie auf jeden Fall als Landsverräter und Feinde an. Damit befinden sie sich auf einer Stufe mit anderen Staatsfeinden wie die meisten unserer Innenminister.
 
@Johnny Cache: Sehe ich auch so! +
 
Wann stürzen wir unsere Regierung? Tja das Wort Freiheit ist wohl nur noch ein Wunschgedanke wie der Weihnachtsmann.
 
@Fugu3102: Stürzen? Wir hatten doch erst die Möglichkeit. Wer jetzt noch die Regierung stürzen will, respektiert die Wahl nicht und hat die Demokratie nicht ganz verstanden... Gruß
 
@Forster007: Ich habs mit Sicherheit verstanden Keule. Es geht hier viel mehr darum ein Zeichen an alle Politiker zusetzen das dass Volk sich nicht veraschen lässt.
 
@Fugu3102: Das hätten sie doch bei der Wahl machen können???? Wo ist also das Problem? Das Volk hat es nicht gemacht, sondern hat gewählt... Gruß
 
@Fugu3102: Und du glaubst das nach der Revolution ändern wird? Ist es nicht doch so, das wir sehr viel kriminelle Energie auf unserem Planeten haben, auch in unserem eigenen Land? Es sollte nicht darum gehen, das sowas möglich ist und gemacht wird, sondern darum gehen wie man der Öffentlichkeit vermittelt das es möglich ist und der Öffentlichkeit ihre Rechte klar macht/klar machen sollte. Z.B. die Nachfrage wurde gegen mich ermittelt, wenn ja warum, Datenherausgabe wenn Ermittlung abgeschlossen. Ich sehe nur ein einziges Problem an der Sache: Die Fehlender Bereitschaft zur Aufklärung.
 
@kkp2321: Naja einige sehen es aber als Macht an etwas zu wissen was andere nicht wissen. Egal wie dumm es ist und unwichtig. Und macht will wohl keiner von denen abgeben.
 
@Fugu3102: Und kein Nachfolger nach den Sturz würde seine Macht abgeben wollen. Darum haben wir in Deutschland keinen mächtigen Präsidenten, keinen Befehlshabenen Bundeskanzler (Nur in Ausnahmesituationen) usw.. Wissen ist macht, das ist in jeder Lage so. Egal ob ganz oben oder ganz unten. Ob Präsident oder ALG2 Empfänger, weiß ich was, was du nicht weißt, hast du ein Problem. Das kannst du auch nicht stürzen, das ist ein Naturgesetz, nicht nur unter Menschen.
 
@kkp2321: Du hast es sehr schön gesagt und genau da ist das Problem. Sorry aber so langsam sollte sich unsere Welt man in eine Richtung entwickeln wo man sein wissen wieder teilt und als ganze Team oder Volk nach Erfolg kämpft. Die Regierung soll das ganze Volk nach vorne bringen und nicht nur wenige die dann die anderen Ausbeuten.
 
@Fugu3102: Das wird nicht funktionieren, weil das die Menschen nicht alle so sehen. Die Amerikaner sind vom Kapitalismus überzeugt. Ich glaube aber das wir in DE eine Regierungsform haben die das ermöglicht. Überlege mal was wir in DE haben... Hartz 4 für alle, lebenslang. Kostenlose Bildung, für alle, lebenslang. Wir diskutieren darüber ob Schwule und Lesben Kinder adoptieren dürfen, in anderen Ländern gäbe es dafür die Todesstrafe. In DE wird als einziges Land derartig über das Thema diskutiert wie kaum wo anders. Ich glaube das wir uns sehr glücklich als Deutsche schätzen dürfen. Patriot sein liegt mir ja nicht, aber man darf anerkennen, was anzuerkennen ist.
 
@kkp2321: Du ich sage nicht das unser Land Blöd ist oder sowas ganz im Gegenteil ich Stolz drauf. Aber Überwachung unschuldiger geht einfach garnicht.
 
@Fugu3102: Das ist aber das "Digitale Problem". Unschuldig bis das Gegenteil bewiesen ist, funktioniert "online" nicht. Wie also einen Rechtsstaat im Internet etablieren?
 
@Fugu3102: Das Problem im Internet ist doch, dass die Leute nun einmal ziemlich anonym unterwegs sind. machen sie was gegen das Gesetz, ist dieses schwer, wenn nicht sogar unmöglich, wenn die Daten nicht gespeichert werden. Nun muss man eben einen Kompromiss finden, wo die Strafverfolgung dennoch funktioniert, die Leute aber immer noch relativ Anonym sind. Also muss eine Art der Überwachung stattfinden. Auch wenn es dadurch unschuldige trifft. Das geht nun einmal nicht anders. Die Rahmenbedingungen müssen nur eben Transparent gefasst sein. Gruß
 
@kkp2321: Er soll es garnicht. Muss er auch nicht. Niemand ist schuldig bis seine Schuld bewiesen ist! Und so sollte oder muss auch gehandelt werden.
 
@Forster007:
Es gibt 'demokratische Staatsrechtsprinzipien'. Nach denen gehören unsere Politiker längst hinter Schloss und Riegel. Nur die Unbeachtung dieser Prinzipien wie unseres Grundgesetz ermöglicht es noch, dass sich diese Verbrecher zur Wahl stellen können. Dabei haben allzu viele Menschen doch schon längst erkannt, dass unser Parteiensystem vor allem Kriminelle, Machttypen, Psychopathen an die Macht spült. Hier gälte es, fundamentale Änderungen zu erwirken. Aber darüber hätten ja ausgerechnet jene Psychopathen zu entscheiden, zu denen wir systemisch gar keine Alternative zur Wahl haben. Denn es spielt keine Rolle, ob das System Grün, Rot, Schwarz oder Kunterbunt gemixt ist. Das System selber filtriert die Verbrecher nach oben. Daruf können sich Schäuble, Merkel und Steinbrück genüsslich ausruhen. Es sind eben allesamt die gleichen 'Typen', auch wenn sie unterschiedliche Ansichten manchmal haben. Am Ende gewinnt aber deren korrumpierter Charakter... Und dem gälte es ein Ende zu setzen.

Die Wahl aber nicht zu akzeptieren, ist der logische Schluss der Beachtung der Staatsrechtsprinzipien und der Verfassung. Denn wenn man systemisch nur Verbrecher vorgesetzt bekommt, die die Staatsrechtsprinzipien unterwandern (Solidarität, Freiheit, Demokratie usw.), dann ist die Wahl nichts wert. Versetze man sich einfach mal in ein Mafia-Dörfchen, wo nur die Paten zur Wahl antreten, um die Menschen weiter ausbluten zu lassen. Soll man eine solche Wahl nicht anfechten dürfen?! ;-) Wir haben das gleiche in Grün, Schwarz, Rot... ;-)
 
@Heideschnucke: Und doch hast du nichts anzubieten um dich selbst zur Wahl aufzustellen. Denn das kann jeder in diesem Land!
 
@Heideschnucke: Nein, dann schaue dir sogar noch die Wahlbeteiligung an. Die ist sogar gestiegen. Mann hätte ja auch gar nicht wählen können. Bringt zwar nicht viel, wenn man es nur alleine macht, aber das wäre für die Politiker schon ein Zeichen, dass die Menschen sich nicht mehr für sie Interessieren. Das kann man dann in beide Richtungen auslegen. Aber wenn die Beteiligung sogar ansteigt und dann auch noch ziemlich klar wählt, dann ist ein Putsch nun einmal die falsche Lösung.... Gruß
 
@Forster007: Ist ein Putsch nicht sogar wahrscheinlicher wenn sich mehr dafür Interessieren? Um sehr leute zu hören um so mehr wird auch in Fragestellt.
 
@Fugu3102: Achso, deshalb geht man Wählen um dann ein Putsch zu machen? Erklär mir das mal... Gruß
 
@Forster007: "respektiert die Wahl nicht und hat die Demokratie nicht ganz verstanden"
Lach... was für eine Demokratie? Alle 4 Jahre wählen gehen zu dürfen trifft das Wort Demokratie nicht!
Demokratie ist Mitspracherecht!!! Und das ist hier wirklich nicht einmal klein geschrieben!
 
@Wotan20030: Und wo ist hier das Problem? Willst du jedes Jahr Wahlen haben? Dann möchte ich aber sehen, wie die überhaupt noch was zu Stande bringen. Und jeder kann sich ja zur Wahl stellen oder auch jeder kann in eine Partei einsteigen und somit mitbestimmen. Wer das nicht tut, hat selber Schuld, wenn es halt nicht ganz so läuft, wie man es selber gerne hätte. Also ist das Mitspracherecht doch vorhanden. Nur wollen dieses leider viele nicht verstehen oder haben es nicht verstanden... Gruß
 
@Forster007: das problem mir der wahl ist das die leute die wir wählen dürfen, nicht die sind die wir wählen würden ;) - und dazu kriecht ein jeder in der regierung der us, nato, elite und wie sie alle heissen in den arxxx... was immo in den usa abgeht wird im rest der welt immo in vollen zügen geplant... falls du es noch nicht wissen solltest - der regen aus fukushima ist schon etwas länger über europa: (http://www.zentrum-der-gesundheit.de/radioaktivitaet-europa-ia.html) und freie medien/nachrichten sind speziell in deutschland schon länger nicht mehr vorhanden... benutz google solange du noch strom hast...
 
@gabber113: Wen würdest du denn wählen, den du nicht wählen kannst? Hast du meinen Text gelesen? JEDER kann sich zur Wahl stellen. Ok, es geht natürlich nicht so einfach indem man einfach sagt, so wählt mich mal. Ein bisschen mehr Arrangement muss man schon bringen. Aber es ist halt möglich. Das Problem ist, dass jeder, der dann da hoch gewählt wurde, sich gleich verhält. Aber das liegt ja nicht an der Demokratie, die hier ja vorhanden ist, sondern an dem Menschen an sich. Dieses kann man aber auch nicht abschaffen. Fukushima ist ein komplett anderes Thema. Und das der Regen über Europa ist, können die Politiker nichts tun. Hier müssten die Japaner einfach das Kraftwerk auch ausgeschaltet lassen und nicht andauernd wieder versuchen es in Betrieb zu nehmen. Wie schon gesagt, hier kann die Politik kaum etwas gegen machen, außer vielleicht eine Massenpanik zu verhindern, da man ehe nichts gegen machen kann. Medien sind aber wiederum was anderes. Du kannst doch auch eine Zeitung/ ein Blog/ hier was veröffentlichen. Wenn dieses nicht frei Wäre, dann wäre dein Kommentar doch schon längst gelöscht? Auch hier ist wieder der Mensch das Problem. Wenn die Berichterstatter sich kaufen lassen, ist es doch deren Problem und nicht das von der Grundlegenden Demokratie... Gruß
 
@Fugu3102: @o4 So ein Schwachsinn. Was würde man dadurch lösen? Nichts, es würde alles schlimmer werden, abgesehen davon, dass man dann genauso oder schlimmer wäre als die, die man durch einen solchen Regierungssturz ablösen wollte, indem man meint, sich über jeden stellen zu können und seine Sicht der Dinge als die richtige zu sehen. Insbesondere da das Wahlergebnis eindeutig war und wenn du nicht mit der jetzigen Politik einverstanden bist, tut mir Leid, aber die Mehrheit ist es und das hat man zu respektieren. Ich bin auch nicht zufrieden mit einigen Dingen, die momentan ablaufen, aber solchen Sprüchen kann ich rein gar nichts abgewinnen und dass man so was immer öfter antrifft, finde ich ziemlich besorgniserregend.
 
@adrianghc: besorgniserregend ist das wir alles hinnehmen egal ob Steuererhöhung oder Überwachung.
 
@Fugu3102: Klar sollte man sich nicht alles gefallen lassen. Wie gesagt finde ich auch nicht alles in Ordnung, was in der Politik geschieht. Aber dann sollte man vielleicht mehr dagegen tun als mit dem Putschsäbel zu rasseln, denn das bringt rein gar nichts, im Gegenteil.
 
Wir werden die schöne neue Welt schon bekommen. Zunächst schützen wir uns maximal vor Terroristen in dem wir Europaweit ein Gesetz gegen Verschlüsselung einführen (Frankreich testet da mal http://winfuture.de/news,62481.html). Dann werden dem Volk gaaaanz sichere Wahlcomputer zur Verfügung gestellt, damit nicht aus versehen ein falscher Volkeswille zustande kommt.
Wir sind sicher und behütet! Wer erlaubt sich da Kritik am Vorgehen!
 
Ach nicht schon wieder ein Überwachungsskandal, den unsere unschuldige und ahnungslose Kanzlerin wegignorieren muss. Die Arme tut mir schon fast leid. Selbst im Neuland gibts Neuland, erschreckend!
 
Diese Dienste gehören einfach ersatzlos dichtgemacht. Und dann gälte es, neue Dienste zu begründen, die endlich das tun, was ihr eigentlicher Auftrag ist: Demokratie und Bürger, den Rechtsstaat zu schützen! Bisher tun sie genau das Gegenteil. Vor allem die politischen Verantwortlichen, die längst in den Knast gehörten, können sich aber immer noch hinter ihren Handlangern verstecken. Dass Merkel, Schröder, Schäuble, Steinmeier, Steinbrück usw. noch nicht im Knast sind, obwohl sie all die Geheimvereinbarungen, Anweisungen usw. erließen, sollte uns so langsam allesamt mal mahnen: der Rechtsstaat ist schon lange ausgehebelt! An der Spitze hocken doch schon die Gangster von Goldman & Sachs (siehe EZB), die uns ihre Regeln diktieren. Wer da noch von 'Demokratie' und 'staatlicher Souveränität' spricht, hat die Entwicklungen verpasst. Der Widerstand der Bürger ist längst überfällig, angesichts von Staaten, die sich längst gegen ihre Bürger gewandt haben. Angesichts von Staaten, die nur noch verbrecherischer Erfüllungsgehilfen von Verbrechern sind, die sich mit ihren politischen Zuarbeitern einen legalen Anstrich geben.
 
Gesetze wurden von Menschen erfunden, die sich selbst nicht dran halten und diese mit irgendwelchen "Argumenten" oder "Ausnahmen" einfach verletzen.
 
@ichbinderchefhier: Das würde ich so pauschal nicht sagen, wobei es sicherlich solche Gesetze gibt. Oder glaubst du, dass es Gesetze wie Strafe auf Mord gibt, damit man sie mit "Argumenten" verletzen kann?
 
@adrianghc: Mord gegen Zivilisten im Ausland? Auf Befehl Menschen umbringen. Ich gebe zu, dass es pauschal klingt, aber zum größten Teil stimmt es.
 
@adrianghc: Ich kenne Leute, die Jura studieren. Fast alles Kriminelle. Die klauen gegenseitig Hausarbeiten, lügen Dozenten an, etc.
 
Tja, wieder so ein Punkt... "Der BND ist eine dem Bundeskanzleramt unterstellte Dienststelle ... und Haushaltsvolumen für 2012 0.5 Mrd. " Quelle: Wikipedia->BND. Wenn man die 2 andere Geheimdienste dazurechnet und in die Haushaltspläne schaut, liegt man mit 1 bis 2 Mrd, für den Bereich Internetüberwachung, insgesamt vielleicht nicht so ganz falsch. Die Ausgaben sind schon seit einigen Jahren so. Echelon ist schon seit längerem bekannt. Hat irgendjemand, vor Snowden/NSA gefragt was die Geheimdienste mit diesen 2 Mrd so machen? Also mir ist nicht bekannt, da in den Medien jemals etwas gelesen zu haben, selbst auf regierungsfernen-Verschwörungsliebhaber-Blogs u.ä. nichts. Aber jetzt, nach Snowden, machen alle einen auf dicke Hose mit ihrem investigativen Journalismus ?
 
Nur mal als Hypothese:
Irgendwann reichts den Menschen doch?! Da muss es doch eine Zeit geben, in der auch beim letzten Hinterwäldler das falsche Gehabe angekommen ist.
Was passiert dann? Brennen dann mal wirklich in Deutschland Häuser oder passiert sogar schlimmeres? Rollen dann vielleicht in der Realität Köpfe?
Ich habe den Verdacht, da will man den Pöbel fast schon hintreiben...
 
Hört mal ganz genau hin...............................................................hört ihr das................................................................................................................................................................................................Das sind die Aufschreie unserer Politiker, die unsere Bürgerrechte schützen. Ganz schön laut die Aufschreie aus der Politik...NOT.
 
Ist doch eine gute Nachricht. Bald wird NSA uns nicht mehr ausspionieren. Es ist nur eine Frage der Zeit bis BND selber die technischen Möglichkeiten dazu hat. Dann muss man nicht mehr an NSA delegieren.
 
Könnte es nicht sein, dass der BND absichtlich sein Licht unter den Scheffel gestellt hat um ungestörter "arbeiten" zu können. In diesem Fall gilt doch, je weniger auffällig und je mehr unterschätzt desto bessere "Arbeitsmöglichkeiten". Insofern waren die nicht drittklassig sondern eher besonders raffiniert.
 
Mal ehrlich, hat irgendjemand was anderes erwartet?
 
Der letzte Versuch des BND, seine Mittelmäßigkeit zu verschleiern endete in der weltberühmten Rekord-Fehlleistung namens "Curveball". Es ist das einzige was ich den Jungs in Pullach zutraue, dass sie diese Jahrhundertblamage noch toppen. Das hätte man schon fast geschafft, als man sich die Baupläne des ultrastrenggeheimen neuen Gebäudes in Berlin hat stehlen lassen. Der BND ist die absolute Lachplatte, ein Jammer dass man als Steuerzahler dafür seine Brieftasche hinhalten muß.
 
@Metropoli: Naja, die NSA ist ja noch eine größere Lachnummer. Mittlerweile weiß doch jeder wie die arbeiten und wo sie die Datenleitungen anzapfen. Beim BND gab es bislang noch niemanden, der in dem Maße wie Snowden ausgepackt hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles