Smart-TV-Studie: Bedienung muss einfacher werden

Smart-TVs sind zwar weit verbreitet, zum Internet-Surfen werden sie aber nur selten genutzt. Zu diesem Fazit kommt eine aktuelle Studie von PricewaterhouseCoopers. Das Beratungsunternehmen sieht in Internet-TVs dennoch die Zukunft der Branche. mehr... Apple, Fernseher, LCD, Smart TV, Apple Tv, Apple A6 Bildquelle: Apple Apple, Fernseher, LCD, Smart TV, Apple Tv, Apple A6 Apple, Fernseher, LCD, Smart TV, Apple Tv, Apple A6 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Danke Witek, für's nicht blinde Übernehmen des DPA-Pressetextes, in dem es heißt: "Besitzer verwenden ihren Fernseher mehrmals pro Monat oder häufiger, um im Internet zu surfen." ;-)
 
Einfach nur traurig. Will man das Feld auch wieder Apple überlassen? Wer eins und eins zusammenzählen kann, erkennt ja hier mit was Apple für ihren Fernseher werben könnte. Samsung und Google könnten sich zusammen tun, den ersten Galaxy Fernseher auf Android Basis rausbringen und noch vieles mehr. Aber anscheinend wartet man noch auf jemanden, der das ganze vormacht. Da traue ich Microsoft und Nokia mehr zu. (Lumia TV?)
 
@gola: gibt doch schon längst Android TV
 
@gola: xbox one?
 
@-adrian-: genau, die xbox kann, genauso wie air view von apple oder google tv oder die ps4, die schnittstelle für eine einfachere bedienung sein. allerdings könnten hier auch die tv hersteller mit eigenen ideen punkten, falls sie tatsächlich eine einfache bedienung umsetzen würden. eine einheitliche schnittstelle zu mobilen geräten zum streamen wäre ja mal was....
 
@ITkrates: Sowas wie Miracast?
 
@ITkrates: die warten lieber bis einer kommt, ders richtig macht und kopieren das dann einfach
 
Ich bin ganz froh darüber das mein Fernseher offline ist. Habe nicht vor das kurz- oder mittelfristig zu ändern.
 
@kkp2321: Damit niemand sieht, was für Schrott du so anguckst? ;)
 
@kkp2321: richtig, das fehlte noch auch noch im wohnzimmer nur noch online. auch mein tv könnte wenn er dürfte, er darf aber nicht. muss man nicht haben.
 
Wozu soll das gut sein? Jeder der einen HTPC am Fernseher hängen hat, "hat" ja schon einen iNet-Zugang am TV - also wozu das ganze "nochmals separat" am TV???
 
@Zonediver: weil Oma + Opa sicherlich keinen HTPC am TV haben (meine zwar schon das ist aber auch nur mir zu verschulden).
 
@Zonediver: Ist für Masochisten gedacht! So gestaltet sich nämlich die Bedienung von Smart-TVs. Ein Wahnsinn, dass die sogar extra eine Studie brauchen um das zu erkennen. Einfach mal kurz das eigene Produkt ausprobieren hätte auch gereicht...
 
Ein 40€ Android Stick am Fernseher ist so viel besser als das was die Dinger von Haus aus können, daß man sich schon fragen muß was sie sich bei der Konstruktion von den Kisten überhaupt gedacht haben mögen.
 
Unbrauchbar zum surfen - aber auch nicht notwendig am TV. Da schau ich lieber schnell was am Smartphone nach
 
Mir würde es reichen, wenn die Dinger für alternative Software offen wären. Ich mag meinen Samsung. Aber wie auch bei Smartphones ist die Software Samsung-typisch die Hölle. Viel lieber hätte ich Google TV auf dem Ding. Zumal ich sowieso fast nur die Netflix-App nutze.
 
würd öfter youtube oder diverse mediatheken auf dem Fernseher schauen, wenns nicht so umständlich wäre.
wenn wirklich ein apple Fernseher kommt, wird's sicher einfach und alle machens nach :)
 
Wie ist es denn mit der Sicherheit beim Surfen bestellt? Haben denn die TVs einen Vierenscanner an Bord? Und wie sieht es da mit dem Support des Herstellers aus wenn man sich was eingefangen hat und der TV dann nicht mehr läuft. Hab mich mit dem Thema bisher noch nie beschäftigt da ich einen HTPC nutze.
 
eine Fernbedienung ist heutzutage veraltet. Es sollten ausgereifte Sprach- und Gestensteung geben statt,verbogene Bildschirme..
 
@sanem: die Glas/Bildschirmentwickler verstehen von Gestensteuerung leider so gar nichts deswegen dauert das so lange !! Weil es wird ja dummerweise immer nur eine Sache Entwickelt !
 
ich versteh nicht mal wozu es noch 0-9 auf den dingern gibt. wenn man n gutes übersichtliches kanal übersichts fenster hat dann drückt kein mensch die zahlen... naja da wirds noch ne weile dauern bis sich was ändert
 
Smart TV nutze ich gerne, aber nicht um in Internet zu surfen. Da wird Lovefilm gestreamt. Bequemer gehts nicht.
 
Ja habe so ein Ding !!
Alles nur voreingestellte Seiten mit irgndwelchen Verkaufsmist was kein Mensch braucht !
Suche nach anderen Internetseiten ?? versuch das mal mit einer digitalen Tastaur auf dem Bildschirm die man mit den Pfeiltasten der Fernbedienung steuert !!!!!!
Der größte Mist überhaupt !!
Eine Tastatur mus her und eine Maus die es ermöglich auf einem Glastisch den mauszeiger zu steuern !
Vielleicht so etwas wie die Kinekt Technologie !!
Die TV Hersteller sollten sich erst mal einen Kopf machen und dann bauen was gewüscht wird !
Und vor allen Dingen ist es extrem unwichtig Gebühren für die Kopiermöglichkeit dem Kunden abzuknöpfen und gleichzeitig eine Kopie von irgend etwas zu Digital zu unterbinden !! So etwas ist Betrug !
Auch ist totaler Blödsin das jeder TV Hersteller seine Aufzeichnungsmöglichkeiten von TV-Sendungen zwar ermöglicht aber das abspielen nur auf einigen hauseigenen Geräten möglich ist !
Im Gästezimmer steht z.B. ein TV von Sony der auf einem USB aufzeichnet. Das jedoch kann nicht im Wohnzimmer abgespielt werden den Samsung hat eine andere Verschlüsselung und Kopierschutz als Sony.

Also Freiheit für die Nutzer !!!
Weg mit Kopierschutz, schließlich bezahlen wir immer dafür das wir Kopieren dürfen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Die Smart-Funktionen sind wirklich meist unbrauchbar weil man sie kaum bedienen kann und weil es zudem viel zuwenig Apps gibt. Es wäre schon interessant, z.B. Youtube auf dem TV laufen zu lassen nur mit dieser mangelhaften Suchfunktion ... Was es zudem brauchen würde, ist eine gemeinsame Schnittstelle für Apps für alle TV-Geräte. Android-TV währe da ja der richtige Ansatz aber so wie es aussieht, wird er am Ego der TV-Hersteller scheitern.
 
Smart-TV ist schon äußerst angenehm. Bluetooth Tastatur mit integriertem Modul im TV koppeln, Youtube-App starten und ganz bequem vom TV aus Videos gucken. Es sind ja nicht mehr zwangsweise kleine 3-4Minuten Clips, sondern gerne mal volle Sendungen. Warum also die laute PS3 dafür anschalten oder einen PC daneben aufbauen. Ich finde das Konzept allerdings schon fast gescheitert. Denn es mag zwar sein, dass der TV das jetzt alles ganz toll kann. Wenn es aber keine wirklichen Standards gibt und nicht Apps die für Samsung TVs laufen auf Panasonic Geräten funktionieren ist das doch schon fast zum scheitern verurteilt. Irgendwann schlafen Entwicklungen für die Apps ein und dafür ist der Markt einfach zu schnell-lebig. Sprich, selbst wer heute nen top-modernen TV erwirbt hat an Smart TV vielleicht 2, bestenfalls 3 Jahre überhaupt wirklich Freude. Danach gibt es dann neuste Features noch noch in den ganz neuen Modellen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.