Chrome zeigt künftig an, welche Tabs Krach machen

Gute Nachricht für Chrome-Nutzer, die gerne zahlreiche Tabs gleichzeitig offen haben: Ab Version 32 des Google-Browsers wird es möglich sein, per Symbol zu erkennen, welcher Tab für die Audio-Wiedergabe verantwortlich ist. mehr... Google, Windows 8, Browser, Chrome, Metro, Chrome 32 Bildquelle: Google Google, Windows 8, Browser, Chrome, Metro, Chrome 32 Google, Windows 8, Browser, Chrome, Metro, Chrome 32 Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
chrome ist einfach spitze! bei weitem der beste browser und es kommen immer sehr sinnvolle features hinzu.
 
@Mezo: Wenn sie mal am speichermanagement arbeiten wuerden:)
 
@-adrian-: was meinst du genau?
 
@-adrian-: das dachte ich mir auch, als ich die News las - zahlreiche Tabs gleichzeitig offen bei Chrome? Vielleicht sind die aktuellen Versionen inzwischen weniger speicherhungrig, aber als ich Chrome für mich ausprobiert habe, war er letztendlich aufgrund seines enormen Speicherbedarfs für mich unbrauchbar (ich habe sehr viele Tabs offen) - er stürzte damals regelmäßig mit Speicherproblemen ab, und riss dabei gern auch weitere laufende Anwendungen mit in den Tod (wie er das geschafft hat...). Firefox wird bei vielen Tabs zwar lahmer und verbraucht auch nicht gerade wenig Speicher, aber er bleibt nutzbar.
 
@FenFire: eben mal 5 winfuture tabs vs ie getestet. bei einem tab brauch chrome etwas mehr, bei 5 dann der ie. sehe da nun keinen speicherhunger. chrome brauch da 130 und der ie 230 mb.
 
@Mezo: Also bei 10-15 offenen Tabs verbraucht Chrome bei mir auch gerne über 1 GB (sind teilweise schon aufwendigere Seiten als WinFuture, z.B. Google Mail und Facebook). Aber das dürfte wohl auch damit zu tun haben, das Chrome für jeden Reiter einen eigenen Prozess startet. Das sehe ich aber in anderer Hinsicht durchaus als ein Vorteil.
 
@Stefan1200: ich sag hier gar nichts mehr dazu. hier scheinen wieder einige leute nicht mit klar zu kommen, wenn man tatsachen bringt. habe nun einige seiten bei mir getestet und der ie brauch immer mindestens das doppelte an ram, wenn nicht noch mehr. vor allem habe ich nicht mal mit diesem thema angefangen, das waren wieder irgendwelche leute, die negativ über andere browser reden wollten. oder hätte ich irgend einen grund hier zu lügen? testet es doch selbst...
 
@FenFire: Ich verwende Chrome regelmäßig mit 70-100 Tabs und es macht absolut keine Probleme
 
@ayin: Meine Freundin nutzt auf ihrem Account auch regelmaessig 10000-20000 Tabs. Mich stoert der verbleibende Speicher :)
 
@-adrian-: Sicher nicht ne Null vergessen zu haben oder evtl. die ein oder andere zu viel da ist? ^^
 
@-adrian-: Jaja, ich hab auch so 2-3 Millionen Tabs offen... ^^
 
@ayin: 70-100 tabs? was hast du alles auf? o.O Ich hab bei Chrome ca 10auf (Mail Account, dict.cc, FB, twitter und Co) bei Opera hatte ich mal um die 20-40 Tabs auf (und er lief am Besten damit). Aber seit V13 ist er doof damit (weil Group Tabbing weg ist)
 
@-adrian-: Ich habe auch meist um die 40000 Tabs offen. Ist einfach viel schneller und praktischer da den passenden Tab zu finden, als wenn man umständlich in den Lesezeichen den Link anklickt.
 
@ayin: darf ich mal fragen, was du da alles gleichzeitig offen hast? Ich glaub ich hab nicht mal so viele einträge in den Favoriten :-)
 
@scar1: Nachrichten, verschiedene Rechtsseiten, Kommentare dazu, Verweise und Entscheidungen, und dazu weiterführende Links. Da ist es oft angenehm die Seiten einfach offen zu lassen.
 
Ich bin weg vom Chrome. Zurück zum Firefox.
Die Schriftendarstellung im Chrome ist einfach grottenschlecht.
UNd von wegen langsamer/schneller.
Das spielt sich doch in Bereichen ab von denen wir kaum etwas mitbekommen.
 
@moribund: Ich habe drei Billiarden Tabs jeweils auf fünf verschiedenen Browsern offen!
 
@s3m1h-44: Na dann zähl Sie mir doch mal auf... ;)
 
@moribund: Ich schreibe einen Blog-Eintrag dazu!
 
@-adrian-: es ist irrelevant was da im taskmanager steht, in wirklichkeit ist der speicher frei und kann unproblematisch von anderen anwendungen verwendet werden, es handelt sich nur um den zugesicherten speicher, so viel kann der tab einverlangen, wenn es nötig sein sollte, wenn ein tab 50MB zugesichert hat aber nur 3MB benötigt sind auch nur 3MB tatsächlich in benutzung - das übernimmt die speicherverwaltung vom OS.
 
@FenFire: Wann war damals? Bitte berichte nicht von nicht mehr zeitgemäßen Zuständen. Das was du beschreibst ist bei Chrome heute eigentlich unmöglich, da jeder Tab in einer eignen Instanz geöffnet wird. bei Firefox hingegen habe ich es ganz oft, das ein tab dafür verantwortlich ist das der ganze Browser in die Knie gezwungen wird.
 
@Mezo: Volle Zustimmung. Besonders bei dem Browser aus Redmond scheint man auf hinzufügen sinnvoller und Verbesserung bestehender Features, zumindest in der Desktop-Version, leider keinen Wert zu legen. Da helfen mir, teilweise große, Verbesserungen in der HTML Engine leider auch nicht weiter.
 
@Mezo: Ich bin auch Chrome-Nutzer der ersten Stunde. Ich habe vorher Firefox genutzt, aber der wurde mir zu langsam, wenn ich viele Addons installiert habe.
 
@Mezo: Mir ist Chrome zu minimalistisch um ihn als Standardbrowser zu nutzen. Ich gehe sogar noch weiter und sage, dass ich Chrome eher als (für meine Bedürfnisse) verkrüppelten und unbenutzbaren Browser bezeichnen würde. Ich bevorzuge Firefox. Darüber hinaus war Opera 12 für meine Bedürfnisse absolut perfekt, aber nachdem Opera für Linux eingestampft wurde (ok, Sicherheitsupdates gibt es nach wie vor), bin ich lieber früher als später zu Firefox gewechselt.
 
Gibts da auch schon was für Firefox? Wobei ich sagen muss, dass bei mir keine Webseite "Krach" macht von der ich es nicht will, weil ich den "Krach" selbst eingeschaltet habe (Streams). Vermutlich bekommen das nur die armen Tropfen zu spüren, die keinen Adblocker installiert haben.
 
@Memfis: Gelegentlich bekommt man es auch zu spüren, wenn man den Flashblocker nicht aktiviert hat, es müssen nicht unbedingt Anzeigen sein. Insofern wäre so ein Feature auch für Firefox recht praktisch (ich gehöre auch zu den Leuten mit einer Unzahl an offenen Tabs).
 
@Memfis: Wenn man mit 50 offenen Tabs arbeitet, verliert man schnell die Übersicht. So ist er mir auch schon ab und zu passiert das ich das Youtube video nicht mehr wiederfand und alle Tabs schließen musste.

Btw: adblocker zerstören das netz...
 
@Doozy: Werbung zerstört das Netz!
 
@ayin, @Doozy: Vielleicht einigen wir uns darauf, dass die NSA und die Regierungen dieser Welt das Netz zerstören ;)
 
@ayin: 7 Werbebanner pro Seite zerstören das Netz, die Werbung wird nur durch Inhalt unterbrochen, ist bei WF ja auch fast so -.-
 
@Memfis: vielleicht sollte man sich aber auch immer vor Augen halten, durch diese WERBUNG finanzieren sich sehr viele Webseiten, und es gibt viele Website wo ich den Ablocker deaktiviert habe.. Wieso bin ich jetzt ein armer tropfen, wenn mir eine Website gefällt, und ich deshalb da Werbung zulasse ? Solange wie das Werbebanner mich nicht nervt, und keinen Krach macht, soll es doch seine Berechtigung haben ? Von daher ist so eine Funktion schon sinnvoll..
 
@Horstnotfound: Naja, Winfuture hat ja eine Zeit lang darum gebettelt, dass man den Werbeblocker ausschaltet und damit geworben, dass man nur dezent Werbung einsetzt und ich habe ihnen die Chance gegeben in dem ich die Seite dann mit dem IE aufgerufen habe. Dabei war dann aber gleich so viel Animation und Werbung innerhalb (und außerhalb) des Artikels, dass der Lesefluss enorm gestört wurde und ich reflexartig den X-Button drückte. Grad eben übrigens wieder versucht.
 
@Memfis: Also ich rufe diese Seite auch mit dem IE auf, sehe aber trotzdem keine Werbung. Könntest du mir also bitte mal den Zusammenhang erläutern?
 
@Horstnotfound: Heute ist Werbung ja nicht nur Werbung, heute ist Werbung ein großer Einschnitt in die Privatsphäre der Anwender. Das werde ich nicht unterstützen und blockiere ich mit allen möglichen Mitteln.
 
Wenn Werbung nicht immer in Bewegung wäre oder aufpoppt würde ich die sogar zulassen. Halt so wie in Zeitungen, da nervt die Werbung auf den Seiten auch nicht.
 
Habe ich schon vor einem Jahr ca. gelesen?
 
@Ark: Ja, dass sie dran arbeiten ;) http://winfuture.de/news,74836.html
 
Die haben ein Jahr für diese armselige Funktion gebraucht? Das müssen Profis sein!
 
@Ark: ich hab das schon ewig im Chrome
 
Kommt mir ganz gut. Ist mir schon ab und an passiert, dass ploetzlich im Hintergrund was lief und ich nicht wusste, wo das her kommt. Bis ich irgendwann merkte, dass es irgendwo ein Youtube video war xD
 
@StefanB20: Ja diese Scheiss werbungen die Nerfen...
 
Nette Idee, wenn man bei Chrome doch nur die Buttons in der Schaltfläche verschieben könnte...
 
lol??? Da kommt man erst jetzt drauf? Das nerft schon seit Jahren - naja, Google ist auch nicht mehr so schnell wie früher ;-)
 
Favoriten werden immernoch nicht angezeigt und sind mit einem Klick erreichbar oder? Da bringen einem alle Standards und Geschwindigkeiten dieser Welt nichts wenn einem Browser grundlegende Funktionen fehlen.
 
Es ist immer wieder spannend, wie sich die Community plötzlich an die Gurgel geht, welcher Browser besser ist, obwohl das hier gar nicht das Thema ist.
Man hört es sehr leicht raus, dass die Chrome-Nutzer in der Regel die Massentab-Nutzer sind. Ich kann bei solchen Mengen keinen Überblick mehr halten und arbeite da lieber mit Lesezeichen und nutze sowohl Firefox als auch Chrome, so macht es halt jeder wie es ihm gefällt.
Für mich ist diese neue Funktion reichlich sinnlos, aber es gibt bestimmt genug Leute, die sich darüber freuen werden.
 
endlich, empfand es immer als lästig...
 
Die aktuelle Chrome Version ist übrigens 31.0.1650.48 ! seit heute :) :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles