Peinlicher Fehler: Surface-Werbung "verrechnet sich"

Mathe-Freunde aufgepasst: Microsoft hat sich allem Anschein nach auf einem Surface-2-Werbeplakat verrechnet. Ein abgebildetes Excel-Sheet zeigt schlichtweg eine falsche Summe an. mehr... Microsoft, Excel, Office 2013, Office 15 Microsoft, Excel, Office 2013, Office 15 Microsoft, Excel, Office 2013, Office 15

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn man es genau sehen will, ist das kein Rechenfehler da garkeine Rechnung zu sehen ist. Aber nagut den Leuten ist das eh egal solange man darüber lästern kann.
 
@kadda67: Dass unten die Summe der Einzelpositionen gebildet werden soll erschließt sich schon alternativlos aus dem Kontext. Allerdings wurden unten noch 5,555 Periode % Fantasiemehrwertsteuer drauf geschlagen, also alles korrekt.
 
@kadda67: warum siehst du keine rechnung? ich seh dort "total" mit einer summe = aus (n zellen). wobei eine vergessen wurde. da ms sich genauso über apple werbung lustig macht, lass denen doch den spaß. geben und nehmen ...
 
@Rumpelzahn: "Total:" ist kein mathematisches Rechenzeichen. Außerdem ist da nirgendswo ein Gleichheitszeichen. Natürlich kann man wie ElGonzales schon gesagt hat die Rechnung aus dem Kontext erahnen aber naja.
 
@kadda67: schonmal das Wort "Rechnungstotal" gehört? Total steht für Endsumme, Skonto ist auch kein mathematisches Zeichen, auf einer Rechnung dennoch genau so oft zu finden wie das Wort TOTAL.
 
@kadda67: Total=Summe=Total auch oft im deutschen. Hast du auf einer deutschen Rechnungen jemals ein Rechenzeichen gesehen?
 
@kadda67: Ist doch alles nur fürs Auge :)
 
@kadda67: Seit wann rechnet Excel richtig (oder ist fehlerfrei). Bei der aktuellsten Version ;-) funktioniert zum Beispiel Multizellenkopie nicht (mehr) - OpenOffice macht vor, wie's geht :-(. Die Formelüberleitungen zwischen den Arbeitsblättern runden automatisch ohne Nachzufragen auf die Zellenanzeige! hin. Gerechnet wird immer noch mit 16Bit Zahlentiefe und das nonplusultra: Wenn man arbeitsblattübergreifende Fourieranalysen und die grafische Auswertung macht, gibt's auf Laserdruckern ein anderes Ergebnis als auf Tintenbritschlern => ZAHLENMÄSSIG wiegemerkt und nicht in der Optik. Außerdem funktioniert die Funktionskopie nicht, wenn zwischen Copy und Past gesperrte Zellen liegen, die werden ganz einfach subtrahiert. Wir kennen derzeit ca. 50 solche Beispiele, viele werden durch die ASAP-Utilities beseitigt, wer aber sicher sein will, dass sein Ergebnis stimmt, arbeitet lieber mit Open Office ... schade eigentlich, den Lotus 1-2-3 konnte es schon richtig.
 
@kadda67: Wie Kleinkinder im Sandkasten. Kann doch keiner mehr alles ernstnehmen.
 
@kadda67: Wenn die 500 gerade eingegeben werden, rechnet Excel das nicht ein, solange man noch nicht "Enter" gedrückt hat... an sowas einfaches denkt wieder keiner...
 
Urlaubsbudgetrechnungen stimmen doch nie...
 
@-=[J]=-: Aber 9000€ als Budget für nen Urlaub, na das dürften sich 99% der WinFuture Leser nicht leisten können. Somit sind wir ohnehin nicht beworben :-D
 
Die fehlenden 500$ sind bestimmt das Spritgeld, das man spart, wenn man nicht Apple Maps verwendet. Insofern passt die Rechnung von Excel schon.
 
@TiKu: der war lahm
 
@MarcelP: musste aber grinsen :D
 
@Spector Gunship: irgendwie nen bissl schon ;)
 
Kann ich nicht nachvollziehen, da bei meinem Surface-Excel das selbe Ergebniss raus kommt. ^^
 
Finde es reichlich dreist, dass ihr meinen Kommentar "alles blabla" gelöscht habt...vor allem weil der Vorwand(Kommentar erfüllt keinen Sinn) falsch ist. Der Kommentar erfüllt sehr wohl einen Sinn. Es war die verkürzte Version von "Ich finde diese gebashe und alles was damit im Zusammenhang steht reichlich unnötig".
Es tut mir leid das meine Botschaft nicht angekommen ist...aber ich finde es trotzdem unverschämt das zu löschen.
Ich war und bin nun wirklich alles andere als ein Troll der hier Unruhe stiftet oder Unsinn schreibt...
 
@GarrettThief: Ich hätte ja jetzt gerne ""Taking It All Too Hard" by Genesis" verlinkt, aber da die Gema die Verlagsrechte hieran nicht eingeräumt hat, müssen wir heute ohne Klassiker ins Bett :(
 
@ElGonzales:

Ja, die Welt geht davon nicht unter, ist schon richtig.

Ich fühlte mich nur spontan unwohl und möchte das kommunizieren. Inbesondere weil ichs auch ungerecht finde...nur weil ich mich unabsichtlich nicht verständlich genug ausgedrückt habe, bzw. weil jemand mich nicht verstanden hat, hätte man das nicht löschen müssen.
Ein Hinweis (also ein Kommentar zu meinem Kommentar) hätte es auch getan, dann hätte ich das ganze verbessern können.
 
@GarrettThief: Naja hier wird einfach munter Geloescht .Als ich sagte dass die Kirche schon immer Minderheiten unterdrueckt wurde es auch einfach entfernt mit dem Grund"das stimmt doch gar nicht"
 
@-adrian-:

Ernsthaft? Heftig!
Mir ist das schon mal auf nem anderen Blog begegnet.
Ich kann ja verstehen, wenn für Ordnung gesorgt und Spammer abgesägt werden sollen. Aber an aller erster Stelle sollte stehen, dass man seine Meinung, so kontrovers sie auch sei, vertreten darf.
 
@GarrettThief: Das ist nicht dreist, sondern hier normal. Dem entsprechend ist ja auch das Niveau. ich staune auch manchmal, was hier für Kommentare gelöscht werden.
 
Damit das ergebnis stimmt, müsste zuvor in der Zelle 0 gestanden haben und diese anschliessend mit dem Wert 500 Editiert worden sein, ohne den neuen Wert zu bestätigen.
 
@glurak15: Was aber nicht der Fall sein kann, weil das Tortendiagramm die 500 bereits anzeigt ;) Aber solange man die Formel des Summenfeldes nicht sehen kann, ist das alles hier belanglos.
 
Typischer Fall von "Rechtecks-Auswahl nicht ganz nach unten gezogen"... P.S.: Surface sux!
 
@doubledown: DAS kann aber mit jedem Tabellenprogramm passieren. Und dein p.s. kannst dir auch gepflegt sonst wo hin schieben. Kein tablett ist perfekt
 
@MarcelP: Andere hätten sich die Grafik aber noch mal angeguckt. Das hier ist typisch Microsoft.
 
@doubledown: a) wird das SIX geschrieben und nicht sux und b) sind die überhaupt erst bei zwei, in Worten: 2.
 
na OK, wenn einem dann auch NICHTS mehr einfällt, kann man sich natürlich an sowas gemütlich aufhängen.. wenn man das Feld nicht bestätigt wird es auch nicht addiert, es kann sonstwas sein und interessiert nun auch wirklich keine Sau :)
 
@flixs: richtig. Ist ja schließlich nur ne werbegrafik. Das sind dann die leute die sich erst ma über die Konkurenz lustig machen obwohl es im eigenen haus ziemlich brennt.
 
@flixs: Ist trotzdem peinlich^^
 
und das kuchendiagram passt auch nicht zu den 500$ des Autos :O
 
@0711: Guck nochmal hin, das passt schon sehr genau ;)
 
@Minusgeber: Drive Rentals und Car sind in der Grafik gleich groß, beide haben den Wert 500. Zum Vergleich Surf Rentals und Other excursions sind 200 und 300 und in Summe genauso groß wie Drive Rentals und Car. Dh. das Diagramm passt exakt.
 
Ist doch klar, dass bei Apple höhere $-Summen rauskommen, als bei allen anderen...
 
Hätte dieser Applefan im Mindesten einen zweistelligen IQ (was er offensichtlich nicht hat), hätte er einen Video gedreht, das wäre ein wenig schwieriger zum Manipulieren gewesen. Aber so einen billigen Fake zu Veröffentlichen, dies ist "echt peinlich".
 
Wenn man mal oben in die Eingabeleiste guckt sieht man, dass dort überhaupt nichts steht. das diagramm passt auch nicht zu den zahlen und eine rechnung ist nicht zu erkennen... das schlimme ist, man hätte einfach einen screenshot machen können, aber man hat wie immer mit einem grafikbearbeitungsprogramm rumgepfuscht und alles vermasselt. das noch viel schlimmere ist, das machen alle werbeleute gleichermaßen. obs der hamburger bei burgerking oder der körper von unterwäschemodels ist, alles wird bearbeitet, sogar wenn man einfach ein bildschirmabbild hätte machen können... das ist nicht traurig für ms, sondern für unsere gesamte gesellschaft!
 
"Ein Surface bietet gratis Office-Anwendung von Haus aus an - seit jeher. " - Ist das so? Dachte das gilt nur für die Surface (Ex-RT)?
 
An derart sinnlosen Fanboy-Fehden zeigt sich, dass Kinderpielzeug eben von vielen Kindern gekauft wird, welche sich gerne darüber streiten, wer das bessere Spielzeug hat. Mein Problem damit ist nur, dass sich einige Freunde und Bekannte von mir so einen Müll kaufen (und zwar von beiden Herstellern) und damit bei mir vorstellig werden, wenn irgendwas nicht so funktioniert, wie sie es gerne hätten. Dann darf ich, der sich so ein herstellerverdongletes Konsum-Überwachungsspielzeug niemals selbst kaufen würde, wie ein Kleinkind das alles mit seinen Fingerchen betatschen muss was in seine Reichweite kommt, in deren Fingermatsch auf dem Display kindgerecht grosse bunte Kacheln stubsen. Das und diese Single- oder maximal Dual-Tasking-Oberflächen nerven. Hiess das nicht mal Windows, weil man in Fenstern frei auf dem Bildschirm verschiebare multiple Tasks benutzen konnte? Vor bald 10 Jahren wurden mit Windows schon bessere Tablets als heute verkauft.
 
Lustig auch dass Numbers in Apple Insiders Beispiel das Kuchendiagram falsch darstellt :)
 
Ich liebe diese Neutrale Berichterstattung "[...] gibt es nun Häme von Apple-Fanboys". Winfuture entfernt sich immer mehr von der seriösen Berichterstattung, oder lasst ihr jetzt schon die "Kommentatoren" der Artikel, Artikel schreiben?
 
@Phreak: Stimmt, insbesondere unter dem Gesichtspunkt der geschlechtsneutralen Formulierung. Gibt sicherlich mehr Apple-Fangirls als -boys. Aber das nur am Rande.
Und zum Thema: das ist kein Rechenfehler, sondern lässt sich mit quasi jeder Tabellenkalkulation nachstellen. Bei der Eingabe einer Zahl wird der Wert im Ergebnis noch nicht berücksichtigt, erst wenn die Zelle den Fokus wieder verliert. Für mich sieht es stark danach aus, dass die Zahl 500 nachträglich eingegeben wurde und das Feld einfach noch nicht den Fokus verloren hat. Daher steht dort noch das alte (korrekte) Ergebnis.
 
@ijones: korrekt.
 
@ijones: Ich würde sogar sagen das ist die aussage von MS und es wird sich einfach fragwürdigerweise lustig über absichtliches gemacht...
 
ich bin ja nicht unbedingt ein Microsoft fan aber man sollte doch schon objektiv bleiben. wenn man dies kritisiert sollte man wissen wie Excel funktioniert. die anzeige ist 100% korrekt, auch wenn das werbetechnisch total blöde ist. der Cursor steht auf dem Feld und es wurde die Zahl 500 Eingetragen, diese war in der vorherigen Berechnung auch nicht drin, zeigt sich auch am Kuchendiagramm. Erst nach drücken von Enter (= Bestätigen des Wertes) wird der neue Wert unten neu berechnet. Wie gesagt die Marketingabteilung hat hier gewollt oder ungewollt Excel auf dem Surface zur Aufmerksamkeit verholgen :)
 
@Balu2004: schlüssige erklärung, und völlig korrekt
 
erwartet man denn eigentlich noch etwas anderes von MS, die Werbung spiegelt genau die Qualität der Produkte wieder.
 
versteh den aufriss nicht. als ob das ein rechenfehler wäre xD... ich geh einfach ma stark von aus das dadurch das CAR auch markiert ist es sozusagen ausgeschlossen wurde von der rechnung. oder der grafiker war zu doof sowas gibts ja überall ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles