Microsoft: CEO-Kandidat Elop erwägt Xbox-Verkauf

Der scheidende Nokia-Chef Stephen Elop ist einer der Kandidaten für die Nachfolge von Steve Ballmer als CEO von Microsoft. Für den Fall, dass er tatsächlich in die Fußstapfen von Ballmer tritt, hat Elop nach Angaben aus Unternehmens­kreisen bereits ... mehr... Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Bildquelle: Microsoft Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man kann eigentlich nur vermuten, dass das absoluter Quatsch ist. Oder sogar mutwillig gestreute Gerüchte sind, um den Verkaufsstart der xBox One zu verhageln.

Auch ist eine native Office Version für Android sehr sehr unwahrscheinlich. Wie viel Geld sollte denn MS damit verdienen, damit dieser Schritt Sinn machen würde?

Der Quelle Bloomberg mit den angeblich vertrauten Quellen traue ich nicht.
 
Könnte bitte endlich jemanden Elop stoppen? Er agiert riskant, außerdem - eh klar- ist wieder mal eine Mitarbeiterreduktion angedacht. Wieder mal triffts die kleinen Angestellten, und das, obwohl es dem Konzern sehr gut geht. Untragbar!
 
@mmode7m8: "Hey Elop, unterwandere mal eben Nokia und verscherble es billig an uns (MS), im Gegenzug bekommst du den MS-Thron."
 
hahaha, das doch nich sein ernst.
 
@hellboy666: Das mit Office kann ich verstehen, mit der Xbox aber nicht, da es eben auch nicht in das Konzept passt, dass sie die Handysparte nun bald haben für die Elop ja zuständig sein soll. Will er die dann auch wieder verkaufen, weil es nicht ins Geschäft passt? Irgendwie Bullshit die Meldung.
 
Wenn dies wirklich zutreffen soll, so ist auch eine der letzten Firmen nur noch der Geldgier verfallen: Alles was nicht 1000% Rentiert Verkaufen und trotz 15-20 Milliarden pro Jahr Stellen Streichen. Traurig...1 Grund mehr der für Ballmer spricht, obwohl dieser auch 5000 Stellen gestrichen hat...wobei jetzt wieder mehr Leute bei MS Arbeiten als noch vor dem 1. Stellenabbau in der Geschichte.
 
@Edelasos: Würdest du genauso machen, wenn du Unternehmer wirst... leider werden wir solche Manager-Entscheidungen nie selbst nachvollziehen können. Der Mensch ist von Natur aus gierig... Und dieser neue CEO wird ebenfalls am Gewinn des Unternehmenes beteiligt... Wenn du nun also pro Jahr 10 Millionen bekommen kannst, oder 20 Millionen.... dann wirst du dich für die 20 Millionen entscheiden und nicht für die 10... und du wirst alles dafür tun, die 20 Millionen zu bekommen.
 
@citrix no.4: Würde ich nicht, da ich sehe, das beide zumindest die Xbox grosses Potenzial hat wenn man alles richtig angeht und auch das Angebot ausbaut. Solange die Sparte keine Milliardenverluste bzw. sogar Gewinn, sollte man diese auch behalten. Wir bewegen uns immer mehr richtig vernetztes zuhause und da bringt einem ein Schreibprogramm rein gar nichts. Sowohl die PS4 als auch die Xbox haben extrem viel Potential. Es könnten die ALL-In-One Geräte werden, von denen eigentlich jeder träumt sofern MS/Sony nicht zu viel Kontrolle wallten lassen. Die Xbox hat sich vom Milliardengrab zum Gewinnbringer entwickelt. Und da immer wie mehr Leute ein Home Cinema zu hause haben, ist es für MS eine grosse Chance.
 
Klingt durchaus interessant, sind doch gerade die Sparten Bing und XBox den Aktionären ein Dorn im Auge...
 
@doubledown: Aus diesem Grund kommen doch diese "Infos" ja von einer Finanznachrichtenagentur (Bloomberg). Die kriegen nicht den Hals voll und streuen diese Gerüchte. Vielleicht auch nur um eine Drohkulisse aufzubauen, um so die Vergabe des Postens zu beeinflussen.
 
@paulchen_panther: Oder Elop will unbedingt den Posten haben und schleimt sich schon mal bei den Börsenleuten ein.
 
@doubledown: Wenn das so ist, dann sollte man ihn wirklich stoppen, wie schon mmode7m8 anmerkte!
 
Wenn er schlecht laufende Produkte abstoßen möchte, dann bleibt ja nichts mehr übrig
 
Nun ja der hat ja schon bei Nokia bewiesen was er drauf hat. So ziemlich keiner kann einen Karren so elegant wie der gegen die Wand fahren! ;)
 
War es nicht Elop der immer groß gelabert hat "The war of ecosystems" ? Das ist einfach nur Schwachsinn. Man würde sich auf einen Schlag in unzähligen Sachen vollkommen Abhängig machen.
 
Und ich dachte gerade, durch "One Microsoft", also die Verzahnung diverser Produkte und die Möglichkeit, das alles zu integrieren, soll Microsoft in Zukunft mehr profitieren. Was würde da eine Abspaltung bzw. ein Verkauf bestimmter Sparten bringen? Die ganze Xbox Schiene hängt eng an Windows, Office ebenfalls. Das passt alles zusammen und wächst gerade dank immer mehr Vereinheitlichung immer mehr zusammen. Hoffen wir also schlicht, dass Elop nicht Microsoft CEO wird.
 
Zuzutrauen ist es Elop... Wenn es jemand gibt der anscheinend wirklich was davon versteht Unternehmen vor die Wand zu fahren dann er...
 
LOL daran sieht man einfach das Xbox Sparte einfach 0 Gewinn für M$ einbringt, den sonst würde er ja sowas niemals in erwägung ziehen,

Mir soll es eh recht sein, die Zukunft gehört eh dem PC, früh oder später wird eh alles über den PC Laufen kein normaler mensch brauch ne Konsole die "NUR" spiele wiedergeben kann... ein PC kann das und 1000000 mal mehr Sachen!

In Naher Zukunft kann ich mir schon vorstellen entweder man hat ein sehr starken Rechner zu hause oder (Cloud Dienst, Starke Leitung vorausgesetzt 50Mbit+) und alle Bildschirme werden einfach Peer Smartphone uns. angesteuert, natürlich gibt es dann noch Tastatur und Maus :)

MFG

LOL geil siehe unter mir von "gutenmorgen1" M$ Macht 2 Milliarden US Dollar Jährlich Verlust mit der Xbox Sparte
 
@Gr1zzly: Analyst schätzt, das sind echt gute fakten^^
 
@Gr1zzly: So wie Sie die PC Zukunft beschreiben erinnert mich dies ganz stark an Konsolen. Sie wollen also das die Konsolen gegen die PCs verlieren, damit PCs wie Konsolen aussehen. Okay# soweit so gut, danke für das Diskussionsangebot aber kein Bedarf ....
 
"der Verkauf der inzwischen gewinnträchtigen Xbox-Sparte"
Gestern gab es doch noch eine Meldung, nach der die Xbox-Sparte immer noch verluste macht und nur mit den Lizenzeinnahmen von Android im + landet.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Analyst-Microsoft-verdient-2-Milliarden-US-Dollar-an-Android-2041485.html
 
@gutenmorgen1: Sie glauben also Analysten mehr als ein Geschäftsbericht den Microsoft seinen Aktionären hinterlegen muss, okay# soweit so gut
 
der ist doch nur scharf auf die provisionen die es beim verkauf der sparten gibt. so wie bei nokia 20mio ? auf die er wegen seiner frau nicht verzichten darf
 
"der Verkauf der inzwischen gewinnträchtigen Xbox-Sparte"
Gestern gab es doch noch eine Meldung, nach der die Xbox-Sparte immer noch verluste macht und nur mit den Lizenzeinnahmen von Android im + landet.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Analyst-Microsoft-verdient-2-Milliarden-US-Dollar-an-Android-2041485.html
 
Ui, der Elop scheint doch vernünftiger zu sein als viele denken. Spricht in meinen Augen dafür, dass bei Nokia tatsächlich alles nach Plan gelaufen ist. Wenn MS streng wirtschaftlich handelt werden sie demnächst vielleicht doch WP einstampfen und den jährlichen Gewinn von knapp 2 Mrd aus Android ausbauen, vielleicht sogar mit einer eigenen Beteiligung an der OHA. Dann wäre auch der Weg frei, das verlustbringende Bing einzustampfen und mit Google so zu kooperieren, dass beide Unternehmen davon profitieren... Die Frage ist nur, was die fanatischen Fanboys dann wohl tun werden :-D
 
@nicknicknick: Kann ich sagen, sich darüber ärgern dass es keine verfügbare Software mehr gibt, die nicht durch Werbeeinblendungen finanziert wird oder mit dem Verkauf seiner persönlichen Daten. Aktuell, ich kaufe ein Windows und kann damit arbeiten. Zukunft mit Google, ich lade mir ein OS kostenlos runter und jeder Handlungsschritt den ich mache wird mit einer Werbeeinblendung unterbrochen. Ich freu mich schon drauf ...
 
Bing? Ja, zugegeben, ich selber kann auch sehr gut auf Bing verzichten, die Ergebnisse sind zwar gut, aber eben auch nicht wesentlich besser als Google. Viel Gewinn, wenn überhaupt, wird Bing auch nicht abwerfen. Aber ein Schließen von Bing dürfte MS jahrelang hinterherlaufen, nach dem Motto "Die bekommen eh nichts hin". Mit "Wir hatten kein Glück" oder noch schlimmer "Google ist besser" kommt MS auch nicht raus der Nummer. Nein, nach meiner Meinung muss MS bei Bing bleiben.
 
@Lastwebpage: Nicht viel Gewinn ist gut, Bing häuft gigantische Verluste von mehr als einer Milliarde Dollar pro Quartal an: http://www.golem.de/1109/86586.html gut, die Meldung ist schon etwas älter aber da sich an den Marktanteilen nichts wesentlich geändert hat...
 
Großartige Idee! Ich arbeite den ganzen Tag mit Office und mir ist offen gesagt beinahe egal mit welchem OS ich meine Anwendungen starte. Vielleicht hat Elop ja bereits ein warmes Plätzchen bei Canonical wenn er Office erst mal portiert hat... Für was? Um das Pfund aus der Hand zu geben, mit denen man Tablet und Windows-Verkäufe befeuern kann? Unglaublich...
 
Halte ich für einen schlechten Weg. Apple versucht ja auch mit aller Macht die Kunden an sein Ökosystem zu binden. Wenn es nach mir gehen würde, würde ich eher die iOS und Android Apps entfernen, so dass die User gezwungen sind MS Produkte zu verwenden.
 
Falls das oben geschriebene wirklich Stimmt: Soviel zu "One Microsoft".
Vielleicht aber auch ein kluger schachzug um gegenwind für Elop zu generieren, irgendwer bei Microsoft will den nicht aufn Trohn sitzen haben.
 
Elop wird das beste sein was Linux je passiert ist xD
 
Bing und Xbox verkaufen? Guter Witz. In den USA hat Bing inzwischen fast einen Marktanteil von 20% (Googe liegt ungefähr bei 65%) und da möchte er den Bereich verkaufen? Ich glaube, da wird der Aufsichtsrat um Bill Gates auch noch ein Wörtchen mitreden. Ebenso beim Verkauf der Xbox Sparte. Das erinnert mich an die PC/Thinkpad Sparte von IBM, welche sie an Lenovo verkauft haben, weil sie damals kaum Gewinn abwarf. Und wie steht Lenovo jetzt da? Glänzend! Und IBM? Damals "The Big Blue" - was machen die heute eigentlich? Zurück zu MS: Hardware (PC, Smartphone, Tablet, Konsole, etc.) + Software (Desktop OS, Smartphone OS, Office, Suchemaschine, Server, etc.) = Rundes Gesamtpaket, auch wenn einige Bereich ggf. keine Gewinne abwerfen. Das holen andere durch das Konzept x-fach wieder raus. Sowas nennt Kundenbindung und "Rund um sorglos Paket", Herr Elop!
 
Wieso sollte Microsoft jemanden einstellen wollen, der gerade erst einen anderen Großkonzern vor die Wand gefahren hat?

Wenn die Gerüchte stimmen, dann denkt Elop viel zu kurzfristig und hat zudem wohl nur seine eigene ehemalige Abteilung (Office) und nich den ganzen Konzern im Blick. Für ein Jahr wird das Angebot von Office für andere Betriebssysteme sicherlich das Betriebsergebnis verbessern. Langfristig wird MS (zusätzlich dank Abtrennung von Xbox und bing) nur noch Anbieter von Office, also nur ein etwas größeres Adobe, das im Wesentlichen auch nur von der Creative Suite lebt. Adobe hatte 2012 nich t mal 1/20 von Microsofts Bilanzgewinn...
 
Ist heut schon wieder der erste April oder wie soll ich die News verstehen? Fährt Nokia vor die Wand das sie die Handysparte an MS verkaufen und auf einmal soll er vielleicht CEO bei MS werden obwohl er nicht gerade ne Glanzleistung abgelegt hat bei Nokia? Mit welcher Begründung soll der CEO werden? das riecht ja förmlich nach feindlicher Übernahme per excellence wie die Amerikaner es seit eh und je hier im westen betreiben, Firmen inviltieren, ausbluten lassen und alles abstauben was geht an Technologie und Patenten und unter amerikanischer Flagge mit neuem Unternehmen in Deutschland weiter vermarkten. So ne Ruine steht nicht weit von uns im Nachbarort... Namens Degussa. So einer sollte gar keinen Job mehr bekommen! Und wenn schon sollte er WP abschaffen mit seinen nicht mal 4 % Marktanteil. Das fährt wahrscheinlich Verluste in doppelter höhe der Sparte Bing und XBOX zusammen ein.
 
@lurchie: Ich weiß nicht, worüber du dich aufregst, Elop hat seinen Job doch super erledigt: Nokia billig an MS verscherbeln. Um mehr ging's doch nicht und dafür hat er sich jetzt auch eine Belohnung verdient.
 
XBOX abstoßen: selten so ein Quatsch gehört.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter