Apple reagiert auf iWork-Kritik, gelobt Besserung

Der kalifornische Hersteller Apple musste für seine neueste Ausgabe der Büro-Software-Suite iWork einiges an Kritik einstecken, diese ist aber in Cupertino auch angekommen: Apple versprach, zahlreiche Kritikpunkte auszumerzen. mehr... Apple, Software, Keynote, iWork, Office Suite, Numbers Bildquelle: Apple Apple, Software, Keynote, iWork, pages, Numbers Apple, Software, Keynote, iWork, pages, Numbers Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tim Cock macht einen "realistischeren" Eindruck als damals Steve Job der mit Kritik schlecht umgehen konnte. Apple muss nur noch sein System öffnen..
 
@sanem: kann sein das cock nen besseren Job macht, das wird sich zeigen. Aber warum sollte Apple sein System öffnen, und für wen? MS macht dies genauso wenig. Ich persönlich sehe da auch kein Problem mit einem nicht offenen System zu arbeiten.
 
@sanem: Er ist ja auch der Nachlassverwalter...
 
@sanem: Der einzige Unterschied ist, das es unter Jobs diese öffentliche Ankündigung nicht gegeben hätte. Die Taktik war die selbe.
 
@sanem: System öffnen? OS X ist offen und unter iOS bin ich mehr als dankbar, dass dem nicht so ist...
 
@sanem: Ich glaube, das ganze ist von Apple so gewollt. Etwas schlechteres kostenlos Anbieten. Kritik ernten, da Funktionen fehlen aber in der Deckung des nicht vorhandenen Preises die Kritik abfangen und nun Besserung geloben, damit die Zufriedenheit mit dem Support der Anwender wieder steigt und jeder behaupten kann, dass Apple sich um seine Kunden kümmert.
 
@blume666: Das ist Unsinn. Das iWork kostenlos ist und die fehlenden Funktionen sind zwei komplett verschiedene Dinge. Apple ist schon IMMER so vorgegangen das sie irgendwann einen kompletten Neustart wagen und dann nur das nötigste einbauen und die fehlenden Features nachzuliefern. Wichtig ist das neue Fundament bzw. Konzept. Das war bei OSX (gegenüber OS 9) so, bei iMovie 08, bei Final Cut, usw, usw. Das einzige was jetzt neu ist, ist das sie es schriftlich bestätigen weil viele User das System immer noch nicht kapiert haben. Das iWork jetzt kostenlos ist, dazu gibt es keinen Kausalzusammenhang, das ist Zufall.
 
@Rodriguez: Für mich klingt es nach Zuckerbrot und Peitsche!
 
@blume666: Macht aber keinen Sinn. Bisher haben sie es immer so gemacht, ohne die von dir beschriebene "Deckung". Was war dann der Grund? Und dieser psycholgische Effekt kommt nur wenn man es ankündigt? Also wenn der User Funktion x will, dann ist es ok wenn der Hersteller es einbaut, aber Absicht wenn er es ankündigt das er es einbaut!? Sprich, Apple hätte es einfach in nächster Zeit alles nachreichen können ohne es anzukündigen, dann wäre alles in Ordnung gewesen? Manche Unterstellungen sind echt abenteuerlich absurd :D
 
@Rodriguez: Ganz und gar nicht. Man kommt in die Presse, sorgt für Aufmerksamkeit und das mit einer Positivnews. Was gibt es denn für ein besseres Marketing? Jeder freut sich doch wenn Funktionen nachgepatcht werden und das ganze noch kostenlos. Für mich ist es nur Strategie mehr nicht. Oder meinst du wirklich, dass es Absicht ist ein Programm der Kernfunktionen zu berauben um sich dann an den Pranger stellen zu lassen? Wohl eher nicht.
 
@blume666: was es für besseres Marketing gibt? Du meinst besser als sich (drüber Meinung ja absichtlich) enorme Kritik einzuhandeln um dann bei einem Teil (alle bekommen das ja nicht mit, die negativ Meldung lief ja auf wesentlich mehr kanälen als jetzt diese positiv Meldung) mit einer versöhnungs Meldung zu kommen?du bist nicht im Marketing tätig, oder? Man hat am Ende mehr minus als Pluspunkte gesammelt, das ist absurd. Davon angesehen, nochmal: Apple hat diesen Schritt IMMER schon so gehandhabt, ich habe dir diverse Beispiele genannt. Und auch den Grund. Haben die da jeweils immer nur diesen Marketing Coup vergessen und sich somit nur die Minuspunkte abgeholt? Mal ganz im ernst, das macht vorne und hinten keinen Sinn, abseits vom Marketing ist diesen Vorgehen aber logisch, konsequent und es hat auch bewährt. Schon in Zeiten als man über Marketing in der Form noch nichtmal nachgedacht hat. Aber glaub du mal an deine Verschwörung :D
 
Alles wird gut und iWork ist wesentlich einfacher zu bedienen als Office.
 
@wingrill4: Wie kommst du auf so einen Unfug?
 
@hhgs: Es ist halt ein Apple Produkt, die beste Software die es in dieser Galaxy gibt. Bugs sind Features. Wenn ein User mit Probleme hat ist der User selbst Schuld weil er nicht mit umgehen kann. ;)
 
@Stoik: Und du bist mit deinen Kommentaren offensichtlich auch im letzten Jahrzehnt hängen geblieben.
 
@CTI7I7: Nö, es ist einfach hin und wieder eine Belustigung das im Apple Lager kein Humor herrscht. Nichts anderes wie wenn die Apple Lemminge Android vorhalten das es noch hängt und ruckelt und dabei ein Samsung Phone als Referenzobjekt genutzt wird.
 
@Stoik: Oh ja sry, hab nicht gleich erkannt dass du nur mit deinem neuen, frischen Witz uns alle belustigen wolltest. Dachte ich Dummerchen doch tatsächlich da ist wieder so ein Apple Hater, der bei egal welcher News immer den selben unlustigen Müll schreibt. Tut mir echt leid. Ich hab auch noch ne totale Lachnummer: Also da fliegt ein Flugzeug und das hat Windows installiert. Und als der Pilot zur Landung ansetzt ist da ein Bluescreen auf seinem Bildschirm. Hohohohoho
 
@CTI7I7: Und ein anderes Flugzeug hat iOS7 installiert, wo der Pilot während des Landung Seekrank wird und sein Erbrochenes die Sicht verwehrt.
 
@Stoik: Ja Wahnsinn, du wirst ja immer witziger (nicht)
 
@CTI7I7: Ja, aber Topen kann ich mich da nicht mehr, mein Spaß hab ich schon mehrfach mit Apple Usern gehabt. Durch Arabische Schriftzeichen Apps, Browser zum abstürzen gebracht und die Leute aus dem Wlan mit Wifikill geschmissen .. War köstlich anzusehen wie das iDevice verflucht wurde weil es ständig aus dem Wlan geflogen ist. XD
 
@Stoik: Wow du bist ja ein Held, du kannst so stolz auf dich sein, was du nicht schon für großartige Dinge geleistet hast in deinem Leben. Ich wünsch dir noch alles Gute mit deiner Betriebssystem-Religion. Vergiss nicht immer schön die Menschen nach dem zu beurteilen welches OS sie benutzen. Ich wünschte es gäbe noch mehr so tolerante, weltoffene und unverbohrte Menschen wie dich auf der Welt. Ach eins noch, gestern hat ein Nachbar, schon älter mit 2 Kindern, ein iPhone gekauft. Ihm ist das ganze Handy-Gedöns eigentlich egal, aber vielleicht willst du ihm ja in der Nacht die Antenne von seinem Auto umknicken? Ich könnte dir auf Anfrage seine Adresse geben, wenn du willst.
 
@CTI7I7: Also wenn sowas für dich großartig ist, für mich ist es das nicht. Unter großartigen Dingen verstehe ich was anders. Das ist nur ein kleiner Spaß. Mit den zwei Kindern das die ein iPhone haben ist doch toll, den kindern dürfte die bunte Kindliche UI sicher sehr zusagen. Habe außerdem in meinem engeren Umfeld auch einige Apple User und diese kennen auch meine Meinung so das wir uns da hin und wieder belustigen können.
 
@Stoik: Ok Ironie checkst du auch nicht, wäre nicht so schwer gewesen. Überhaupt kapierst du anscheinend nicht viel. Diskussion beendet, Zeitverschwendung.
 
@CTI7I7: Zeitverschwendung für dich? Da hat es sich ja schon gelohnt. ;)
 
@hhgs: es Erfahrungen meinerseits.
 
@wingrill4: Schon mal ernsthaft damit gearbeitet ;)
Das Gegenteil ist der Fall und es hat genauso viele Schwächen wie ein MS Office.
Und wer mir jetzt mit Open/LibreOffice kommt, dessen Freunden sag ich das er ins Bett macht!
 
@LunaticLord: Ich arbeite sehr ernsthaft mir MS Office (ich halte Worksshops darüber) und muss sagen, dass iWork sich DEUTLICH einfacher bedient, wenn man sich damit auskennt, alleine schon wegen des geringeren Funktionsumfangs. ABER: für die meisten Endanwender ist das mehr als genug, was iWork bietet. Und OpenOffice ist eine tolle Alternative zu MS Office 2003 (weiter ist es nicht), krankt allerdings an dem bescheidenen Dokumentenformat. So schön OpenDocument sein mag, leider unterstützen es viel zu wenig Firmen und/oder Programme. Super allerdings: Makros laufen gefühlt 10x schneller, als unter MS Office.
 
@LunaticLord: Womit? Mit iWork: jeden Tag, auf allen Geräten. Mit Office: Notgedrungen beruflich. Beim letzteren muss ich jedesmal das Ko.... kriegen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich