Wake-on-LAN und 2FA in TeamViewer 9 Beta

Für das Fernwartungstool TeamViewer 9 steht eine neue Beta-Version zur Verfügung. Damit werden neue Funktionen wie eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (kurz 2FA) und Wake-on-LAN eingeführt. mehr... Internet, Fernsteuerung, TeamViewer Bildquelle: Teamviewer Internet, Fernsteuerung, TeamViewer Internet, Fernsteuerung, TeamViewer Teamviewer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Teamviewer ist einfach Spitze. Die geben richtig Gas und haben einen Hammer-Support. Was ich von der API halten soll, weiß ich noch nicht so recht. Hoffe nur, dass die nicht zu Lasten der vermeintlichen Sicherheit geht. Auch auf die Gefahr hin, dass man es nicht mehr hören kann, in Zeiten der NSA und Co. habe ich mit so Tools immer mehr Bedenken.
 
Wie genau funktioniert in so einem Fall wake on lan?
 
@-adrian-: Prinzipell wird TV auch nur ein Magic Paket an die Netzwerkkarte senden. Die entsprechenden Einstellungen im Router (dyndns mit Weiterleitung oder DMZ), Windows und Bios sind nachwievor zu machen.
 
@-adrian-: Muß halt getunnelt werden. Direkt kann das nicht funktionieren, man braucht zumindest einen Router, der da mitspielt. Unter http://www.teamviewer.com/en/res/pdf/TeamViewer-Manual-Wake-on-LAN-en.pdf steht mehr.
 
das mit der zwischenablage ist aber nix neues, das geht auch unter 8 bereits
 
@hellboy666: Daten oder Texte? Texte können schon seit x Versionen zwischen Teamviewer Host und Gast hin- und herkopiert werden.
 
Wie sicher ist dieses Programm eigentlich? Das ganze läuft doch über einen Server von den oder? Hatte es mal probiert, ist auch ganz einfach zu bedienen. Nur ich lese nix von Sicherheit oder Privatsphäre..
 
@Hoshie223: Naja in Sachen IT-Sicherheit stehen dem viele skeptisch gegenüber (siehe Hole-Punching). Die Server stehen glaube ich in Deutschland - der Firmensitz ist ja auch hier in Göppingen. Würde mich aber nicht wundern wenn gewisse Institutionen da nicht auch längst mal angeklopft hätten - eben einfach weil sie so bekannt und auch erfolgreich und dazu noch weit verbreitet sind.
 
Daumen hoch zu "Wake on Lan". Das hätte ich schon x-mal gebrauchen können.
Teamviwer ist in meinen Augen bislang die beste Remote-Desktop-Anwendung.
Ich freu mich drauf wenn die Version 9 als RC erscheint!
 
Was genau meint nun WoL-Support?! Das der TV-Client ein WoL-Paket schicken kann?!
 
@DRMfan^^: Es *bedeutet*, daß Du Dich mit dem Zielrechner verbinden kannst, auch wenn dieser in dem Moment ausgeschaltet (oder im Standby/Ruhezustand) ist - entsprechende Infrastruktur vorausgesetzt, also zumindest eine erreichbare Maschine im selben Subnetz (und sei es nur der Router). Sonst geht es nicht.
 
@RalphS: Das ist eben die Frage - eigentlich Filtern Router doch "Magic Packets" von aussen, oder nicht?! Und Teamviewer wird kaum dem Router sagen können, es solle eins schicken?! - da "kann ja jeder kommen" ?!
 
@DRMfan^^: Magic Packets gehen an die MAC-Adresse - eine andere gibt es ja schließlich nicht -- und im Internet gibt's aber nur IPs und überhaupt keine MACs (da diese nicht geroutet warden können). Also mußt Du letztlich ein Paket bauen, was eine vorher definierte MAC-Adresse in sich trägt; diese geht dann nicht direkt ans Ziel (das ist ja aus) sondern sozusagen an den "Nachbarn" im Subnetz, der dann die Maschine stellvertretend anschalten muß. Eine Art Proxy also. Wie's da mit der Sicherheit aussieht... denke mal, die liegt innerhalb bestehender Parameter für TV. Ist ja, bezogen auf TV, ein Paket wie jedes andere auch, ,nur halt mit einer anderen Nutzlast.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen