Googles neuer Dienst Helpouts in den USA gestartet

Google hat heute einen neuen Dienst online gebracht: Helpouts ist eine Plattform, bei der Nutzer über eine Art Videochat Hilfe von Experten bekommen können. Mögliche Themenfelder sind Mode, Gesundheit oder Kunst. mehr... Google, Hangouts, Helpouts Bildquelle: Google Google, Hangouts, Helpouts Google, Hangouts, Helpouts Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist ganz klar ein Angriff auf Seiten wie WINFUTURE und WINBOARD etc., welche seit Jahren dem User mit Rat und Tat kompetent zur Seite stehen - KOSTENLOS ... hier soll die sogenannte Kompetenz in bare Münze gewandelt werden. Wenn sie sich da mal nicht irren.
 
Die Themen sind aber schon etwas eigen. Mode und Kunst machen doch nur begrenzt Sinn - bestenfalls noch mit Google Glass. Steht man im Laden: Und was meinen Sie? Passt dieses Gemälde ins Wohnzimmer?
 
@Mudder: Es geht eher um Fälle wie:"Hey, ich hab die 3 Oberteile zur Auswahl und diese Schuhe. Wie könnte ich das für die Geburtstagsparty meiner 20. jährigen Freundin kombinieren, bla bla.." Stell ich mir in der Praxis recht seltsam vor... bevor ich sowas irgendeinen ausm Internet fragen würde, würde ich doch eher meine Freunde fragen. Oder bei der Reperatur eines Autos. Entweder man kann es selbst, googelt oder bringt's in die Werkstatt. Also ich würde den Dienst nicht nutzen.
 
@PowerRanger: dann scheinen etliche Leute aber keine Freunde zu haben. Wie die manchmal rumlaufen, haben die nicht mal einen Spiegel.. :D
 
@Mudder: Wenn du ihnen noch ein Bild vom Wohnzimmer hochlädst, vielleicht :D
 
@Mudder: Die Themen sind nicht "...etwas eigen..." wenn man das im Kontext zu den übrigen Google-Diensten -übrigens auch im Zusammenhang mit den neuen AGB bezüglich Werbung usw.!- sieht und versteht. Noch mehr persönlich orientierte Daten einheimsen und damit noch mehr Geschäfte machen wie Werbung und Co.
 
Echte Hilfe von echten Menschen in Echtzeit ? Wird interessant, wenn Google den Beam-Button erfinden wird, womit man sich selbst in Echt und natürlich in Echtzeit durchs Internet transportieren kann ... ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!