Jelly Bean knackt nun endlich die 50-Prozent-Marke

Knapp eineinhalb Jahre nach der Veröffentlichung der ersten Android-Version mit dem Codenamen Jelly Bean kann Google darauf verweisen, dass mehr als die Hälfte aller Geräte mit der (bzw. den) aktuellsten OS-Ausgabe(n) läuft. mehr... Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome Bildquelle: 3dnews.ru Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome 3dnews.ru

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schande dass das Galaxy Nexus kein 4.4 bekommt. Man braucht also nicht erwarten dass irgendein anderer OEM seine Gaerate ueber einen laengeren Zeitraum hinweg supported.
 
@-adrian-: ja finde ich schade, da dies den Produktlebenszyklus schon ein wenig einschränkt...
 
@Mangoral: wieso? irgendwie kann ich mich noch dunkel daran erinnern, das Google für ihre Geräte einen Update-Support von 2 Jahren gibt. Lt Wiki kam das Galaxy Nexus vor 2 Jahren auf dem Markt. Ausserdem wird es bestimmt auch dafür Costum-Roms geben
 
@frust-bithuner: 2 Jahre ist zu wenig.. die lineare Abschreibungsdauer ist 5 Jahre....
 
@Mangoral: diese Dauer hast du nicht mal bei Apple. Zeig mir doch mak einen anderen Android-Telefon-Hersteller, der seine Geräte nach 2 Jahren noch mit Updates versorgt
 
@Mangoral: Das Gerät ist nach 2 Jahren doch nicht defekt? Kannst also schön weiter abschreiben...
 
@Dashy: Ja, aber wie alt ist das Iphone 3g? da wird nich mal noch Whatsapp unterstützt... Sicherheitstechnisch ebenfalls dann ein Risiko
 
@frust-bithuner: Apple versorgt seine alten Geräte aber noch mit Updates ;)
 
@Mangoral: Es gibt leider einen Unterschied zwischen der realen Welt und der Welt der Wirtschaftler! :D
Die AfA-Tabellen sind nicht wirklich realitätsnah...
Selbst wenn das Mobiltelefon nach 2 Jahren aus dem Betrieb ausscheidet musst du es noch weiter bis zum Schluss abschreiben.
Wenn es nach über 5 Jahren noch funktioniert (Nokia Handys z. B.) bleibt es mit dem Erinnerungswert von 1€ stehen.
Computer haben z. B. eine Nutzungsdauer von 3 Jahren vom Bundesministerium der Finanzen vorgeschrieben, welche Firma tauscht Bürocomputer nach 3 Jahren aus?
Klar kann man das auch Niedriger oder Höher ansetzen, nur das ist ziemlich stressig.
 
@Dashy: Ich weis ^^ ich musste den ganzen Käse vor n paar Jahren pauken ^^
 
@Mangoral: Ich muss damit arbeiten! D:
 
@Dashy: Mein beileid
 
@-adrian-: Von Google hätte ich schon erwartet, dass das Galaxy Nexus hier ein Update bekommt. Sonst war es ja immer Hardware bedingt, das stimmt aber hier nicht.
 
@shriker: Richtig. Wahrscheinlich hat es nie gestimmt :) Vorallem wo sie es doch auf schlechterer Hardware zum laufen bringen wollen. Vllt laeuft ja ein Microsoft product drauf und bekommt noch updates - Headline "Microsoft supported Android laenger als google"
 
@-adrian-: bei den alten gabs ja Costum Rom versuche, die das dann bestätigen konnten.
 
@-adrian-: Ich werde es probieren sobald es für mein altes Phone verfügbar ist. Hab noch ein 800Mhz Phone mit 512MB daheim rumliegen.
 
@Stoik: Sofern entsprechende ROMs vorhanden sind kann ich dir jetzt schon sagen, dass es funktionieren wird. Ich habe auf einem alten DHD (1 Ghz Single Core / 512 MB Ram) 4.2.2 drauf und das läuft, als wäre das Gerät dafür gebaut worden. Imho ist die Hardwareausrede ab einem Dual-Core und 512 MB Ram, heutzutage nicht mehr als ernste Erklärung zu betrachten, wenn es um fehlende Updates geht. Ich bin ja mal gespannt wie lange das N4 Updates bekommt.
 
@funny1988: Jap CustomROM ist eine frage der Zeit gibt sogar schon 4.3 für die olle Krücke.. Im Moment hab ich wieder Gingerbread drauf zwecks testen. Wegen N4 hoffen wir mal das es mindestens genauso lang ist. Wenn es nach 18 Monaten nicht mehr so ist, stört mich nicht, ich kaufe eh alle zwei Jahre ein neues Phone.
 
@Stoik: Ich kaufe auch viel zu oft neue Smartphones :D Wenn ich mir mal überlege, dass mein erste Handy knapp 8 Jahre gehalten hat ^^ Aber beim N4 würde ich keinen Spaß verstehen, sollte Google aus Prinzip den Support einstellen. Ich hoffe ja das Google in Zukunft seine Geräte wirklich so lange mit Updates versorgt, bis es definitiv aus Hardwaregründen nicht mehr geht.
 
@funny1988: Jap das stimmt schon, nur wird doch heute eh nur noch alle Technik für ca. 2 Jahre konzipiert. Daheim hab ich auch noch ein paar alte Siemens Phones rum liegen, bräuchte nur ein neuer Akku rein und die Dinger laufen wieder. Warten wir es einfach ab, vielleicht gibt es vom N4 ja doch noch eine Wiederauferstehung im PlayStore das es länger unterstützt wird.
 
@shriker: Ich bin selber ein frustrierter Galaxy Nexus Nutzer. Leider stimmt deine Aussage aber nicht. Das offizielle Statement von Google besagt, dass das Galaxy Nexus aufgrund von dem TI chipsatz kein Update mehr bekommt weil diese Treiber eben nicht mehr in KitKat integriert sind. Dieser Hersteller ist de facto nicht mehr auf dem Markt und daher kann ich es auch schmerzlich verstehen, dass unser Gerät kein Update mehr erhält.
 
@Mehrsau: Wenn das so stimmt, dann ok. Wehe Cyanogenmod beweist einem das Gegenteil.
 
@shriker: Es hat leider nichts mit "Gegenteil beweisen" zu tun. CM könnte hingehen und eigens Treiber dafür programmieren. Aber ich verfolge bereits einige Ansätze auf xda und jeder scheint Probleme mit den WLAN Treibern zu haben.. :/
 
@Mehrsau: http://www.golem.de/news/alternative-roms-und-das-galaxy-nexus-mag-doch-kitkat-1311-102534.html ja nein doch nicht, Android 4.4 läuft!
 
@shriker: Sehr schön! :)
 
@Mehrsau: Soviel zu dem Thema Chipsatzprobleme. Das hat nicht lange gedauert: http://www.golem.de/news/alternative-roms-und-das-galaxy-nexus-mag-doch-kitkat-1311-102534.html Bleibt zu hoffen, dass Google so schnell es geht von der Idee des 2 Jahres Support weg kommt oder zumindestens aufhört sich mit Hardwareproblemen rauszureden. Für ein Unternehmen wie Google ist es imho schon irgendwie peinlich, von seiner eigenen Community ROMs für ihre Geräte an den Kopf geknallt zu bekommen die das können, was Google selbst gerade noch als technisch nicht umsetzbar bezeichnet hat. Sie sollen wenigstens erlich sein und sagen, kauft euch gefälligst ein neues Phone.
 
@funny1988: Wir neigen dazu es uns zu einfach zu machen. Schau dir mal diese Kommentardiskussion an: http://goo.gl/be8eEh

Die fasst es sehr gut zusammen.
 
@Mehrsau: Oh Mist. Dachte ich darf mal wieder flamen :D Wobei die erwähnten Probleme ja eigentlich nur auf fehlende Treiber, bzw. nicht in KitKat impentierte Treiber zurück zu führen sind und die zu bekommen/anzupassen, sollte Google ja eigentlich nicht so schwer fallen oder habe ich das falsch verstanden?
 
@funny1988: Genau da ist das Problem. Wie soll Google die Treiber bekommen? Der Hersteller hat sich aus der ARM-Produktion zurück gezogen und hat diese Abteilung aufgelöst, also wird auch niemand mehr in der ARM-Abteilung einen Treiber schreiben können. Es ist aus wirtschaftlicher Sicht aber auch verständlich, dass sie die Dokumentation nicht öffentlich machen, vielleicht möchte jemand das Wissen der Sparte kaufen. Die einzige Möglichkeit wäre es, wenn Google die ARM-Sparte von TI abkaufen würde. Gerüchteweise hatten sie auch Interesse, neben Intel, AMD und Nvidia.
 
@Mehrsau: Hört sich nach einer Ausrede an. Wieso integriert denn Google die Treiber nicht? Bei 4.3 ging es schliesslich auch. Google hat es selbst in der Hand und für einen Konzern wie Google dürfte dies sicherlich nicht unmöglich sein. Für mich hat es klar mehr mit Wollen als wirklich technischen Gründen zu tun.
 
Da sieht man mal wieder schön wie die Hersteller einen Kunden im Regen stehen lassen nachdem sie kassiert haben. Ich tu mir Android nicht mehr an.
 
Sogar die vor-vorletzte Version hat nicht mal 50% ist schon peinlich. Die App Entwickler freuts, irgendwann haben die die Schnauze voll, die ganze arbeit für leute die dann zum großen teil die Apps auch noch in alterternativen stores umsonst laden anstatt 80 cent zu bezahlen. Aber wenigsten kann man sich die icons rosa anmalen, dann nimmt man auch die fragmentierung in kauf
 
@Fanel: Lese dich mal ins Thema "Google Play Services" ein, genau deshalb kann dem App-Entwickler die OS-Version fast egal sein.
 
@floerido: Wenn ich bei neuen spielen lese für android lese das dort nur eine handvoll von Handymodellen unterstütz werden und es auf anderen garnicht läuft, hab ich die Tatsache auf der hand. Da kann google noch soviel schreiben, es entspricht nicht den tatsachen
 
@floerido: http://winfuture.de/news,78135.html hier der link dazu direkt bei wf...
 
nur weil mehrere versionen jelly bean heißen kann man die nicht zusammenzählen und behaupten es würde jetzt weniger fragmentierung geben - das grenzt ja schon an arglistige täuschung.
 
@otzepo: Wie sehr unterscheiden sich die einzelnen JB-Versionen so deutlich? Eigentlich sind es nur Kleinigkeiten, die entweder durch Apps oder Herstelleraufsätze bereits vorher integriert wurden oder spezielle Hardware-Voraussetzen haben (Miracast, OpenGL GS 3.0, BT 4.0, DRM).
Mehrwert von 4.2: Benutzer-Konten (nur für Tablets), Photo Sphere, Neue Tastatur, Miracast, Neuer Bildschirmschoner, interaktive Navigationsliste, Verbesserte Sicherheitseinstellungen, Quick Settings. Neuerungen in 4.3: OpenGL ES 3.0, Bluetooth-Profil AVRCP 1.3, Bluetooth 4.0 Low Energy, Lautstärke-Kanäle zusammengelegt, verbesserte Panorama-Funktion, verbesserte WLAN Ortung, Sicherheitserweiterung SELinux, neue Wählfunktionen, Automatische Anwendung von TRIM, Unterstützung für DRM-APIs. -------- Die einzig größere Änderung ist da wohl die Unterstützung von SELinux und das hatten HTC One und Samsung Galaxy S4 schon vorher über die Herstellermodifikation ab Werk. Da reichte wohl ein Kernelpatch. Da ist zwischen ICS, JB und KitKat doch deutlich mehr unter der Haube geändert worden, mit Project Butter und Project Svelte.
 
Jauchzet und frohlocket! Endlich haben weniger als die Hälfte der ganzen Droiden eine niedrigerere Version als 4.x und das nach NUR 1,5(!) Jahren... ob das evtl. einfach nur damit zusammenhängt, dass die ganzen Droiden nach 9 Monaten zum Elektroschrott gehören(sich viele Leute deshalb direkt nen neuen holen, weil der ist ja viel flüssiger und schneller, obwohl android natürlich sowieso immer flüssig und schnell ist ;D) und sowieso 95% aller Nutzer nach spätestens 24Monaten ein neues Handy kaufen? Ein Schelm wer böses dabei denkt! Wer Sarkasmus und Ironie findet, der hat den Post zumindest inhaltlich verstanden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsung Galaxy S4 mit Android 4.2

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter